ebase, Airplus, Frankfurter Fondsbank, SBroker

  • Hallo,


    es gibt ja schon unzählige EInträge dazu, aber kein Verbesserung bisher - leider. Deshalb versuche ich es auch einmal: es wäre an der Zeit, dass auch MG (so wie andere Produkte) online Zugriff auf folgende Banken bietet:


    - Airplus
    - ebase
    - Frankfurter Fomdsbank


    SBroker geht zwar, alledings nur das Depot, nicht das Verrechnungskonto.


    Viele Grüße, Till Rausch

  • es gibt ja schon unzählige EInträge dazu, aber kein Verbesserung bisher - leider.

    Ich dachte, MG ist eventuell nicht die richtige Software? ?( Also muß MG ja doch etwas können oder an sich haben, was Dich die Dir fehlenden Zugänge verschmerzen läßt.
    Mal davon abgesehen, daß Airplus keine Bank ist, kann man immer wieder nur wiederholen: "Verbesserungsvorschläge" sind kein "Wünsch Dir was". D.h., ob für diese Anbieter Screenparser-Zugänge gebastelt werden, hängt von vielen Faktoren ab und nicht nur davon, ob es das bei anderen Produkten (ich liebe diese unkonkreten anonymen Verweise) gibt oder wie lange der Verbesserungsvorschlag schon hier drin steht.

  • es gibt ja schon unzählige EInträge dazu, aber kein Verbesserung bisher - leider. Deshalb versuche ich es auch einmal: es wäre an der Zeit, dass auch MG (so wie andere Produkte) online Zugriff auf folgende Banken bietet:


    - Airplus
    - ebase
    - Frankfurter Fomdsbank

    2 Fragen/Ergänzungen dazu:


    Bei welchem Produkt kann man denn ein Frankfurter Fondsbank-Depot online einbinden?


    Ich hätte auch seit Jahren größtes Interesse zumindest den Bestand bei der Deutschen Finanzagentur online abfragen zu können.



    Hauppi

  • Moin,


    Ich hätte auch seit Jahren größtes Interesse zumindest den Bestand bei der Deutschen Finanzagentur online abfragen zu können.


    Für eine Abfrage fehlen leider die entsprechenden Zugangskanäle. Es sei denn, du bist Mitarbeiter oder ehemals Beschäftigter der Deutschen Bundesbank. ;)


    http://www.deutsche-finanzagen…huldbuchkonto-zugangswege


    http://www.wiso-software.de/forum/index.php?page=Thread&postID=96498#post96498
    [Abschnitt "Bankspezifische Hinweise", Punkt 6]


    Viele Grüße
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

    Einmal editiert, zuletzt von Jürgen ()

  • ist doch völig Wurst ob Airplus eine Bank ist oder nicht. MG bietet ja Schnittstellen zu allen Arten von >>Konten<< an, auch Miles & More usw.


    U.a. eben Zugang zu Kreditkartenkonten an und genau das ist Airplus.


    Und natürlich kann man sich als Kunde etwas wünschen! Ich bin ganz offensichtlich nicht der einzige der Airplus,ebase und Frankfurter Fondsbank integriert haben möchte ... ein Hexenwerk ist es nicht und desh. sollte MG hier mehr bieten.


    Ich kloppe o.g. Kontenbewegungen manuell ein - das kanns ja wohl nicht gewesen sein!

  • Hallo zusammen,


    ja es wäre in der Tat schön, wenn die Anzahl der Zugänge etwas vielfältiger wäre. Auch ich würde begrüßen, wenn es Zugänge zur Frankfurter Fondsbank zu Airplus gäbe und der zum SBROKER vernünftig funktionieren würde. Ich bekomme bei SBROKER seit geraumer Zeit nur die Fehlermeldung dass bei der Verarbeitung ein Fehler aufgetreten sei..... Und es wäre natürlich auch schön, wenn neben der Deporabfrage das Verrechnungskonto, Währungskonto, Tagesgeld etc. mitabgefragt würde.


