Warum ich noch MG 2014 verwende.

    • MG 2016 ist halt noch mindestens 2x so langsam wie MG 2014.
    • Die Hilfe beschreibt noch teilweise das Verhalten von MG 2014. Z.B. wird bei der Beschreibung der Ansicht Buchungen erwähnt das die Buchungsdetails bei Aktivierung unterhalb der Tabelle erscheinen. Auf die Splitter zur Größenänderung der Fenster wird gar nicht eingegangen. Die gab's ja auch unter MG 2014 nicht.
    • Die Anzeige der Details am rechten Rand ist beim Anlegen einer Überweisung nicht sinnvoll wenn man die Überweisung gleich splitten möchte da die einzelnen Spalten der Split-Tabelle gerade einmal 4 Buchstaben anzeigen. Also müssen die Details am unteren oder oberen Rand platziert werden.
    • Bei Auswahl einer Kategorie über das Fenster Kategorien auswählen werden versteckt aufgeklappte Kategorien nicht mehr automatisch angezeigt. Man muss erst umständlich scrollen.
    • Geänderte Spaltenbreiten, außer in der Ansicht Buchungen, werden nicht gemerkt.
    • Die Position der Splitter zur Trennung der Details von der Tabelle wird nicht gemerkt.
    • Die Höhe der Details an unteren oder oberen Rand ist in der Regel zu groß weil alle GUI-Elemente nur in einer Spalte angeordnet werden.
    • Viele Splitter zur Trennung der Details von der Tabelle sind einfach nur sinnlos.
    • Bei der Anordnung der GUI-Elemente wird nicht auf einen ausreichenden Abstand zum rechten Rand geachtet so das unter Umständen Text abgeschnitten wird.
  • MG 2016 ist halt noch mindestens 2x so langsam wie MG 2014.

    In Deinem Fall, aber nicht allgemein. Ist aber für mich der einzige Grund der hier genannten, der mich vorn einem Wechsel abhalten würde und mich zwingen würden, mit einem veralteten Programm weiter zu arbeiten.


    Die Hilfe beschreibt noch teilweise das Verhalten von MG 2014. Z.B. wird bei der Beschreibung der Ansicht Buchungen erwähnt das die Buchungsdetails bei Aktivierung unterhalb der Tabelle erscheinen. Auf die Splitter zur Größenänderung der Fenster wird gar nicht eingegangen. Die gab's ja auch unter MG 2014 nicht.

    Wenn die Doku ein Grund zum Nichtwechseln ist, dann hättest Du auch nicht auf MG 2014 wechseln dürfen.


    Die Anzeige der Details am rechten Rand ist beim Anlegen einer Überweisung nicht sinnvoll wenn man die Überweisung gleich splitten möchte da die einzelnen Spalten der Split-Tabelle gerade einmal 4 Buchstaben anzeigen. Also müssen die Details am unteren oder oberen Rand platziert werden.

    Wo ist das Problem - kannst Du doch selbst machen.


    Bei Auswahl einer Kategorie über das Fenster Kategorien auswählen werden versteckt aufgeklappte Kategorien nicht mehr automatisch angezeigt. Man muss erst umständlich scrollen.

    Oder man gibt einfach in das Suchfeld, auf dem der Fokus beim Öffnen der Kategorieauswahl ist, die gesuchte Kategorie ein bzw. muß nur ein paar Buchstaben eintippen.


    Geänderte Spaltenbreiten, außer in der Ansicht Buchungen, werden nicht gemerkt.

    Das und der Rest sind für mich ebenfalls keine Gründe, zumal das auch nicht so allgemein zutrifft. Habe ich schon in Deinem anderen Thread, der dasselbe Thema behandelt, angemerkt.

  • Ich kann arges nur beipflichten, denn ich verwende MG2014 sehr viel lieber als MG365!
    Hier mal nur zwei Beispiele, neben der schlichten und faden Oberfläche, welche mich an der neuen Version entsetzlich nerven:


    1. Ich kann Umsatzabfragen für einzelne Konten nicht mehr in das Online-Center legen - entweder geht das bei allen Konten aus einem Block, oder einzeln als Sofort-Aktualisierung.


