Stornobuchung nicht buchbar - was nun?

  • Ich habe etwas falsch gebucht (Betrag und Datum). Das habe ich erst nach dem Buchungslauf festgestellt. OK, bisher konnte ich aus dem Buchungsarchiv mir eine passende Stornobuchung erzeugen, die ins Hauptbuch eingetragen wird.


    Das habe ich jetzt auch so gemacht, aber die so erzeugte Buchung sein fehlerhaft, sagt das Programm: "Beim Konto und Gegenkonto wurde ein Steuerschlüssel hinterlegt." Die Zeile beginnt mit dem roten "X" und lässt sich nicht im Buchungslauf verbuchen. Gleichzeitig lässt sich die Stornobuchung aber nicht ändern. Jetzt habe ich die Ausgabe schon drei Mal gebucht und kein Storno zum Ausgleich. Was kann ich tun?


    Vielleicht wichtig: SKR04, Bilanz mit SOLL-Versteuerung...

  • Ich wollte Sonntag fertig werden. Da habe ich brav alle Angaben der nicht buchbaren Stornobuchung abgeschrieben, die automatische Stornobuchung gelöscht und die händisch eingegebene wieder gebucht.


    Jetzt hoffe ich ich, dass für das nächste Mal der Fehler schon behoben ist. Mein Online-Banking geht ja jetzt nach dem letzten Update auch mit der Spaßkasse...

  • Tja, heute ist mir das auch passiert und genau seit egstern gibt es ein reguläres Update, welches das Problem löst.


    Hinweis: Auch nach dem Update steht noch das rote Kreuz vor der Stornobuchng als ob er nicht gebucht werdn könnte. Die Meldung ist jedoch weg und der Buchungssatz geht jetzt beim Buchungslauf trotzdem durch.

  • Hallo Tourist,


    das Update ändert bereits bestehende Stornobuchungen nicht im Nachhinein ab. Bitte löschen Sie die entsprechenden Stornobuchungen im Hauptbuch und lassen sie anschließend über das Archiv neu erzeugen. Die Hinweismeldung, dass zu den Buchungen bereits Stornos erzeugt worden seien, bestätigen Sie dabei einfach. Die nach dem Update neu erzeugten Stornobuchungen sollten wieder regulär im Hauptbuch angezeigt werden und sich per Buchungslauf ins Archiv überführen lassen.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel