14. August 2020

Waschlappen statt Baby-Feuchttücher

© 1414393031 Robert Kneschke/Shutterstock

Wer ein Wickelkind zu Hause hat, verbraucht in der Regel nicht nur viele Windeln, sondern ebenfalls eine Menge Feuchttücher. Alternativlos ist dieser Weg nicht. Statt Feuchttücher einmal zu benutzen und wegzuschmeißen, können Eltern auch zu wiederverwendbaren Baumwollwaschlappen und Wasser greifen. Das ist nicht nur besser für die empfindliche Babyhaut, sondern auch deutlich umweltfreundlicher und günstiger.

Wickelkinder benötigen durchschnittlich 6 bis 8 Windeln am Tag, der Spartipp geht von 7 aus. Was Eltern darin vorfinden, hängt von mehreren Faktoren ab, vor allem von Alter und Ernährung des Kindes und davon, ob es schon Töpfchen oder Toilette nutzt. Für die Hochrechnung wurden folgende Annahmen getroffen: Reine Wickelbabys produzieren im Schnitt 4 Pipi- und 3 Mischwindeln am Tag. Babys und Kleinkinder, die schon recht zuverlässig ihr großes Geschäft auf Töpfchen oder Toilette verrichten, produzieren lediglich 1 Mischwindel pro Woche und sonst ausschließlich Pipiwindeln. Bei Pipi reicht in der Regel 1 Feuchttuch aus, für Mischwindeln braucht man 4. Pro Windel – egal ob mit kleinem oder großem Geschäft – benötigt man 1 Waschlappen und Leitungswasser.

Feuchttücher Waschlappen
Eine Packung mit 80 Stück kostet 1,75 €. Ein 6er-Pack Mullwaschlappen aus Biobaumwolle kostet 5,95 €.
Reine Wickelkinder:
Pro Tag 4 Pipiwindeln à 1 Feuchttuch plus 3 Mischwindeln à 4 Tücher:

4 + 12 = 16 Feuchttücher am Tag

Pro Jahr: 16 x 365 = 5840 Feuchttücher
= 73 Packungen

Kosten pro Jahr: 73 x 1,75 € = 127,75 €

Annahme: Alle 3 Tage gibt es eine 60-Grad-Wäsche, ein Tag zum Trocknen auf der Leine. Man braucht also Waschlappen für 4 Tage mit je 7 Windeln: 4 x 7 = 28 Waschlappen

Bei 6er-Packs benötigt man 5 Packungen für die gesamte Wickelzeit.

Einmalige Anschaffungskosten:
5 x 5,95 € = 29,75 €

Die Waschlappen müssen gewaschen werden, das verbraucht Wasser, Strom und Waschmittel. Pro Jahr werden aller 4 Tage beim Waschen der jeweils 28 Waschlappen und bei somit insgesamt gut 91 Wäschen quasi 2555 Waschlappen gewaschen. Da circa 240 Waschlappen in eine normale Waschtrommel passen, sind das etwa11 zusätzliche Wäschen. Eine 60-Grad-Wäsche kostet etwa 31 Cent plus 16 Cent fürs Waschmittel.

Kosten pro Jahr: 11 x 47 Cent = 5,17 €

Gesamtkosten im 1. Jahr:
29,75 € + 5,17 € = 34,92 €

Töpfchen- / Toiletten-Kinder:
Pro Woche 48 Pipiwindeln à 1 Feuchttuch plus 1 Mischwindel à 4 Tücher:

48 + 4 = 52 Feuchttücher pro Woche

Pro Jahr:
52 x 52 = 2704 Feuchttücher
= 34 Packungen

Kosten pro Jahr: 34 x 1,75 € = 59,50 €

Wickelkinder:
Im 1. Jahr gespart: 127,75 € – 34,92 € = 92,83 €
Ab dem 2. Jahr gespart: 127,75 € – 5,17 € = 122,58 €
Töpfchen- / Toiletten-Kinder:
Im 1. Jahr gespart: 59,50 € – 34,92 € = 24,58 €
Ab dem 2. Jahr gespart: 59,50 € – 5,17 € = 54,33 €

Exkurs zum Thema Aufbewahrung
Entscheidend ist, Waschlappen nicht luftdicht, sondern luftig zu lagern – genau wie Stoffwindeln. Denn erst unter Sauerstoffmangel entsteht das stechend riechende Ammoniak. Werden die Waschlappen nach dem Gebrauch kurz ausgewaschen und anschließend bis zur Wäsche hängend gelagert, müffeln sie auch nicht. Eine andere Option sind atmungsaktive, aber wasserdichte Wetbags. Dann kann man die Lappen gleich aus dem Sack direkt in die Maschine stülpen.

engler
Marina Engler
Marina Engler schreibt seit Anfang 2014 als freie Journalistin für verschiedene Verbrauchermagazine. Ihre Schwerpunkte sind Gesundheit und Pflege. Da die journalistische Neugier tief in ihr verankert ist, befasst sie sich auch regelmäßig mit ganz anderen Themen.