    2. Mir fehlt das Symbol für der OnlineCenter in der "Globalen Symbolleiste" um mit einen Klick immer dahin wechseln zu können. Und diese "Globale Symbolleiste" lässt sich woh nicht bearbeiten, zumindest habe ich nichts dazu gefunden


    Am allerschlimmsten finde ich jedoch, dass ich gezwungen werde, auf die neue Version zu wechseln!


    Ich nutze nämlich eigentlich den Kursaktualisierungsdienst. Dieser lässt sich aber nun nicht mehr in MG2014 einbinden bzw. verlängern. Das geht, wg. "neuer Module" nur noch über die aktuellen Versionen von MG.


    Da spare ich mir also das Geld für diesen Dienst, und lass die von Buhl mal lieber weiter das Produkt kaputtentwickeln.

  • denn ich verwende MG2014 sehr viel lieber als MG365!

    Das sei Dir ja unbenommen, ist aber rein subjektiv.

    neben der schlichten und faden Oberfläche

    Du machst Witze!

    Ich kann Umsatzabfragen für einzelne Konten nicht mehr in das Online-Center legen - entweder geht das bei allen Konten aus einem Block, oder einzeln als Sofort-Aktualisierung

    Ich weiß zwar nicht, welchen Sinn das haben soll, wenn man die Umsatzabfrage eines einzelnen Kontos erst ins Onlinecenter packt, aber davon abgesehen kannst Du bei der Umsatzabfrage über das Symbol oben rechts im Kontenblock oder auch über das für alle Konten oben rechts in der Symbolleiste des Programmfensters die einzelnen Konten auswählen und ins OC packen.

    Mir fehlt das Symbol für der OnlineCenter in der "Globalen Symbolleiste" um mit einen Klick immer dahin wechseln zu können

    Das kannst Du Dir links in der Favoriten-Leiste einblenden. War auch in MG 2014 so möglich und von der Funktion her damit redundant.

    Am allerschlimmsten finde ich jedoch, dass ich gezwungen werde, auf die neue Version zu wechseln!

    Niemand zwingt Dich.

    Ich nutze nämlich eigentlich den Kursaktualisierungsdienst. Dieser lässt sich aber nun nicht mehr in MG2014 einbinden bzw. verlängern. Das geht, wg. "neuer Module" nur noch über die aktuellen Versionen von MG.

    Du kannst nicht erwarten, daß alte Programme ewig gepflegt werden. Erst recht, wenn die Entwicklungsumgebung gewechselt wurde.

    Da spare ich mir also das Geld für diesen Dienst, und lass die von Buhl mal lieber weiter das Produkt kaputtentwickeln.

    Du bist jederzeit eingeladen, bei Buhl konstruktive Verbesserungsvorschlage einzureichen. Mit Beschreibungen wie "schlichte und fade Oberfläche" kann man allerdings nicht viel anfangen.


  • 1. Ich kann Umsatzabfragen für einzelne Konten nicht mehr in das Online-Center legen - entweder geht das bei allen Konten aus einem Block, oder einzeln als Sofort-Aktualisierung.

    Man wähle in der Globalen Symbolleiste das Symbol "Konten aktualisieren", klicke in dem kleinen Fenster auf "Keine" und hake dann die Konten an, von welchen man sich eine Umsatzabfrage wünscht. Das Fenster schließe man mit der Schaltfläche "In Onlinecenter".


    2. Mir fehlt das Symbol für der OnlineCenter in der "Globalen Symbolleiste" um mit einen Klick immer dahin wechseln zu können. Und diese "Globale Symbolleiste" lässt sich woh nicht bearbeiten, zumindest habe ich nichts dazu gefunden

    Man gehe in den Bereich "Favoriten", klicke oben auf die Schaltfläche "Anpassen", markiere im folgenden Dialog in der linken Spalte "Onlinecenter" und klicke auf die mittlere Schaltfläche "Hinzufügen", ggf. noch auf "Nach oben" oder "Nach unten", um den neuen Eintrag "Onlinecenter" in der rechten Spalte zu positionieren, schließe das Dialogfeld mit OK ab.


