Mein Verein - End of Life...was nehmt Ihr danach?

  • Hallo in die Runde.
    Bin seit ein paar Tagen dabei WISO Mein Verein zu testen (kleiner gemeinnütziger Verein, zur Zeit noch Einzelplatz) und dann lese ich diesen Thread hier...:wacko:
    Sollte man jetzt lieber noch warten oder ruhig die aktuelle Version ordern? Was meint ihr?

  • Das ist nicht leicht zu entscheiden, weil wir vieles noch nicht wissen, sowohl, was euren Bedarf angeht als auch, was nachher von Buhl angeboten wird.

    Etwas wissen wir aber:

    Wenn ihr schnell etwas braucht, ist die Wahl einfach, weil es das neue Angebot noch nicht gibt.

    Wenn Kosten eine Rolle spielen, die neue Lösung wird teurer.

    Da eine neue Vereinslösung von Buhl eine Web-Anwendung sein wird, gilt für die Vereine, die Ihre Daten keiner Cloud anvertrauen wollen, dass die bisherige Lösung mit einer lokalen Datenbank weiter vorzuziehen ist.

    Das unterschiedliche Speicherkonzept läßt auch erwarten, dass auf absehbare Zeit beide Lösungen im Angebot bleiben werden.

    Ein Umstieg zu einem späteren Zeitpunkt wird wohl auch langfristig unterstützt.


    Das sind die Aspekte, die mir im Moment einfallen.

  • @Buhl.

    Ihr habt´s drauf...


    "Ob WISO MeinVerein nach der Übergangszeit (ca. ab der Version 2020) jährlich neue Versionen bekommt, oder ob ihr einfach mit der letzten Version solange arbeitet, wie ihr möchtet, steht noch nicht fest. "

    "Für MEINVEREIN gibt es ebenfalls eine mobile App, welche sich aber noch (genau wie die Plattform selbst) im Aufbau befindet"

    "...werden wir kundenfreundliche Lösungen ausarbeiten"


    Wird es einen Import aus WISO Mein Verein geben?

    "Aktuell könnt ihr eure Daten mittels CSV-Datei in MEINVEREIN importieren..... Leider kann MEINVEREIN noch nicht alle eure Daten (wie etwa Finanzdaten) aus WISO MeinVerein aufnehmen"

    "Wir arbeiten mit Hochdruck am Themenbereich „Finanzen“. Erste Teilbereiche werden noch dieses Jahr veröffentlich."



    Das Beste zum Schluss:

    Bisher nutzen wir die Teamworkedition für 99,-/Jahr.

    Zukünft würden wir dann 180-240€/Jahr bezahlen (habt ihr ja noch nicht final entschieden) ... das sind im schlimmsten Fall das 2,5 fache!!!


    Da paßt es, dass unter dem Buhl Logos des vorigen Posts "Anfänger" steht.

  • Sollte es eine Weblösung werden, müssen auch Vereine einen Auftragsverarbeitungs-Vertrag nach EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) abschließen, da personenbezogene Daten im Auftrag – also von einem Dienstleister verarbeitet werden.


    Unter der alten Terminologie des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) war das noch der Auftragsdatenverarbeitungs-Vertrag oder ADV-Vertrag. Jedoch wird insgesamt das Verhältnis zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer im Gegensatz zum bisherigen Auftragsdatenverarbeitungs-Vertrag nach BDSG sichtlich schärfer ausgestaltet.


    Das sollte jeder bedenken, der nach der neuen Lösung greifen wird.

  • Ich stand auch mit Buhl in Kontakt und kann bestätigen das sie auch mir mitgeteilt haben, dass das Programm nicht mehr weiterentwickelt wird.


    Also meinverein.de ist absolut keine Alternative. Es ist doch keine Lösung, alle vertraulichen Mitgliedsdaten an Buhl weiterzugeben. Ich weiß nicht, an was sie da denken. Für uns ist Datenschutz sehr wichtig und ich habe nicht vor an ein externes Unternehmen, hinter dem ein Geflecht an Unternehmen besteht, die gesamten Daten meines Vereins weiterzugeben. So kann Buhl einfach mal meine Daten sperren wenn es mal einen Fehler bei denen gibt. Und was mach ich dann? Den Kundendienst anrufen? Dieser ist wirklich schlecht. Und auf E-Mails antworten sie entweder gar nicht oder benötigen Wochen.


    Liebes Buhl Team. Bitte entwickeln Sie Mein Verein weiter. Sollte es sich für Sie nicht mehr rentieren, dann machen Sie dieses teurer.




    Mit freundlichen Grüßen


    E.Berz

  • Sollte es sich für Sie nicht mehr rentieren, dann machen Sie dieses teurer.

    Super Vorschlag - dem werden bestimmt alle kleinen Vereinen sofort zustimmen, die sich nur diese Software von der Stange leisten können. ;)

  • Sollte es sich für Sie nicht mehr rentieren, dann machen Sie dieses teurer.

    Super Vorschlag - dem werden bestimmt alle kleinen Vereinen sofort zustimmen, die sich nur diese Software von der Stange leisten können. ;)

    Ist das ironisch gemeint? Denn unser gemeinnütziger Verein schwimmt auch nicht in Geld. Aber die Mitgliederverwaltung ist so dermaßen essenziell, dass wir bereit wären vielleicht einen Aufschlag von bis zu 50% zu bezahlen. Und uns ist es wichtig, die Daten komplett in unserer Hand zu haben.

