SEPA Terminauftrag doppelt in Finanzprognose

  • Hallo zusammen,


    ich habe eben einen Sepa-Terminauftrag angelegt und abgeschickt.


    Danach das Konto aktualisiert, wobei auch die Dauer- und Terminaufträge abgerufen wurden.
    Dann habe ich in der Finanzprognose gesehen, das oben erwähnter Terminauftrag doppelt in der Finanzprognose aufgelistet wird. Gleicher Termin, alles gleich bis auf die Kategorie.
    Einer mit der gewählten Kategorie, einer ohne Kategorie.


    Wenn ich einen der beiden mit Doppelclick öffnen will wird mir der üblich Hinweis auf eine Bestandsabfrage angezeigt und danach öffnet sich der Terminauftrag.
    Versuche ich selbiges beim anderen, erscheint:
    Dieser Auftrag ist gesperrt und kann nicht bearbeitet werden. Es wurde ein Auftrag zur Bank geschickt, aber eventuell noch keine Bestandsabfrage durchgeführt


    Der Auftrag öffnet sich danach nicht.
    Die Bestandsabfrage habe ich aber mehrmals schon durchgeführt.


    Was läuft falsch?
    Die Tan habe ich nur einmal eingegeben, somit gehe ich mal davon aus, dass der Terminauftrag auch nur einmal ausgeführt wird.


    Habe ich etwas falsch gemacht?


    Gruß
    Gerd

  • Noch eine Nachtrag:
    Auffällig ist, dass jetzt bei jeder Kontoaktualisierung auch eine Bestandsabfrage der Termin- und Daueraufträge durchgeführt wird.
    Das kenne ich von früher nur einmalig nach der Erstellung eines Termin- oder Dauerauftrages.


    Ach, und F5 in der Finanzprognose hilft auch nicht.


    Gerd.

  • Habe genau das gleiche Problem, nach Änderung eines Dauerauftrages sind die Aufträge jetzt doppelt drin, die Prognose stimmt damit nicht mehr und F5 in der Prognose hilft nichts :(. Dazu wird jedesmal eine Bestandsabfrage durchgeführt. Hast Du für Dich schon eine Lösung gefunden?

  • Ich hatte zwischenzeitlich versucht, den Auftrag zu löschen und nochmal neu anzulegen. Im Ergebnis habe ich jetzt bankseitig einen Dauerauftrag, der reproduzierbar das Onlinebanking-System mit einem "Systemfehler" zum Absturz bringt (Santander). Muss ich morgen zur Filiale stiefeln, irgendwas stimmt da leider überhaupt nicht :censored:

  • Bestätige das Fehlverhalten.
    SEPA-ÜW (Rundfunkbeitrag) mit Ausführungsdatum 14.02. erstellt und übermittelt. Ergebnis: In der Buchungsübersicht als Erwartete eingetragen. In der Finanzprognose zwei Einträge als "Buchungen im Onlinecenter". Die eine finde ich weder als externen Auftrag (WS-Datum liegt in der Vergangenheit), noch im Onlinecenter oder sonst irgendwo. Sie ist aber auch mit NICHT-SEPA Daten angezeigt. Der ÜW-Grund ist aber bekannt und prinzipiell korrekt. Die zweite ist die oben genannte Rundfunk-ÜW (SEPA) mit Wertstellung 15.02.
    Zusätzlich existiert die o.g. Rundfunkbeitrag-SEPA-ÜW mit Werstellungsdatum wie oben vom 14.02. als einzelne Position. Alle genannten ÜWs sind mit ihren Beträgen im Saldo als Soll berücksichtigt. Das ist so nicht korrekt. ?(


    Falk

  • So, auch der heutige Tag hat keine Veränderung gebracht.
    Meine gestern genannte Vermutung hat sich nicht bestätigt.
    Alles beim Alten, bei normaler Kontoaktualisierung wird zum x-ten Mal der Bestand der Dauer- und Terminaufträge abgerufen und in der Prognose steht der TA immer noch doppelt.


    Naja, Fälligkeit des betreffenden TA ist übermorgen. Mal sehen was dann passiert.


    Kurze Frage an Falk und Johnb: Welche Bank betrifft das bei Euch? Bei mir betrifft es die Sparkasse.
    Meine anderen konnte ich Mangels Auftragsbedarf noch nicht aus probieren.


