Unterschied Mein Büro vs. UnternehmerSuite

  • Hallo zusammen
    ich würde gerne zum Jahreswechsel mit meinem Rechnungsprogramm und eventuell meiner Buchhaltungssoftware umsteigen und bin u.a. auch auf „Mein Büro“ gestoßen.
    Preislich gesehen würde es auch mit den Extra-Modulen ins Budget passen.
    Bei meinen Recherchen ist mir jetzt auch die „Unternehmer-Suite“ aufgefallen und stellt mich jetzt vor eine Frage:


    Wo genau ist der Unterschied zwischen beiden Programmen?


    Meine Wahl bei/für MB wären folgende Module:
    - Auftrag+
    - Produktion
    - Lager
    - Designer
    - 1 extra Arbeitsplatz
    - Outlook


    Sind die Module in der Unternehmersuite schon „enthalten“


    Ich weiß, dass da zwei unterschiedlich „Hersteller“ dahinter stehen, jedoch geht’s mir um die Unterschiede im Funktionsumfang.


    Nachfolgend ein kleiner Auszug, auf was ich bei der neuen „Software“ wert lege.
    - Rechnungen erstellen und u.a. per Mail versenden
    - Abruf von Online-Umsätzen (speziell Commerzbank, da die kein herkömmliches Pin/Tan-Verfahren unterstützen)
    - Online-Umsätze entsprechenden Rechnungen zuweisen
    - Verwaltung von Anlagevermögen (AfA)
    - Meldung aller Steuerrelevanten Daten ans Finanzamt (Umsatzmeldung)
    - Netzwerkfähigkeit (1 PC der überwiegend Rechnungen schreibt, ein anderer der überwiegend die Buchhaltung erledigt)
    - Lagerverwaltung (Bestandsführung und Inventur)
    - ggfs. Lohnabrechnung (ich weiß, damit würde nur die US in Frage kommen)


    Aktuell ist es so, dass ich eine Software (JTL) benutze, um Angebote, Rechnungen schreiben und einigermaßen ;-) Warenbestandspflege betreibe,
    eine Onlinesoftware (Sageone) für meine Buchhaltung und
    einmal Lohnabrechnung (Sageone Lohn&Gehalt) für mein 2 Mitarbeiter.


    Schlussendlich möchte ich alles in einer Software vereinen… WOBEI die Lohnabrechnung nicht zwingend sein muss, da ich von „SageOne Lohn&Gehalt“ sehr begeistert bin (Bedienbarkeit etc.).
    Ich weiß halt nicht wie „kompliziert“ das in der US vonstattengeht?!


    Ich hoffe, ihr könnt mich „aufklären“ und mich bei meiner Wahl/Entscheidung unterstützen.


    VG aus Bayern
    Torsten


    P.S. Vielleicht gibt es ja auch den einen oder anderen der von JTL und/oder Sageone auf MB bzw. US umgestiegen ist und mir seine Erfahrung mitteilt?

  • Zwei Wichtige Punkte (an Anspruch an die Software) habe ich vergessen:
    - Kassenbuch
    - Eingeschränkte Benutzerverwaltung (heißt, MA bekommen einen eigen Zugang, um z.B. Rechnungen schreiben zu können, aber keine Umsätze, Gewinne, EK-Preise, etc. sehen!)

  • Hallo XSnakeX,
    All das (ausser Lohnbuchhaltung) was du auflistest, ist in Mein Büro enthalten. Da kann ich alle Punkte komplett mit ja bestätigen bezügl MB.
    Du müßtest aber evt kleinere Abstriche machen können bei Produktion in MB.
    Man kann es aber nicht exakt vergleichen.
    Zudem sind hier 2 unterschiedliche Berater- und Userkreise im Forum, die sich im Forum lediglich begegnen - aus ihrer beruflichen Erfahrung heraus aber nicht beide Programme gleichzeitig beherrschen.


    US ist sicherlich wesentlich vollständiger, aber entsprechend auch komplex und überfordert einen ungeübten User vielleicht eher.
    MB ist eben einfacher, übersichtlicher und moderner.

    Nachfolgend ein kleiner Auszug, auf was ich bei der neuen „Software“ wert lege.

    Du betonst: k l e i n e r Auszug :) ^^


    Übrigens bilanzieren kann Mein Büro nicht.


    PDF Handbuch Unternehmer Suite 2014

  • Hallo SAMM,
    vielen Dank für die Antwort.
    Ich habe mir jetzt gestern mal von beiden Programmen eine Testversion runtergeladen und muss sagen dass mir MB von der Optik und dem Handling ganz gut gefällt. Bei der US habe ich mir gedacht „um Gottes willen“ und hab’s gleich wieder deinstalliert. Ich denke, dass es MB werden wird.


