15. November 2018

Versicherungsschutz in Gefahr

©Bignai

Ehrlich währt am längsten – so lautet ein bekanntes Sprichwort. Das sollte jeder wörtlich nehmen, der vor dem Abschluss einer Versicherung Fragen zur Gesundheit beantworten soll. Warum das so wichtig ist? Wer etwas verschweigt oder falsche Angaben macht, riskiert den Versicherungsschutz. Sorgfalt beim Ausfüllen des umfangreichen Fragenkatalogs, den Anbieter beispielsweise bei Berufsunfähigkeits- oder Unfallversicherungen zukommen lassen, ist daher dringend angeraten.

Wer eine Hausratversicherung abschließen will, kann mit wenigen Klicks online ein passendes Angebot suchen und abschließen. Dafür reichen ein paar Angaben zur Wohnsituation. Anders sieht es dagegen beim Abschluss von Versicherungen aus, die zur Absicherung von Gesundheit und Leben dienen. Dazu gehören zum Beispiel Berufsunfähigkeitsversicherungen, private Krankenversicherungen, Unfall- und Risikolebensversicherungen. Für diese Produkte wollen die Versicherer wissen, wie es um die Gesundheit des Antragstellers bestellt ist. Schließlich müssen sie im Leistungsfall eventuell sehr hohe Summen zahlen, die sich beispielsweise im Fall der Berufsunfähigkeit auf mehrere Hunderttausend Euro belaufen können. Daher nehmen sie vorab eine Risikoeinschätzung vor, indem sie vor dem Unterbreiten eines Vertragsangebots einen Fragebogen vorlegen, den der Antragsteller ausfüllen muss. Erst nach der Auswertung der Gesundheitsfragen entscheiden sie, ob und zu welchen Konditionen eine Versicherung möglich ist. …

Mehr lesen Sie in verbraucherblick 11/2018.

[ Einzelheft 11/2018 kaufen: 5 € ] [ Jahresabo verbraucherblick: 12 Ausgaben für je 4,17 € ]

Buhl-Kunde mit laufendem Vertrag?
[ rabattiertes Jahresabo: 12 Ausgaben für je 1 € ]

Cover der aktuellen Ausgabe von Verbraucherblick

Mehr wissen,
besser entscheiden

verbraucherblick ist ein digitales Magazin für alle, die mehr wissen wollen. Lesen Sie monatlich detaillierte und unabhängige Berichte über für Sie relevante Verbraucherthemen.

 

lindenberg
Claudia Lindenberg
Claudia Lindenberg ist seit 1998 als Journalistin mit Schwerpunkt auf Finanzthemen tätig. Die studierte Volkswirtin arbeitet seit 2016 als freie Finanzjournalistin und hat sich auf die Themen Immobilien und Immobilienfinanzierung, Versicherungen sowie Geldanlage und Investmentfonds spezialisiert.