1822direkt Fehlermeldung: Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt

  • Hallo,


    vll. gibt es jemanden mit ähnlichen Problemen und einer Lösungsidee (Letstradeaktualisierung von heute und Programmupdate brachten keine Änderung:


    seit 2 Tagen kein Abruf möglich mit Fehlermeldung: "Der Objektverweis wurde nicht auf eine
    Objektinstanz festgelegt."


    Vielen Dank.


    Gruß Ingo

  • vll. gibt es jemanden mit ähnlichen Problemen und einer Lösungsidee (Letstradeaktualisierung von heute und Programmupdate brachten keine Änderung:

    Kann es auch nicht, das Problem ist erst heute im Laufe des Vormittags erstmalig aufgetreten.

    ich habe das selbe Problem. Habe aber noch keine abhilfe.

    Schätze mal, daß da der Support aktiviert werden muß (zum Hintergrund).


    Gruß
    Dirk

  • Ich habe dasselbe Problem. Zugangsart PIN/TAN Web.

    Das Problem haben alle MG-Kunden, die den PIN/TAN Web-Zugang zu 1822 benutzen. Muß also niemand mehr den Fehler bestätigen. ;)
    Soweit ich weiß liegen den Entwicklern auch schon Logfiles vor, also abwarten und Tee trinken.


    Gruß
    Dirk

  • Eine Alternative wäre der Zugang mit HBCI und Chipkarte. In der Regel funktioniert Banking damit problemlos.

    Hallo Jürgen,
    ja, das hatte ich ursprünglich im Zusammenhang mit Kreditkartenumsätzen auch vor. Allerdings erhielt ich das Feedback, das HBCI für die 1822direkt mit MG nicht unterstützt wird. Siehe Link
    http://www.wiso-software.de/forum/index.php?page=Thread&postID=136592#post136592
    Ansonsten wäre HBCI tatsächlich eine Alternative.
    Also schon wieder auf ein neues Update warten ;(

  • Aber langsam sollte es doch nun doch mal möglich sein hier Abhilfe zu schaffen, oder? Ich meine ein bisschen Geduld ist ja ganz nett, aber das Problem besteht jetzt schon 1 Woche!! Allein vom Lesen, dass schonmal einer einen Support-Anfrage gestellt hat, wird das Problem auch nicht gelöst :(
    Und abwarten und Tee trinken bis die Entwickler sich ausmähren, macht auch keinen Spaß mehr - ich werd jetzt erstmal die Teesorte wechseln, aber ich hoffe dennoch, dass endlich Abhilfe kommt!!!! :)


    Immerhin zahlt man auch für das Programm, obwohl man es nicht nutzen kann!


    Viele Grüße
    maddog2912

  • Aber langsam sollte es doch nun doch mal möglich sein hier Abhilfe zu schaffen, oder? Ich meine ein bisschen Geduld ist ja ganz nett, aber das Problem besteht jetzt schon 1 Woche!! Allein vom Lesen, dass schonmal einer einen Support-Anfrage gestellt hat, wird das Problem auch nicht gelöst

    Richtig, Probleme lösen sich nicht von alleine. Deshalb empfehle ich Dir zum Tee die Lektüre dieses Artikels.
    Stückwerk sollten wir dann doch unseren Politikern überlassen und nicht von den Entwicklern erwarten, daß sie bei solch sensiblen Dingen wie dem Onlinebanking mal so kurz ein Update aus dem Ärmel schütteln (das wird nämlich nicht mal kurz gegoogelt).


    Gruß
    Dirk

  • Die Antwort auf meine Anfrage an den Support der 1822direkt Bank war leider nicht sehr hilfreich, zeigt aber, dass NIEMAND dort an dem Problem arbeitet!
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Support Anfrage:
    Seit dem 19.04.2010 funktioniert das Online Banking (Umsatzabfrage) mit Ihrer Bank nicht mehr (PIN/TAN Web). Ich bekomme immer die Fehlermeldung
    "Der Objektverweis wurde nicht auf eine Objektinstanz festgelegt" (was auch immer das bedeuten mag).
    Wie ich in den einschlägigen Foren lesen konnte, betrifft das zumindest alle Nutzer des Programms WISO Mein Geld. Auch eine Programmaktualisierung hat
    leider keine Abhilfe geschaffen.
    Mittlerweile dürfte Ihnen dieses Problem auch bekannt sein. Wie ist der Status? Wann ist mit einer Problemlösung zu rechnen?
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Antwort 1822direkt:
    Vielen Dank für Ihre Nachricht. Das HBCI-PIN/TAN-Verfahren wird von seiten der 1822direkt nicht angeboten. Die 1822direkt unterstützt im Offlinebankingbereich nur das HBCI-Chipkartenverfahren, zu dem - neben der Bankingsoftware - ein HBCI-Chipkartenleser und eine HBCI-Chipkarte erforderlich sind. Weitere Infos dazu finden Sie auf unserer Homepage unter:


    https://www.1822direkt.com/1822central/cms/dreiwege.jsp


    Sie spielen vermutlich auf die neue Technik per Screenscraping (PIN/TAN-Web) an, wobei Ihre Bankingsoftware im Hintergrund auf die Internetbankingplattform der 1822direkt zugreift. Dabei handelt es sich jedoch nicht um das HBCI-PIN/TAN-Verfahren.
    Dieses Verfahren wird ausschließlich über den Hersteller der Software entwickelt und ist kein offiziell unterstütztes Verfahren auf Seiten der 1822direkt. Außerdem ist dieses Verfahren nur eingeschränkt nutzbar. Es werden nicht alle Geschäftsvorfälle unterstützt.
    Einige unserer Kunden haben uns bestätigt, dass das PIN/TAN über ScreenScraping mit der 1822direkt funktionieren würde. Die 1822direkt kann diesen Dienst allerdings nicht bestätigen.
    Zu dieser Zugangsform liegen uns keine detaillierteren Informationen zur Verfügung. Auch handelt es sich hierbei nicht um eine Kooperation auf Seiten der 1822direkt und dem
    Hersteller der Software. Offensichtlich baut das Programm auf ein WEB-Interface des Online-Auftritts der 1822direkt auf, über dass die Zugangsdaten der 1822direkt Gültigkeit haben. Anders ausgedrückt, über die Bankingsoftware wird ein Browserfenster erzeugt, über dass die Zugangsdaten eingegeben werden, ähnlich wie bei der Nutzung eines Emailprogramms, dass Ihre Emails von WEB-Anbieter wie z.B. GMX oder WEB.de abrufen kann.
    Detailliertere Informationen erhalten Sie hierzu jedoch nur über den Hersteller. Wir bitten Sie daher sich diesbezüglich direkt an diesen zu wenden, wenn Sie dieses Zugangsverfahren nutzen möchten und dabei Probleme auftreten. Wir hoffen Ihnen bezüglich Ihrer Anfrage weiter geholfen zu haben. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne via Email unter: support@1822direkt.com oder über das Call-Center von 7:00 bis 22:00 Uhr auch telefonisch unter 069-941700 zur Verfügung.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Soviel dazu ..... :-(

  • Die Antwort auf meine Anfrage an den Support der 1822direkt Bank war leider nicht sehr hilfreich, zeigt aber, dass NIEMAND dort an dem Problem arbeitet!


    Auch Du solltest Dir unsere Erläuterungen zum Screenparser aufmerksam durchlesen. Dann wirst Du die Antwort der 1822 verstehen. Die können nämlich wirklich nichts am Problem in MG ändern (höchstens indem sie ihre Änderungen der Webpage zurücknehmen oder erst garnichts dran schrauben).


    Gruß
    Dirk

  • Die 1822direkt hat mir auch schon am telefon versucht zu erklären das ohne HBCI Zugang kein Online Banking mit einem Programm möglich ist, obwohl ich das seit 2 Jahren tue...


    Das nächste Update von Buhl kommt bestimmt und ich bin guter Hoffnung das es dann wieder klappt. Solange gehe ich eben direkt über die Website der 1822 ;-)

  • Hallo,
    ich habe gerade versucht das PreRelease zu installieren. Inzwischen 2mal, aber immer noch sagt mir die Version: 2.0.4.9 und nicht 10. Was mache ich falsch? (Win7 Prof, Mein Geld 2010 Prof).
    Wann ist mit dem Release ohne Pre zu rechnen?
    Gruß
    BMG

  • ich habe gerade versucht das PreRelease zu installieren. Inzwischen 2mal, aber immer noch sagt mir die Version: 2.0.4.9 und nicht 10. Was mache ich falsch? (Win7 Prof, Mein Geld 2010 Prof).

    Ja, das kann ich bestätigen. Kann aber sein, daß das nur ein Anzeigeproblem ist, denn nach dem Update mit dem PreRealease funktioniert die 1822 wieder bei mir (sogar mal wieder ohne Neuermittlung der Zugangsart).
    Gruß
    Dirk