    Eine Frage habe ich dennoch, wo ich auf die Schnelle keine Lösung gefunden habe. Und zwar geht um es um die Buchungsdaten meines Lohnprogrammes. Dort kann ich mir eine „FiBu-Datei“ (Datev csv) runterladen, in der alle Beträge und Buchungskonten hinterlegt sind, sodass ich diese nur noch in eine Buchhaltungssoftware importieren brauche und automatisch die Beträge den entsprechenden Buchungskonten zugewiesen wird. Gibt es bei MB eine solche Import-Funktion?



    Ach ja, mit klein meinte ich eigentlich die wichtigsten ;-)

  • Hallo XSnakeX,
    vor deiner Entscheidung stand ich auch mal. Und ich hab mir viel Software auf dem Markt angeschaut.


    Hab mich von der Usability erst für Mein Büro entschieden. Allerdings gab es für unser Business eine gravierende Einschränkung in der Lagerverwaltung, die selbst der Hersteller Deltra - dort heißt die Software Orgamax - nicht beheben wollte. Ich hatte Mein Büro bereits fertig eingerichtet und wollte damit produktiv starten, dann bin ich auf den Fehler gestoßen und ich konnte insgesamt 4 Wochen Arbeit (Datenimporte, Anpassungen etc.) in die Tonne treten und von vorne anfangen. Hier kannst Du es nachlesen (Lagerhaltung bzw. Mengenberechnung Mein Büro 2013).


    Die Unternehmer Suite hatte ich damals auch parallel installiert, bin rückwärts vom Stuhl gefallen wegen der auf den ersten Blick komplizierten Bedienung und hab das Programm auch wieder deinstalliert. Da aber Mein Büro nicht unsere Anforderungen abgedeckt hat, hab ich mich die Unternehmer Suite eingearbeitet und muss sagen, dass es meiner Meinung nach für uns das umfangreichere Programm ist und schon von der Grundversion mehr fürs Geld bietet als Mein Büro. Außerdem gibt es mehrere Ausbaustufen bis hin zur absoluten Topversion für richtig große Firmen, welche aber auch dann entsprechend kostet. Die Software kann aber somit mit deinem Unternehmen wachsen, bei Mein Büro ist da irgendwann Schluss. Wir selbst machen z.B. noch keine Lohnabrechnung sondern der Steuerberater, aber die Option ist da und kostet nichts extra.


    Ich würde mich daher nicht nur von der Bedienbarkeit für eine Software entscheiden sondern auch die Kosten/Leistung vergleichen. Werfe vor allem einen Blick auf die zusätzliche Modulkosten bei Mein Büro. Für uns wäre Mein Büro mit den entsprechenden Modulen pro Jahr viel teurer geworden als die Unternehmer Suite in der Version Professional.


    Mach dir am besten eine Liste in Excel, schreib deine Anforderungen wie bereits oben gemacht rein und vergleiche die Leistung und auch die Preise von Mein Büro (inkl. der benötigten Module), der Unternehmer Suite und auch deiner aktuellen Software.
    Du solltest die Anforderungen mit Punkten (am besten 1-3) noch gewichten. Was bringt dir eine tolle Bedienbarkeit (z.B. mit 1 Punkt gewichtet) wenn die Lagerhaltung (z.B. 3 Punkte) nicht so funktioniert wie Du es brauchst. Am Ende siehst Du welche Software deine Anforderungen bedient, was dich ein möglicher Wechsel kostet und welche Leistungen Du dafür bekommst oder auch nicht.


    Glaub mir, die Unternehmer Suite ist gar nicht so kompliziert wie diese auf den ersten Blick aussieht. Klar ist mein Büro super einfach zu bedienen aber die eigentliche Frage muss lauten: Bildet die Software deine Prozesse und Anforderungen (einigermaßen) komplett ab, macht Sie deine tägliche Arbeit leichter und was kostet diese dich im Laufe eines Jahres.


    Hier noch 4 Tipps von mir:
    1. Mit den benötigten Modulen kostet dich Mein Büro ca. 370 Euro. Die Unternehmer Suite professional bekommst Du für ca. 300 Euro bzw. auch schon preislich günstiger (Amazon z.B. 286 Euro) mit das mit 5 Arbeitsplätzen, Lohnabrechnung für 35 Mitarbeiter (danke an Maulwurf23 für den Hinweis) und einer richtigen Buchhaltung nach GOB.
    2. Die Grundversion von Mein Büro als Jahreslizenz gibt es in der aktuellen Computerbild für 3,50 Euro!
    3. Teste mit beiden Programmen und ein paar Daten (Kunden und Artikel) einfach mal komplett deine Abläufe durch. Und auch Dinge wie Auswertungen, Im- und Exporte sowie die Inventur. Gerade Im- und Export ist wichtig um bei einem Wechsel schnell die Daten in das neue System zu bekommen, oder willst Du alle deine Kundendaten neu anlegen?
    3. Falls Du aus der Nähe rund um Stuttgart kommst: Nächste Woche ist dort die Messe IT & Business (http://www.messe-stuttgart.de/it-business/) dort kannst Du dir einen guten Überblick über entsprechende Software holen und vielleicht hat die Firma Microtech (Hersteller der Software Unternehmer Suite - dort heißt diese Büro+) auch wieder einen Stand dort wie 2014. Der Hersteller von Mein Büro als auch Buhl selbst scheinem dort nicht vertreten zu sein.

