Fehler beim Update auf 17.0.5638

  • Hi,
    nach dem Update auf 5638 hatte ich Aktiv-Passiv-Abweichungen in der Bilanz, weil einige selbst erstellte Konten nicht mehr korrekt erkannt wurden. Bei der Bilanzprüfung bekomme ich z.B. folgende Einträge:

    Die Buchung ... von Konto 1000 an Konto 4589 erzeugt eine Aktiv/Passiv-Abweichung in Höhe von 2,10 €.
    Das Konto "4589" wird gemeinsam mit Bilanzkonten bebucht, obwohl es nicht Teil der Bilanz ist.


    Das Konto 4589 habe ich selbst erstellt als Kopie von 4580 (auch mit den gleichen Einstellungen). Es handelt sich hier um Parkgebühren.


    Was kann ich tun?


    :)

  • Hallo RelAix,


    so wie Ihnen geht es eventuell auch anderen Kunden. Mit dem Update auf die Version 17.0.5638 haben wir im Rahmen der Anpassungen zum Bilanzrichtlinienumsetzungsgesetz (BilRUG) umfangreiche Änderungen an den Kontengliederungen vorgenommen und eine neue GuV hinzugefügt. Die bisherige GuV („Gewinn- und Verlustrechnung nach HGB § 275“) hat bis einschließlich zum Jahr 2015 Gültigkeit. Ab dem Jahr 2016 ist die neue GuV („Gewinn- und Verlustrechnung nach HGB § 275 (BilRUG)“ zu verwenden.


    Für die vom Programm mitgelieferten Standardkonten hat Ihre Buchhaltungssoftware mit dem Update auf die Version 17.0.5638 die Zuordnung zur neuen GuV bereits durchgeführt. Bei selbst angelegten Konten oder bei Standardkonten mit von Ihnen angepasster Gliederungszuordnung kann unser Programm jedoch die Änderungen nicht vornehmen. In diesem Fall öffnen Sie bitte im Bereich "Überblick/Stammdaten > Kontenplan" den Datensatz eines von Ihnen angelegten GuV-Kontos und wählen den Reiter "Gliederungszuordnungen". Hier finden Sie zum einen die "alte" Zuordnung zur „Gewinn- und Verlustrechnung nach HGB § 275“, die Sie selbstverständlich genau so belassen, wie sie bisher war. Weiter unten dann haben Sie die Möglichkeit, Eintragungen bei der „Gewinn- und Verlustrechnung nach HGB § 275 (BilRUG)“ vorzunehmen.



    Wenn Sie später links in der Bereichsleiste den Punkt "Kontenanalyse" anklicken und dann den Reiter "Kontengliederungen" auswählen, stehen Ihnen dort auch tatsächlich beide Auswertungen zur Verfügung: Also zum einen die "„Gewinn- und Verlustrechnung nach HGB § 275“ und die „Gewinn- und Verlustrechnung nach HGB § 275 (BilRUG)“.



    Kurz zusammengefasst: Für Auswertungen das Jahr 2016 oder später betreffend gilt die neue „Gewinn- und Verlustrechnung nach HGB § 275 (BilRUG)“. Für selbst angelegte Konten fügen Sie bitte die fehlenden Gliederungszuordnungen noch manuell ein. Anschließend stimmen GuV und Bilanz auch wieder.



    Mit freundlichem Gruß



    Christoph Diel

  • Hallo Lutw,


    erste Voraussetzung für die Anzeige der neuen GuV nach dem BilRUG ist eine Programmversion von mindestens 17.0.5638. Die Versionsnummer Ihrer Installation finden Sie im Programm unter "Datei > Hilfe" oben mittig unter dem Programmnamen. Arbeiten Sie noch mit einer älteren Programmversion, erstellen Sie bitte zunächst über "Datei > Datensicherung > Bereitstellen" eine Datensicherung und führen anschließend über "Datei > Hilfe > Tools > Auf Programmaktualisierung prüfen" das Update aus.


    Ist die neue GuV trotz aktueller Versionsnummer nicht zu finden, suchen Sie bitte nicht unter "Übergeben/Auswerten > Auswerten & Übertragen > Kontengliederungen", sondern wie in meinem letzten Post beschrieben links in der Bereichsleiste bei "Kontenanalyse" unter dem Reiter "Kontengliederungen". Wird Ihnen in der Bereichsleiste der Punkt "Kontenanalyse" nicht angeboten, klicken Sie stattdessen bitte in der Bereichsleiste auf "Überblick/Stammdaten", dann auf den Reiter "Überblick" und dort im Fenster rechts auf die Überschrift "Kontenanalyse". Anschließend steht Ihnen diese Schaltfläche auch wieder direkt in der Bereichsleiste zur Verfügung.


    Fehlt weiterhin die neue GuV, ist sie gegebenenfalls noch einzulesen: Erstellen Sie aber vorab bitte unbedingt eine Mandantenspezifische Vollsicherung über "Datei > Datensicherung > Bereitstellen"! Klicken Sie anschließend unter dem Reiter "Start" oben auf "Parameter" und dort auf "Kontenplan > Kontengliederungen". Prüfen Sie zunächst bitte, ob rechts in der Liste die neue GuV aufgeführt ist. Ist das nicht der Fall, klicken Sie bitte oben auf "Aus Vorgaben laden > Nur neue Parameter hinzufügen". Anschließend sollte Ihnen die GuV nach BilRUG zur Verfügung stehen.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Hallo,


    nun habe ich aber mal eine Verständnisfrage dazu: In den Infos zu den Updates (5638 und 5642) ist die E-Bilanz nicht nochmal explizit erwähnt. Ich gehe also davon aus, dass die notwendige Kontengliederung bereits in der Tax. 5.4 vorhanden ist, und zwar auch vor dem Update 5638 - Ist das korrekt? Nur eine GuV will das FA ja nicht sehen. Sie ist ja in der E-Bilanz eingebunden.
    Habe mich nämlich vom Update ferngehalten, als ich hier gelesen habe, dass es Schwierigkeiten damit geben soll. E-Bilanz ist fertig und soll eigentlich die Tage übermittelt werden, sobald mal etwas Zeit dafür ist.


    Deutliche Frage also: Wird auch die E-Bilanz Tax. 5.4 durch das Update 5638 oder 5642 verändert? Oder kann man das dann getrost auch noch nach Übermittlung der E-Bilanz durchführen?


    Gruß
    Chris

  • Hallo chris808,


    unsere Entwickler haben uns mitgeteilt, dass die Änderungen im Zuge der Anpassung der GuV an das BilRUG nur die Bilanz nach HGB betreffen, nicht jedoch die E-Bilanz. Wer seine E-Bilanz für das Wirtschaftsjahr 2016 bereits vor dem Einfügen der neuen GuV (BilRUG) ins Programm übertragen hat, braucht sie also nicht neu zu übertragen. Lediglich die Bilanz nach HGB wäre ggf. nach einem aktuellen Update und der Einführung der neuen GuV erneut auszugeben.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel