steuer:Mac - Probleme bei der Abgabe via Elster

  • "blutender" schrieb:

    Ich finde es aber doch nicht besonders kundenfreundlich, wenn man ein Programm im November verkauft und die wichtigste Funktion für Freiberufler fehlt


    Dein Geschrei würde mich mal interessieren, wäre die Software erst Mitte Februar verfügbar. Dann wird gemeckert, das man nicht schon alles vorbereiten kann und nur noch auf das Update warten muß. Es gibt sogar welche, die haben Ihre Einkommensteuererklärung bereits mit Wiso abgegeben.


    Greetz Sandman633

  • Das meinst Du jetzt nicht im Ernst, oder? Woher soll Buhl wissen, wann was von der Finanzverwaltung zur Verfügung gestellt wird. Hast Du wirklich alles gelesen, was ich versucht habe darzustellen?


    Das Steuer-Sparbuch hat ja auch andere Aufgaben und besteht nicht nur aus einem ELSTER-Modul. Warum also warten mit der Veröffentlichung? Das geht nun wirklich allen Programmanbietern so.

    Nochmals: die Möglichkeit, die EÜR per Elster abzugeben ist eine Sache. Warum das komplette EÜR Modul in der Mac Version noch nicht vorhanden ist, ist eine ganz andere Sache. Ich konnte mit Sparbuch 2011 problemlos die notwendigen Buchungen eingeben, die später in die EÜR eingehen werden. Das EÜR Modul ist auch bei der Sparbuch 2012 dabei. Wieso fehlt es aber in Steuer:Mac 2012?


    Man kann z.Zt. auch mit Sparbuch 2012 nicht per Elster die EÜR abgeben. Trotzdem kann man das Modul benutzen und alle Daten eingeben. Warum ist dies auf Windows möglich und nicht auch auf OS X?


    Es ist und bleibt sehr ärgerlich, dass Buhl in steuer:mac das komplette EÜR Modul nicht bereitstellt, obwohl die meisten Funktionen des Moduls überhaupt gar nichts mit der Abgabe am Ende, weder per Papier noch per Elster, zu tun hat.


    Wenn Du also schreibst, dass

    es laut nachvollziehbarer Auffassung von Buhl ohne die Möglichkeit des Elsterversandes keinen Sinn macht

    so ist dies für mich überhaupt nicht nachvollziehbar, warum von diesem "Problem" nur die Mac Version betroffen ist und nicht auch die Windows Version. Mich würden die konkreten Gründe, warum das Modul in der Mac Version komplett weggelassen wurde sehr interessieren. Nachvollziehen kann ich es aus Deinem Post beim besten Willen nicht. Und wenn es so gewichtige Gründe gäbe, das Modul zunächst erst an die Veröffentlichung der Elster-Formulare zu knüpfen, so ist noch weniger nachvollziehbar, warum es dann plötzlich doch vorzeitig Ende Januar ein Update geben wird, was das Modul ohne Elster aktiviert.


    Oder um Deine ganz oben zitierte Aussage etwas abzuändern: Das EÜR-Modul hat ja auch andere Aufgaben und besteht nicht nur aus einem ELSTER-Modul. Warum also warten mit der Veröffentlichung?


    Dein Geschrei würde mich mal interessieren, wäre die Software erst Mitte Februar verfügbar. Dann wird gemeckert, das man nicht schon alles vorbereiten kann und nur noch auf das Update warten muß.

    Genau um dieses "Geschrei" geht es aber: es ist nicht nachvollziehbar, warum das EÜR Modul in steuer:Mac komplett deaktiviert wurde. Ich würde auch gerne jetzt die EÜR mit steuer:Mac vorbereiten. Wieso darf ich das nicht, was Windows Benutzer dürfen? Warum kann ich mit steuer:Mac gar keine EÜR anlegen und dann nur noch auf das Update warten, um die EÜR auf den endgültigen Formularen auszudrucken oder per Elster zu übertragen?


    So bekommt das Ganze den fahlen Beigeschmack, als hätte Buhl steuer:Mac mit heißer Nadel gestrickt und es eben ganz einfach nicht geschafft, die EÜR bis zum Verkaufsstart zu implementieren. So sieht es für mich ehrlich gesagt aus.

  • Ich würde auch gerne jetzt die EÜR mit steuer:Mac vorbereiten.

    Du hast doch sich gelesen:

    Aufgrund zahlreicher Anfragen bei der Buhl-Hotline, wird aber jetzt doch am 27. Januar (Freitag) ein Update bereitgestellt, welches das Modul EÜR dann freischaltet. Allerdings wohlgemerkt noch ohne die Möglichkeit per ELSTER zu versenden.


    Warum jetzt also diese ganze Meckerei aus den anderen Threads noch einmal wiederholen? Buhl reagiert doch jetzt schließlich und dann muss irgendwann auch mal Ruhe sein. Die Mac-Version ist ja wohl neu. Vielleicht gab es da halt etwas mehr Probleme. Dann solltet Ihr halt nächstes Jahr abwarten, ob es da nach Eurer Meinung besser läuft. Aber wie gesagt, jetzt ist auch mal gut, Buhl scheint verstanden zu haben.

