MG 2015 .NET: Darstellung der Details unter Buchungen optimieren

  • Da die Darstellung der Dokumente sehr unübersichtlich ist wenn man die Details an den linken oder rechten Rand zieht würde ich die Details lieber unten, wie bei MG 2014, sehen.
    Leider verwendet die aktuelle Darstellung (unten/oben) nur die Hälfte des zur Verfügung stehenden Platzes in der Breite.
    Und dadurch muss sie in der Höhe deutlich größer sein als nötig.
    Hier wünsche ich mir also eine optimierte Darstellung in Abhängigkeit der Position der Details.
    Also unten und oben bitte die eine Spalte durch 3 ersetzen und die Höhe verringern. :)

  • Leider verwendet die aktuelle Darstellung (unten/oben) nur die Hälfte des zur Verfügung stehenden Platzes in der Breite.

    Keine Ahnung was Du meinst. Der Reiter Dokumente in den Buchungsdetails verwendet die ganze Breite.

  • So wie ich es verstehe will der TE die Darstellung der Details mehrspaltig, also zwei Details nebeneinander um dadurch diesen Abschnitt bei voller Darstellung nicht so hoch abbilden zu müssen. Hätte auch die Folge, das man dann eine größere Anzahl von Buchungen im Fenster darüber hätte.


    Falk

  • So wie ich es verstehe will der TE die Darstellung der Details mehrspaltig, also zwei Details nebeneinander um dadurch diesen Abschnitt bei voller Darstellung nicht so hoch abbilden zu müssen. Hätte auch die Folge, das man dann eine größere Anzahl von Buchungen im Fenster darüber hätte.

    Ach so, der erste Satz ist also nur die Begründung, warum er die Details unten einblendet, meinst Du?
    Dann o.k., verstehe ich. Das würde ich auch befürworten. Ist schon Platzverschwendung.

  • Auf meinem Notebook mit einer Auflösung von 1920 x 1080 werden nach dem Starten unter Buchungen 18 Zeilen (450 Pixel Höhe) mit Buchungen angezeigt.
    Die Höhe der Buchungsdetails am unteren Rand beträgt 340 Pixel. Durch Aufteilung der GUI-Elemente auf mehrere Spalten lässt sich die Höhe der Details auf 150 Pixel reduzieren. Dadurch könnten glatt 8 (=44%) weitere Zeilen angezeigt werden.


    Zur Erinnerung: Unter MG 2014 werden 33 Zeilen zusammen mit den Buchungsdetails angezeigt.


    Anbei ein paar Vorschläge für eine mögliche Überarbeitung.








  • Verschiebe die Buchungsdetails doch einfach an den linken oder rechten Rand, dann können auch mehr Zeilen dargestellt werden. Ohne eingeblendete erwartete Buchungen habe ich unter 4k knapp 24 Zeilen.


    Das ist für mich keine Alternative da
    1) Die Darstellung der Dokumente am Rand doch sehr eingeschränkt ist.
    2) Die Bedienung am Rand mehr Aktionen (Mausbewegungen) erfordert.
    3) Platz für die Zeilen (weiniger Spalten) weggenommen wird.
    4) Eine Eingabe von Splittbuchungen, z.B. bei der Erstellung einer Überweisung, am rechten Rand praktisch nicht möglich ist.
    5) Die Position der Details wird global festgelegt. D.h. die Position wird nicht pro Ansicht gespeichert.

  • Eine Eingabe von Splittbuchungen, z.B. bei der Erstellung einer Überweisung, am rechten Rand praktisch nicht möglich ist.


    Verstehe ich nicht, ich dachte es geht um die Buchungsliste. Meine Überweisungen nehme ich im Zahlungsverkehr vor. Dort habe ich mir den Bildschirm 50:50 zwischen Überweisungsträger und den Details geteilt. Somit gibt es da genügend Platz. In der Buchungsliste kann man darüber hinaus auch über die rechte Maustaste "Aufsplitten" auswählen und kann bequem den Betrag aufsplitten.

  • Da muss ich Sven zustimmen. Der Zahlungsverkehr ist der richtige Ort um ÜW/LS sprich Zahlungen und Einnahmen buchungstechnisch zu erfassen.
    Wobei ich mir wünsche, das sich die verschiedenen Karteikarten als Fenster aus dem Programmrahmen lösen lassen und evtl. auf einen oder mehrere weitere Bildschirme ziehen lassen. Dann kann man diese einsehen und trotzdem eine anderes Fenster bearbeiten.


    Falk

  • Verstehe ich nicht,

    Ich auch nicht. Das Auftragsformular im Zahlungsverkehr und die BuLi sind nicht dasselbe. Zumal man im Zahlungsverkehr ohne Problem splitten kann.
    Und die eingestellte horizontale Aufteilung zwischen Formular und Details merkt sich MG auch.

  • Wobei ich mir wünsche, das sich die verschiedenen Karteikarten als Fenster aus dem Programmrahmen lösen lassen und evtl. auf einen oder mehrere weitere Bildschirme ziehen lassen. Dann kann man diese einsehen und trotzdem eine anderes Fenster bearbeiten.

    Ja, das wäre ganz nett.
    Wobei es mir schon reichen würde, wenn man die Höhe der einzelnen Detailbereichen beeinflussen könnte bzw. sich das bei den Dokumenten auch dynamisch anpassen würde analog dem Splitbereich.

  • Ich habe eher das Gefühl das hier das Haar in der Suppe gesucht wird. Es wird wieder einmal vergessen, dass es sich um eine Standardsoftware handelt. Was dem einen gefällt, passt dem anderen nicht. Eine komplette Anpassung an die persönlichen Bedürfnisse wird es nicht geben.

  • Meine Überweisungen nehme ich im Zahlungsverkehr vor. Dort habe ich mir den Bildschirm 50:50 zwischen Überweisungsträger und den Details geteilt. Somit gibt es da genügend Platz.


    Stimmt. Danke für den Tipp.
    Die Teilung, wenn man die Details im Zahlungsverkehr am rechten Rand nimmt, bleibt nach einem Neustart des Programms sogar erhalten.
    Damit kann ich leben.
    Bisher habe ich jedoch nur die Erfahrung gemacht das eine Änderung der Höhe, bzw. Breite der Details nicht gespeichert wird.
    Gibt es noch weitere Ausnahmen von dieser Erfahrung?