Sammelthread für allgemeine Statements in Bezug auf Banken, Mein Geld, PSD2, andere Programme etc.

  • Hallo, das mit dem JourFixe ist so eine Art Bankenstammtisch, wo Vertreter von Banken und dem Umfeld (natürlich sicherlich die Großen...) sich treffen und "wichtige" Dinge besprechen. Ein großes Softwarehaus hat sicher Lobbymässig da Zugang; im Notfall aus 2. Hand. Als ich für eine Großbank das MifidII-Projekt begleitete, hatten wir immer die neuesten Infos über den Bankjuristen. Ich denke nicht, dass Buhl - wie schon gesagt - zu den "Kleinen" gehört, daher habe ich hier mehr Leistung erwartet...

    Und ich glaube nicht, daß man über Stammtische und Informationen aus zweiter Hand ernsthaft daran gehen kann, etwas zu programmieren.

    Und Du weißt nicht, was Buhl an Informationen vorlag bzw. vorliegen konnte.

    Und den anderen Großen scheint es ja nicht anders zu gehen.

    Die Schnittstellenbeschreibung reicht übrigens nicht. Jede Bank hat den Prozess ja anders aufgesetzt, Phototan, HandyTan usw., es ist sicher nicht trivial. Aber es kam SICHER nicht über Nacht, daher meine Erwartung...

    Und wenn jahrelang vorher angekündigt war: ohne konkrete Information wird das nichts.

  • Sehr geehrte Damen und Herren,


    wie schon viele Kunden im Forum bemängelt haben, funktioniert der Online-Zugriff auf Konten u.a. bei folgenden Anbietern nicht mehr:


    snip: Liste meiner nicht mehr funktionierenden Konten :snip


    BItte stellen Sie umgehend ein Update bereit. Es ist nicht akzeptabel, dass wir Kunden für eine SW jährlich Lizenzgebühren zahlen und dann bei einer Monate im Voraus angekündigten Umstellung auf 2-Faktor-Authentifizierung kein Zugriff mehr auf zahlreiche Konten per Mein Geld möglich ist.


    Mit freundlichen Grüßen

    Frank Schimmel

    Ticket-ID: KBN-282-55247

  • Du postest hier in einem Anwenderforum! Und die anderen Anwender hier können nichts umgehend bereit stellen. Wenn du Buhl erreichen willst, musst du ein Ticket aufmachen bzw. hast du ja schon.

    Übrigens: die Konkurrenz hat hier auch Probleme - die Abfrage via Screenscraper muss eben erst einmal an die geänderten Seiten der Bank angepasst werden.

  • Du postest hier in einem Anwenderforum! Und die anderen Anwender hier können nichts umgehend bereit stellen. Wenn du Buhl erreichen willst, musst du ein Ticket aufmachen bzw. hast du ja schon.

    Übrigens: die Konkurrenz hat hier auch Probleme - die Abfrage via Screenscraper muss eben erst einmal an die geänderten Seiten der Bank angepasst werden.

    Außerdem haben derartige Statements oder wie auch immer man das bezeichnen will nichts in den Sachthreads zu suchen. Deshalb hierher verschoben.


    Frank: bitte beachte das zukünftig. Die Diskussion ist auch ohne das schon ziemlich unübersichtlich.

  • BItte stellen Sie umgehend ein Update bereit. Es ist nicht akzeptabel, dass wir Kunden für eine SW jährlich Lizenzgebühren zahlen und dann bei einer Monate im Voraus angekündigten Umstellung auf 2-Faktor-Authentifizierung kein Zugriff mehr auf zahlreiche Konten per Mein Geld möglich ist.

    Keine Ahnung was das soll. Meinst du die Entwickler sitzen jetzt alle rum und drehen Däumchen? Mit der Ankündigung war nicht klar wie es tatsächlich von jeder Bank umgesetzt wird. Erst jetzt ist ersichtlich, was genau und wie angepasst wurde. Aktuell bleibt daher nur die sukzessive Abarbeitung der ganzen Baustellen und zaubern kann keiner. Auch wenn wir die Diskussion schon hatten. Es ist vollkommen unverständlich, was einige für max. 3 Euro im Monat für Reaktions- und Fehlerbehebungszeiten erwarten.

  • Wieso kriegt WISO das nicht hin?


    Stark finde ich immer noch, dass bei der Passwort-Abfrage WISO oft immer noch von PIN redet und manchmal ein Tastenfeld mit Ziffern einblendert, obwohl ich Buchstaben eingeben muss.

    Du sprichts hier von "WISO" meinst damit die Entwickler der Firma Buhl, aus dessen Hause die WISO-Softwarereihen kommen. Du erwartest, daß jeder das auch so versteht, aber streng genommen ist es falsch. Und mit der PIN ist das genau so.

  • Sorry, ich hatte das im falschen Thread geschrieben - als replik dort, hier passte das nicht. Was ich mit PIN und Buchstaben meinte, hatte ich woanders geschrieben. Ein Passwort ist nun mal kein PIN. Das brauche ich hier nicht wiederholen.

    Mich zu korrigieren bezüglich Buhl und WISO klingt für mich ein wenig besserwisserisch.


    Meine Probleme liegen beim Postbankdepot - siehe den Thread dort. Ich gebe WISO bzw. Buhl noch eine Woche, dann mache ich ein Ticket auf oder ich wechsel.

  • Sorry, ich hatte das im falschen Thread geschrieben - als replik dort,

    Ja und von da habe ich es verschoben, weil es eher ein allgemeines Statement ist als das eigentliche Problem betrifft.

    Mich zu korrigieren bezüglich Buhl und WISO klingt für mich ein wenig besserwisserisch.

    Nein, das ist konsequent. Man kann nicht mit Fingern auf andere zeigen, wenn man sich selber solche sprachlichen Ungenauigkeiten leistet. WISO ist nicht Buhl, das ist fakt.

    Ich kenne davon abgesehen auch viele Anwender, die zwischen PIN und Passwort garnicht unterscheiden bzw. sich da Gedanken machen, sondern das eingeben, was die Bank ihnen schickt. Sicherlich wäre es super, wenn das hier bereinigt werden würde, aber zur Zeit gibt es bekanntlich wichtigere Dinge. Und so lange der Begriff PIN/TAN Verfahren gebräuchlich ist, kann man diesen Makel meiner Ansicht nach verschmerzen.

    Zumal der Aufwand für die Pflege des Ganzen auch nicht gerade zu vernachlässigen ist.

  • Also mal ehrlich, die Umstellung auf TAN per Login kam jetzt nicht gerade unerwartet, ich frage mich, wieso es nicht möglich ist, das Buhl vorab mit den großen Banken Kontakt hält. Wenn sone Payback Amex alle Nase lang nicht abrufbar ist, okay, oder irgendwelche Exotenkarten und Konten, auch gut, aber die Coba ist ja nun kein Exot..

  • Also mal ehrlich, die Umstellung auf TAN per Login kam jetzt nicht gerade unerwartet, ich frage mich, wieso es nicht möglich ist, das Buhl vorab mit den großen Banken Kontakt hält.

    Das wurde doch schon unzählige male erörtert - mit diesem Abschweifen vom eigentlichen Sachthema muß man nun wirklich nicht jeden Thread, der das technische Problem zum Inhalt hat, garnieren = unnötig aufblähen. :whistling:

    Darunter kann nur die Übersichtlichkeit der Threads weiter leiden. Beitrag deshalb hierher verschoben.

  • Hey Billy,

    vielleicht solltest du auf das "unabhängig" in deinem Titel verzichten. Es ist ja schon direkt plump, wie einseitig du Buhl verteidigst.

    Die DKB hat ein Geschäftsmodell, das nennt sich Online Banking. Dafür gibt's auch eine entsprechende Onlineplattform. Da funktioniert der Zugriff auf alle Konten, inkl. der Visa Karten.

    Buhl MeinGeld hat ein Geschäftsmodell, welches darauf basiert Daten, die Andere wie zB die DKB generiert haben, anschaulich zu visualisieren und aufzubereiten. Ohne die Daten macht MeinGeld nicht mehr viel. Wie zB. jetzt im Moment in Bezug auf die Visa Karten.

    Es ist nicht Aufgabe der DKB dafür zu sorgen, dass das Geschäftsmodell von MeinGeld funktioniert.

    Warum sollte die DKB auf irgendwelche Entwickler zugehen die für Ihre Webanwendung Screenparser schreiben?

    Richtig. Aber warum stellt die DKB dann diese Konten nicht per HBCI zur Verfügung? Dann könnte man sich das Katz und Maus spiel sparen

    Aus Sicht der DKB und der der DKB Nutzer funktioniert alles. Warum sollte die DKB etwas ändern? Ach ja wir sind hier ja Pro-MeinGeld...

    Zitat von Billy

    Umgekehrt wird ein Schuh draus, Buhl sollte im vorhinein bei der DKB anfragen.

    Dir ist schon klar, wie viele Banken Buhl fragen müßte. Aber davon abgesehen, warum sollte die Bank dann antworten?

    Also mir ist es nicht klar, wie viele Banken Buhl anfragen müsste und eigentlich auch total egal. Nur möchte Buhl halt mit fremden Daten Geld verdienen. Da kann es schon mal passieren, dass man was arbeiten muss.

    Zitat von Billy

    Die DKB hat jedenfalls ihre Hausaufgaben gemacht, was sich dort die letzten Jahre im Banking (Web/App) getan hat sind Quantensprünge ggü. Buhl MG.

    Jetzt machst Du wirklich Witze. Ich bin bei der DKB und das gerne und sehr zufrieden. Aber die Quantensprünge kann ich nicht entdecken.


