Kontostand / Buchungen abrufen

  • habe ich das jetzt richtig verstanden, das ich bei dem Haushaltsbuch keine Daten/Buchungen herunterladen kann?

    Ja, das hast Du. Mit dem Haushaltsbuch kann man keine Konten online führen (siehe Leistungsübersicht, Online-Bankzugänge).
    Du kannst nur Buchungen offline importieren (CSV-Import, Web-Copy).

  • Ok, das ist schade, naja...

    Deshalb das Haushaltsbuch ja auch viel billiger als die "Vollversionen" der Mein Geld-Familie. Vom Preis her wäre Konto Online identisch. Du könntest ja mal schauen, ob Du mit dessen Funktionalität besser bedient bist.


    Ja. Oder halt wie gesagt importieren (über eine CSV-Datei - bei vielen Banken kann man die Buchungen im Internetbanking als solche abspeichern - oder über die Web-Copy Funktion).

  • Online Banking geht nicht?
    Da behauptet das WISO Haushaltsbuch aber was anderes (siehe Bild im Anhang)!!!


    Hab mir die Software gekauft weil ich dachte Online Banking wäre heutzutage in nahezu jeder Finanzsoftware integriert.
    Das versteckte PDF hab ich heute leider zum ersten Mal gesehen. Jetzt frage ich mich natürlich WISO hab ich diese Software gekauft?
    Sehr Schade aber so ist die Software für mich nutzlos :-( Hätte ich dann doch lieber die Software mit Online Banking für 7,50 Euro gekauft.


    Der Import der Konten per CSV-Import / Web-Copy ist aufgrund des fehlenden Dubletten-Abgleich auch nicht wirklich zu gebrauchen.

  • Online Banking geht nicht?
    Da behauptet das WISO Haushaltsbuch aber was anderes (siehe Bild im Anhang)!!!


    Ein bisher unentdeckter Programmfehler. Ich hab's mal weitergeleitet. Danke für den Hinweis.


    Jetzt frage ich mich natürlich WISO hab ich diese Software gekauft?


    Kommt ein Upgrade auf eine höhere Version in Frage? Kostet natürlich etwas mehr, aber mit MG in der Standardversion hast du was vernünftiges.


    Hätte ich dann doch lieber die Software mit Online Banking für 7,50 Euro gekauft.


    Und das wäre welche?


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Online Banking geht nicht?

    Definitiv nein!


    Da behauptet das WISO Haushaltsbuch aber was anderes (siehe Bild im Anhang)!!!

    O.k., ist ein simpler Textfehler.


    Hab mir die Software gekauft weil ich dachte Online Banking wäre heutzutage in nahezu jeder Finanzsoftware integriert.

    Dann hast Du falsch gedacht. Eine Software (und auch kein anderes Produkt) kauft man auf Grund von Annahmen. Es gibt nun mal eine ganze Reihe von Usern, die eben kein Onlinebanking benötigen, aber trotzdem z.B. die Auswertungen von Mein Geld haben möchten und die die Entwicklung/Pflege der Onlinebanking-Komponenten nicht mit bezahlen möchten. Und für die gibt es in der Mein Geld Familie das HHB (sonst würde sich ja das HHB auch nicht verkaufen).


    Das versteckte PDF hab ich heute leider zum ersten Mal gesehen. Jetzt frage ich mich natürlich WISO hab ich diese Software gekauft?

    Du willst doch aber nicht behaupten, daß Du das HHB wegen der falschen Angabe im Screenshot gekauft hast. Nix für ungut, aber wenn Onlinebanking drin sein soll, daß muß man sich davon überzeugen, daß es auch ausdrücklich genannt wird. Sonst muß man sich erkundigen.


    Der Import der Konten per CSV-Import / Web-Copy ist aufgrund des fehlenden Dubletten-Abgleich auch nicht wirklich zu gebrauchen.

    Wenn Du immer dieselben Umsätze importierst, hast Du Dubletten - das ist korrekt. Trotzdem kann man diese Funktionen sehr wohl benutzen.

  • Kommt ein Upgrade auf eine höhere Version in Frage? Kostet natürlich etwas mehr, aber mit MG in der Standardversion hast du was vernünftiges.

    Eventuell ja, wenn es dort einen Dubletten-Abgleich beim CSV Import gibt und wenn es vielleicht sogar eine Schnell-Kategorisierung oder sowas gibt. So richtig intuitiv zu Bedienen ist das bei der "abgespeckten" Version die ich ja nun besitze nicht. So empfinde ich es jedenfalls. Hatte schon mal vor Jahren eine Software, da war das einfacher zu handhaben.

    Und das wäre welche?

    Bei Amazon findet man etliche oder darf ich hier Namen von Konkurrenten nennen?


    Dann hast Du falsch gedacht. Eine Software (und auch kein anderes Produkt) kauft man auf Grund von Annahmen. Es gibt nun mal eine ganze Reihe von Usern, die eben kein Onlinebanking benötigen, aber trotzdem z.B. die Auswertungen von Mein Geld haben möchten und die die Entwicklung/Pflege der Onlinebanking-Komponenten nicht mit bezahlen möchten. Und für die gibt es in der Mein Geld Familie das HHB (sonst würde sich ja das HHB auch nicht verkaufen).

