Wann erfolgt die Freischaltung der Elster Schnittstelle?

  • Steht das in dem von Dir abgegeben Teil irgendwo? Nein. Und ist das hier Thema? Nein. Es ging darum, warum es nicht geht und wie der zeitliche Ablauf ist. Im Übrigen schadet es grundsätzlich nicht, bringt womöglich aber auch nichts. Und mit Einschränkung kann es nämlich doch schaden, wenn man nämlich in einem der ersten Testläufe landet und etwas schiefgeht.


    Und wie hast Du mir vorgeworfen: "... wenn Du hier nur Abkotzen möchtest und Deine Beiträge erhöhen möchtest ...".


    Also noch einmal. Wenn du etwas gegen mich anstänkern möchtest, dann mache das bitte nur und ausschließlich in Deinen eigenen Threads. Da ich in diesen aber nicht mehr auftreten werde, sollte sich das Problem für Dich erledigt haben. Ansonsten halte Dich bitte zurück oder ich werde Konsequenzen veranlassen.

    • Ich möchte und will nicht gegen Dich anstänkern, ich mache es auch nicht! Weder in meinen noch in anderen Threads. Aber es sollte doch möglich sein, Antworten zu geben, die nicht Deiner Meinung entsprechen.
    • Nicht ich habe mit zeitlichen Abläufen angefangen.
    • Natürlich besteht dieses Risiko der schiefgehenden Testläufe, nur darum ging es hier auch nicht.
    • Wann und wo habe ich dir vorgeworfen "... wenn Du hier nur Abkotzen möchtest und Deine Beiträge erhöhen möchtest ..."? Ich bin nicht Jolly, der das hier geschrieben hat!
    • Als Moderator sollte man zu allererst moderieren und nur ganz zuletzt drohen.
    • Ich hätte Dir das gern in einer PN geschrieben, aber das ist mir leider nicht möglich, da meine PN an Dich abgewiesen wird. Ich bitte also darum, mir nicht vorzuwerfen, solche Dinge im Forum zu schreiben.

    entejens

  • Wenn sich das schlechte Gesamt-Ergebnis erst im vierten Quartal ergibt, dann mache ich mir nicht die Mühe, noch umständlich einen Antrag zur Herabsetzung zu stellen, sondern gebe ganz einfach so früh wie möglich im Januar die Erklärung ab. Das ist wesentlich einfacher...

    Und was beschwerst Du Dich dann, ist doch Deine eigene Entscheidung? Und was an einem Dreizeiler mit angehängter BWA umständlich ist, wüsste ich auch nicht. Auch wenn Du Deine Jahressteuererklärungen am Jahresanfang abgibst, bedeutet dies doch nicht, dass der/die Steuerbescheid/e u.U. ein paar Monate auf sich warten lassen können. Ich kann mich da an Vorjahre erinnern, in denen die Verwaltung einige Sachen, selbst nach Monaten, aufgrund technischer Probleme noch nicht rechnen konnte.

  • Soweit so gut. Ich drücke auf «Update suchen» und erfahre, dass «Die Prüfung beim Update-Server ergab, dass Ihr Programm auf dem aktuellsten Stand ist.». Statt dann zu Punkt 2 überzugehen, um die Elster-Einstellungen vorzunehmen und die Erklärung abzuschicken, bringt er mich wieder zurück zu Punkt 1, wo ich wieder nach einem Update suchen soll. Teufelskreis!

    Selbes Problem bei mir. Bitte dringend um Abhilfe!

  • Selbes Problem bei mir. Bitte dringend um Abhilfe!

    Wenn es tatsächlich ein technisches Problem sein sollte, dann wird Dir nichts anderes übrig bleiben, als ein Ticket beim Buhl-Support zu eröffnen.

  • Moin ...


    nach Auskunft eines Bekannten soll im Internet unter " https://www.elsteronline.de/eportal/ " eine Nachricht vorliegen, daß ELSTER am 10.01.2012 freigeschaltet wird.


    Ich weiss nicht, ob dass für alle Bundesländer gilt, da z.B. in Niedersachsen wohl noch andere Softwareprobleme vorhanden sind.