    3. Neue Programmversionen bringen manchmal auch kleine oder größere Änderungen in der Bedienung mit sich. Die sollte man sich mal anschauen oder auch erfragen und probieren, ob sie ggf. effektiver sind. Meistens sind sie es. Aber alles mit einer flapsigen Bemerkung abzutun:


    Da spare ich mir also das Geld für diesen Dienst, und lass die von Buhl mal lieber weiter das Produkt kaputtentwickeln.

    ...ist auch nicht gerade zielführend, weder für Buhl noch für sich selbst als Anwender.

    Gruß Uwe
    ___________________________________________________________________________________________
    WISO Mein Geld Professional 365 .Net / REINER SCT cyberJack e-com / Windows 10 Home 64 bit

  • 3. Neue Programmversionen bringen manchmal auch kleine oder größere Änderungen in der Bedienung mit sich. Die sollte man sich mal anschauen oder auch erfragen und probieren, ob sie ggf. effektiver sind. Meistens sind sie es. Aber alles mit einer flapsigen Bemerkung abzutun:

    Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Das scheint bei einigen sehr stark ausgeprägt zu sein. Etwas ist anders als vorher, also schlussfolgert man daraus das alles schlecht ist, ohne das man es begründen kann. Wie du schreibst, sollte man sich erst einmal damit beschäftigen und nicht nur einmal reinschauen und bei der ersten Abweichung das Programm beenden und sich dem alten zuwenden.

  • Ohje, Ohje!


    Da äußere ich einfach mal meine rein subjektive Meinung, und diese wird wie bei arges, gleich satzweise zerrissen! :lol:


    Ich verzichte an dieser Stelle mal auf das Zitat eines Zitates zu einem Zitat, das wird zu unübersichtlich.


    Aber nur weil etwas neu ist, muss es nicht immer besser sein und erst recht nicht, jedem auf Anhieb gefallen, oder? Wie bei vielen anderen Produkten, da wird mir vielleicht auch Billy rechtgeben, ist manchmal etwas Neues, nicht gleich besser als etwas Bewährtes.


    Jedoch bei allem Respekt Billy, aber das Attribut "Unabhängig" trifft auf Dich und in Bezug auf MG doch sicher nicht zu. Du findest immer jede Version super und immer alles gelungen?! :huh:


    UND Billy : Wenn ich mal so zurückantworten darf...von Deinen 7 Zitaten auf/aus meinen Beitrag war gerade 1 (in Worten: ein) Satz konstruktiv.
    Die anderen Antworten kann man sich wohl auch sparen und sie entsprechen nicht meiner Vorstellung von einem unabhängigen Moderator - tut mir leid. Manchmal ist Schweigen tatsächlich Gold.
    In Bezug auf mein Anliegen mit den Umsatzabfragen ist es einfach so, dass dies bei der 2014er Version eben genau so funktionierte, dran habe ich mich eben gewöhnt und es auch in der Form gemocht.
    Auch die 2014er Version fandest du damals sicher überaus gelungen - trotz dieser vorhandenen Möglichkeit, welche nun als "sinnlos" beschrieben wird.


    Natürlich ist das alles eine Sache der Gewohnheit. Aber Anwender sind eben Menschen und der wiederum ein Gewohnheitstier.


    Und ja, ich finde die Oberfläche fad und zu schlicht, "Windows-10-like", früher war mehr Farbe im Spiel. Bei der aktuellen Version muss ich erst mit dem Mauszeiger über die Symbole gehen, damit diese sich farblich abheben (z.B. Überweisungssymbol vor dem Kontonamen). Zudem waren die Kontonamen hyperlinkähnlich blau unterlegt und nicht alles grau auf hellgrau. Aber wie gesagt, mein reines subjektives Empfinden.