    Natürlich kauft man Produkte aufgrund von Annahmen.
    Wenn man eine Rasierklinge kauft, dann nimmt jeder Mensch an, dass man sich damit rasieren kann.
    Oder bist du schon mal in einen Laden gegangen und hast die Klinge vorher ausgepackt und getestet oder einen Verkäufer gefragt, ob man sich damit rasieren kann? :D


    Das es nicht jeder braucht ist mir schon klar, dennoch bin ich persönlich davon ausgegangen, dass eine Online Banking Funktion in so einer Software "essentiell" wäre. Ohne Online Banking ist eine Haushaltsbuch-Software aus meiner Sicht wertlos, da ich dann auch gleich Excel oder Calc (kostenfrei) benutzen kann. Es wäre etwas anderes, wenn das Haushaltsbuch als Zielgruppe sehr unerfahrene Anwender hätte aber als leicht zu bedienen empfinde ich die Software auch nicht.

    Du willst doch aber nicht behaupten, daß Du das HHB wegen der falschen Angabe im Screenshot gekauft hast. Nix für ungut, aber wenn Onlinebanking drin sein soll, daß muß man sich davon überzeugen, daß es auch ausdrücklich genannt wird. Sonst muß man sich erkundigen.

    Nein, dass hab ich nie behauptet.
    Ich hab mich mit Hilfe von Google informiert und nach Haushaltsbuch + Online + Banking gesucht.
    Ergebnis:
    WISO Haushaltsbuch 2012
    www.buhl.de/produkte/
    Überzeugen Sie sich von den Vorteilen, die Ihnen eine Finanzverwaltung bringt: Alle Finanzen auf einen Blick und dank integriertem Online-Banking einfach, ...


    Zufall oder Suchmaschinenoptimierung? Ich tippe auf Absatzförderung mit Hilfe von
    Suchmaschinenoptimierung.
    Und das ich als Kunde dann verwirrt drein blick ist ja eigentlich kein Wunder 8|

    Wenn Du immer dieselben Umsätze importierst, hast Du Dubletten - das ist korrekt. Trotzdem kann man diese Funktionen sehr wohl benutzen.

    Man kann auch ein Auto ohne Bremsen benutzen aber deswegen ist es trotzdem eine schlechte Sache.
    Ich hab auch keine Lust eine Excel-Liste zu führen, wann ich von wann bis wann einer meiner drei Girokonten importiert habe, um keine Dubletten zu haben.

  • Eventuell ja, wenn es dort einen Dubletten-Abgleich beim CSV Import gibt und wenn es vielleicht sogar eine Schnell-Kategorisierung oder sowas gibt.


    Mit den an Bord befindlichen Werkzeugen wie Kontoprüfung und diversen Filter lässt sich das Dubletten-Problem lösen. Und für die Kategorienzuweisung gibts die Autokategorie. Außerdem kann man innerhalb weniger Minuten tausende Buchungen neu kategorisieren.


    oder darf ich hier Namen von Konkurrenten nennen?


    Hätte ich sonst gefragt? ;)


    Es wäre etwas anderes, wenn das Haushaltsbuch als Zielgruppe sehr unerfahrene Anwender hätte aber als leicht zu bedienen empfinde ich die Software auch nicht.


    Die Zielgruppe sind Anwender, die Onlinefunktionen nicht nutzen können, weil sie z.B. ihren Wohnsitz und ihre Konten im Ausland haben oder schlichtweg keine Onlinekonten haben. Wir haben z.B. Forenmitglieder, die sich scheuen, online auf ihre Konten zuzugreifen aber auch kein Haushaltsbuch im klassischen Sinne führen möchten.



    Und ich tippe, dass du ein typisches Opfer der Google-Suche bist. Die Textpassage bezieht sich auf die Testversion. Siehe Originalseite. Eine Software sollte durch Leistung überzeugen, nicht duch Suchmaschinenoptimierung. ;) Vielleicht wäre der Abschnitt "Was kann WISO Haushaltsbuch? interessant gewesen. In den Detailinformationen findet man die komplette Leistungsübersicht.


    Jetzt, wo das Kind in den Brunnen gefallen ist, würde ich mich einmal mit der Kundenbetreuung in Verbindung setzen. Für ein Upgrade auf eine höhere Version, gibt es m.W. immer noch sehr gute Konditionen.


    Viele Grüße
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Natürlich kauft man Produkte aufgrund von Annahmen.

    Wenn sie begründet sind, schon. Ob man damit den richtigen Griff getan hat, ist offen.


    Wenn man eine Rasierklinge kauft, dann nimmt jeder Mensch an, dass man sich damit rasieren kann.

    Ja. Wenn ich ein Haushaltsbuch kaufe, dann gehe ich davon aus, daß ich damit ein Haushaltsbuch führen kann. Und man kann in diesem Fall.


