Kontostand im Hausverwalter korrigieren

  • Hallo Zusammen,


    ich nutze den WISO HV seir 2018 und nun aktuell in 2020. Ich habe zu unserem Haus Kontos, die ich online führe auch mit der WISO Software.


    Seit beginn ärgert mic, dass irgendwelche Phantasie-Werte als Angaben "Aktueller Kontostand" bei Buchungen erzeugt wird. Keine Ahnung, wie der HV auf diese Zahl kommt, ich finde aber keinen Weg diese zu korrigieren. Da die Buchungen der Konten ja online übernommen werden, hatte ich gehofft, das korrigiert sich irgendwann von selbst... mit der neuen HV2020 habe ich dann alle Altdaten abgeschnitten und die SW hat bei der Migration neue Anfangsbestände der Konten (korrekt!) erzeugt. Leider stehen aber immer noch "komische" Zahlen bei den Kontoständen.


    Habe auch den Post hier schon gesehen... schon älter... besteht das Problem noch bei jemand anderem? Wie kann man es beheben?

    Kontostand von (Bank-)Konten anpassen


    Da ärgerliche ist halt, dass der "komische" Kontostand auf der Abrechnung auch als Start/Endbetrag ausgedruckt wird.


    Hat jemand eine Ahnung, wie man das Feld "Aktueller Kontostand" korrigieren, einfach ausblenden oder löschen kann?


    Grüße aus Stuttgart

    Jens

  • Ich mache es immer so: Da ich beim Übernehmen von Buchungen während des Jahres manchmal etwas schlampig bin, kontrolliere ich immer mal wieder den Kontostand und vergleiche ihn mit dem Kontoauszug von Monat x. Angenommen, ich stelle eine Abweichung am Ende 2019 fest, dann schaue ich erstmal, ob der Stand zum 30.06. schon falsch war. Wenn das auch der Fall ist, dann schaue ich mal den Stand am 31. März an usw. Ich teile das Zeitintervall also immer in zwei Hälften und schaue mir dann den Teil an, in dem der Fehler sein muss. Dafür nutze ich die wirtschaftlichen Auswertungen -> Einnahmen und Ausgaben -> Liste der Kontostände für die Bankkonten (100001 und 100002 bei mir). Wenn Du nicht weißt, in welchem Jahr der Fehler ist, dann schau' erstmal den Anfangsstand von 2019 an. Irgendwo fangen die Buchungen ja an. Genau dort, wo die Buchungen anfangen, müsstest Du einen Anfangsstand gebucht haben.


    Falls Du das nicht getan hast, erfährst du hier, wie es geht: https://www.buhl.de/faqs?article=548


    (Ich habe gerade erst ein Ticket aufgemacht, weil ich immer nur das Abrechnungsjahr und as Vorjahr in die neue HV-Version übernehme. Dort waren aber zwei Buchungen als dem Zeitraum davor stehengeblieben, deren Gültigkeitszeitraum im Jahr vor dem Abrechnungsjahr liegt. Damit sind die Buchungen abrechnungstechnisch noch relevant. Das Problem war nun, dass die Kontostände unter wirtschaftliche Auswertungen (s.o.) leider diese Buchungen mit berücksichtigen, und hier war mein Kontostand auch falsch. Ich musste die Buchungen also löschen. Wie man das Problem richtig löst, muss Buhl entscheiden.)

  • Ich kann nur dazu raten, den Kontostand zu überprüfen, wenn man neue Daten eingelesen oder eingegeben hat. Dann steht man hinterher nicht vor der undankbaren und nahezu unlösbaren Aufgabe, vor Toresschluss sich damit zu befassen, welcher Datensatz denn jetzt falsch ist.


    Falls jetzt jemand meint, der KleinerVerwalter ist aber komisch drauf, nein, ich habe selbst 1 Jahr komplett neu einpflegen müssen, als ich mit dem Hausverwalter angefangen habe und hinterher auch komische Kontostände hatte. Das passiert einfach, wenn man manchen Dingen keine Bedeutung zumisst oder aber falsche Zeiträume bei Buchungen hat. Seitdem ich mir nach den Eingaben die Kontostände angucke, sind sie zu 99% korrekt und sollte wirklich ein Fehler passiert sein, lässt der sich sehr schnell finden und beheben.

  • Dazu wäre es wünschenswert, wenn man einzelne Konten gebäudeübergreifend ausdrucken/anzeigen könnte. Entweder alle Konten gebäudeübergreifend oder einzelnes Konto für ein einzelnes Gebäude. Sehr anwenderunfreundlich da extrem arbeitsintensiv. Schon ein gebäudeübergreifendes Journal wäre eine Hilfe zur Fehlersuche.


    -Hi