24. Oktober 2021

Virtueller Lauftreff

© lzf/Shutterstock

Für viele Sportler sind Wettkämpfe ein besonderer Ansporn. Die Veranstaltungen helfen dabei, das Trainingsprogramm motiviert durchzuziehen. Doch wegen Corona wurden viele Läufe abgesagt. Ein Marathon mit tausenden Teilnehmern war lange nicht denkbar. Zum Glück gibt es Alternativen: virtuelle Läufe und Wettkämpfe. Bei vielen Veranstaltern können die Läufer Medaillen abräumen und manchmal auch Gutes tun und spenden. Und im September 2021 gab es die meisten 10-km-Läufe in 24 Stunden und damit sogar einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde.

Einmal einen Marathon in New York oder Südafrika laufen oder an den Pyramiden von Kairo vorbei joggen – ausgerechnet während der Corona-Krise ist das so einfach wie noch nie. Denn als Läufe mit Tau­senden Teilnehmern verboten wurden, ließen sich die Veranstalter etwas einfallen: virtuelle Wettkämpfe. Natürlich ist das kein Ersatz für das überwältigende Gefühl, beim New-York-City-Marathon gemeinsam mit vielen anderen über die Verrazano-Narrows-Brücke und durch den Central Park zu laufen. Aber die Events geben einen Trainingsanreiz. Wer will, kann Ort und Zeit seines Wettkampfs meist flexibel wählen und die Laufzeit mit anderen vergleichen. 

Medaillen und virtueller Applaus

Grob zusammengefasst, funktioniert das Ganze so: Man meldet sich bei einem Veranstalter an. Da­für muss man sich meist online registrieren und einen Lauf kaufen. Für die Startgebühr gibt es eine Startnummer. Die Läufer müssen dann an einem bestimmten Tag, eine bestimmte Distanz in einem vorgegebenen Zeitfenster zurücklegen, jeder für sich auf seiner persönlichen Strecke.

mehr lesen Sie in verbraucherblick 10/2021.

Bestellung Einzelheft
E-Paper 10/2021: 5 €

Bestellung Abo
E-Paper für Buhl-Vertragskunden: 12 Ausgaben für 12 € pro Jahr

E-Paper für alle anderen: 12 Ausgaben für 50 € pro Jahr

Isabelle Modler arbeitet seit August 2014 als freie Journalistin in Berlin. Für den verbraucherblick schreibt sie über Themen wie Geldanlage, Immobilienfinanzierung, Steuern, Altersvorsorge und Versicherungen. Komplexe Sachverhalte erklärt sie anschaulich. Die sonst eher graue Materie kann sie farbig beschreiben. Außerdem liebt sie das Reisen – von unterwegs bringt sie viele Eindrücke, Fotos, Geschichten und praktische Tipps mit.
verb