Technische Anpassung bei der Deutschen Kreditbank (DKB)

  • Die DKB hat heute ihr HBCI-System auf das IT-Gesamtsystem OSPlus der Sparkassen Informatik GmbH umgestellt. Mit der technischen Anpassung ist eine Änderung der bisherigen Kommunikationsadresse verbunden. (Siehe "Weitere Infos")


    Hier die aktualisierten Zugangsdaten:


    BLZ: 12030000
    Benutzerkennung FinTS (HBCI) PIN/TAN: 16-stellige Legitimations-ID (inkl. führender Nullen)
    Benutzerkennung FinTS (HBCI) Chip/Disk: 10-stellig (ggf. mit führenden Nullen ergänzen)
    Kunden-ID: Leer
    HBCI-Version: HBCI 2.2
    Komm-Adresse (HBCI PIN/TAN): https://hbci-pintan-by.s-hbci.de/PinTanServlet
    Komm-Adresse (HBCI Chipkarte): i111.by.s-hbci.de
    PIN: 5-stellig
    Sicherheitsfunktion: iTAN
    DDBAC: 4.2.0.0 und höher


    Unterstützte Konten:
    DKB-Cash


    Besonderheiten:

    • Nach Migration auf das System der Sparkassen Informatik wird es neben einem geänderten Anmeldeverfahren u.a. neue Geschäftsvorfälle wie Prepaid-Handykarte aufladen oder ein komfortables PIN/TAN Management geben. Terminüberweisungen werden bis zu 360 Tage in der Zukunft möglich sein. Hinzu kommt ein geändertes Layout des elektronischen Kontoauszugs u.v.m..


    • Das im HBCI-Kontakt vorhandene VISA-Konto kann derzeit nicht genutzt werden da vom zuständigen Rechenzentrum die für eine Abfrage erforderlichen Geschäftsvorfälle nicht in der BPD (Bankparameterdatei) übermittelt werden. In dieser Datei teilt die Bank dem Kundenprodukt (in diesem Fall WISO Mein Geld) mit, was sie verarbeiten darf und was nicht. Hierzu schreibt die DKB in ihrer FAQ:


      Zitat

      17. Kann über den Zugang mit HBCI-Chipkarte die DKB-VISA-Card und der Elektronische Kontoauszug (EKA) angezeigt werden?
      Die Anzeige der DKB-VISA-Card und der Elektronischen Kontoauszüge (EKA) ist über dieses Sicherheitsverfahren nicht möglich.
      Hierzu können Sie parallel Ihren PIN/TAN-Zugang nutzen.


    Bekannte Probleme:

    • Meldung des Clients:
      Nachricht ist komplett nicht bearbeitet (HBMSG=10319) (9010)
      Dialog abgebrochen (HBMSG=10321) (9800)
      Inhaltlich ungültig (HBMSG=10410) (9210)


      Lösung:
      Die Benutzerkennung für HBCI Chipkarte ist 10-stellig. Sofern eine 9-stellige BKN vorliegt ist diese mit einer führenden Null aufzufüllen. Die Meldung erscheint ebenfalls, wenn eine falsche Benutzerkennung vorliegt (Zahlendreher).


    Hinweise:
    Die Legitimations-ID für den Zugang über FinTS (HBCI) PIN/TAN ist auf den neuen TAN-Listen rechts neben der Adresse aufgedruckt oder im Internetbanking unter Service | Verwaltung und Sicherheit | Benutzerinfo sichtbar.


    Die Benutzerkennung für HBCI Chipkarte ist bei der DKB unter der Rufnummer 01803/120300 (9ct/Min aus dem dt. Festnetz der T-Com, Mo-Fr 8-21 Uhr) oder per E-Mail an info(at)dkb.de unter Angabe der Chipkartennummer zu erfahren. (Siehe Umstellungsleitfaden, Seite 6)


    Weitere Infos:
    Die DKB Bank hat Ihre Anmeldedaten am Wochenende verändert (WISO Mein Geld FAQ)
    Umstellungsleitfaden FinTS (HBCI) PIN/TAN (Anleitung der DKB)
    Umstellungsleitfaden FinTS (HBCI) Chip/Disk (Anleitung der DKB)


    Alle Angaben ohne Gewähr.


    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jürgen ()

  • "Jürgen" schrieb:

    Die DKB hat heute ihr HBCI-System auf das IT-Gesamtsystem OSPlus der Sparkassen Informatik GmbH umgestellt. Mit der technischen Anpassung ist eine Änderung der bisherigen Kommunikationsadresse verbunden. (Siehe "Weitere Infos")


    Ach, dann ist alles klar. Die Mitarbeiter der DKB wußten auch nicht, daß die technischen Änderungen im Internetbanking auch Auswirkungen auf HBCI Chip/Disk haben kann (und bei mir hatte). Hatte aber schon vermutet, daß es damit zusammenhängt. Mal sehen, wie es morgen aussieht. Jetzt scheint es noch nicht zu funktionieren.


    Gruß
    Dirk

  • "Billy1963" schrieb:

    Mal sehen, wie es morgen aussieht. Jetzt scheint es noch nicht zu funktionieren.


    Die Wartungsarbeiten waren planmäßig auch erst heute gegen 22.00 Uhr abgeschlossen. Ein Test mit "FinPing" (Danke an die Subsembly GmbH) auf die neuen Kommunikationsadressen war allerdings schon am Nachmittag erfolgreich. Gestern gings definitiv noch nicht.


    Code
    1. 9040::PinTanJ2EE HBCI-System in Wartung+9800::Dialog abgebrochen


    Jedenfalls haben wir auch diese Fehlermeldung für die Nachwelt erhalten. :wink:


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Hallo Jürgen,


    "Jürgen" schrieb:

    Ein Test mit "FinPing" (Danke an die Subsembly GmbH) auf die neuen Kommunikationsadressen war allerdings schon am Nachmittag erfolgreich. Gestern gings definitiv noch nicht.


    Kleine Ergänzung noch:


    Wenn man das Tool grad nicht parat hat, es nicht installieren will oder warum auch immer:
    Per Telnet kann man auch testen ob ein HBCI-Server prinzipiell erreichbar ist:


    Code
    1. telnet i111.by.s-hbci.de 3000


    Wird das Fenster schwarz und der Cursor oben links blinkt, hat man den Server erreicht. Passiert nix oder es kommt eine Fehlermeldung ist der Server nicht erreichbar.


    Geht auch mit den https URLs (Pfad hinter dem Servername weglassen):

    Code
    1. telnet hbci-pintan-by.s-hbci.de 443


    Ansonsten danke für die Infos.


    Viele Grüße


    Sandro
    (Der sich gerade Wundert wo telnet unter Vista hingekommen ist :?: )

  • "SaSue" schrieb:

    (Der sich gerade Wundert wo telnet unter Vista hingekommen ist :?: )


    Darf ich raten?


    1. Start --> Systemsteuerung --> "Programme und Funktionen".
    2. Im linken Menü auf "Windows-Funktionen ein- oder ausschalten".
    3. Zum Punkt "Telnet-Client" scrollen, aktivieren und mit OK bestätigen.


    Und danke nochmal für den Tipp mit Telnet. :D


    Gruß
    Jürgen


    (Der immer noch kein Vista hat aber sehnsüchtig darauf wartet :wink: )

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • "Jürgen" schrieb:

    Die Wartungsarbeiten waren planmäßig auch erst heute gegen 22.00 Uhr abgeschlossen. Ein Test mit "FinPing" (Danke an die Subsembly GmbH) auf die neuen Kommunikationsadressen war allerdings schon am Nachmittag erfolgreich. Gestern gings definitiv noch nicht.


    Ich muß schon sagen, die DKB hat einen eigenartigen Humor entwickelt (siehe Screenshot). Unter funktionsfähig verstehe ich, daß das Sytem funktioniert. :lol: Die DKB anscheinend nicht :shock:

    Zitat
    Code
    1. 9040::PinTanJ2EE HBCI-System in Wartung+9800::Dialog abgebrochen


    Jedenfalls haben wir auch diese Fehlermeldung für die Nachwelt erhalten. :wink:


    Google?
    Gruß
    Dirk

  • "Jürgen" schrieb:

    Hinweise:
    Der Anmeldename und die Legitimations-ID sind auf neueren TAN-Listen oben rechts aufgedruckt.