  • Ist das ironisch gemeint?

    Ist die Frage erst gemeint?

    Denn unser gemeinnütziger Verein schwimmt auch nicht in Geld. Aber die Mitgliederverwaltung ist so dermaßen essenziell, dass wir bereit wären vielleicht einen Aufschlag von bis zu 50% zu bezahlen.

    Das mag ja so sein, aber ich höre schon den Aufschrei hier, wenn verkündet werden würde, daß Buhl die Preise um 50% erhöht.

  • Die Aussage war von mir ernst gemeint. Die Vereine in Hessen die ich vertrete sind bereit auch 50% mehr für das Programm zu bezahlen um weiterhin die Möglichkeit zu haben, Mein Verein ausschließlich lokal nutzen zu können. Uns (3 Vereine), ist es wichtig, die Daten lokal behalten zu können. Und ich hoffe daher, dass Mein Verein für Windows weiterentwickelt wird.


    Ich kann natürlich verstehen, dass die anderen Vereine gegebenenfalls aufschreien könnten wegen höherer Kosten. Aber so wie ich das jetzt sehe, soll es das Programm für Windows ja gar nicht mehr geben. Und wie ich gesehen habe, ist meinverein.de für Vereine mit vielen Mitgliedern teurer als das Windows-Programm. Daraus resultiert meine Aussage.


    Daher ja. Es war eine erst gemeinte Frage. Ich finde Mein Verein an sich gut, schön gestaltet, und hoffe daher sehr, dass es weiterentwickelt wird.

  • Da paßt es, dass unter dem Buhl Logos des vorigen Posts "Anfänger" steht.


    Das liegt daran, dass ich neu im Vereinsteam bin und diesen Account erst kürzlich angelegt habe :)

    Liebes Buhl Team. Bitte entwickeln Sie Mein Verein weiter. Sollte es sich für Sie nicht mehr rentieren, dann machen Sie dieses teurer.


    Aktuell werden verschiedenste Optionen diskutiert. Eine Option könnte etwa sein, die letzte MeinVerein Version einfach mit unbegrenzter Laufzeit für Kunden weiterlaufen zu lassen. Dies steht aber aktuell noch nicht fest!

    Die Aussage war von mir ernst gemeint. Die Vereine in Hessen die ich vertrete sind bereit auch 50% mehr für das Programm zu bezahlen um weiterhin die Möglichkeit zu haben, Mein Verein ausschließlich lokal nutzen zu können. Uns (3 Vereine), ist es wichtig, die Daten lokal behalten zu können. Und ich hoffe daher, dass Mein Verein für Windows weiterentwickelt wird.

    Wir hören von einem Großteil unserer Kunden genau das Gegenteil. Viele wünschen sich etwa ein mobiles oder betriebssystemunabhängiges Arbeiten.

  • Liebes Buhl-Team,


    danke Ihnen für Ihre Rückmeldung.


    wir würden uns freuen, wenn Sie WISO Mein Verein so umbauen könnten, dass es eine zentrale Datendatei mit allen Daten gäbe wie bei Outlook. So könnte man die Datendatei in die Cloud legen und jemand anderes arbeitet dann mit dieser auf einem anderen Rechner. So hätten wir die Möglichkeit die Arbeit auch ortsungebunden durchzuführen. Denn aktuell ist das alles wirklich an einen Rechner gebunden.


    So verfährt beispielsweise auch auch Subsembly mit Banking 4W (http://www.subsembly.com).

  • Genau für solche Anwendungszwecke entwickeln wir aktuell die Cloudlösung MEINVEREIN. Die Webanwendung wird es Ihnen ermöglichen, Orts- und Betriebssystemunabhängig Ihren Verein zu verwalten.

    Also mir persönlich gefällt diese neue Cloud-Lösung auch nicht. Ich habe ebenfalls ein Problem damit, sämtliche Daten des Vereins auf einen Server zu packen, den ich nicht selbst unter Kontrolle habe. Das ist wie beim Autofahren. Der Fahrer kann noch so gut sein und trotzdem fühle ich mich wohler, wenn ich selbst fahre.


    Ich persönlich würde eine Lösung präferieren, bei der man beispielsweise seine Datenbank auf seiner eigenen Infrastruktur hostet und dann mit dem altbewährten oder später verbesserten WISO Mein Verein darauf zugreift. So hätten auch andere Vorstandsmitglieder die Möglichkeit, ihre WISO Mein Verein-Software zur Datenbank zu connecten. Wahlweise könnte man auch die One-Client Version beibehalten und weiterhin die Daten lokal auf dem PC speichern, wenn man keine externe Datenbank nutzen möchte.


    Das Programm WISO Mein Verein gefällt mir gut. Für unseren Verein gibt es derzeit keine vernünftige kostengünstige Alternative. Was eine Preisanhebung betrifft, könnte ich mir durchaus vorstellen, etwas mehr zu bezahlen, wenn man diese bewährte Software konsequent weiterentwickelt und ein wenig mehr auf spezielle Kundenwünsche eingeht.

  • Hallo

    Sehe ich genauso. Habe die Software seit 12 Jahren also von Anfang an und bin extrem zufrieden damit.

    Eine Cloudlösung kommt für mich auch nicht in Frage. Habe schon andere Software ausprobiert aber bin mit keiner

    so zufrieden wie mit Mein Verein.

    Würde auch etwas mehr dafür bezahlen.

    Bitte liebes Buhl Team bitte mal drüber nachdenken.

    MfG