Mein Geld 365 (21.5.1.301): Kontoauszug aus ePostfach abholen?

  • Hallo zusammen,


    ich hätte da eine Frage (die Hilfe im Programm hilft mir da nicht weiter):


    Am 01.07.2016 stellt meine Bank (70150000) bei meinem Konto auf "Kontoauszüge im ePostfach" um. Im Programmbereich "Unterstützte Geschäftsvorfälle" werden elektronische Kontoauszüge bei der Bank bereits unterstützt (grüner Haken), im Konto jedoch noch nicht (rotes Kreuz). Meine Frage nun dazu: Muss ich im Programm irgendwo irgendwas einstellen/aktivieren, damit ich die Kontoauszüge ab dem 01.07.2016 per Programm abholen kann oder passiert das beim "Abholen" (Chip/TAN) über den Programmbereich "Konten" automatisch? Muss dann auch der Typ (1 bzw. 3) angepasst werden (wenn ja, wie und wo)?


    Servus
    Wurzl

  • Meine Frage nun dazu: Muss ich im Programm irgendwo irgendwas einstellen/aktivieren, damit ich die Kontoauszüge ab dem 01.07.2016 per Programm abholen kann oder passiert das beim "Abholen" (Chip/TAN) über den Programmbereich "Konten" automatisch?

    Das Konto muß bankseitig dafür explizit freigeschaltet werden, und zwar für HBCI (nicht zu verwechseln mit der Anzeige im Webbanking).


    Am 01.07.2016 stellt meine Bank (70150000) bei meinem Konto auf "Kontoauszüge im ePostfach" um.

    Das ist vermutlich nur etwas, was das Banking im Internetportal der Bank betrifft und nicht den HBCI-Zugang.

  • Hallo Billy und alle anderen,


    ich habe gerade Antwort auf mein Ticket erhalten mit dem Inhalt, dass der Abruf der elektronischen Kontoauszüge über die HBCI-Schnittstelle für die Sparkassen unterstützt wird, die Abfrage der Kontoauszüge aus dem ePostfach jedoch noch nicht. Es wurde dazu aber ein Verbesserungsvorschlag an die Kollegen weitergegeben.


    Billy: Derzeit ist mein Konto für elektronische Kontoauszüge noch nicht freigeschaltet. Ich werde mich aber noch erkundigen, ob ich für den Erhalt elektronischer Kontoauszüge per Programm noch was tun muss. Danke für deinen Hinweis.


    Ich melde mich dann wieder.


    Servus
    Wurzl

  • Es wurde dazu aber ein Verbesserungsvorschlag an die Kollegen weitergegeben.

    Die Frage ist dabei aber, ob das einen zusätzlichen Nutzen hat, wenn man den Kontoauszug schon so abrufen kann. Oder soll die Bereitstellung über HBCI entfallen?


    Ich werde mich aber noch erkundigen, ob ich für den Erhalt elektronischer Kontoauszüge per Programm noch was tun mus

    Soweit die Bankseitig freigeschaltet sind, muß man höchstens noch mal den Kontakt des Kontos synchronisieren.


    P.S.: der von Dir genannten Versionsnummer entnehme ich, daß Du noch nicht das SP 6 installiert hast. Wird Dir das Update noch nicht angeboten?

  • Hallo Billy,


    ich habe mich gestern bei meiner Bank erkundigt und die Auskunft erhalten, dass der "steuersichere" Kontoauszug derzeit nur im ePostfach - also nur auf der Web-Seite - zur Verfügung gestellt wird. Es ist zwar angedacht, diesen zu einem späteren Zeitunkt auch per Programm abrufbar zu machen, allerdings wusste mein Gesprächspartner nichts Näheres.


    P.S.: der von Dir genannten Versionsnummer entnehme ich, daß Du noch nicht das SP 6 installiert hast. Wird Dir das Update noch nicht angeboten?

    Leider nein. Selbst beim Buhl-Download wird zwar das SP6 angeboten, die dahinter liegende Datei ist allerdings meine Version. Auch vom Support habe ich nur das PreRelease erhalten, das ich allerdings nicht installieren will. Offensichtlich ist SP6 noch nicht freigegeben.


    Oder soll die Bereitstellung über HBCI entfallen?

    Das weiß ich nicht. Der Verbesserungsvorschlag und dessen Weitergabe kam als Aussage vom Support selbst.



