Auswertungen: grafischer Break-Even

  • Hallo,


    für die nächste MG Version wünsche ich mir :) für die grafischen Auswertungen eine Art "break even" Darstellung, die sehr einfach mittels Grenzwert (zu setzen per Auswertung) definiert werden könnte und als einfach Linie im Diagram dargestellt wird.


    Hintergrund/Anwendungsfall:
    manche Konto/Karten verlangen einen Mindestumsatz pro Jahr. Durch die "break even"-Linie sieht man auf den ersten Blick, ob man noch "Umsatz generieren" muß.




    -quicker

  • Beim betrachten einer Grafik kommt mir gerade die Idee, ob es nicht machbar und sinnvoll wäre, wenn man in einer Grafik eine selbstdefinierbare "SOLL oder Ziel" Linie erzeugen könnte, wie im Beispielanhang gezeigt (rote Linie, sollte selbstverständlich genau horizontal verlaufen, aber Freihand zitter, zitter ...)


    Man könnte unkompliziert auf einen Blick sehen, ob überschritten oder nicht ...

  • Ob es mit den verwendeten Komponenten mit vertretbarem Aufwand machbar ist, weiß ich nicht. Aber hilfreich/nützlich/sinnvoll wäre es sicher. Hätte ich z.B. auch ganz gerne für die Verbrauchsauswertungen.
    Ich habe Deinen mit einen Vorschlag zusammengeführt, den es zu diesem Thema bereits gibt.

  • Den Vorschlag eines "Break Even" möchte ich ebenfalls unterstützen. Mir würde ein frei definierbarer Betrag (positiv oder negativ)
    in den Auswertungen, welcher dann als Linie dargestellt wird, genügen.

  • Für was? Wo soll der Wert herkommen? In jeder Auswertung einzeln definierbar?


    In der Buchungsliste kannst Du einen Hinweis bekommen das der Kontostand über oder unter einen bestimmten Wert gelangt ist. Die stellt Du in den Konten im Reiter Freistellung und Zusatzdaten ein.

  • Ja.


    In jeder einzelnen Auswertung (zumindestens auf der Startseite) definierbar, den Wert der Sollinie bestimme ich selbst, das Programm errechnet die waagrechte Position (Höhe) im Verhältnis zur Spannweite; im Beispiel wäre das eine Linie etwas höher als 5000 €.


    Einzustellen als Wertangabe (z. B. = 5200 €) in "Anpassen".


    Und: Ich möchte eben nicht zuerst eine Buchungsliste oder sonst irgend eine andere Liste aufrufen müssen, sondern den Sollwert als rote Linie

    in der grafischen Auswertung auf der Startseite

    und dort auf einen Blick erkennen können.

    Freundliche Grüsse


    Wiso MG 365 NET Version

    25.0.1.121

    Intel (Core) i5 4670 3,4 Ghz 8 GB RAM



    ulib

  • wie meinst Du das "jedes mal neu angeben" ?


    Einen SOLL Wert gebe ich beispielsweise 1 x im Jahr (z. B. am Jahresbeginn) als feste Größe in "Anpassen" ein, und speichere ihn ab.


    Er steht also als feste horizontale Linie "das ganze Jahr" in einer grafischen Auswertung (eben wie in meinem screenshot) als Vergleichsgröße zu den IST Werten (grüne Balken) ständig zur Verfügung. Da muß man doch nichts jedes mal neu angeben ?


    Natürlich kann es schon mal - und nur gelegentlich- vorkommen, das sich ein SOLL Wert mal ändern "könnte".


    Dann muß man diesen Wert eben einmal ändern (können) und neu abspeichern.


    Und natürlich muß man bei z. B. fünf grafischen Auswertungen mit SOLL/IST Werten eben 5 x einen SOLLwert definieren.


    Das kann doch kein Problem sein.

    Freundliche Grüsse


    Wiso MG 365 NET Version

    25.0.1.121

    Intel (Core) i5 4670 3,4 Ghz 8 GB RAM



    ulib