  • Moin Lition,
    Danke für Deine differenzierte, ausführliche Antwort - auch wenn sich die Frage aufgrund der Lohnabrechnung für mich nicht gestellt hat - nur eine kleine Ergänzung: Die USuite Pro ist m. W. für die Abrechnung von mehr als 15 MA (bis 35 ?) ausgelegt.
    Schönes Wochenende :-)
    Maulwurf

  • Hallo und vielen Dank für euer Feedback!


    Hab mich jetzt mit beiden Programmen doch ein wenig auseinander gesetzt und verschiedene Szenarien durchgespielt. Im Großen und Ganzen decken beide Programme meine Bedürfnisse ab, jedoch gefällt mir MB von der Bedienbarkeit einfach besser.
    Auch kann ich meiner Frau (die für die Buchhaltung verantwortlich ist) nicht mit der US ankommen, da sie zwar perfekt buchen kann, aber alles so einfach wie möglich sein sollte.


    Bei den Modulen habe ich mittlerweile auf 4 reduzieren können, somit sind da Kosten eingespart. UND ich habe mir die ComputerBild gekauft (DANKE für den Tipp), somit hab ich da auch noch einsparen können.


    Schlussendlich bleiben zwar noch ein paar Fragen offen, da die sich aber explizit auf MB beziehen, werde ich die entsprechende Threads, in den nächsten Tagen, in der anderen Abteilung öffnen, sofern ich diese nicht schon über die Suche beantwortet bekomme.


    Vielen Dank für die Unterstützung.

  • Freut mich wenn wir dir bei der Entscheidungsfindung helfen konnten. Ich kann das Thema Bedienbarkeit nachvollziehen und vor allem dein Argument mit deiner Frau ;-)
    Ich habe die Features halt benötigt und meine Frau musste diese Pillen (Benutzbarkeit Unternehmer Suite) nun schlucken auch wenn sie lieber mit MB gearbeitet hätte.


    Viel Spaß mit MB und bei Fragen bist du im MB Forum sehr gut aufgehoben. Wenn Du noch mehr über die Software und deren Möglichkeiten wissen willst, empfehle ich dir auch mal in das Forum bei Orgamax reinzuschauen (https://www.deltra.com/service/forum/). Dort werden auch vielen Themen besprochen und schnell geholfen. Orgamax und Mein Büro sollten meines Wissens nach identisch sein.


    Was mir noch einfällt: Die Computer Bild Version von Mein Büro muss wohl bis spätestens 31.10.2015 aktiviert werden (Aussage eines Buhl Mitarbeiters bei mydealz), da sie sich danach wohl nur als 30 Tage Testversion installieren lässt.


  • Was mir noch einfällt: Die Computer Bild Version von Mein Büro muss wohl bis spätestens 31.10.2015 aktiviert werden (Aussage eines Buhl Mitarbeiters bei mydealz), da sie sich danach wohl nur als 30 Tage Testversion installieren lässt.


    Danke für den Hinweis, das war mir neu!
    Aber dann hab ich bis Jahresende Zeit, alles einzupflegen...

  • Ja, deswegen bin ich froh das es mir noch eingefallen ist. Der Mitarbeiter hat folgendes geschrieben:


    "...Wird die Computerbild Version nach dem 31.10. versucht zu aktivieren, wird der Nutzer auf eine normale Testversion (30 Tage kostenlos ohne weitere Verpflichtung) verwiesen. Auch wenn ich an der Stelle natürlich die Arbeitgeber-Brille aufhabe, aber das Angebot ist extrem günstig. Selbst mit "nur" 10 Monaten. In der Zeit weiß man definitiv, ob einem die Software hilft oder ob man sich nach einer anderen Lösung umschauen sollte."


    Also von daher nutze die bereits installierte Testversion um zu beginnen deine Daten einzupflegen und wenn die 30 Tage rum sind kannst Du mit der Computer Bild Version ja weitermachen. So verlierst Du nur 2 Monate bis zum Produktivstart zu Jahresanfang.