    ... wenn man den Kontoauszug schon so abrufen kann.


    Das kann ich derzeit noch nicht, weil ich mich dafür nicht habe freischalten lassen - jedenfalls ist die Auswahl im Bereich "Konten" bei mir grau und nicht auswählbar. Ich werde das Konto nach dem 01.07.2014 synchronisieren und schauen, was passiert.


    Servus
    Wurzl

  • Leider nein. Selbst beim Buhl-Download wird zwar das SP6 angeboten, die dahinter liegende Datei ist allerdings meine Version.

    Das irritiert mich jetzt. D.h., Du hast in den letzten Tagen über die Update-Funktion im Programm installiert und hattest danach immer noch das SP5? Kaum zu glauben. ?(
    Du kannst aber auch das Update direkt bei Buhl extern (außerhalb des Programms) downloaden und installieren.

    Auch vom Support habe ich nur das PreRelease erhalten, das ich allerdings nicht installieren will.

    Kannst Du aber im dem Fall. Was heute als PreRelease verteilt wird, ist im Normalfall morgen das reguläre Update.

    Offensichtlich ist SP6 noch nicht freigegeben.

    Doch, ist es, andernfalls hättest Du es ja nicht angeboten bekommen. Es wird zwar gestaffelt verteilt, aber wie gesagt, wenn Du es angeboten bekommst über das automatische Update, dann solltest Du es auch bekommen.

    Das weiß ich nicht. Der Verbesserungsvorschlag und dessen Weitergabe kam als Aussage vom Support selbst.

    Na ja, das kann ja nur die Bank beantworten. Der Buhl-Support hat nur Deine Frage beantwortet.

    Das kann ich derzeit noch nicht, weil ich mich dafür nicht habe freischalten lassen - jedenfalls ist die Auswahl im Bereich "Konten" bei mir grau und nicht auswählbar.

    Ja, hatte ich gelesen. Ging mir nur eher darum, daß es ja Banken gibt, bei denen man den Online-Kontoauszug abholen muß in einem bestimmten Zeitrahmen, sonst wird er kostenpflichtig per Post zugestellt. Die "Steuersicherheit" ist ein anderes Thema.

  • Hallo zusammen,


    kleine Anmerkung zum Procedere der Sparkassen. Ich hatte auch vor nicht allzu langer Zeit umstellen wollen auf ePostfach. Arbeite mit HBCI Chipkarte. Mir wurde auf sehr konkrete Fragen gesagt, dass das ePostfach nicht mit HBCI abgefragt werden kann und ich aber auch mit meiner HBCI-Kennung nicht auf die Webseite der Bank gelange. Dafür müsste ich einen zusätzlichen Zugang per Webbanking beantragen.
    Zusätzlich wurde mir noch gesagt, dass das ePostfach für gewerbliche Zwecke nicht angeboten werde, da das Finanzamt auf Papierbelegen bestehen würde. Das bedeutet, dass diese Leute noch überhaupt nicht wissen, dass hier schon vor einigen Jahren eine Änderung in der AO sogar vorschreibt, dass elektronisch erhaltene Auszüge auch elektronisch aufbewahrt werden müssen und diese die Originalunterlagen seien und nicht (nachträgliche) Ausdrucke.


    Soviel zur Kundenfreundlichkeit der Sparkassen. Ich habe vom ePostfach abgesehen und schiebe immer mehr auf eine andere Bank, bei der ich problemlos die Auszüge elektronisch bekomme. Nachdem jetzt auch noch eine saftige Gebührenerhöhung angekündigt wurde (der ich widersprochen habe, da ganz andere Regelungen gegenüber meinem jetzigen Vertrag) habe ich einen Grund mehr, diese Konten auslaufen lassen und dann zu kündigen.


    nesciens

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • und ich aber auch mit meiner HBCI-Kennung nicht auf die Webseite der Bank gelange.

    Das ist aber normal.


    Zusätzlich wurde mir noch gesagt, dass das ePostfach für gewerbliche Zwecke nicht angeboten wird

    Ich hätte jetzt gedacht, daß sich das Thema "steuersicher Kontoauszüge" vor allem an die gewerblichen Kunden richtet.

  • Ich hätte jetzt gedacht, daß sich das Thema "steuersicher Kontoauszüge" vor allem an die gewerblichen Kunden richtet.

