Kleinunternehmer wird umsatzsteuerpflichtig ab 01.01.2017

  • Halo zusammen,


    seit gestern bin ich Umsatzsteuerpflichtig.
    Ab Mitwoch geht das Geschöft wieder los und ich muss die ersten Rechnungen schreiben.
    Wie stelle ich jetzt bei Wiso men Büro um, das ich kein Kleinunternehmer mehr bin?
    Ist das unter Stammdaten / Meine Firma / Seteuereinstellungen?
    Wenn ich da bei ab 2007 auf 19% Mehrwertsteuer umstelle kommt ein Hinweisfenster: siehe Anhang.


    Und hat das dann Auswirkungen auf das Jahr 2016 ? Dort habe ich alles sauber gebucht und die Daten per FiBu-Export an meine Steuerberaterin geschickt.


    Hab angst das es mit der Umstellung auch die Daten von 2016 ändert?!


    Bin für jeden Hinweis Dankbar.


    Lg Kaori

  • Wenn ich da bei ab 2007 auf 19% Mehrwertsteuer umstelle kommt ein Hinweisfenster: siehe Anhang.

    Da würde ich mal nichts machen. Hier handelt es sich um Programminterne "Steuersätze" und Schlüssel welche Werte ab wann gelten und welche Konten wie damit bebucht werden. (Datevsteuerschlüssel)


    Wie in den Firmenangaben hinterlegt wird dass ab 2017 die Umsatzsteuerpflicht gilt weiß ich leider nicht. (vllt. einmal bei Stammdaten Firma) nachsehen.

  • wir haben von Ist auf Soll umgestellt und haben eine Steuerberchnung vom alten Jahrdurchgeführt bei IST und dann auf Soll umgestellt.
    Dann wieder eine Steuerberechnung und alles ist geblieben.


    Mache eine Komplette Datensicherung, Stelle um und vergleiche einfach die Auswertungen was sich im alten Jahr geändert hat?!


    Wie ist es denn bei Kleinunternehmer eigentlichwenn die Steuer aus alten Rechnungen plötzlich fällig wird wenn dieses Jahr bezahlt wird bei Geldfluss (IST) ?

  • vllt. einmal bei Stammdaten Firma

    Das MB-Tutorial schreibt hierzu auf Seite 80


    Zitat

    Die fett hervorgehobenen Feldbezeichnungen kennzeichnen die Pflichteingaben. Die Steuerangaben sind nur dann erforderlich, wenn Sie umsatzsteuerpflichtig sind oder Ihre Steuererklärungen mithilfe von WISO Mein Büro direkt ans Finanzamt übertragen wollen.


    @joeschwarz Die Umsatzsteuerpflicht nach § 19 UStG (Kleinunternehmerregelung) hat nichts mit der "soll-ist" Besteuerung § 20 UStG zu tun.


    Evtl. war bei bei @Kaori29 in Häckchen im markierten Feld, was jetzt entfernt werden müsste

  • @joeschwarz Die Umsatzsteuerpflicht nach § 19 UStG (Kleinunternehmerregelung) hat nichts mit der "soll-ist" Besteuerung § 20 UStG zu tun.

    war auch nicht so gemeint. Bei mir kam aber auch das Warnfeld nach dem Haken setzen Soll>Ist. Ich habe beide Versionen verglichen - mit neuberechnen und ohne neuberechnen. Beides kam bei mir aufs gleiche raus.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Kaori29,


    Umstellung auf nachträgliche Umsatzsteuerpflicht
    Preisgestaltung bei Wechsel vom Kleinunternehmer zur Regelbesteuerung
    Kleinunternehmer weist ab sofort Umsatzsteuer aus

    Umsatzsteuererklärung für Kleinunternehmer-Einnahmen, die in den Zeitraum der Regelbesteuerung fallen


    Auf jeden Fall Datensicherung anlegen und aufbewahren. Diese am besten jedes Jahr einmal einspielen um sie upgedated zu halten. (Davor natürlich die aktuelle Firma/ den Mandant absichern). Denn nach 3-4 Jahren könnte es sein dass Du den Support für solche Sprünge sonst brauchst.


    Nach der Sicherung und Umstellung auf Regelbesteuerung ist die Kontoaktualisierung okay. Danach nochmal in der EÜR nach evt falschen Erlösen aufgrund damaliger evt. falscher Artikeleinstellung zu 0 % MWST suchen. Siehe Links


    Und hat das dann Auswirkungen auf das Jahr 2016 ? Dort habe ich alles sauber gebucht und die Daten per FiBu-Export an meine Steuerberaterin geschickt.



    Hab angst das es mit der Umstellung auch die Daten von 2016 ändert?!

    Wenn sauber gebucht, bleiben Buchungen zum Kleinunternehmer auch korrekt bestehen. Aber erst Datensicherung zur Zeit des Kleinunternehmers durchführen. Ist alles tatsächlich korrekt, hast Du in der aktuelle Datensicherung auch die für die Kleinunternehmerzeit drinnen und kannst die andere vergessen.
    P.S. sehr wichtig: immer auch den Demomandanten aktuell updaten. Bei Neuinstallationen bezieht sich die Software im Hintergrund auf diesen "nullten" Mandanten. Ist der nicht aktuell, kriegst die Software bzw. Du Probleme.
    Frohes Neues Jahr!

    ➤ Schon alles probiert? Du suchst Support? Schreib mir ➤ ꧁Danke fürs LIKE'N! :thumbup:


    SAMM Vorlagen Anpassungen über : meinbuero-beratungen{at}gmx.de