    Oder bist du schon mal in einen Laden gegangen und hast die Klinge vorher ausgepackt und getestet oder einen Verkäufer gefragt, ob man sich damit rasieren kann?

    Nein. Aber ich überzeuge mich davon, daß es keine Klingen für Damenrasierer sind und daß sie in meinen Rasieren auch passen.


    Das es nicht jeder braucht ist mir schon klar, dennoch bin ich persönlich davon ausgegangen, dass eine Online Banking Funktion in so einer Software "essentiell" wäre.

    Nö, ein Haushaltsbuch kann man offline fühen.


    Ohne Online Banking ist eine Haushaltsbuch-Software aus meiner Sicht wertlos, da ich dann auch gleich Excel oder Calc (kostenfrei) benutzen kann.

    Na, dann mal los. :whistling:


    Es wäre etwas anderes, wenn das Haushaltsbuch als Zielgruppe sehr unerfahrene Anwender hätte aber als leicht zu bedienen empfinde ich die Software auch nicht.

    Das hat nichts mit den Erfahrungen der Anwender zu tun. Jürgen hat dazu ja schon etwas gesagt und ich habe dazu auch bereits etwas geschrieben.


    Ich hab mich mit Hilfe von Google informiert und nach Haushaltsbuch + Online + Banking gesucht.
    Ergebnis:
    WISO Haushaltsbuch 2012
    www.buhl.de/produkte/alle/wiso…ltsbuch-2012/product.html
    Überzeugen Sie sich von den Vorteilen, die Ihnen eine Finanzverwaltung bringt: Alle Finanzen auf einen Blick und dank integriertem Online-Banking einfach, ...

    Dann solltest Du Dich bei Google beschweren, daß sie das Ergebnis so missverständlich präsentieren.
    Davon abgesehen ist Google eine Suchmaschine, die Dir irgendwelche Ergebnisse liefert - kritisch (be)werten mußt Du sie selber. Oder würdest Du Dir sofort einen BMW kaufen, nur weil es die erste Marke ist, die bei der Suche nach PKW kommt? Wohl kaum.
    Also schaut man nach, was es mit dem Ergebnis so auf sich hat.


    Zufall oder Suchmaschinenoptimierung? Ich tippe auf Absatzförderung mit Hilfe von Suchmaschinenoptimierung.

    Bitte unterlasse solche "Tipps". Es sei denn, Du hast klare Belege dafür.
    Ich kann jedenfalls im Quelltext der Buhl-Seite nichts finden, was in diese Richtung geht.
    Die drei Wörter kommen zwar auf der Seite vor, stehen aber in keinem Zusammenhang. Da mußt Du ggf. Deine Suchstrategie besser wählen.


    Man kann auch ein Auto ohne Bremsen benutzen aber deswegen ist es trotzdem eine schlechte Sache.

    Dein Auto hat Scheinwerfer, aber keinen Xenon-Lampen.

  • Ja. Wenn ich ein Haushaltsbuch kaufe, dann gehe ich davon aus, daß ich damit ein Haushaltsbuch führen kann. Und man kann in diesem Fall.

    Kann man leider nicht, zumindest nicht ohne zusätzliche Listen zu führen
    (wann habe ich welche Konten von wann bis wann importiert) oder ohne ständig doppelte Buchungen zu führen.



    Dann solltest Du Dich bei Google beschweren, daß sie das Ergebnis so missverständlich präsentieren.
    Davon abgesehen ist Google eine Suchmaschine, die Dir irgendwelche Ergebnisse liefert - kritisch (be)werten mußt Du sie selber. Oder würdest Du Dir sofort einen BMW kaufen, nur weil es die erste Marke ist, die bei der Suche nach PKW kommt? Wohl kaum.
    Also schaut man nach, was es mit dem Ergebnis so auf sich hat.


    Google kann doch nichts dafür, dass Buhl seine Seiten missverständlich (auch aus Sicht des Kunden) aufbaut.
    Google indiziert diese Seite nur und Buhl hat sicherlich SEO-Experten und erfahrene Webmaster, so wie jedes Unternehmen in dieser Größenordnung.



    Bitte unterlasse solche "Tipps". Es sei denn, Du hast klare Belege dafür.
    Ich kann jedenfalls im Quelltext der Buhl-Seite nichts finden, was in diese Richtung geht.
    Die drei Wörter kommen zwar auf der Seite vor, stehen aber in keinem Zusammenhang.


    Warum platziert man diese Suchbegriffe wohl auf einer Seite, obwohl es eindeutig eine Seite für ein anderes Produkt ohne Online Banking Funktion ist?
    Und warum betreibt man bei der Offpage-Optimierung solchen Aufwand und platziert genau für dieser Produkt-Seite etliche Backlinks genau passend zum Thema "Online Banking"?
    Oder glaubst du wirklich, dass es Zufall ist, dass genau diese Zielseite bei dem Suchbegriffen "Haushaltsbuch Online Banking" auf dem 2 Platz bei Google landet?
    Glaub ich nicht und jeder der sich mit SEO auch nur ein bisschen auskennt, der wird dies auch erkennen ;)