    Das ist ja das Problem - ich mache den "Papierkram einschließlich Kontenführung etc." für eine immobilienverwaltende GbR. Wird von der Bank als Gewerbe eingestuft.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Hallo zusammen,


    Wenn ich gewusst hätte, was ich mit meinen Antwortenauslöse, hätte ich hier nicht geschrieben. Ich dachte immer, dass ich mich verständlich ausdrücke.


    Das irritiert mich jetzt. D.h., Du hast in den letzten Tagen über die Update-Funktion im Programm installiert und hattest danach immer noch das SP5?

    Nein, ich habe nicht über die Update-Funktion des Programms installiert. Ich bekomme SP6 gar nicht angeboten. Ich habe deshalb beim Support angerufen und deshalb nachgefragt. Da erhielt ich einen Link für das Update - allerdings mit Inhalt PreRelease (erkennbar am Dateinamen).


    Du kannst aber auch das Update direkt bei Buhl extern (außerhalb des Programms) downloaden und installieren.


    Bevor ich beim Support angerufen habe, bin ich auf diese Seite gegangen.


    Dort wird mir in den Änderungen Folgendes angezeigt: "Änderungen (Version 21.5.1.301 auf 21.6.0.379)" bzw. seit heute "Änderungen (Version 21.6.0.379 auf 21.6.1.380)".



    Wenn ich den Download dann aufrufe, wird mir Folgendes angeboten: WISOFinanz365Update_21.5.1.301.exe. Wegen des Dateinames gehe ich davon aus, dass die v. g. Änderungen sich nicht in der EXE befinden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass "vergessen" wurde, den Dateinamen anzupassen - das dann auch noch zwei Mal (auch jetzt).


    Na ja, das kann ja nur die Bank beantworten. Der Buhl-Support hat nur Deine Frage beantwortet.

    Ich wollte eigentlich nicht den Text des Buhl-Supports einfügen. Aber nun gut. Hier die entsprechende Passage:




    Der Abruf der elektronischen Kontoauszüge über die HBCI-Schnittstelle für die Sparkassen wird unterstützt, die Abfrage der Kontoauszüge ausdem ePostfach jedoch noch nicht. Wir haben zu Ihrer Anfrage bereits einen Verbesserungsvorschlag an die Entwicklungsabteilung weitergeleitet.





    Wird es jetzt etwas verständlicher?


    Ich hätte jetzt gedacht, daß sich das Thema "steuersicher Kontoauszüge" vor allem an die gewerblichen Kunden richtet.

    Mit deiner Vermutung hast du Recht. So steht es auch in den allgemeinen Geschäftsbedingungen meiner Sparkasse. Allerdings hat mein Gesprächspartner dort gesehen, dass ich Privatkunde bin. Darüber hinaus wird lt. allgemeiner Geschäftsbedingungen meiner Sparkasse die "Steuersicherheit" auf Privatkunden einfach mit übertragen. Deshalb hat er den Begriff wahrscheinlich auch in den Mund genommen. Ich habe jedenfalls mit keinem Wort gesagt, dass ich irgendetwas mit Gewerbe zu tun habe und wurde diesbezüglich auch nicht gefragt.


    Um den Disput hier abzubrechen - führt inzwischen auf ein anderes Gleis:


    Ich werde halt in den sauren Apfel beißen und die aktuelle Datei mit Namen WISOFinanz365Update_21.5.1.301.exe herunterladen und installieren. Mal sehen, was dann passiert.


    Vielen Dank für eure Hilfe und Hinweise.


    Mit einem bajuwarischen Servus
    Wurzl

  • Ach Billy, bitte ... Ich bin dir für deine Lösungsansätze dankbar.


    Inzwischen habe ich beim Support nachgefragt, wie es sich mit der Datei inhaltlich verhält.


    - Aussage: Nur der Dateiname ist falsch, Inhalt ist ein anderer.
    - Installation
    - Ergebnis: Dateiname ist korrekt, Inhalt entspricht nicht der veröffentlichten Änderungshistorie, sondern stimmt mit dem Dateiname überein.


    Mir wurde wieder nur der Link zur PrePreview angeboten. Bisher hat der Dateiname immer mit der Änderungshistorie übereingestimmt. Inzwischen kann man sich nicht einmal mehr darauf verlassen ... Halt - der Dateiname hat immer Recht.

