Bankwechsel?

  • Bei der niedrigen Zinslage versucht die Bank alles, ihre Kunden auf risikoreichere Produkte/höhere Zinsen? zu verleiten. Denn das lohnt sich für die eher ... Ergo: Bank wechseln oder das tun, was die Bank erwartet, nämlich mit dem Webbrowser das Banking zu nutzen um die Werbung sehen zu müssen.


    Falk

  • Ich glaube nicht, dass die Bank sich wegen einiger Kunden solche Mühe macht. Webseitenänderungen kosten auch Geld. Wenn es sehr viele Kunden wären, die per Screenparser zugreifen (wollen), hätte Buhl schon reagiert. Außerdem bekomme ich eine solche Karte (5% Rabatt für lau) wohl niemals wieder.

  • Bei der niedrigen Zinslage versucht die Bank alles, ihre Kunden auf risikoreichere Produkte/höhere Zinsen? zu verleiten. Denn das lohnt sich für die eher ... Ergo: Bank wechseln oder das tun, was die Bank erwartet, nämlich mit dem Webbrowser das Banking zu nutzen um die Werbung sehen zu müssen.


    Falk

    Nichts gegen deine Tipps aber da der Buhl Support an der Problemlösung arbeitet, steht es dir nicht zu zu einem Bankwechsel zu raten. Das kann man machen wenn offiziell verkündet wurde, dass diese Bank vom Programm nicht (mehr) unterstützt wird.

  • Nichts gegen deine Tipps aber da der Buhl Support an der Problemlösung arbeitet, steht es dir nicht zu zu einem Bankwechsel zu raten.

    Wieso nicht? Nur weil daran gearbeitet wird, heißt das nicht dass das Problem unverzüglich gelöst ist/wird. Wir haben hier häufig Änderungen, bei denen mehrere "Durchläufe" notwendig sind bis es wieder funktioniert. Wer einen verlässlicheren Zugang benötigt bzw. möchte, muss in diesen Fällen nun mal die Bank wechseln. Auch Buhl kann nicht zaubern.

  • Vorweg: diese Diskussion hat nichts mehr mit dem Sachthema "Zugangsprobleme bei der Santander" zu tun - deshalb abgetrennt.

    Nichts gegen deine Tipps aber da der Buhl Support an der Problemlösung arbeitet, steht es dir nicht zu zu einem Bankwechsel zu raten.

    Wieso steht ihm das nicht zu? Jeder kann raten, was er für vertretbar und sinnvoll hält. Solange dadurch niemanden schaden zugefügt ist, ist dagegen nichts einzuwenden.

  • Nichts gegen deine Tipps aber da der Buhl Support an der Problemlösung arbeitet, steht es dir nicht zu zu einem Bankwechsel zu raten. Das kann man machen wenn offiziell verkündet wurde, dass diese Bank vom Programm nicht (mehr) unterstützt wird.

    Das durch Einfügen dynamisch generierter HTML-Codierung eine Website derart verändert werden kann, dass es für den Entwickler des Screenparsers so gut wie unmöglich ist, dieses durch reverse engineering herauszufinden, ist Dir aber schon bewusst?


    Bei Deiner Reaktion könnte man ja schon fast vermuten, dass Du für die Bank arbeitest. Gute Kundenkonditionen wollen von der Bank auch erst einmal erwirtschaftet werden.


    Falk