    Mir ist klar, dass das Arbeit ist. Nur irgendwie habe ich die Erwartungshaltung, dass ein Produkt für die Online Kontoabfrage kontinuierlich verbessert/erweitert wird. Zumal ja auch eine jedes Jahr eine "jährliche Gebühr" fällig wird. Wofür ist diese, wenn die Kontoabfragen nicht angepasst werden?


    So long

  • Ich bekomme bei SBROKER seit geraumer Zeit nur die Fehlermeldung dass bei der Verarbeitung ein Fehler aufgetreten sei.....

    Schon mal mit dem Support in Verbindung gesetzt und ein Ticket eingereicht?


    Mir ist klar, dass das Arbeit ist. Nur irgendwie habe ich die Erwartungshaltung, dass ein Produkt für die Online Kontoabfrage kontinuierlich verbessert/erweitert wird.

    Mein Geld als "Produkt für die Online Kontoabfrage" zu bezeichnen ist schon ziemlich kurz gegriffen. :whistling: Wenn das Dein Beweggrund war, MG zu kaufen, dann solltest Du Dir eher mal Konto Online anschauen.
    Mal davon abgesehen, daß Du darunter anscheinend verstehst, neue Dauerbaustellen aufzumachen ("es wäre in der Tat schön, wenn die Anzahl der Zugänge etwas vielfältiger wäre."), die unweigerlich mit neuen Screenparserzugängen einhergehen.


    Zumal ja auch eine jedes Jahr eine "jährliche Gebühr" fällig wird. Wofür ist diese, wenn die Kontoabfragen nicht angepasst werden?

    Die werden und müssen laufend angepaßt werden. Nur betrifft das nicht jeden Kunden und jede Bank. Wenn Du aber mal hier im Forum über den "Meine Bank - Tellerrand" hinaus umschaust, dann wirst Du sehen, was da an Arbeit geleistet wird.
    Die "jährliche Gebühr" bezahlst Du auch nicht alleine für die Pflege der Online-Zugänge, sondern für das Programm insgesamt (oder hast Du gedacht, das gibt es gratis nebenbei). Du hast aber auch die Möglichkeit, eine von der Laufzeit her unlimitierte Version zu kaufen. Das sollte sich doch nun wirklich langsam herumgesprochen haben.

  • Schon mal mit dem Support in Verbindung gesetzt und ein Ticket eingereicht?

    Nein, dass habe ich nicht. Ich bin bis gerade davon ausgegangen, dass es in irgendeiner Form Qualitätssicherungsmassnahmen gibt, so dass solcher "Fehler" eigenständig erkannt werden. Abgesehen davon, kann ich den Support leider nur über 0180X Rufnummern erreichen, was ich für wenig kundenfreundlich halte und von mir nicht genutzt wird. Insbesondere, wenn ich dann auch noch auf Fehler in dem Programm (Beta-Tester) aufmerksam machen soll. Eine Emailadresse finde ich nirgendwo. Ich kann mich dann nur durch ein Formular wühlen. (Ich erinnere mich übrigens noch gut daran, dass in einer WISO Sendung die Supportfinanzierung über Servicenummern angeprangert wurde)


    Allerdings muss ich sagen, dass der SBROKER Zugang in seiner eingeschränkten Funktion heute wieder funktioniert (nach einem Programmupdate)


    Mein Geld als "Produkt für die Online Kontoabfrage" zu bezeichnen ist schon ziemlich kurz gegriffen. :whistling: Wenn das Dein Beweggrund war, MG zu kaufen, dann solltest Du Dir eher mal Konto Online anschauen.
    Mal davon abgesehen, daß Du darunter anscheinend verstehst, neue Dauerbaustellen aufzumachen ("es wäre in der Tat schön, wenn die Anzahl der Zugänge etwas vielfältiger wäre."), die unweigerlich mit neuen Screenparserzugängen einhergehen.

    Ist es nicht egal was mein Beweggrund war? Funktioniert Konto Online besser mit den Kontoabfragen bzw. ist die Anzahl der Bank größer?


    Im Ernst: Ich habe mir Wiso Mein Geld hauptsächlich gekauft, um die verschiedenen Konten / Depots online (ohne viel Arbeit) abzufragen und einen Überblick zu haben sowie Überweisungen zu tätigen. Ein Vergleich der Programme führte dazu, dass ich der Meinung war, dass MGP am meisten Sinn macht. Vermutlich nutze ich nicht alle Funktionen und werde es auch nie tun. Aber sollte das nicht mir überlassen bleiben, welches Programm ich kaufe?


    Zu den Dauerbaustellen: Ich kann hier nur von meiner Erwartungshaltung sprechen. Wenn es sich bei einem Finanzprogramm um eine Dauerbaustelle handelt wenn die Anzahl der unterstützten Banken erhöht wird, sollte vermutlich zunächst an der Softwarearchitektur gearbeitet werden. Mir persönlich wäre auch lieber, dass Produkt wäre etwas teurer, aber ich könnte es mit den von mir genutzten Banken dann auch nutzen. Es ist beliebig nervig, wenn ich Teile meiner Depots von Hand nachpflegen muss. Ja, mir ist klar, dass es Arbeit ist. Aber dass ist nun mal so.


    Die werden und müssen laufend angepaßt werden. Nur betrifft das nicht jeden Kunden und jede Bank. Wenn Du aber mal hier im Forum über den "Meine Bank - Tellerrand" hinaus umschaust, dann wirst Du sehen, was da an Arbeit geleistet wird.
    Die "jährliche Gebühr" bezahlst Du auch nicht alleine für die Pflege der Online-Zugänge, sondern für das Programm insgesamt (oder hast Du gedacht, das gibt es gratis nebenbei). Du hast aber auch die Möglichkeit, eine von der Laufzeit her unlimitierte Version zu kaufen. Das sollte sich doch nun wirklich langsam herumgesprochen haben.

    Ich kann und will nicht beurteilen, "was da an Arbeit geleistet wird". Für mich als Kunde ist relevant, ob und wie ich ein Produkt nutzen kann. Dass Lizenzmodell von Buhl habe ich eh nicht verstanden. Ich weiss noch nicht einmal genau, was ich hier gekauft habe und ob sich irgendetwas verlängert, ob ich dann eine Rechnung erhalte etc. In der Beschreibung zu der Aktualitätsgarantie steht übrigens nichts davon, dass das Geld für das "Abo" für das Programm ist. Dort ist nur die Rede davon, dass die Online Nutzung verlängert wird.


    Zitat: In der Verkaufsversion für EUR 39,95 sind 365 Tage Online-Nutzung schon im Voraus bezahlt. Im Rahmen eines Aktualitäts-Garantie-Vertrages kann die Verlängerung nach 12 Monaten vergünstigt für EUR 34,95 pro Jahr abonniert werden.

  • Nein, dass habe ich nicht. Ich bin bis gerade davon ausgegangen, dass es in irgendeiner Form Qualitätssicherungsmassnahmen gibt, so dass solcher "Fehler" eigenständig erkannt werden.

    Ja, ich weiß. So in der Art: Buhl hat bei jeder deutschen Bank ein jedes mögliche Konto mit jeder möglichen Zugangsart, nutzt diese Zugänge jeden Tag intensiv und bekommt so jedes Problem mit. Sorry, wenn ich so offen bin, aber das ist einfach naiv und sicher auch für den Kunden unbezahlbar.

    Abgesehen davon, kann ich den Support leider nur über 0180X Rufnummern erreichen, was ich für wenig kundenfreundlich halte und von mir nicht genutzt wird.

    Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, den Support zu erreichen. Am einfachsten geht es, wenn man ein Ticket einreicht (siehe meine Signatur). Einfacher und bequemer geht es nicht.
    Ich habe die 0180er noch nie benutzt, aber den Support trotzdem immer erreicht. Und das ist jetzt nicht mein Blick durch die rosarote Brille, sondern auch die hier im Forum mitgeteilte Erfahrung vieler anderer User.


