Einrichtung Postbank-Zugang & PSD2

  • Zwar kann das Postbankgirokonto sich mit Ausgleichsbuchungen auf den aktuellen Stand bringen, aber die Einzelbuchungen funktionieren nicht.

    Tagesgeld funktioniert auch noch nicht. Und das, obwohl mit der korrekten -nämlich anderen- Bankleitzahl vorgegangen worden ist.

    Also beide Konten arbeiten nicht korrekt bzw. gar nicht

  • Zwar kann das Postbankgirokonto sich mit Ausgleichsbuchungen auf den aktuellen Stand bringen, aber die Einzelbuchungen funktionieren nicht.

    Tagesgeld funktioniert auch noch nicht. Und das, obwohl mit der korrekten -nämlich anderen- Bankleitzahl vorgegangen worden ist.

    Also beide Konten arbeiten nicht korrekt bzw. gar nicht

    Wenn dein Programm MG 365 mit Version 25.1.0.177 ist und LT die Version 5.0.1.349 hat, dann funktionieren die PB-Konten nach den hier beschriebenen Methoden ohne Ausgleichsbuchngen, wobei ich mal davon ausgehe, dass die Konten bis zum 14. September kontinuierlich abgerufen wurden.

    Ja, Tagesgeld- und Girokonto verfügen auch bei mir über unterschiedliche Bankleitzahlen, allerdings brauchte ich diese nicht neu einzugeben. Alle notwendigen Einstellungen bezogen sich nach dem Update des Programms und von LT, sowie dem Löschen der gespeicherten (alten) Informationen im DBAdmin auf die Neueinrichtung der Zugriffsarten für die jeweilgen Konten. Danach liefen sofort alle Konto-Aktionen über die FinTS/HBCI-Schnittstelle einwnadfrei.


    Gruß

    UFO

  • Ja, kann ich bestätigen, ist bei mir genau auch so. (Inklusive der MG Version und der LT Version)

  • Zwar kann das Postbankgirokonto sich mit Ausgleichsbuchungen auf den aktuellen Stand bringen, aber die Einzelbuchungen funktionieren nicht.

    Kann es sein, daß im Konto die Saldenabfrage eingestellt ist statt der Umsatzabfrage?

    Die Erzeugung von automatischen Ausgleichsbuchungen kann man auch abstellen.



  • Moin Billy,


    mehr oder weniger off topic - rein interessehalber und nur zum Verständnis :-) .


    Diese Einstellung wäre eine plausible Begründung für das Programmverhalten bei Hannelore127.


    Allerdings müsste sie doch diese Einstellung auch selber erst kürzlich verändert haben, weil ansonsten insbesondere die fortlaufenden Buchungen bereits vor dem 14.9 beim Girokonto nicht abgerufen, sondern durch automatische Ausgleichsbuchungen im Konto dargestellt worden wären, oder verstehe ich da etwas falsch?


    Ich habe meine Konten logischerweise immer mit Umsatzabfragen konfiguriert, weil ich als Nutzer verständlicherweise die fortlaufenden Kontobewegungen nachvollziehen möchte. Deshalb habe ich die Einstellung "Saldenabfrage" erst gar nicht in Betracht gezogen.


    Gruß

    UFO

  • Allerdings müsste sie doch diese Einstellung auch selber erst kürzlich verändert haben, weil ansonsten insbesondere die fortlaufenden Buchungen bereits vor dem 14.9 beim Girokonto nicht abgerufen, sondern durch automatische Ausgleichsbuchungen im Konto dargestellt worden wären, oder verstehe ich da etwas falsch?

    Nein, das verstehst Du richtig. Ist deshalb auch nur eine Möglichkeit zur Erklärung. Wenn automatische Ausgleichsbuchungen erzeugt werden, dann muß die Funktion aktiviert sein und es muß ein Banksaldo geliefert werden, der vom Programmsaldo abweicht. Also scheint der Kontenzugriff zu funktionieren. Damit sollten auch die Umsätze kommen, was ja funktioniert, wie andere Benutzer schreiben.