    Übrigens versuche mal, aktuelle z.B. ein Tagesgeldkonto der VW Bank im Onlinebanking der DKB einzurichten. Da bekommst Du dieselbe Fehlermeldung wie in MG. :whistling:

    Ist ja ein hervorragender Vergleich: kostenpflichtige Software MeinGeld genauso schlecht, wie ein kostenlos bereitgestelltes (Komfort-)Feature einer Onlinebank. Und btw. um richtig gut zu sein, reicht es manchmal eben aus einfach nicht so derbe zu scheitern, wie die Anderen. Die DKB sieht im Moment echt toll aus, da MeinGeld einen Quantensprung zurück macht und nicht liefert.


    Am Ende bin ich jedes Mal glücklich, dass mich die DKB nicht sperrt, wenn ich wieder Mal MeinGeld ausprobiert und X nicht autorisierte Anfragen abgeschickt habe. :thumbup: Und anstatt das man hier im Forum irgendwie geholfen bekommt, wie zB. mit einer aktuellen Bug-Tracker-Liste mit der man sich orientieren könnte, kommt auch noch ein unabhängiger Moderator und erklärt sein Weltbild.

  • vielleicht solltest du auf das "unabhängig" in deinem Titel verzichten. Es ist ja schon direkt plump, wie einseitig du Buhl verteidigst.

    Du bist aber nicht der erste, der meint, daß "unabhängig sein" bedeutet, Buhl-Bashing zu betreiben.

    Es gibt aber nichts zu verteidigen, denn es gibt ein einfaches Prinzip: Ursache und Wirkung. Die Website der Bank wird von der DKB geändert -> Screenparser muß von Buhl angepasst werden. Und da das wegen PSD2 so ziemlich alle Screenparser-Zugänger betrifft, dauert es dieses mal noch länger. Diese besonderen Umstände völlig zu ignorieren ist einfach falsch.

    Aus Sicht der DKB und der der DKB Nutzer funktioniert alles. Warum sollte die DKB etwas ändern?

    Sie müssen es nicht, aber sie könnten es. Denn sie stellen HBCI zur Verfügung und ich als Kunde der DKB möchte das auch für die KK-Konten. Warum sollte ich nur darauf pochen, daß ich Kunde bei Buhl bin, aber bei der DKB (oder anderen Banken) nur als Bittsteller auftreten oder brav das schlucken, was mir vorgesetzt wird?

    Ist ja ein hervorragender Vergleich: kostenpflichtige Software MeinGeld genauso schlecht, wie ein kostenlos bereitgestelltes (Komfort-)Feature einer Onlinebank.

    Du hast offensichtlich nicht verstanden, worauf ich hinaus will. Selbst die Entwickler der Banken, die ja nun wirklich näher an der Programmierung der Websites sind, haben da Probleme.

    Und anzunehmen, daß das bei der DKB kostenlos ist, ist reichlich naiv. Du bezahlst auf anderen Wegen, z.B. mit der Info für die Bank, wo Du noch überall Konten hast. U.a.

    Die DKB sieht im Moment echt toll aus,

    Das ziehe ich nicht im Geringsten in Zweifel. Ich bin auch bei der DKB und sehr zufrieden mit ihr.

    Am Ende bin ich jedes Mal glücklich, dass mich die DKB nicht sperrt, wenn ich wieder Mal MeinGeld ausprobiert und X nicht autorisierte Anfragen abgeschickt habe.

    Ich probiere erst, wenn ich die Info habe, daß in den Änderungshinweise von Buhl etwas zur DKB drin steht.

    Und anstatt das man hier im Forum irgendwie geholfen bekommt, wie zB. mit einer aktuellen Bug-Tracker-Liste mit der man sich orientieren könnte, kommt auch noch ein unabhängiger Moderator und erklärt sein Weltbild.

    Für Dich noch einmal die einfache Binsenwahrheit: wenn eine Lösung des Problems nur durch ein Update seitens Buhl erfolgen kann (das dem so ist, sollte nun langsam jeder kapiert haben), dann können wir Anwender anderen Anwendern nicht helfen.

  • Seit der PSD2 Umstellung kein Update von Letstrade, - auch nicht als PreRelease!

    Das stimmt so allgemein formuliert nicht! Es gab PreReleases und ein Update. Bleib doch bitte bei den Tatsachen!

    Wenn Du damit sagen willst, daß damit das DKB-VISA-Kontenproblem noch nicht gelöst wurde, dann wird daraus ein Schuh.

  • Das stimmt so allgemein formuliert nicht! Ich habe kein Update bekommen! Zu PSD2 gab es auch nichts!

    Nö, ich will sagen, dass Buhl seit Monaten weiß was auf sie zu kommt und sie ihre Kunden Abonnenten im Dunklen stehen lassen.

    Wahrscheinlich gibt es gar keine MG eigenen Entwickler, sondern die Codingknechte wurschteln an irgend einem anderen ihrer tollen Produkte rum.


    Seit fast 10 Jahren setze ich dieses, jenseits von jedem Standard entwickelte, Produkt ein. Zu weit über 50% der Zeit konnte ich nicht alle meine Konten abfragen, irgendwas ging immer nicht. So etwas kann man sich nur erlauben wenn die Konkurrenz noch weniger Bock hat.