  • Du hast doch sich gelesen:


    Warum jetzt also diese ganze Meckerei aus den anderen Threads noch einmal wiederholen? Buhl reagiert doch jetzt schließlich und dann muss irgendwann auch mal Ruhe sein. Die Mac-Version ist ja wohl neu. Vielleicht gab es da halt etwas mehr Probleme. Dann solltet Ihr halt nächstes Jahr abwarten, ob es da nach Eurer Meinung besser läuft. Aber wie gesagt, jetzt ist auch mal gut, Buhl scheint verstanden zu haben.

    Es wäre schon längst Ruhe, wenn Ihr nicht den völlig verständlichen Frust von bluetner niedermachen müsstet. Es ist einfach ärgerlich, dass man ein komplettes Programmmodul nicht benutzen kann, und dies bislang nur begründet mit einem ziemlich fadenscheinigen Hinweis auf die Veröffentlichung des Formulare.


    Warum müssen zwei Mods wieder die Kritik abtun, wo sie völlig verständlich und zutreffend ist? Jetzt schreibst Du doch auch:

    Die Mac-Version ist ja wohl neu. Vielleicht gab es da halt etwas mehr Probleme.

    Warum hast Du dass nicht schon in #20 geschrieben? Warum stattdessen die Verbalschelte:

    Das meinst Du jetzt nicht im Ernst, oder? Woher soll Buhl wissen, wann was von der Finanzverwaltung zur Verfügung gestellt wird. Hast Du wirklich alles gelesen, was ich versucht habe darzustellen?

    Hast Du denn wirklich gelesen, was bluetner geschrieben hatte? Schließlich hatte die generelle Funktion des EÜR-Moduls zur Erfassung aller relevanten Buchungen nichts damit zu tun, was von der Finanzverwaltung zur Verfügung gestellt wird. Schließlich ist ja das EÜR Modul ja auch in der Windows-Version verfügbar. Also war Dein Einwand auf bluetner definitiv nicht zutreffend.


    Also fasst Euch einfach mal selbst an die Nase, statt immer sofort jede Kritik abwehren zu wollen. Manchmal ist die Kritik eben berechtigt, da solltet Ihr Euren Spontanimpuls zu verteidigen einfach unterdrücken.


    Hoffen wir also mal, dass das nächste Update tut, was angekündigt wurde, und dass es auch gut funktioniert, und wir nicht einen ausgeweiteten Betatest machen dürfen...

  • gvde
    Es ist wirklich schade, dass Du hier im Forum sehr oft nichts anderes machst, als nörgeln und kritisieren. Ich bin auf alles eingegangen. Im Übrigen habe ich alles erforderlichen Infos weitergegeben. Selbst die offensichtlich sehr unterschiedlichen Versionen des Steuer-Sparbuchs für Windows und für Mac habe ich angesprochen. Ebenso daraus eventuell resultierende Probleme für Mac-User, die dann erst nach und nach behoben werden können. Das ist doch bei jeder Art neuer Software so und bei allen Softwareherstellern gleich.


    Und die Mac-User sollten sich in meinen Augen zurückhalten. Erst haben sie nach Programmen für Mac geschrien, dann war vielen der Aufpreis zu teuer und jetzt gibt es auch noch Gemecker, weil nicht alles von Beginn an so klappt wie es sollte. An wem auch immer es liegt, das wissen wir ja nicht. Macht so weiter und Buhl stellt die gesonderten Mac-Versionen wieder ein. Man kann bestimmt auch von den Windows-Usern alleine leben.


    Auch ist es m.E. müßig, in einem Forum, in dem fast ausschließlich User für User hilfreich in Ihrer Freizeit tätig sind, ständig irgendwelchen Frust abzulassen und das Forum so für die anderen User immer unübrsichtlicher werden zu lassen. Vielleicht sollten wir uns wirklich überlegen, Fragen mit technischen Problemen direkt zu schließen und mit einem Link zum Buhl-Support zu versehen. Ist das etwas in Deinem Sinne?


    Ich habe die Probleme mit ELSTER, EÜR etc. auf Bitte von Buhl hier im Forum anderer Stelle versucht zu erklären. Damit sollte endlich mal Ruhe einkehren. Ihr solltet Buhl auch mal etwas Zeit geben.

  • Und was wirklich schade ist, dass Du absolut ungeeignet bist zu moderieren ("mäßigen"):


    Und die Mac-User sollten sich in meinen Augen zurückhalten. Erst haben sie nach Programmen für Mac geschrien, dann war vielen der Aufpreis zu teuer und jetzt gibt es auch noch Gemecker, weil nicht alles von Beginn an so klappt wie es sollte. An wem auch immer es liegt, das wissen wir ja nicht. Macht so weiter und Buhl stellt die gesonderten Mac-Versionen wieder ein. Man kann bestimmt auch von den Windows-Usern alleine leben

    Sind Deine Drohungen von Buhl autorisiert? Darfst Du das? Buhl Kunden vorschreiben, sie sollten froh sein, dass Buhl sich den Mac Nutzern erbarmt hat, und deswegen keine Kritik üben dürfen, wenn das eine oder andere nicht den Erwartungen entspricht?


