Installation der Testversion

  • Liebe Foristinnen und Foristen,


    bei mir bricht die Installation der Testversion nach einer Meldung zu einer vermeintlich "fehlerhaften Datenbank" ab. Das Programm scheint dennoch installiert (Auflistung unter installierten Programmen), es erscheint die Abfrage nach persönlichen Angaben wie Seriennummer, Name, Firmierung und Firmenlogo etc., jedoch lässt sich das Programm nicht starten. Der Versuch einer erneuten Installierung bringt keinen Erfolg, da das Programm eine "bereits existierende Installation" erkennt und mit der obigen Abfrage beginnt, die mich in eine Endlosschleife schickt.

    Genutzt wird Windows 10.

    Die üblichen Verdächtigen wie Firewall, Antivirenprogrammen usw. können ausgeschlossen werden.


    Wie kann ich das Programm nun testen?


    Vielen Dank!

  • Danke arnsteiner, für Deine Rückmeldung.

    Auch die Deinstallation habe ich bereits probiert. Ergebnis bleibt unverändert: Installationsroutine wird aufgrund eines Datenbankfehlers abgebrochen. D. h. sowohl eine saubere Neuinstallation als auch eine wiederholte Installation über eines vermeintlich korrekt installierte Version schlagen fehl - und ich kann mir nicht erklären, warum das passiert ...

  • Hallo D.Tatoli,


    danke für die fundierte Rückmeldung.
    Meine Einträge sind, so weit ich das überblicken kann, allesamt korrekt. Das manuelle Starten diverser Dienste war also nicht erforderlich. Zur besseren Nachvollziehbarkeit lade ich einige Fotos hoch.


    Mit jedem versuchten Programmstart wird natürlich ein separater Prozess gestartet. Dadurch häufen sich die Einträge, das eigentliche Programm startet jedoch nicht.


    Ich hatte den Verdacht, dass die Verzeichnispfade, die aufgrund der Fremdspracheneinstellung unter Windows 10, falsch erkannt werden. Man beachte das U-Umlaut. Der Unicode-Fehler tritt aber konsequent an allen Stellen gleichermaßen auf. "Mein B・o deinstallieren" klappt daher tatsächlich auch.


    Ich werde morgen den Support kontaktieren und ggf. das Programm einfach aufgeben.


    Trotzdem bedanke ich mich für die Unterstützung!

  • Stichwort Spracheinstellungen:

    hier sollte bei Windows "Deutsch (Deutschland)" stehen.

    Ebenso unter Region als Land "Deutschland" und bei Regionales Format "Deutsch (Deutschland).

    Nach einer Deinstallation sollte bitte auch das bei der Installation angelegten Programmverzeichnis vor der Neuinstallation gelöscht werden.

  • Stichwort Spracheinstellungen:

    hier sollte bei Windows "Deutsch (Deutschland)" stehen.

    Ebenso unter Region als Land "Deutschland" und bei Regionales Format "Deutsch (Deutschland).

    Nach einer Deinstallation sollte bitte auch das bei der Installation angelegten Programmverzeichnis vor der Neuinstallation gelöscht werden.

    Hallo Hamich,

    danke für den Hinsweis.


    Den Support konnte ich heute nicht mehr erreichen. Ist denn die Sprach- und Regionaleinstellung wirklich obligatorisch? Ich möchte meine Sprachumgebung offen gestanden nicht für MeinBüro ändern müssen.


    Mit Dank und Gruß

    • Offizieller Beitrag

    Ist denn die Sprach- und Regionaleinstellung wirklich obligatorisch?

    Hallo umboshi,

    JA! Diese Sprach und Regional Einstellungen sind grundsätzliche Voraussetzung, dass Mein Büro überhaupt funktioniert (Deutsch Deutschland)!

    ➤ Schon alles probiert? Du suchst Support? Schreib mir ➤ ꧁Danke fürs LIKE'N! :thumbup:


    SAMM Vorlagen Anpassungen über : meinbuero-beratungen{at}gmx.de

  • Lieber Samm,


    vielen Dank für die konstruktive Unterstützung. Ich muss gestehen, es ist lange her, dass ich das letzte Mal regedit bemühen musste, um ein Einträge zu entfernen. Die saubere Deinstallation war schon aufwendig, was sicherlich mit der fehlgeschlagenen Erstinstallation zu tun hat.


    Sprach- und Regionaleinstellungen habe ich wie vorgeschlagen auf Deutschland respektive Deutsch gestellt. Voller Tatendrang die Neuinstallation gewagt mit demselben Ergebnis, das ich als Bild mitschicke.


    Hast Du evlt. noch eine Idee?


    • Offizieller Beitrag
    • Offizieller Beitrag

    orgaMax läuft auf Anhieb.

    So auch meine ersten Erfahrungen damals. Aber mein letzter link ist auch goldwert. Zudem C als Dateipfad für Mein Büro ganz standardmässig auswählen. Du kannst auch in die Registry gehen und MeinBüro und deltra löschen -natürlich ist das hochriskant.

  • Es gibt da noch einen anderen Trick, der mir schon manchmal geholfen hat:

    Installation einer Vor- oder Vorvorversion, zunächst ohne Update, wenn die Software läuft, dann Update.

    Vielleicht hat SAMM ja noch einen Link zur 18er oder 19er Version.

    Aber: Windows immer schön als German laufen lassen.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Hamich,

    er hat eine aktuelle Testversion. Und um mit veralteten Versionen zu beginnen habe ich noch nie Gutes gehört.

    Die Registry zu durchschauen wird unübersichtlich wenn man noch andere Produkte des Hauses Buhl im Betrieb hat.

  • Offengestanden möchte ich bei einer gewerblich erworbenen und zu diesem Zweck genutzten Software keine Anpassungen seitens des Betriebssystem vornehmen müssen. Das steht dem Ansinnen als auch der von mir erwarteten Produktqualität diametral entgegen.

    Aus mangelnder Recherche war mir allerdings bis jüngst nicht klar, dass MeinBüro und OrgaMax aus derselben Softwareschmiede stammen und sich im Wesentlichen in den Modulen und dem Lizenzmodell unterscheiden. Insofern ist das Ergebnis in Sachen fehlgeschlagener und misslungener Installation verwunderlich.


    Die fundierte Unterstützung hier hilft aber sehr, um ein größeres Verständnis zu erlangen. Dafür vielen Dank!