Anlagenverzeichnis

  • Quelle Freitag, 8. Juli 2011, 12:00
    Komplettes Anlagenverzeichnis + Abschreibungen für ein bestimmtes Jahr erstellen


    Zitat

    In allen hier genannten Fällen gilt: Wurde ein Verbesserungsvorschlag für unsere Entwicklungsabteilung erfasst, ergibt sich daraus kein Anspruch auf eine entsprechende Umsetzung in einer künftigen Programmversion. Über die endgültige Annahme der Verbesserungsvorschläge liegen uns derzeit noch keine abschließenden Informationen vor.

    Wie sorgsam Sie Ihre Worte wählen. :thumbsup: Sie kennen anscheinend Ihre Firma sehr genau. :thumbsup: Aber immerhin nochmal wie fortschrittlich es klingt:

    • Juli 2011: Eines vorab: Wir verwenden hier bereits eine neuere Testversion mit modularem Aufbau.

    Im Gegenzug kann man wohl auch kaum etwas gegen die mit Posaunen und Trompeten erschallende Werbung über die Akutalitäts Garantie im Hause BUHL sagen: Aktuell gegenüber der Gesetzeslage mag sie sein.
    Das heisst aber nicht, dass Fehler ausgemerzt werden.


    Eine Bereinigung der Fehler oder Ungereimheiten wird lediglich als Verbesserungsvorschlag eingestuft. Über die Umsetzung läßt man sich Zeit.


    P.S.: Wann kommt denn die versprochene Ausblendung der Module?**


    ** Ich könnte Ihnen bei der Wortwahl der Antwort dazu auch noch behilflich sein. :thumbsup:

  • Zitat von sds2000

    Die Daten sind vorhanden, das Finanzamt forderts, wo ist das Problem? Aber gut, tippe ich das halt erneut in Excel ein...

    Was für eine Exel Liste möchte Ihr Finanzamt denn haben?


    Ich bin ganz bei Ihnen, was den Wunsch nach einem übersichtlichen Anlagenverzeichnis mit allen Angaben wie Restbuchwerte und Abschreibungen (bisher und folgend) inkl. Summen: volle Zustimmung.



    Aber dem Finanzamt wird das Programm noch hinreichend gerecht.
    Einnahmen-Überschuss-Rechnung Seite4, Anlage AVEÜR



    Wenn Ihrem Finanzamt das nicht ausreicht, dann interessiert mich deren Begründung!

  • Aber dem Finanzamt wird das Programm noch hinreichend gerecht.


    .... aber auf Anforderung ist dem FA, bzw. dem Betriebsprüfer, über jeden einzelnen Bestandteil des Betriebsvermögens die Angaben zu Kosten, Anschaffungszeitpunkt und Abschreibungsverlauf mitzuteilen. Das wäre dann der Ausdruck des jeweiligen Anlagenblattes. Eine Listenform oder Tabellendiagramm ist hier meines Wissens nicht vorgeschrieben.


    Insoweit erfüllt MB auch hier alle geforderten Voraussetzungen.

  • Hallo miteinander,
    bin grad wie jedes Jahr wieder auf der Suche ob diese Funktion mal aufgegriffen wurde.
    Hab sie nicht entdeckt.
    Unabhängig davon ob es eine Forderung seitens des FA gibt oder nicht, wäre eine Komplettübersicht mit ein paar Einzelheiten auf Tastendruck doch weiterhin wünschenswert.
    Kann doch kein Problem sein sowas zu programmieren.
    Jedes Anlagegut einzeln auszudrucken mag ja bei 10 Stück noch ganz nett sein. Völlig überflüssig allerdings jedem Teil eine A4 Seite zu spendieren und irgendwann ist es mal ein ganzer Hefter voll.
    Nee das ist etwas mangelhafter Service ;(


    Grüße Matthias