    Hätte man doch lieber mal wichtigere Features oder tatsächliche Verbesserungen eingebaut:


    z.B.
    -die Möglichkeit des Imports aus mehreren Datenbanken (aus MG und KontoOnline) in eine MG-Datenbank oder aber
    -die Anpassung von Menü-Schriftgrößen, was bei den mittlerweile hoher Auflösungen sicher angebracht wäre,
    -die Möglichkeit die globale Symbolleiste nach Bedarf anzupassen...


    Aber bitte verweist mich an dieser Stelle nun nicht gleich wieder an Buhl. Dies erachte ich für sinnfrei, dort setzt man andere Prioritäten und ist mit mehr oder weniger sinnvollen "Programmverbesserungen" beschäftigt.


    Bzgl. der von mir bemängelten Abschaltung des Kursaktualisierungsdienstes in der 2014er erwarte ich nicht, dass "alte
    Programme" ewig gepflegt werden. Hier wurde nun jedoch etwas entfernt, nämlich die Möglichkeit, meinen Lizenzschlüssel einzugeben und den Dienst weiter kostenpflichtig (!) zu nutzen. Und dies bei einer Anwendung, die wohl gerade mal 2 Jahre alt ist. Natürlich zwingt mich dadurch niemand auf die neue Version zu wechseln, aber man drängt mich zu einem Kompromiss.
    So oder so.

  • Da äußere ich einfach mal meine rein subjektive Meinung, und diese wird wie bei arges, gleich satzweise zerrissen!

    Zerrissen würde ich es nicht nennen, nur muss man damit rechnen, dass es auch andere Meinungen gibt. Wenn die aktuelle Version so schlecht wäre, müsste dieser Thread ja überlaufen.

    Aber nur weil etwas neu ist, muss es nicht immer besser sein und erst recht nicht, jedem auf Anhieb gefallen, oder? Wie bei vielen anderen Produkten, da wird mir vielleicht auch Billy rechtgeben, ist manchmal etwas Neues, nicht gleich besser als etwas Bewährtes.

    Klar muss es nicht jedem gefallen, aber man kann sich umgewöhnen, teilweise muss man es auch, ich sage da nur z. B. SEPA. Das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht und es gibt noch genügend Potential die aktuelle Version zu verbessern.

    Jedoch bei allem Respekt Billy, aber das Attribut "Unabhängig" trifft auf Dich und in Bezug auf MG doch sicher nicht zu. Du findest immer jede Version super und immer alles gelungen?!

    Tut er nicht. Auch er hat sich schon kritisch geäußert und vermisst auch die ein oder andere Funktionalität. Er steht neuen Versionen eben etwas offener entgegen.

    Die anderen Antworten kann man sich wohl auch sparen und sie entsprechen nicht meiner Vorstellung von einem unabhängigen Moderator - tut mir leid. Manchmal ist Schweigen tatsächlich Gold.

    Ich weiß nicht, warum die Aussage "unabhängig" immer missverstanden wird. Das "unabhängig" bezieht sich auf die Verbindung zu Buhl. Somit ist er ein ganz normaler Anwender wie du und ich und kann auch seine Meinung kundtun. Zusätzlich moderiert er das Forum.

    Natürlich ist das alles eine Sache der Gewohnheit. Aber Anwender sind eben Menschen und der wiederum ein Gewohnheitstier.

    Dann dürfte man aber nie wieder etwas ändern. Dann würden sich aber wieder andere beschweren, dass nichts geändert wird.

    Hätte man doch lieber mal wichtigere Features oder tatsächliche Verbesserungen eingebaut:

    Auch das ist rein subjektiv. Es gibt eine Reihe von Änderungen und Verbesserungen. Dass du diese nicht nutzt oder nicht brauchst, kann nicht das Problem des Herstellers sein. Dieses Problem exisitiert aber bei jeder umfangreichen Software.

