Regelmäßige Umbuchung

  • Hallo, zuersteinmal möchte ich mich für die Hilfe bei meinen bisherigen Anfragen bedanken.
    Ich habe eine Buchung eingegeben und sie als Umbuchung gespeichert. (Rechte Maustaste > Umbuchen). HHB fragt, ob ein Gegenkonto eingetragen werden soll. Das klappt auch.
    Wenn ich diese Buchung im Ausgangskonto als 'regelmäßig' eintrage, wird ein Eintrag unter Zahlungsverwaltung erzeugt.
    :?: Wird bei der nächsten Ausführung der regelmäßigen Zahlung aber auch das zugehörige Gegenkonto automatisch eingetragen ?? ---


    Wenn ich nämlich den regelmäßigen Eintrag in der Zahlungsverwaltung auf z.B. 45 Tage Vorlauf setze, werden nur die Buchungen im Ausgangskonto erzeugt, aber nicht die dazugehörigen Gegenkonten. ?(


    MfG Burkhart

  • Hallo, zuersteinmal möchte ich mich für die Hilfe bei meinen bisherigen Anfragen bedanken.

    Schön, dass Billy1963 Dir helfen konnte. Vielleicht solltest Du das und auch genau was Dir geholfen hast auch in Deinen Threads schreiben, damit auch andere etwas davon haben. Und natürlich solltest Du die Themen dann auch als erledigt kennzeichnen. Das wäre wirklich nett.

  • Hallo miwe4, sorry, du hast recht, ich bin noch etwas unerfahren im Umgang mit Foren. Wie kennzeichne ich ein Thema als erledigt ??


    Zu meiner Frage:
    vielleicht habe ich die Fragestellung etwas verwirrend angelegt.
    Wie buche ich eine UMBUCHUNG von Konto A zu Konto B, die regelmäßig einmal im Monat anfällt ??

  • Wie kennzeichne ich ein Thema als erledigt ??

    Anklicken - auswählen:



    vielleicht habe ich die Fragestellung etwas verwirrend angelegt.

    Nö, die war klar. ;)


    OK, ich habe mich durch die Hilfe gewühlt und nach einer Reihe Testbuchungen funktioniert es jetzt

    Prima :bday:
    Könntest Du trotzdem noch kurz skizzieren, wie Du es gemacht hast, dann haben zukünftige Hilfesuchende noch mehr von Deinem Beitrag. Das wäre prima.


    HHB ist ein tolles Programm, erfordert aber in den Details ziemlich viel Zeitaufwand zum Einarbeiten.

    Nun ja, es wird zwar immer suggeriert, daß alles nur intuitiv programmiert werden muß, aber da stößt immer auf Grenzen (was für den einen intuitiv ist, hält der andere für kompliziert - es ticken halt nicht alle gleich).