  • Hallo zusammen,


    ich habe heute bei der Stadtsparkasse München nachgefragt, ob ein Kontoauszug per HBCI möglich sei - also vor Umstellung auf ePostfach. Da erhielt ich die Auskunft, dass dies nur über die Web-Oberfläche über das ePostfach gehen würde. So wie ich das verstanden habe, kann nicht noch "gschwind" der Antrag auf Kontoauszug per HBCI gestellt werden. Es soll jedoch noch in diesem Jahr die Möglichkeit kommen, per Programm auf das ePostfach zugreifen zu können. Einen genauen Termin wusste mein Gesprächspartner leider nicht.


    Oder soll die Bereitstellung über HBCI entfallen?

    So wie ich das verstanden habe, geht das derzeit für "Neu-Abholer" nicht mehr - nur noch über ePostfach. Wie es mit "Bestands-Abholern" aussieht, weiß ich nicht. Es ist für dieses Jahr aber was in Planung.


    Servus
    Wurzl

  • Meine Erfahrung mit der Sparkasse vor Ort in den Zweigstellen zeigt, dass diese wirklich keine Ahnung von HBCI haben. Also einfach die HBCI-Karte beantragen, wenn Du sie noch nicht haben solltest, und/oder den Antrag auf Aktivierung des Abrufs der Kontoauszüge über HBCI stellen.

  • Meine Erfahrung mit der Sparkasse vor Ort in den Zweigstellen zeigt, dass diese wirklich keine Ahnung von HBCI haben. Also einfach die HBCI-Karte beantragen, wenn Du sie noch nicht haben solltest, und/oder den Antrag auf Aktivierung des Abrufs der Kontoauszüge über HBCI stellen.

    Da hast du leider Recht - die meisten verweisen auf eine Spezialstelle (häufig nicht vor Ort, sondern irgendwo in der Zentrale) und nach Insistieren dann darauf, dass es ja sowieso viel sicherer sei, wenn man über das Webbanking auf die Seiten der Bank ginge und dort alle Geschäfte tätigen würde. Man will ja schließlich kontrollieren, wann ein Kunde zur Bank kommt, und wenn es nur elektronisch ist ....

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Hallo zusammen,


    ich habe mich in der Hauptstelle beim Online-Support erkundigt.


    Also einfach die HBCI-Karte beantragen, wenn Du sie noch nicht haben solltest, und/oder den Antrag auf Aktivierung des Abrufs der Kontoauszüge über HBCI stellen.

    Vielleicht hast du Recht ... Ich werde mein Glück also mal versuchen. Hoffentlich werde ich nicht auf die Web-Seite verwiesen. Da geht es nämlich nur für das ePostfach ;(


    Servus
    Wurzl

  • Die sicherste Methode ist immer noch HBCI mit Chipkarte. Wenn man Dir etwas anderes erzählen will, sollen sie diese Aussagen beweisen. Eine Nachfrage bei den jeweiligen Fachkommisariaten der LKAs oder den Schwerpunktstaatsanwaltschaften hilft als Gegenargument.
    Es wurde schon so oft von mir und anderen geschildert: Die Banken wollen, das Du über die Banking-Page gehst und nicht HBCI mit externer Software benutzt. Gründe sind hier oft genug beschrieben.


    Falk

  • Hallo Falk und die Anderen,


    deine Einwände sind mir bekannt. Wenn es nur die Gegenstelle nicht verstehen will oder kann ...


    Hier mein (vorerst) abschließender Eintrag zu diesem Thema:


    Ich habe mit meiner Beraterin zu diesem Thema und zu meiner Bitte (Forderung) telefoniert. Allerdings müsse sie sich - nach eigenen Angaben - selbst erst einmal mit den Technikern in Verbindung setzen. Das ist jedoch die gleiche Stelle, mit der ich bereits telefoniert habe. Leider könne sie mir dann nicht weiterhelfen. Sie habe da auch keine weitere Einflussmöglichkeit. Ich sei allerdings nicht der Einzige mit diesem Ansinnen. Sie habe noch einen anderen Kunden gehabt, der genau das Gleiche haben wollte wie ich. Auch diesem konnte sie da nicht weiterhelfen.


    Tja, da heißt es abwarten und hoffen, dass das Abholen der Dokumente aus dem ePostfach per Programm doch schneller kommt als nur in Aussicht gestellt.


    Vielen Dank für eure Hilfe und Lösungsansätze - auch dir Billy.


    Mit einem bajuwarischen Servus
    Wurzl