    Ob es so ist, muß uns Hannelore sagen. Wobei wir auch noch nicht wissen, mit welcher Programm- und LetsTrade-Version sie aktuell arbeitet.

  • Die aktuelle Version ist installiert.

    Bitte ruhig auch immer die Versionsnummern konkret benennen. Wichtig vor allem, wenn es Probleme gibt. Aber auch so macht es die Aussage eindeutig und andere Fragesteller können das dann konkret mit ihren Version vergleichen. Denn in Bezug auf LetsTrade kann aktuelle sich auf den PreRelease oder die über das normale Update der Onlinebanking-Komponenten aus dem Programm heraus beziehen.

    Und tatsächlich hat sich bei mir, warum auch immer die Umsatzabfrage auf Saldenabfrage umgestellt. Danach funktionierte die Umsatzabfrage im Girokonto wieder einwandfrei!!!

    Danke für die Rückmeldung.

  • Tja, das wird nichts. Bei der Neueinstellung auf online kommt immer wieder die Meldung, das Konto sei

    Am besten einen neuen HBCI Kontakt anlegen (den bestehenden für das Girokonto unberührt lassen) über den DDBAC Administrator. Hier dann aber nicht FinTS auswählen, sondern PIN/TAN Web, und als BLZ die vom Tagesgeldkonto, nicht die vom Girokonto. Am Ende ist das Konto dann trotzdem aif FinTS umgestellt. Das ist zwar irgendwie merkwürdig, aber egal solange es funktioniert. Jedenfalls hat es bei mir so funktioniert mit MG 365 Version 25.1.0.177 ist und LT Version 5.0.1.349.


    Und übrigens. daß die Umsatzparameter ärgerlicherweise sich ohne mein Zutun irgendwie von Umsatzanfrage auf Saldenabfrage umgestellt haben. das hatte ich auch schon mal. Ist allerding schon länger her. Hat seinerzeit eine Weile gedauert bis ich dahinter gekommen bin...

  • Hallo Sech57, das mit dem HBCI Kontakt hab ich auch schon probiert. Funktioniert leider bei mir nicht.

    Bin also ziemlich am Ende meines Lateins.

    Tja, das tut mir leid, bei mir hat es auf diese Weise geklappt. Kann aber sein daß Du es mehrmals probieren musst. Vielleicht auch mal PC Neuststart oder Programm Neustart. Ich meine mich zu erinnern daß es bei mir zuerst auch nicht ging, und dann pötzlich beim zweiten oder dritten Mal...

  • Hallo Sech57, das mit dem HBCI Kontakt hab ich auch schon probiert. Funktioniert leider bei mir nicht.

    Bin also ziemlich am Ende meines Lateins.

    Hast Du es schon mal in einer leeren neuen Datenbank probiert, alle Konten auf einen Schwung anzulegen? Wenn es da funktioniert, dann liegt es in der Konfiguration der Kontakte/Konten in Deiner Datenbank.

  • Hallo Sech57, das mit dem HBCI Kontakt hab ich auch schon probiert. Funktioniert leider bei mir nicht.

    Bin also ziemlich am Ende meines Lateins.

    Hast Du es schon mal in einer leeren neuen Datenbank probiert, alle Konten auf einen Schwung anzulegen? Wenn es da funktioniert, dann liegt es in der Konfiguration der Kontakte/Konten in Deiner Datenbank.

    Vielleicht ein guter Tip. Ich jedoch habe das mit der Datenbank so nicht gemacht, weil ich Angst hatte daß dann alle meine Buchungen seit 2008 weg sind...

  • Hallo Sech57, das mit dem HBCI Kontakt hab ich auch schon probiert. Funktioniert leider bei mir nicht.

    Bin also ziemlich am Ende meines Lateins.

