Vermietungsfremde Buchungen

  • Dann mal anders gefragt. Mir als Verwalter gehört auch das Haus. Ich habe Geld vom Konto abgehoben ( z.B. Gewinnentnahme ) oder auch Geld aufs Konto eingezahlt ( um Liquide zu bleiben ). Wie kann das gebucht werden?


    Kan mir jemand helfen?


    Gruß Micha

  • Punkt "Einnahmen und Ausgaben" in einem Gebäude

    hallo,
    Ich nutze dieses Programm zwar nicht, bin aber der Meinung dass hier, wie Du selbst erkennst, der falsche Ansatz ist.
    Bei Deinen Entnahmen/Einlagen handelt es sich nicht um Einnahmen im Klassischen Sinn von "Mieteinnahmen" oder Ausgaben "Streusalz", sondern da Du Eigentümer bist um Entnahmen u. Einlagen.
    vllt. findest Du dahingehend weiter.

  • Vielen Dank, aber bei mir erscheinen diese Konten nicht zur Auswahl, egal was ich probiere. Ich bin beim Punkt "Einnahmen und Ausgaben" in einem Gebäude. Oder ist das schon der falsche Ansatz?


    Gruß Micha

    Du Kannst diese Konten neu anlegen : Stammdaten > Gebäude > Finanzkonten



    s. WISO-Hilfe :


    Finanz- und Verrechnungskonten, Einnahmearten, Umlagekonten
    Inhalt
    Änderung der Buchungskonten
    Kategorien
    Finanz- und Verrechnungskonten
    Einnahmekonten
    Umlagekonten
    Buchungskonten Rücklagen
    Angaben zur Umsatzsteuer
    Zuordnung zu Steuerformularen


    Buchungskonten werden in Kategorien eingeteilt und ermöglichen es, den Zahlungsverkehr zuzuweisen und die Kontenbewegungen zu dokumentieren. Das Buchen auf die richtigen Konten ist zudem die Voraussetzung zur Erstellung korrekter Abrechnungen.



    Die Bezeichnung enthält eine ausführliche Beschreibung, die den Zweck des Kontos, z. B. "Grundsteuer", angibt. Die Kurzbezeichnung wird verwendet, wenn die "normale" Bezeichnung zu lang ist.



    Dies sollten Sie beim Ändern unbedingt beachten:
    Vom Programm vorgegebene Konten sollten nicht gelöscht werden. Es könnte zu Problemen bei der Erfassung von Einnahmen und Ausgaben kommen.
    Nicht benötigte Konten können durch das Deaktivieren des Hakens bei "Konto Aktiv" ausgeschaltet werden.
    Die Kategorie gibt die Zuordnung des Kontos zu einem Einnahmen-, Ausgabenbereich, Finanz- oder Rücklagenbereich an.
    Handelt es sich bei dem Konto um eine "Einnahmenposition", legen Sie über die Kategorie fest, ob es sich z. B. um Mieteinnahmen oder Vorauszahlungen handelt.
    "Ausgabenposition" steuern, ob Kosten im Rahmen der Abrechnungen umlagefähig sind.
    Alle Geldeingänge und Geldausgänge werden erfasst und kategorisiert. Nachfolgend wird beschrieben, welche Kontoarten es gibt und wofür sie verwendet werden.



    Änderung der Buchungskonten
    Zur Änderung der Konten eines erfassten Gebäudes klicken Sie in der Eingabemaske Gebäude auf die Pfeilschaltfläche neben dem Eintrag Finanz- und Verrechnungskonten bzw. Einnahmearten bzw. Umlagekonten. In einer neuen Eingabemaske wählen Sie zunächst wieder im oberen Bereich aus der Liste der vordefinierten Konten eines per Mausklick aus.



    In den Eingabefeldern können Sie nun bei Bedarf die Konten weiter definieren. Dabei bestimmen Sie durch Setzen oder Entfernen der Markierung bei dem Kästchen Konto aktiv, ob das Konto bei der Erfassung angezeigt werden soll. Die Bezeichnung und Kurzbezeichnung des Kontos können Sie hier frei vergeben, wobei die Kurzbezeichnung als Standard-Buchungstext verwendet wird, wenn Sie dieses Konto verwenden.



    Kategorien
    Über die Wahl der Kategorie können Sie die weitere Verarbeitung der gebuchten Daten steuern. Hinter jeder Kategorie steht mindestens ein Buchungskonto. Buchungskonten haben eine feste Nummer und einen Bezeichnung im Wortlaut.




    Finanz- und Verrechnungskonten
    Finanz- und Verrechnungskonten stellen eine Alternativ zu mehreren Bankkonten da. Somit können Sie ein Bankkonto verwenden auf dem sowohl die laufenden Einnahmen und Ausgaben erfasst werden, als auch die Rücklagen. Die Geldeingänge und Ausgänge müssen allerdings überwacht und dem richtigen Buchungskonto zugeordnet werden.

  • Hallo Cowgirl,


    Das wars. Vielen Dank. Das Programm ist flexibler, als es den Anschein hat. Ich war der irrigen Annahme, dass Privatentnahmen bei Mietimmobilien so häufig vorkommen, dass diese Konten im vordefinierten Kontenrahmen enthalten sind.


    Gruß Micha

  • Das liegt daran, dass Du das Geld ja nicht ausgibst oder einnimmst, sondern von Deinem einen auf das andere Konto buchst. Das Geldkonto für die Entnahme tritt dabei sozusagen an die Stelle des privaten Bankkontos, welches natürlich nicht mit WISO Hausverwalter bebucht werden kann.