    Insbesondere, wenn ich dann auch noch auf Fehler in dem Programm (Beta-Tester) aufmerksam machen soll.

    Wenn das Onlinebanking klemmt, so bist Du meist Betatester Deiner Bank bzw. erfährst am eigenen Leib den Nachteil von Screenparserzugängen.


    Emailadresse finde ich nirgendwo. Ich kann mich dann nur durch ein Formular wühlen.

    Wie gesagt, Supportticket. Da gibt es nichts zu wühlen.
    In MG 2012 gibt es jetzt auch den Menüpunkt "Erweiterer Support", mit dem man diese Dinge direkt und schnell erledigen kann.


    Ich erinnere mich übrigens noch gut daran, dass in einer WISO Sendung die Supportfinanzierung über Servicenummern angeprangert wurde

    Kann mir nicht vorstellen, daß man den Support mit 14 Cent pro Minute finanzieren kann. :whistling: Zumal es im Übrigen auch die andere Supportkanäle gibt.


    Ist es nicht egal was mein Beweggrund war? Funktioniert Konto Online besser mit den Kontoabfragen bzw. ist die Anzahl der Bank größer?

    Nein, aber wenn Du nur ein "Produkt für die Online Kontoabfrage" brauchst, dann ist MG die falsche Wahl und KO ist billiger.


    Aber sollte das nicht mir überlassen bleiben, welches Programm ich kaufe?

    Sicher, aber darum geht es nicht.


    Wenn es sich bei einem Finanzprogramm um eine Dauerbaustelle handelt wenn die Anzahl der unterstützten Banken erhöht wird, sollte vermutlich zunächst an der Softwarearchitektur gearbeitet werden.

    Bitte lies Dir den Beitrag durch. Weitere Screenparser-Zugänge, wie von Dir gefordert, sind Dauerbaustellen, wenn die Bank die Webseiten laufend ändert. Und daß sie das gerne machen, kannst Du hier im Forum laufende Meter nachlesen. Deine Vermutung stimmt also nicht bzw. man kann das über die Softwarearchitektur, soweit von Buhl beinflußbar, nicht abfangen.
    Ein relativ stabiles Online-Banking mittels Finanzsoftware setzt Standardzugänge voraus, die die Bank Deiner Wahl zur Verfügung stellen muß (HBCI). So wird ein Schuh draus.


    Zitat: In der Verkaufsversion für EUR 39,95 sind 365 Tage Online-Nutzung schon im Voraus bezahlt. Im Rahmen eines Aktualitäts-Garantie-Vertrages kann die Verlängerung nach 12 Monaten vergünstigt für EUR 34,95 pro Jahr abonniert werden.

    Und? Programm + Online-Nutzung. Bei Verlängerung neue Programmversion + Online-Nutzung.
    Und Du hast jetzt die Wahl zwischen diesen Jahresversionen und einer ohne Begrenzung der Laufzeit (natürlich nicht ohne Begrenzung der Updatebereitstellung).

  • Zitat von »myWISOaccount«




    Nein, dass habe ich nicht. Ich bin bis gerade davon ausgegangen, dass es in irgendeiner Form Qualitätssicherungsmassnahmen gibt, so dass solcher "Fehler" eigenständig erkannt werden.
    Ja, ich weiß. So in der Art: Buhl hat bei jeder deutschen Bank ein jedes mögliche Konto mit jeder möglichen Zugangsart, nutzt diese Zugänge jeden Tag intensiv und bekommt so jedes Problem mit. Sorry, wenn ich so offen bin, aber das ist einfach naiv und sicher auch für den Kunden unbezahlbar.

    O.k. da bin ich komplett anderer Meinung. Der Prozess der Überprüfung kann nun wirklich nahezu komplett automatisiert werden. Ich halte es eher für naiv, ein Produkt auf den Markt zu bringen und dann vom Kunden zu erwarten, dass er die Fehler raussucht.


    Zitat von »myWISOaccount«




    Abgesehen davon, kann ich den Support leider nur über 0180X Rufnummern erreichen, was ich für wenig kundenfreundlich halte und von mir nicht genutzt wird.
    Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, den Support zu erreichen. Am einfachsten geht es, wenn man ein Ticket einreicht (siehe meine Signatur). Einfacher und bequemer geht es nicht.
    Ich habe die 0180er noch nie benutzt, aber den Support trotzdem immer erreicht. Und das ist jetzt nicht mein Blick durch die rosarote Brille, sondern auch die hier im Forum mitgeteilte Erfahrung vieler anderer User.

    Bevor ich ein Ticket über den von Dir beschriebenen Weg aufmachen kann, muss ich jawohl erst einmal registriert sein, oder irre ich mich da?


    Zitat von »myWISOaccount«




    Insbesondere, wenn ich dann auch noch auf Fehler in dem Programm (Beta-Tester) aufmerksam machen soll.
    Wenn das Onlinebanking klemmt, so bist Du meist Betatester Deiner Bank bzw. erfährst am eigenen Leib den Nachteil von Screenparserzugängen.

    Nein, ich bin nicht Betatester der Bank, sondern Betatester des Programms. Schliesslich wirbt Buhl damit, dass ich mit dem Programm Onlinebanking machen kann, dann muss Buhl auch dafür sorgen dass es funktioniert. Sorry, aber wenn das die Banken schuld sind, halte ich das für komplett weltfremd. Oder gibt es einen Vertrag zwischen Buhl und den Banken bzw. zwischen den Kunden der Banken und den Banken, dass die Banken dies nicht dürfen. Wäre mir komplett neu.

    Zitat von »myWISOaccount«




    Emailadresse finde ich nirgendwo. Ich kann mich dann nur durch ein Formular wühlen.
    Wie gesagt, Supportticket. Da gibt es nichts zu wühlen.
    In MG 2012 gibt es jetzt auch den Menüpunkt "Erweiterer Support", mit dem man diese Dinge direkt und schnell erledigen kann.

    Habe noch MG2011


    Zitat von »myWISOaccount«




    Ich erinnere mich übrigens noch gut daran, dass in einer WISO Sendung die Supportfinanzierung über Servicenummern angeprangert wurde
    Kann mir nicht vorstellen, daß man den Support mit 14 Cent pro Minute finanzieren kann. :whistling: Zumal es im Übrigen auch die andere Supportkanäle gibt.

    Was macht Buhl den mit den 14 Cent pro Minute. Kommt es in die Kaffeekasse? Ich denke schon, dass es zu - wenn auch teilweisen - Finanzierung der Hotline beitragen soll. Von einer kompletten Finanzierung hatte ich nicht gesprochen.


    Zitat von »myWISOaccount«




    Ist es nicht egal was mein Beweggrund war? Funktioniert Konto Online besser mit den Kontoabfragen bzw. ist die Anzahl der Bank größer?
    Nein, aber wenn Du nur ein "Produkt für die Online Kontoabfrage" brauchst, dann ist MG die falsche Wahl und KO ist billiger.

    Wieso ist es nicht egal, was mein Beweggrund war? Abgesehen davon, kann ich mit KO z.B. keine überweisungen machen, oder irre ich da? Und die Probleme die ich habe, werden mit KO auch nicht anders sein, oder ist das falsch?


    Zitat von »myWISOaccount«




    Aber sollte das nicht mir überlassen bleiben, welches Programm ich kaufe?
    Sicher, aber darum geht es nicht.

    Aehm, hattest Du nicht gesagt, ich nutze das falsche Programm ..................