    Das was Du da schreibst, ist wirklich unverschämt. Wenn der Buhl Support so mit ihren Kunden umgehen würde... X(


    Aber so wie üblich, wirst Du uneinsichtig bleiben. Mr. Perfect... :thumbdown: Hau nur weiter drauf. Das machst Du doch so gerne...

  • Herzallerliebster gvde,
    ich schreibe hier meine ganz persönliche Meinung. An meiner Äußerung ist weder unverschämtes noch irgendeine Drohgebärde. Und autorisieren brauch ich schon gar nichts zu lassen, da ich weder für Buhl arbeite noch von denen zensiert werde. Wie übrgens auch niemand andereres hier im Forum.
    Ein paar User haben sich immer wieder Mac-Versionen der zahlreichen guten Buhlprogramme gewünscht. Nicht umsonst haben ja viele Bastler diese auf Windowsrechnern zum Laufen gebracht. Jetzt habt Ihr Eure Mac-Version vom Steuer-Sparbuch und sie läuft doch tatsächlich nicht von Beginn an rund bzw. muss noch nachgebessert/-gerüstet werden. Ist das für eine neue Software jetzt so verwunderlich? Wenn ich da an andere PC- und Softwareprobleme denke, wohl eher nicht.
    Bin ich jetzt unverschämt, weil ich sage, habt Geduld, lasst ihnen Zeit? Wohl kaum.
    Bin ich unverschämt, wenn ich der festen Überzeugung bin, dass Buhl mit der Mac-Version und der relativ geringen Zahl Mac-User sicherlich keine Gewinne erzielt? Da muss ich doch nur meinen gesunden Menschenverstand walten lassen und einfach mal kalkulieren. Also wohl kaum.
    Und bin ich unverschämt, wenn ich mich in Buhl gedanklich hineinversetze und mir ausmale, welches unternehmerisches Handeln meine nächste Konsequenz wäre? Wohl kaum.
    Und warum bin ich uneinsichtig, nur weil ich hier meine persönliche Meinung äußere? Selbst ich als ehrenamtlicher Moderator habe eine Meinung und darf die, wie Du und jeder andere, auch äußern. 90% Deiner hier im Forum eingestellten Beiträge stellen doch Meinungsäußerungen dar, mit denen Du mich oder auch andere Moderatoren angegangen bist. Uns geht das ziemlich irgendwo vorbei. Nur den anderen Usern machst alle diesbezüglichen Threads durch die ellenlange Zitiererei und Zeterei kaputt.
    Dein miwe4

  • Ich schrieb doch, dass Du nicht "moderieren" kannst. Hau nur weiter drauf. Scheint Dir ja Spaß zu machen... Du bist es doch, der immer zuerst den Knüppel raus holt... Aber zu dieser Einsicht wirst Du bestimmt nicht kommen. :thumbdown: Aber Du hast meine Punkte ja nochmals schön belegt. Und den restlichen Unsinn braucht man ja nicht weiter kommentieren. Bin ich mal besser froh, dass Buhl so ganz uneigennützig und sozial unter Inkaufnahme hoher Verluste steuer:Mac verkauft. Wenn der Staat schon nichts zu verschenken hat, dann immerhin noch Buhl... ?(


    Ich halt jetzt meinen Mund... :censored:

  • Aber so wie üblich, wirst Du uneinsichtig bleiben. Mr. Perfect... Hau nur weiter drauf. Das machst Du doch so gerne...


    Jetzt muss aber mal langsam Schluss sein. Solche Beiträge brauchen wir nicht.
    Ich bin schon für weitaus harmlosere Sprüche zur Ordnung gerufen worden. (und zu Recht ;) )
    MfG Günter


    Durch Fachleute wie miwe4, Petz. mark78 und Hermann hat dieses Forum ein Niveau, das es eigentlich gar nicht haben darf :!:

  • Wurde alles oben beantwortet. Wenn die netten Leute von AMAZON mir nicht die MAC Version zurück genommen hätten, für die ich 44€ ausgegeben habe würde ich mich noch mehr ärgern.


    Hurra, die EAÜ Abrechnung ist freigeschaltet. Leider muss man die Datei aus der Windows Version erst umkonvertieren. Die Mac Datei geht nicht mehr auf die Windows Version zu konvertieren.Schade

  • Mehr als ein Jahr später habe ich immer noch das selbe Problem:
    Wenn ich meine Einkommensteuer-Erklärung über Elster abgeben will, sagt mir meine mac Version 2013, dass erst noch ein Update raus muss, dieses komme aber im Januar. Inzwischen ist März, und laut Update-Check ist mein Programm auf dem neuesten Stand. Was ist da los? Es ist so unglaublich ärgerlich, wozu habe ich dieses Programm denn gekauft?