Immer wieder Differenz zwischen Banksaldo und Programmsaldo

  • Hallo!


    Mir fällt auf dass es immer wieder eine Differenz zwischen Banksaldo und Programmsaldo gibt.
    Das ist z. T. sehr nervig und ärgerlich.
    Immer wieder den Zuweisungsassistenten durchführen und mühselig die entsprechenden Buchungen zuweisen. Und immer wieder Ausgleischbuchungen zu erstellen (was ich nicht ganz verstehe denn eigentlich sind ja die Bankdaten die korrekten Daten).
    Ich kann ja beim erstenmal des Einsatzes des Programms eine Ausgleichsbuchung erstellen zu müssen aber, wenn man regelmäßig seine Umsätze abruft, sollte es doch gar nicht zu einer Differenz kommen können, oder?


    Bevor ich "Mein Geld" eingesetzt habe, verwendete ich StarMoney. Aus veersch. Gründen bin ich zu "Mein Geld" gewechselt und generell, bis auf ein paar Punkte, ganz zufrieden damit.
    Aber dieses Problem mit Differenzen zwischen Banksaldo und Programmsaldo hatte ich bei StarMoney nie.


    Kann mir das jemand erklären?
    Irgendwie verstehe ich das nicht.


    Vielen Dank


    Schöne Grüße
    Sigi-77

  • Hallo Sven!


    Vielen Dank für die schnelle Antwort.


    Natürlich habe ich schon versucht den Grund dieser Abweichungen herauszufinden. Aber irgendwie konnte ich bis jetzt noch kein bestimmtes "Schema" entdecken.
    Vlt. kontaktiere ich wirklich den Support!


    Schöne Grüße
    Sigi-77

  • Natürlich habe ich schon versucht den Grund dieser Abweichungen herauszufinden. Aber irgendwie konnte ich bis jetzt noch kein bestimmtes "Schema" entdecken

    Aber Du solltest doch zumindest sagen können, ob die Differenzen z.B. aus nicht angezeigten Buchungen resultieren. Da kann es z.B. durchaus sein, daß die Bank schon einen Saldo liefert, in den es Buchungen mit einbezieht, die noch nicht geliefert werden.

  • Werden diese vorgemerkten Buchungen im bankseitigen Saldo berücksichtigt?
    MG rechnet diese nämlich nicht mit in den Programmsaldo ein, daher könnte die Differenz resultieren.


    Ich selbst habe kein Konto bei der Spk, aber vielleicht kann jemand anderes etwas dazu sagen.

  • MG kennt erwartete und vorgemerkte Buchungen. Erwartete sind diejenigen, die die Bank schon kennt aber wegen ihres Wertstellungsdatums noch nicht vom eigentlichen Saldo abgezogen wurden. Vorgemerkte Buchungen wurden von dir als Überweisung erstellt und an die Bank gesendet aber sind aufgrund der Zeit bei der Bank noch nicht verbucht worden.


    Für die erwarteten Buchungen erzeugt MG in der Standardeinstellung eine Ausgleichsbuchung. Da die Summe der Beträge durch die erwartete Buchung vom eigentlichen Stand abweicht, erhälst du unten auch eine Warnung vor dem Saldo. Die erzeugten Ausgleichsbuchungen verschwinden in der Regel, wenn die Buchung zum Wert gestellt wird. Man kann sie auch vorher schon löschen.
    Je nachdem wie viele Buchungen auf deinem Konto vorkommen, kann es natürlich vorkommen, dass du gefühlt immer eine Ausgleichsbuhcung im Konto stehen hast.


    MG berücksichtigt im Banksaldo nur die erwarteten Buchungen. Im zukünftigen Saldo berücksichtigt es alle Buchungen. Auch die vorgemerkten.


    Mir selbst ist es schon passiert, dass ich anstatt eine Ausgleichsbuchung eine tatsächliche Buchung gelöscht habe. In diesem Fall musste ich auch eine Ausgleichsbuchung anlegen.

  • Erwartete sind diejenigen, die die Bank schon kennt aber wegen ihres Wertstellungsdatums noch nicht vom eigentlichen Saldo abgezogen wurden. Vorgemerkte Buchungen wurden von dir als Überweisung erstellt und an die Bank gesendet aber sind aufgrund der Zeit bei der Bank noch nicht verbucht worden.

    Nein. Erwartete Buchungen werden optional vom Programm erstellt, wenn man im Programm eine Buchung im Online-Konto erzeugen läßt. Z.B. bei einem internen Dauerauftrag oder einer Überweisung, die an die Bank gesandt wurde. Diese Merkposten werden dann mit den von der Bank für das Online-Konto abrufbaren Online-Buchungen zusammengeführt (automatisch oder manuell).
    Vorgemerkte Buchungen sind Buchungen im Online-Konto, die bankseitig schon angezeigt werden, aber noch nicht wertgestellt sind (z.B. bei Lastschriften).

    MG berücksichtigt im Banksaldo nur die erwarteten Buchungen. Im zukünftigen Saldo berücksichtigt es alle Buchungen.

    Was in dem Banksaldo berücksichtigt wird, hängt nicht von MG ab, sondern von der Bank. Diese liefert den Saldo auf eine entsprechende Abfrage als Wert, den MG so 1:1 anzeigt. MG selbst berechnet nur den Programmsaldo.