    Zitat von »myWISOaccount«




    Wenn es sich bei einem Finanzprogramm um eine Dauerbaustelle handelt wenn die Anzahl der unterstützten Banken erhöht wird, sollte vermutlich zunächst an der Softwarearchitektur gearbeitet werden.
    Bitte lies Dir den Beitrag durch. Weitere Screenparser-Zugänge, wie von Dir gefordert, sind Dauerbaustellen, wenn die Bank die Webseiten laufend ändert. Und daß sie das gerne machen, kannst Du hier im Forum laufende Meter nachlesen. Deine Vermutung stimmt also nicht bzw. man kann das über die Softwarearchitektur, soweit von Buhl beinflußbar, nicht abfangen.
    Ein relativ stabiles Online-Banking mittels Finanzsoftware setzt Standardzugänge voraus, die die Bank Deiner Wahl zur Verfügung stellen muß (HBCI). So wird ein Schuh draus.

    Das hört sich für mich ungefähr so an. Buhl bietet eine Software für Onlinebanking an, dann merkt man dort, dass es Arbeit ist und dann sagt man, dass wollen wir eigentlich nicht. Wir wollen nur das Geld der Kunden........................ Wie gesagt, dass ist meine Meinung.

    Zitat von »myWISOaccount«




    Zitat: In der Verkaufsversion für EUR 39,95 sind 365 Tage Online-Nutzung schon im Voraus bezahlt. Im Rahmen eines Aktualitäts-Garantie-Vertrages kann die Verlängerung nach 12 Monaten vergünstigt für EUR 34,95 pro Jahr abonniert werden.
    Und? Programm + Online-Nutzung. Bei Verlängerung neue Programmversion + Online-Nutzung.
    Und Du hast jetzt die Wahl zwischen diesen Jahresversionen und einer ohne Begrenzung der Laufzeit (natürlich nicht ohne Begrenzung der Updatebereitstellung).

    No comment


    Aber ich denke die Diskussion bringt uns hier nicht weiter. Ich habe halt eine anderer Erwartungshaltung an einen Anbieter einer solchen Software die von Buhl so leider nicht erfüllt wird. Wenn Du (und Andere) damit zufrieden bist, ist es ja o.k.

  • Der Prozess der Überprüfung kann nun wirklich nahezu komplett automatisiert werden.


    Könntest du das mal konkretisieren? Wie soll denn so ein automatisierter Prozess aussehen?


    Bevor ich ein Ticket über den von Dir beschriebenen Weg aufmachen kann, muss ich jawohl erst einmal registriert sein, oder irre ich mich da?


    Nein, du irrst nicht. Aber wo ist das Problem?


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • O.k. da bin ich komplett anderer Meinung. Der Prozess der Überprüfung kann nun wirklich nahezu komplett automatisiert werden.

    Wie Jürgen schon sagt: da haben wir so unsere Zweifel... :whistling:


    Ich halte es eher für naiv, ein Produkt auf den Markt zu bringen und dann vom Kunden zu erwarten, dass er die Fehler raussucht.

    Sage mal, machst Du eigentlich die Automobilindustrie auch für die Schlaglöcher verantwortlich?
    Davon abgesehen: Du wolltest auch zusätzliche Screenparser-Zugänge (darum geht es ja in diesem Thread; Dein anderes Problem hat hier eigentlich nicht zu suchen. Das mußt Du mit dem Support klären - von alleine tut sich da nichts)
    Aber an der Stelle drehen wir uns sowieso nur im Kreis.


    Schliesslich wirbt Buhl damit, dass ich mit dem Programm Onlinebanking machen kann, dann muss Buhl auch dafür sorgen dass es funktioniert.

    Richtig, sofern Buhl sagt, daß das OB für die jeweilige Bank unterstützt wird. (nochmals, ich rede von neuen Zugängen, nicht von Deinem SBroker-Problem).


    Sorry, aber wenn das die Banken schuld sind, halte ich das für komplett weltfremd. Oder gibt es einen Vertrag zwischen Buhl und den Banken bzw. zwischen den Kunden der Banken und den Banken, dass die Banken dies nicht dürfen. Wäre mir komplett neu.