    Oder im Internetbanking nach der Anmeldung unter Service - Verwaltung & Sicherheit - Benutzerinfo.


    Habe bei HBCI PIN/TAN nur die Legitimations-ID im Feld Benutzerkennung eingetragen, im Feld Kunden-ID nichts. Damit funktioniert es.


    Gruß
    Dirk


    P.S.: Die Kontoauszüge und Kreditkartenabrechnungen für 2007 wurden mit einem neuen Layout noch einmal als neue Dokumente ins Internetbanking eingestellt. Von den Daten her sind sie aber nicht neu.

  • "Jürgen" schrieb:

    1. Start --> Systemsteuerung --> "Programme und Funktionen".
    2. Im linken Menü auf "Windows-Funktionen ein- oder ausschalten".
    3. Zum Punkt "Telnet-Client" scrollen, aktivieren und mit OK bestätigen.


    Jepp, irgendwo da ... nutze eigentlich putty, da das telnet und ssh kann, daher ist es mir noch gar nicht aufgefallen ;-)
    Wollte es nur vorher nochmal mit telnet gegentesten.


    Zitat

    (Der immer noch kein Vista hat aber sehnsüchtig darauf wartet :wink: )


    Zu den Änderungen kann ich dir die folgenden Artikel von Mark Russinovich empfehlen:
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.microsoft.com/technet/technetmag/issues/2007/06/uac/default.aspx?loc=de">http://www.microsoft.com/technet/techne ... spx?loc=de</a><!-- m -->
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.microsoft.com/technet/technetmag/issues/2007/02/VistaKernel/default.aspx?loc=de">http://www.microsoft.com/technet/techne ... spx?loc=de</a><!-- m -->
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.microsoft.com/technet/technetmag/issues/2007/03/VistaKernel/default.aspx?loc=de/">http://www.microsoft.com/technet/techne ... px?loc=de/</a><!-- m -->
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.microsoft.com/technet/technetmag/issues/2007/04/VistaKernel/Default.aspx?loc=de">http://www.microsoft.com/technet/techne ... spx?loc=de</a><!-- m -->


    Am besten vorher lesen ;-)


    Viele Grüße


    Sandro


    PS:
    Die Artikel sind ein gutes Argument gegen:
    "VISTA ist eh nur ein buntes XP",
    "Die permanenten Rückfragen nerven"
    und gegen alle Tools und Zeitschriften die meinen mit eine neuen Theme aus XP ein VISTA zu machen ;-)
    (ich musste jetzt einfach mal ne Lanze für VISTA brechen :lol: )

  • Ich verwende ein Konto der DKB mit HBCI Chipkarte und habe die Einstellungen gemäß der ANleitung der DKB geändert. Bei der Syncronisierung des Kontos bekomme ich die Fehlermeldung Dialog abgebrochen, Inhaltlich ungültig (HBMSG=10415)(9210)


    Im HBCI Kontakt habe ich die Benutzerkennung der DKb Seite bei Benutzerkennung eingetragen und Kunden-ID ist nun leer. Ist das korrekt? Mit der Legitimatins ID klappt es auch nicht.

  • Mir geht es auch so wie Rockford... :(


    [Blockierte Grafik: http://home.arcor.de/sascha_kubusch/legiti-id.JPG]


    kann mir mal jemand sagen was ich wo genau eintragen um?


    Wenn ich meinen HBCI Kontaktübersicht gehe, und meinen HBCI Kontakt editiere. Da auf "kontakt synchronisieren" ist alles io...
    Aber wenn ich dann auch Konto Aktualisieren gehen kommt der oben abgebildete Fehler. In der HBCI Kontaktübersicht sind dann wieder die alten einstellungen mit einen gelben Ausrufezeichen zu sehen.


    freue mich über jede hilfe danke...

  • &quot;Billy1963&quot; schrieb:


    Oder im Internetbanking nach der Anmeldung unter Service - Verwaltung & Sicherheit - Benutzerinfo.


    Danke Dirk,


    habe das jetzt als Hinweis mit aufgenommen.


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • &quot;mcollector&quot; schrieb:

    Lt Umstellungsleitfaden <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.dkb.de/privat/privat/faq/lf_finsoftware/pdf/DKB_Wiso_HBCI.pdf">http://www.dkb.de/privat/privat/faq/lf_ ... o_HBCI.pdf</a><!-- m --> muß die neue Benutzerkennung telefonisch oder per eMail erfragt werden.


    Guter Tipp. Hab die Anleitung nur teilweise gelesen da ich keine Chipkarte benutze. :wink:


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • &quot;SaSue&quot; schrieb:

    "VISTA ist eh nur ein buntes XP",
    "Die permanenten Rückfragen nerven"


    Und genau das macht bei mir den Reiz aus damit zu arbeiten. Ich denke Vista ist nicht so schlecht wie manche Leute einem glaubhaft machen. War damals bei XP nicht anders. Die Beiträge von Herrn Russinovich werde ich mir dann in einer ruhigen Stunde zu Gemüte führen. :)


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • &quot;mcollector&quot; schrieb:

    Lt Umstellungsleitfaden <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.dkb.de/privat/privat/faq/lf_finsoftware/pdf/DKB_Wiso_HBCI.pdf">http://www.dkb.de/privat/privat/faq/lf_ ... o_HBCI.pdf</a><!-- m --> muß die neue Benutzerkennung telefonisch oder per eMail erfragt werden.


    Wo steht das da? Wie ich schon schrieb, kann man die Legitimations-ID und Benutzerkennung im Internetbanking einsehen.


    Gruß
    Dirk

  • &quot;Billy1963&quot; schrieb:


    Wo steht das da?

    Auf Seite 6, ganz oben. Es ist der Text oberhalb des abgebildeten Dialogfensters. :-)


    Denn die Benutzerkennung für HBCI mit Chipkarte ist eine andere als die für HBCI mit PIN/TAN. Jedenfalls ist das bei mir so. Und ich behaupte einfach mal, daß sich die Leute von der DKB etwas dabei gedacht haben, für beide Zugangsarten an dieser Stelle unterschiedliche Vorgehensweisen vorzugeben.


    Gruß,
    mcollector

  • &quot;mcollector&quot; schrieb:

    Auf Seite 6, ganz oben. Es ist der Text oberhalb des abgebildeten Dialogfensters. :-)


    Tatsache. :shock: Hatte ich trotz mehrmaligen Durchsehens übersehen.

    Zitat

    Denn die Benutzerkennung für HBCI mit Chipkarte ist eine andere als die für HBCI mit PIN/TAN. Jedenfalls ist das bei mir so. Und ich behaupte einfach mal, daß sich die Leute von der DKB etwas dabei gedacht haben, für beide Zugangsarten an dieser Stelle unterschiedliche Vorgehensweisen vorzugeben.


    Du hast recht, vielen Dank für den korrekten Hinweis. Habe meinen irreführenden Beitrag, in dem ich vermute, daß es analog HBCI PIN/TAN läuft, deshalb gelöscht. Hätte ich eigenltlich von selbst drauf kommen müssen, denn es war vorher auch schon so. Schande über mich! :oops:


    Danke & Gruß
    Dirk

  • Hallo,


    mein Kontozugang (HBCI Chip) wurde umgestellt auf die neue Benutzerkennung. Leider ist trotzdem kein Zugang darüber möglich. Der HBCI-Kontakt lässt sich nicht sychronisieren. Es kommt folgende Fehlermeldung: "Nachricht ist komplett nicht bearbeitbar (9100) Dialog abgebrochen (9800) Inhalt ungültig (9210)."


    Meine Benutzerkennung ist nur 9-stellig. Der DKB-Support konnte mir nach Standardverweis auf die Umstellungsleitfäden auch noch nicht weiter helfen. Wieviele Stellen hat eure Benutzerkennung.


    MfG MSteinert