    Hast Du es schon mal in einer leeren neuen Datenbank probiert, alle Konten auf einen Schwung anzulegen? Wenn es da funktioniert, dann liegt es in der Konfiguration der Kontakte/Konten in Deiner Datenbank.

    Vielleicht ein guter Tip. Ich jedoch habe das mit der Datenbank so nicht gemacht, weil ich Angst hatte daß dann alle meine Buchungen seit 2008 weg sind...

    Also ich werde natürlich nicht aufgeben. Aber bevor ich alle Konten neu einrichte und Gefahr laufe, meine Buchungen zu verlieren, werde ich erst einmal einzeln neu versuchen. Ich werde berichten.

  • Vielleicht ein guter Tip. Ich jedoch habe das mit der Datenbank so nicht gemacht, weil ich Angst hatte daß dann alle meine Buchungen seit 2008 weg sind...

    Nein, das kann nicht passieren, wenn Du wirklich zu Testzwecken eine neue Datenbank mit anderem Dateinamen anlegst. Es geht hier wirklich nur um die Klärung der Frage: geht es prinzipiell mit meinen Zugangsdaten. Und wenn der Test da positiv ist, dann muß man prüfen, wo die Einstellungsunterschiede zwischen erfolgreichem Testsystem und Ärger machender Produktiv-Datenbank liegt.

    Und nach dem Test öffnest Du natürlich Deine Produktiv-Datenbank wieder.

  • ber bevor ich alle Konten neu einrichte und Gefahr laufe, meine Buchungen zu verlieren, werde ich erst einmal einzeln neu versuchen. Ich werde berichten.

    Nein, wie gesagt: wenn Du eine neue leere Datenbank nimmst (das ist eine neue Daten), dann kann man da nichts verlieren, solange man die andere Datenbank nicht anfasst.


    Aber wenn Ihr Euch unsicher seid, dann solltet Ihr das wirklich mit jemanden machen, der da ggf. eingreifen kann, bevor Ihr aus Versehen etwas löscht. Z.B. doch mal versuchen, den Support telefonisch zu erreichen und den beim Test mit draufschauen lassen (o.k., ich weiß, der Support ist zur Zeit nicht einfach zu erreichen).

  • Vielleicht ein guter Tip. Ich jedoch habe das mit der Datenbank so nicht gemacht, weil ich Angst hatte daß dann alle meine Buchungen seit 2008 weg sind...

    Nein, das kann nicht passieren, wenn Du wirklich zu Testzwecken eine neue Datenbank mit anderem Dateinamen anlegst. Es geht hier wirklich nur um die Klärung der Frage: geht es prinzipiell mit meinen Zugangsdaten. Und wenn der Test da positiv ist, dann muß man prüfen, wo die Einstellungsunterschiede zwischen erfolgreichem Testsystem und Ärger machender Produktiv-Datenbank liegt.

    Und nach dem Test öffnest Du natürlich Deine Produktiv-Datenbank wieder.

    Ach so, ok, gut zu wissen, wenn ich mal in die Verlegenheit kommen sollte, Wieder was dazugelernt... :)

  • Hast Du es schon mal in einer leeren neuen Datenbank probiert, alle Konten auf einen Schwung anzulegen? Wenn es da funktioniert, dann liegt es in der Konfiguration der Kontakte/Konten in Deiner Datenbank.

    Vielleicht ein guter Tip. Ich jedoch habe das mit der Datenbank so nicht gemacht, weil ich Angst hatte daß dann alle meine Buchungen seit 2008 weg sind...

    Also ich werde natürlich nicht aufgeben. Aber bevor ich alle Konten neu einrichte und Gefahr laufe, meine Buchungen zu verlieren, werde ich erst einmal einzeln neu versuchen. Ich werde berichten.

    Habe jetzt noch einmal das Konto neu angelegt. Jetzt hat es tatsächlich geklappt, aber....

    Jetzt sagt mir das System, dass eine Umsatzabfrage für das Konto nicht vorgesehen sei.

    Hat aber vorher doch geklappt.