MB Datensicherung wahlweise beim Beenden der Software inkl. optionalem Ausschalten des PC

  • Weil ich gerade über die Suche hierauf gestoßen bin: Auch ich würde eine optionale Sicherung beim Beenden vom MB bevorzugen und zwar mit einem zusätzlichen Optionsfeld "PC nach Beendigung herunterfahren".


    So und nicht anders sollte das ein gute Büroprogramm beherrschen. Was nutzt mir die Sicherung beim Start, wenn der PC gar nicht mehr starten will. Ist mir nämlich heute morgen so ergangen, dass der PC die Bootplatte nicht mehr erkannt hat, weil irgendein MS-Update beim Ausschalten was vermurkst hat. Klar habe ich meine Daten auf einer anderen Festplatte und zusätzlich auch auf einer Backupplatte. Um wieviel einfacher wäre es, wenn ich dann einfach den USB-Stick mit der MB-Sicherung vom letzten Abend abziehe, in den Laptop stecke, mein zweites MB dort fix auf den aktuellen Stand bringe und erstmal weiterarbeiten kann.


    Aber prinzipiell gibt es wohl immer ein paar Oberschlaue, die alles erstmal in Frage anzweifeln, was User an Vorschlägen einbringen.


    Also, bitte mal als Verbesserungsvorschlag nehmen.

    Und wenn es eventuell diese Funktion mittlerweile in MB schon gibt (ist ja mittlerweile schon über ein Jahr vergangen), dann wäre sie zumindest recht gut versteckt.


    Edit: Durchgestrichene Textpassage, weil von mir dümmlicherweise in einem falsche Thread gepostet und damit hier falsch. ;)

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

    Einmal editiert, zuletzt von Heiko66 ()

    • Offizieller Beitrag

    Und wenn es eventuell diese Funktion mittlerweile in MB schon gibt (ist ja mittlerweile schon über ein Jahr vergangen), dann wäre sie zumindest recht gut versteckt.

    Nenne mich jetzt gerne oberschlau, aber geht es in dem Thread nicht um MG (Mein Geld)?

    • Offizieller Beitrag

    Nenne mich jetzt gerne oberschlau, aber geht es in dem Thread nicht um MG (Mein Geld)?

    Genau, und deshalb von einem anderen Oberschlauen hierher verschoben.


    heiko: bitte denke Dir noch einen passenden Titel für das Thema aus.

  • Sch... Asche auf mein Haupt.

    Ich hab das Ganze jetzt als Feature Request per Meldefunktion in MB an Buhl gemeldet.


    Ist heute irgendwie nicht mein Tag. War heute ob der PC-Kack... bissel genervt.

    Sorry Jungs.

    :hail::hail::hail:

    :beer:

    • Offizieller Beitrag

    Hallo,


    eine Anleitung zur Einrichtung automatischer Datensicherungen über die Windows-Aufgabenplanung gibt es bereits:


    https://www.buhl.de/faqs?article=793


    Aktuell wird diskutiert, diese Option direkt ins Programm aufzunehmen. Das entspräche dann nicht ganz Heikos ursprünglichem Wunsch, stellt aber sicher, dass regelmäßig Sicherungen erstellt werden. Dabei soll, wenn die Funktion denn kommt, auch die Sicherung in der Cloud enthalten sein.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Hallo,


    eine Anleitung zur Einrichtung automatischer Datensicherungen über die Windows-Aufgabenplanung gibt es bereits:


    https://www.buhl.de/faqs?article=793

    Ich hab das jetzt mal so auf meinem System eingerichtet, dass die Aufgabenplanung das Backup zu einer festen Uhrzeit startet und der PC anschließend eine Stunde später über eine zweite Aufgabe mit dem Befehl shutdown /s /t 600 herunterfährt.


    Da bin ich erstmal auf der sicheren Seite, dass 1. das Backup täglich erstellt wird und 2. der PC noch Zeit hat, die Sicherungsdatei auf eine zweite Backupplatte zu kopieren.


    Irgendwie spinnt meine Systemplatte sein ein paar Tagen, obwohl die erst ein Jahr alt ist und bei einer Prüfung auch keine Auffälligkeiten zeigt. Mit einer täglichen Sicherung schläft man dann doch etwas ruhiger. :)