    Aber bitte verweist mich an dieser Stelle nun nicht gleich wieder an Buhl. Dies erachte ich für sinnfrei, dort setzt man andere Prioritäten und ist mit mehr oder weniger sinnvollen "Programmverbesserungen" beschäftigt.

    Nur weil eine Programmverbesserung für dich nicht sinnvoll ist, muss sie für andere nicht schlecht sein. Die Software wird nicht ausschließlich für dich entwickelt.

  • Da äußere ich einfach mal meine rein subjektive Meinung, und diese wird wie bei arges, gleich satzweise zerrissen!

    Niemand zerreißt etwas. Man weiß beim ggf. satzweise zitieren einfach ganz genau, worauf sich Dein Gesprächspartner bezieht. Es ist also eindeutig. Ich bevorzuge Eindeutigkeit, Du nicht?

    und sie entsprechen nicht meiner Vorstellung von einem unabhängigen Moderator

    Das hoffe ich doch sehr, denn dann wäre ich nicht unabhängig. Diese bezieht sich nämlich sowohl auf Buhl als auch auf die anderen Anwender. Ich äußere meine Meinung und lasse mir das auch nicht nehmen.

    Auch die 2014er Version fandest du damals sicher überaus gelungen - trotz dieser vorhandenen Möglichkeit, welche nun als "sinnlos" beschrieben wird.

    Ich habe auch schon in der 2014er-Version die Möglichkeit nicht genutzt, einzelne Konten in das Onlinecenter zu packen. Deshalb war mir das egal und hat mich aber nicht gestört. Gleichwohl kann ich in diesem Zwischenparken immer noch keinen gesteigerten Nutzen erkennen, daß man dessen Fehlen hinterher trauern müßte. Und wie gesagt, es gibt meiner Ansicht nach ausreichend Alternativen.
    Im Übrigen habe ich den damaligen Vorschlag mit unterstützt (wenn nicht sogar eingebracht - weiß ich nicht mehr genau), daß man die Möglichkeit bekommt, per gleichzeitigem Drücken der Umschalt-Taste in Verbindung mit dem Mausklick den Umweg über das Onlinecenter verhindern zu können.

    Und ja, ich finde die Oberfläche fad und zu schlicht, "Windows-10-like"

    Tja, so ist das mit Nicht verwunderlich bei einer für Windows 10 zertifizierten Software.

    früher war mehr Farbe im Spiel.

    Das Programm ist mir persönlich bunt genug. Ist halt Geschmackssache.

    der aktuellen Version muss ich erst mit dem Mauszeiger über die Symbole gehen, damit diese sich farblich abheben (z.B. Überweisungssymbol vor dem Kontonamen).

    Und so sieht man eindeutig, welche Funktion man auslöst.

    Zudem waren die Kontonamen hyperlinkähnlich blau unterlegt und nicht alles grau auf hellgrau. Aber wie gesagt, mein reines subjektives Empfinden.

    Korrekt. Das würde mich auch nie nerven, wie es ja bei Dir der Fall zu sein scheint.

    -die Möglichkeit des Imports aus mehreren Datenbanken (aus MG und KontoOnline) in eine MG-Datenbank

    Braucht einmal und nie wieder. Der Nutzen dieser Funktion dürfte nur einem sehr geringen Anteil der MG-Nutzer zugute kommen.

    die Anpassung von Menü-Schriftgrößen, was bei den mittlerweile hoher Auflösungen sicher angebracht wäre,

    Geht über die Windows-Einstellungen.

    die Möglichkeit die globale Symbolleiste nach Bedarf anzupassen...

    Dazu gibt es wie gesagt die Favoriten.

    Natürlich zwingt mich dadurch niemand auf die neue Version zu wechseln, aber man drängt mich zu einem Kompromiss.

    Software von der Stange ist immer ein Kompromiss.

  • 1. Ich kann Umsatzabfragen für einzelne Konten nicht mehr in das Online-Center legen - entweder geht das bei allen Konten aus einem Block, oder einzeln als Sofort-Aktualisierung.

    Nach meinen Informationen wird es dafür im Service Pack 5 auch eine Lösung geben.