    Ich selbst kann das nicht kontrollieren, da ich noch nicht freigeschaltet bin !


    GRuß Kuddel

    WISO Steuer - Sparbücher, Windows 10, Office 2017
    " Zahle willig, zahle froh ... zahlen must Du sowieso ! "


    :lol:

  • Aktuell stehen noch nicht alle Daten der Elster-Software zur Verfügung. Insbesondere für die Daten für xyz und abc warten wir aktuell noch auf die offizielle Freigabe. Sobald diese Daten vorliegen, informieren wir Sie.
    Voraussichlticher Termin xx.xx.2012

    Wenn Du so eine Antwort wünscht, dann musst Du ein Ticket beim Buhl-Support eröffnen. Da ich kein Mitarbeiter von Buhl bin, wie alle anderen Mods hier auch, habe ich auch keinen Zugriff auf derartige Informationen.


    Und da Dich meine Informationen nicht interessieren, wirst Du von mir künftig auch nichts mehr hören. Ich habe hier genügend positive Resonanz auf meine ehrenamtliche Tätigkeit in meiner Freizeit.

  • Unbegreiflich, das Wiso so gut wie jeden "Hinz" als Mod zulässt..

    Ich verzichte noch einmal auf eine offizielle Verwarnung, möchte Dich aber bitten, zukünftig derartige Beleidigungen zu unterlassen.
    Im Übrigen weiß ich nicht, was das Fernsehmagazin WISO mit der Auswahl der Moderatoren in einem Anwenderforum der Firma Buhl zu tun hat. ?(

  • Hallo, geht es hier um die Software "Wiso - Software für Anwender"?

    Ja, aber das Forum ist kein Forum von WISO, sondern von der Firma Buhl (siehe Impressum). Die bestimmen die Moderatoren.


    Ich habe niemanden beleidigt.

    Doch, das hast Du:


    Unbegreiflich, das Wiso so gut wie jeden "Hinz" als Mod zulässt..

    Mit "so gut wie jeden "Hinz" will man niemanden schmeicheln. Da gibt es nichts zu diskutieren.

    Ich habe lediglich eine Support-Anfrage hier gestellt und wurde in Folge von einem Moderator verissen.

    Wenn Du eine Support-Anfrage stellen willst, dann mußt Du Dich an den offiziellen Support des Herstellers (Fa. Buhl) wenden (hier ist ein Anwenderforum). Und ich behaupte mal, daß der Hauptsupport hier von den Moderatoren kommt, die eben nicht nur einfach moderieren. Dann würden sie nämlich nur darauf achten, ob alles nach den Forenregeln abläuft. Wenn das z.B. miwe4 nur machen würde, da würde so mancher User immer noch ratsuchend über seiner Steuererklärung brüten.
    Halte Dich einfach an die Forenregeln - mehr sage ich dazu nicht.

  • Doch, das hast Du:

    Mit "so gut wie jeden "Hinz" will man niemanden schmeicheln. Da gibt es nichts zu diskutieren.

    Nein, schmeicheln mit Sicherheit nicht. Allerdings ist miwe4 auch nicht zimperlich in seinen Aussagen und Bewertungen von Forumsteilnehmern ("wenn Du es bis heute nicht begriffen hast ... offensichtlich überfordert bist"), ja warum wenden sich die Leute hier an andere im Forum, sicherlich, um Fragen beantwortet zu bekommen, aber nicht, um sich vorhalten zu lassen, daß man überfordert sei.

    Zitat

    Halte Dich einfach an die Forenregeln - mehr sage ich dazu nicht.


