Timeout für Vorgang überschritten

  • :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


    Problemlösung von DDBAC erhalten:
    Stichwort "SSL Protokollen"
    die Postbank hat hier u.U. ein Problem, vielleicht liegt es daran.


    Die DDBAC 5.4.14.0 ist .Net und verwendet das .Net Framework (das ist die DDBAC die von WiSo MeinGeld verwendet wird)


    Hier kann der Unterschied in der Auswahl des SSL Protokolls liegen. Für die Postbank sollte SSL3 verwendet werden.
    Die Einstellungen werden in beiden Fällen aus den IE Einstellungen übernommen. Bitte dort nur SSL3 erlauben und TLS entfernen.
    Bitte merken was vorher eingestellt war und dann testen.


    Ich habe den Button in den IE-Einstellungen; Erweitert; Sicherheit (ist am Ende); SSL 3 und TLS 1.0 aktiv (Button "Erweiterte Einstellungen widerherstellen" geklickt). Nachdem ich den IE geschlossen und WMG neu gestartet hatte, funktioniert wieder alles!

  • Vorhin habe ich bei der Hotline von Buhl angerufen, nachdem ich meine Postbank-Daten wieder nicht abrufen konnte; sollte Log-Datei erstellen, und als ich das machen wollte, lief's auf einmal. Ich hoffe und denke, das gilt jetzt allgemein.

  • Ich versuche seit Donnerstag ein Postbankgirokonto neu einzurichten. Bis eben immer noch Zeitüberschreitung.


    Habe dann in den IE-Einstellungen die vorgeschlagenen Änderungen an den SSL Protokollen durchgeführt und danach hat das Konto anlegen funtioniert.

  • Ja, ich habe mir alle Beiträge durchgelesen, bringt mich aber auch nicht weiter.
    Die derzeitge Meldung in "Mein Geld" mit den Worten "aktuell" und "eingeschränkt" ist ein reiner Euphemismus. Die Probleme bestehen doch schon seit Wochen und so lange höre ich auch vom "Mein Geld" Service: "Die Post ist schuld".
    Aktuell ist, dass gar nichts mehr geht. Auch ist mir vor ein paar Wochen schon passiert, dass der Verbindungsabbruch NACH Eingabe einer mTAN erfolgte mit der Meldung, dass die Transaktion fehlgeschlagen sei. Der Auftrag war noch im Auftragskorb und wurde dann beim nächsten Mal abgewickelt - und bumms: doppelte Überweisung, denn die erste hatte sehr wohl funktioniert.
    Das Ganze kommt mir mittlerweile vor wie der Geldtransport zwischen N'Djamena und Moundou im Tschad.
    Da Mein Geld bei mir mit etlichen anderen Banken problemlos zusammenarbeitet, bin ich geneigt, der Meinung zu folgen, dass es an der Postbank liegt. Aber sollte es im modernen Deutschland nicht möglich sein, mal zwischen zwei Firmen ordentlich zusammenzuarbeiten um ein solches Problem nicht in Monaten sondern eventuell sogar in Tagen zu lösen?
    Roland Klinger

  • Versuche mal bei IE -> Extras -> Internetoptionen -> Erweitert den Haken bei " TLS 1.0 verwenden" zu entfernen. Dann IE schliesen u. neu öffnen (Einstellungen kontrollieren). Nach Neustart von Wiso sollte das problem erledigt sein.

  • Die derzeitge Meldung in "Mein Geld" mit den Worten "aktuell" und "eingeschränkt" ist ein reiner Euphemismus.

    Nein, es hat die Situation treffend beschrieben: bei dem einem funktionierte es (nach dem x-ten Versuch), beim anderen gar nicht.


    Die Probleme bestehen doch schon seit Wochen und so lange höre ich auch vom "Mein Geld" Service: "Die Post ist schuld".

    Bitte nicht verschiedene Probleme in einen Topf werfen. Außerdem geht es um keine Schuldzuweisung, sondern darum, wer tätig werden muß, damit ein Problem gelöst werden kann. Das muß man immer im konkreten Fall betrachten.


    Auch ist mir vor ein paar Wochen schon passiert, dass der Verbindungsabbruch NACH Eingabe einer mTAN erfolgte mit der Meldung, dass die Transaktion fehlgeschlagen sei. Der Auftrag war noch im Auftragskorb und wurde dann beim nächsten Mal abgewickelt - und bumms: doppelte Überweisung, denn die erste hatte sehr wohl funktioniert.

    Ich solchen Fällen sollte man immer erst im Onlinebanking nachschauen, was los ist.
    Mein Geld wird, aus welchem Grunde auch immer, nicht das abschließende OK der Bank erhalten haben. Das kann viele Ursachen haben - wenn es sich wiederholt, brauchen die Entwickler Logfiles.


    Aber sollte es im modernen Deutschland nicht möglich sein, mal zwischen zwei Firmen ordentlich zusammenzuarbeiten um ein solches Problem nicht in Monaten sondern eventuell sogar in Tagen zu lösen?

    Das hat nichts mit modernem Deutschland zu tun. Wenn die Straße kaputt ist, müssen die Straßenbauer ran und nicht der Autohersteller. Zumindest sehe ich das so.

  • Tja, hier dasselbe Bild: letzte erfolgreiche Kontenabfrage bei der Postbank am 6.1.13, seitdem nur "timeout". Habe auch die hier gegebenen Tipps befolgt (TSL ausschalten z.B.), bringt aber nichts. Bleibt wohl nur "warten warten warten"... Es wäre nur schön, wenn es von irgendeiner Seite (Postbank, Buhl) mal ein "offizielles" Statement darüber gäbe, dass etwas nicht richtig funktioniert und dass man daran arbeitet. So ist man doch immer wieder versucht, alle möglichen Einstellungen auf der Client-Seite anzupassen, in der "Hoffnung", es läge doch am eigenen Rechner :(


    Nachtrag: jetzt hab ich tatsächlich auch eine Meldung im "Informationscenter", dass ein Fehler vorliegt und dran gearbeitet wird. OK, warten wir weiter...

  • Die Nachricht im Info-Center meines *Mein Geld 2013* habe ich gelesen. Wie geht es weiter? Der Hinweis, direkt via Internet zu arbeiten ist wenig hilfreich, da ich das Programm geschäftlich nutze und terminierte Sammle-Lastschriften generieren muss. Wie geht es nun weiter? Vielen Dank für jeden praktikablen Tipp.

  • Hierfür gibt es schon einen seitenlangen Thread....

    Nun ja, mit der Forumssuche oder dem einfachen Blättern im Unterforum "Postbank" scheinen viele auf Kriegsfuß zu stehen. ;)
    Threads zusammengeführt. :gamer: