16. Januar 2019

Kleine Bonbons

©301221599/Shutterstock

Wer gut vorbereitet ist, kann sich auch noch nach Weihnachten Geschenke abholen: bei der Steuererklärung. Denn seit einigen Jahren werden die Freibeträge jährlich erhöht. Welche sind es im Jahr 2019 und wofür gibt der Fiskus neue Steuervorteile? Auch das Steuerjahr 2018 bietet Erfreuliches: Für Arbeitsmittel darf mehr abgesetzt werden und mehr Zeit für die Abgabe der Steuererklärung bleibt auch. Dagegen wird es bei Aktien und ihren Erträgen komplizierter.

Das Leben wird stetig teurer. Zwar steigen die Löhne kontinuierlich, die Lebenshaltungskosten aber ebenso. Diese Inflation könnte auch die Steuern steigen lassen und dazu führen, dass unterm Strich weniger als vorher bleibt. Die sogenannte kalte Progression versucht der Staat durch höhere Freibeträge abzumildern. Mehr Netto vom Brutto sollten Arbeitnehmer und Pensionäre bereits ab Januar auf dem Konto sehen. Wer beispielsweise 3000 Euro brutto verdient, bekommt ab Januar direkt 20 Euro mehr im Monat überwiesen. Doch was ändert sich genau 2019?

• Der Grundfreibetrag steigt 2019 auf 9168 Euro (von 9000 Euro).
• Der Kinderfreibetrag klettert auf 7620 Euro pro Kind. Das Kindergeld steigt ab Juli um 10 Euro pro Kind.
• Die Besteuerung von Renten steigt weiterhin. Wer 2019 in Rente geht, muss 78 Prozent seiner Rente versteuern. …

Mehr lesen Sie in verbraucherblick 01/2019.

 

Bestellung Einzelheft
E-Paper 01/2019 kaufen: 5 €

Print 01/2019 kaufen: 9 €

Bestellung Abo
E-Paper: 12 Ausgaben für je 4,17 €

Print+E-Paper: 12 Ausgaben für je 5,88 €

buhl-Kunde mit laufendem Vertrag?
[rabattiert]: E-Paper 12 Ausgaben für je 1 €

 

Cover der aktuellen Ausgabe von Verbraucherblick

Mehr wissen,
besser entscheiden

verbraucherblick ist ein digitales Magazin für alle, die mehr wissen wollen. Lesen Sie monatlich detaillierte und unabhängige Berichte über für Sie relevante Verbraucherthemen.

 

 

mischopp
Michael Schopp
Michael Schopp ist seit 2012 Redakteur bei unserem Partnerportal steuernsparen.de. Außerdem hält er Webinare zum Thema private Steuererklärung ab. Daher ist er beim Steuerrecht immer auf dem Laufenden.