    Die Forenregeln gelten aber meines Wissens für alle - und so sollten auch die Moderatoren für sachliche Kritik empfänglich sein. Ja, mag er oder auch mArk78 sagen, das meint gerade der. Hier kann ich nur dazu sagen, wer sich einem Versuch der Kommunikation außerhalb des Forums entzieht, um einen Thread wie von miwe4 sinnvollerweise gefordert dem eigentlichen Thema zu widmen (miwe4 durch "PN nur für Freunde", mArk78 durch "PN werden generell nicht beantwortet" und nachfolgendem Ignorieren), hat möglicherweise die Funktion eines Moderators fehlinterpretiert - die besteht für mich nicht nur aus den (fachlich sehr oft helfenden Beiträgen) und Eingreifen bei Verstößen gegen die Forumsregeln (z. B. durch Androhung von Verwarnungen), sondern eben auch in der eigentlichen Bedeutung des Wortes moderieren: moderare = "mäßigen", "steuern", "lenken" ... Moderatoren sollten meines Wissens generell für alle Forumsteilnehmer auch per PN erreichbar sein und diese auch im allgemeinen beantworten.
    Apropos Kritik: Eigentlich habe ich eine Entschuldigung von miwe4 für seine Falschbeschuldigung erwartet - er war nachweislich nach meiner Antwort dazu im gleichen Thread unterwegs ... ich weiß nicht, was man davon halten soll.

  • Wenn ich eine Support-Anfrage stelle und dann im Sog eurer Moderatoren (auch Dir) in eine Erklärung des eigentlichen Themas reingezogen werde, dann ist das so etwas von absurd.
    Wie ein Support beispielsweise aussieht, habe ich oben bereits geschrieben

    Du verstehst anscheinend nicht den Unterschied zwischen Support und Anwendungshilfe durch Anwender, die sich hier ehrenamtlich verdingen.
    Wenn Du Deine Anfragen ebenso generös zu Buhl schickst, wirst Du Dich wohl noch wundern.


    Werter entejens,


    haben wir nicht versucht, die Begriffe mäßigen, steuern oder lenken bei Usern wie Dich und Andreas04 anzuwenden?
    Es scheint aber eher auf Renitenz zu stoßen, denn beide habt Ihr mit einer Vehemenz geantwortet, die weder von miwe4 noch von anderen Moderatoren Euch entgegen kam.
    Für mich ist es ein Unterschied, ob man sich per PN austauscht oder nur Rechtfertigungen lesen muss, weil man beleidigt reagiert hat(deswegen übrigens auch die Ignore-Funktion). Ebenso bin ich nicht der Einzige, der den Lex "PN werden nicht beantwortet - dafür gibt es das Forum für alle" in seiner Signatur führt. Es gibt mindestens zwei weitere Mod´s, die so verfahren. miwe mag in seinen Ausführungen direkt sein, aber trotzdem hat er stets Antworten zur Sachfrage. Und diese Kompetenz war und ist das Kriterium, dass man uns zu Mod´s gemacht hat.

  • Für mich ist die Diskussion im Prinzip abgeschlossen, nur drei Anmerkungen:
    1. wir sind weder bei Buhl noch bei WISO angestellt, arbeiten freiwillig und ohne Bezahlung. Wenn Du ein Problem damit hast, wende Dich an den Forumsadmin.
    2. habe z.B. auch ich die Zustellung von PN abgestellt, damit die Diskussion zu Sachthemen nicht außerhalb des Forums läuft (und das habe ich mir nicht so ausgemahl, sondern es lief wirklich vorher so). Da richtet sich nciht gegen einen Einzelnen, sondern soll verhindern, daß andere User nicht von dem Gesagten profitieren können.
    3. Ich wüßte auch nicht, warum man die Diskussion verstecken sollte? Wir halten das aus. :whistling: Gibt dafür auch ein eigenes Unterforum.

  • Werter entejens,


    haben wir nicht versucht, die Begriffe mäßigen, steuern oder lenken bei Usern wie Dich und Andreas04 anzuwenden?
    Es scheint aber eher auf Renitenz zu stoßen, denn beide habt Ihr mit einer Vehemenz geantwortet, die weder von miwe4 noch von anderen Moderatoren Euch entgegen kam.
    Für mich ist es ein Unterschied, ob man sich per PN austauscht oder nur Rechtfertigungen lesen muss, weil man beleidigt reagiert hat(deswegen übrigens auch die Ignore-Funktion). Ebenso bin ich nicht der Einzige, der den Lex "PN werden nicht beantwortet - dafür gibt es das Forum für alle" in seiner Signatur führt. Es gibt mindestens zwei weitere Mod´s, die so verfahren. miwe mag in seinen Ausführungen direkt sein, aber trotzdem hat er stets Antworten zur Sachfrage. Und diese Kompetenz war und ist das Kriterium, dass man uns zu Mod´s gemacht hat.