    Wie geht das Thema eigentlich weiter?
    Möglicherweise ist das ja ein Softwarefehler von MG.
    Soll ich den Beitrag in den Bereich "Fehlerreports" kopieren bzw. verlinken?
    Oder macht das ein Moderator?
    Weiß einer näheres zur richtigen Vorgehensweise?


    Gerd

  • So, heute ist Buchungstermin für den TA.


    Wurde einmal abgebucht, und aus der Finanzprognose ist der Zweite, doppelte TA, auch verschwunden.



    Was auffällt ist:
    - Die Kategorie hat der TA "vergessen/Verloren"
    - Kontoaktualisierung ruft weiterhin immer Termin- und Daueraufträge ab.


    Das mit dem Ticket aufmachen schaue ich mir mal an.


    Gerd

  • Bestätige das Fehlverhalten.
    SEPA-ÜW (Rundfunkbeitrag) mit Ausführungsdatum 14.02. erstellt und übermittelt. Ergebnis: In der Buchungsübersicht als Erwartete eingetragen. In der Finanzprognose zwei Einträge als "Buchungen im Onlinecenter". Die eine finde ich weder als externen Auftrag (WS-Datum liegt in der Vergangenheit), noch im Onlinecenter oder sonst irgendwo. Sie ist aber auch mit NICHT-SEPA Daten angezeigt. Der ÜW-Grund ist aber bekannt und prinzipiell korrekt. Die zweite ist die oben genannte Rundfunk-ÜW (SEPA) mit Wertstellung 15.02.
    Zusätzlich existiert die o.g. Rundfunkbeitrag-SEPA-ÜW mit Werstellungsdatum wie oben vom 14.02. als einzelne Position. Alle genannten ÜWs sind mit ihren Beträgen im Saldo als Soll berücksichtigt. Das ist so nicht korrekt. ?(


    Falk

    Jetzt ist die "GEZ" Buchung ausgeführt worden, aber steht in der Finanzprognose immer noch als erwartete :puke:
    Falk

  • Nach Update der Onlinebanking-Komponenten erst mal wieder i.O.
    Dauer- und Terminaufträge werden jetzt nicht mehr abgerufen.


    Ich warte mal den nächste TA ab. Mal schauen ob sich das Problem mit der doppelten Auflistung in der Terminprognose auch erledigt hat.


    Der Support hat sich auch auf mein Ticket gemeldete.
    Möglicherweise lag/liegt es an der fehlenden/inkorrekten Rückmeldung der Bank.


    Mal abwarten.
    Melde mich, wenn der nächste TA oder DA bearbeitet werden muss.


    Gerd

  • Generell kann dieses Verhalten daran liegen, dass vor der SEPA Umstellung seitens MG auf normale und SEPA Termin- und Daueraufträge geprüft wurde und somit die Daten doppelt abgerufen und ausgewiesen wurden,


    Jetzt, nach der abgeschlossenen SEPA-Einführung, ist das allerdings merkwürdig. Werden die Dubletten denn kursiv oder durchgestrichen angezeigt? Wie sieht es aus, wenn du beide Aufträge versuchst zu bearbeiten (Hinweis bzgl. der Bestandsabfrage kann ignoriert werden)?


    Zur automatischen Bestandsabfrage: diese kann in Programmbereiche > Konten, entsprechendes Konto markieren und dann in der Reiterkarte "Umsatzparameter" deaktiviert werden. Wäre für jedes Konto einzeln zu wiederholen.

  • Also ich habe MG erst seit ein paar Tagen und Sepa schon länger.


    zum Thema auswählen, bearbeiten ich kann nur die Nicht Kursiven bearbeiten (evtl. wurde keine bestandsabfrage durchgeführt....) was ich aber schon mehrmals gemacht habe.


    es sind nur Aufträge betroffen die Programmintern verwaltet werden und online bei der Bank Hinterlegt sind.

  • Äh, es sind schonmal keine kursiven Einträge als Dublette vorhanden. Oberhalb der Liste kannst du einstellen, dass du nur bankseitig verwaltete Aufträge angezeigt haben möchtest. Ändert das etwas an der Auflistung?


    Sonst kannst du dich zur Klärung gerne an den Support wenden. Der kann dann mittels Protokolldatei feststellen, was MG von deiner Bank abruft und woher nun die doppelten Einträge kommen.