    Ursache -> Wirkung.
    Kunde wählt eine Bank, die vielleicht günstige Konditionen hat, aber keine Zugänge anbietet, die externe Finanzsoftware nutzen kann. (kann Kunde gerne machen - ist sein gutes Recht).
    Damit Kunde trotzdem OB machen kann, bietet MG in manchen Fällen den Screenparser-Zugang an, der aber die bekannten systembedingten Makel hat. Daß das dem User nicht unbedingt vorher klar ist, verstehe ich.
    Die Bank dreht an der Website (was natürlich ihr gutes Recht ist) und der Screenparser läuft ins leere und muß wieder angepaßt werden... :whistling:
    Dabei kann man beobachten:
    - wenn es keinen solchen Screenparser-Zugang gibt, schwören alle Interessenten hier im Forum, daß sie diese Nachteile gerne in Kauf nehmen.
    - gibt es den Zugang, will davon niemand etwas wissen


    Was macht Buhl den mit den 14 Cent pro Minute. Kommt es in die Kaffeekasse? Ich denke schon, dass es zu - wenn auch teilweisen - Finanzierung der Hotline beitragen soll. Von einer kompletten Finanzierung hatte ich nicht gesprochen.

    Aber auch nicht von einer teilweisen. BTW: wohin soll denn die Gebühr sonst fließen, wenn nicht in den Support (für den ich da bezahle)?


    Wieso ist es nicht egal, was mein Beweggrund war?

    Weil in Abhängigkeit davon ich Dir empfehlen würde, zu prüfen, ob KO nicht für Dich die bessere Wahl ist. Habe ich doch geschrieben.


    Abgesehen davon, kann ich mit KO z.B. keine überweisungen machen, oder irre ich da?

    Ja, Du irrst. Details


    Und die Probleme die ich habe, werden mit KO auch nicht anders sein, oder ist das falsch?

    Wenn Du damit Störungen im Onlinebanking meinst, dann liegst Du natürlich richtig.


    Aehm, hattest Du nicht gesagt, ich nutze das falsche Programm

    Sagte ich doch bereits: wenn Mein Geld für Dich nur ein "Produkt für die Online Kontoabfrage" ist, daß hast Du definitiv das falsche Programm.

    Das hört sich für mich ungefähr so an. Buhl bietet eine Software für Onlinebanking an, dann merkt man dort, dass es Arbeit ist und dann sagt man, dass wollen wir eigentlich nicht.

    Was Buhl davon hält, weiß ich nicht. Aber ich kann verstehen, wenn sie diese Notlösung auch wirklich nur in Notfällen anbieten. Bei Deiner Erwartungshaltung würdest Du Dich ja auch kaum damit zufrieden geben, daß zusätzliche Screenparser für Frankfurter Fondsbank und zu Airplus entwickelt werden würden, sondern die sollten dann auch immer funktionieren (was niemand versprechen kann).


    Aber ich denke die Diskussion bringt uns hier nicht weiter.

    Ja, das sehe ich auch so. Deine Erwartungshaltung in Ehren, aber ich halte sie nach wie vor für überzogen.


    Ich habe halt eine anderer Erwartungshaltung an einen Anbieter einer solchen Software die von Buhl so leider nicht erfüllt wird.

    Da wirst Du bei anderen Anbietern auch nicht glücklich werden.


    Wenn Du (und Andere) damit zufrieden bist, ist es ja o.k.

    Gut.

  • Was ich etwas schade finde ist, dass man keine Depotbewegungen in MG importieren kann. Die hier angesprochene Frankfurter Fondsbank bietet z.B. alle Depotbewegungen als CSV zum Download an, viele andere Depotbanken tun dies auch. Könnte man die CSV in MG importieren, hätte man auch alles problemlos in MG und die Buhl-Programmierer nicht die Probleme, die mit Screenparsern unweigerlich einhergehen.
    Aber vielleicht kommt da ja noch irgendwann, den Vorschlag hab ich zumindest eingereicht ;)