    Hallo mArk78, (das "werter" ist wohl etwas unpassend hier, sei aber Dir überlassen),
    hallo Billy1963, hallo miwe4,


    mir "Kleinkrieg" vorzuwerfen und Formulierungen zu unterstellen, die nachweislich nicht von mir stammen, ist schon ein starkes Stück - erst recht, wenn man nach dem Hinweis auf die Falschunterstellung nicht mal eine Art Entschuldigung zu lesen bekommt.
    Ich habe meistens ganz normal geantwortet (bzw. im Stil von miwe4), z. B. hier, allerdings im Unterschied zu ihm mit einem Lösungsansatz, der über den Verweis auf Steuerberechnungsprogramme hinausgeht - und was bekomme ich als Antwort?
    Wenn Du hier die Thread stören möchtest, um einen Kleinkrieg mit mir zu führen, dann soll mir das gleichgültig sein. Du schadest allerdings den anderen Nutzern dieses Forums, wenn Du unnötige und unsachliche Kommentare anbringst und machst es für unsichere Kandidaten hier noch unübersichtlicher. Beschränke Dich also ausschließlich auf inhaltliche und sachliche Kommentare oder Du wirst eine Verwarnung erhalten.
    Er wirft mir also vor, Kleinkrieg führen zu wollen. Das kann man da wohl kaum erkennen - es sei denn, man will es reininterpretieren. Dann hätte ich dieses Gefühl aber schon viel eher haben können ... Ebenso kann ich nicht erkennen, was da unsachlich und unnötig gewesen sein soll, es war weder beleidigend, überflüssig (denn wenn, dann sind seine "Hinweise", daß jemand nichts begriffen habe und deshalb überfordert sei, ebenso überflüssig, weil sie die ursprüngliche Frage nicht beantworten) und auch nicht am Thema vorbei. Zum Ansatz "Lohnbescheinigung Januar 2012" habe ich mich ja schon geäußert.
    Wenn ich seinem Ansatz, es nicht unübersichtlicher zu machen, folgen will und die Fragen/Probleme, die zwischen uns aufgetreten sind, per PN klären will, dann ist das ja wohl wirklich im Interesse aller - und solche Dialoge müssen nicht unbedingt öffentlich geführt werden.
    Und wenn kritische Anmerkungen ("bitte nicht so angreifend formulieren" - ich bin ja ganz offensichtlich nicht der einzige, der dieses Gefühl hat) gleich mit Drohungen beantwortet werden, dann halte ich das für überzogen - denn immerhin (und das war mein Ansatz der Kommunikation per PN) kann es ja Mißverständnisse geben. Von jemand anderem habe ich vor längerer Zeit so etwas per PN klären können, da kam die Antwort "...alles in Ordnung :) ..."


    Und ich bekräftige noch einmal:

    • Ich will mit niemandem einen "Kleinkrieg" führen.
    • Ich habe volle Achtung und Respekt vor eurer Leistung, gerade weil sie in der Freizeit erfolgt. Nur sollte das kein Totschlagargument anderen gegenüber sein, die ebenso in ihrer Freizeit schreiben (ich stelle ja auch nicht nur Fragen, und miwe4 hat auch schon auf meine Antworten verwiesen), ebenso darf so etwas nicht Kritik ausschließen, weder an mir noch an euch noch an irgendjemand anderem. Nur möchten alle diesen Respekt erwarten - den vermisse ich mindestens in Bezug auf die Falschbeschuldigung.
    • Gerade weil ich eure Arbeit respektiere und achte liegt es mir fern, jemanden beleidigen oder angreifen zu wollen - sollte einer von euch das Gefühl trotzdem haben, so bitte ich ihn, mir das per PN mitzuteilen (denn das muß nicht öffentlich besprochen werden), damit wir das aus der Welt schaffen können.

    Gruß
    entejens 8)