Software für gemeinnütziges Unternehmen?

  • Hallo,


    ich frage mich gerade, ob "BUHL Unternehmer 365" überhaupt richtig ist?


    Vorteil: da ist Lohnbuchhaltung und Finanzbuchhaltung dabei, ist relativ preiswert.

    Nachtei: man hat SKR3. Für gemeinnützige Organisationen wäre der SKR49 wesentlich besser..


    Findet ihr das sehr nachteilig?


    Falls ja: was wäre ein Alternativsoftware, die Lohnbuchhaltung und Finanzbuchhaltung kann und SKR49?


    Danke.

  • Hallo,

    Du bist doch nicht auf den SKR03 festgelegt, oder? Ich benutze SKR04, der war auch schon in der Vorauswahl, aber im Extremfall müsstest Du Deinen Kontenrahmen auch komplett selbst anlegen können. Frag doch mal den Vertrieb...

    ---
    Thomas Erichsen
    WISO Kaufmann (jetzt "Unternehmer") Professional Nutzer seit 2004, Soll-versteuernd, SKR-04

  • schau welche Konten dein StBer. bebucht hat.

    und vergleiche die Kontenbezeichnung mit SKR 03 ebenso bei den Passiv&Aktiv-Konten


    am Ende des SKR 49 stehen doch auch die Zuordnungen Steuerschlüssel etc. also mit dem Kto.-Rahmen in Unternehmer Suite vergleichen

  • also ich hab mittlerweile vom support folgende Antwort bekommen:


    "Sie haben die Möglichkeit bei der Auswahl des Kontenrahmens "eigener Kontenrahmen" zu wählen. Es wird dann kein Vorgabekontenrahmen angelegt. Sie können dann alle von Ihnen benötigten Konten aus dem Kontenrahmen SKR49 manuell einpflegen und benutzen.

    Damit die Programmroutinen sauber angelegt werden können, werden auch bei der Auswahl Eigener Kontenrahmen in gewissen Bereichen der Software bereits Konten hinterlegt. Es handelt sich um folgende Bereiche:

    Die Parameter aus dem Vorgabemandanten werden nicht überschrieben.

    Diese enthalten aber Verweise auf Konten aus dem SKR03 (da Sie diesen Kontenrahmen in Ihrem Mandant 1 haben). Beim Vorbereiten der Vorgabedateien müssen aus allen Parametern die Verweise auf Konten entfernt werden.


    ..."


    Das klingt doch ganz sinnvoll, oder? Somit kann ich meinen SKR49 selbst erstellen?


    Versteht jemand die vom support vorgeschlagene Vorgehensweise?


    Kann man somit diese Aufteilung in die 4 Bereiche einer gemeinnützigen Gesellschaft vornehmen?

  • Ja, selbst erstellen ist möglich, Du musst aber sicher einiges an Arbeit investieren. Die genannten Verweise beziehen sich vermutlich auf Parameter wie die Umsatzsteuer, dort sind Konten angegeben die Du einzeln anpassen musst.

    Mein Tipp: schau Dir auch vorher nochmal andere Lösungen an, ob die Dir eventuell diese Arbeit abnehmen können. Vielleicht ist ja auch eine Online-Buchhaltung möglich und passend. Fehler machen bei sowas nämlich keinen Spass, und fallen schlimmstenfalls erst spät (Abgabetermin) auf...

    ---
    Thomas Erichsen
    WISO Kaufmann (jetzt "Unternehmer") Professional Nutzer seit 2004, Soll-versteuernd, SKR-04

  • Er meint damit eine ganz andere Software als den Buchhalter.

    Eine, die eben eine Cloud-Version ist, d.h. Du lädst sie nicht auf Deinen Rechner runter.


    Vielleicht kann Dir ja auch Dein StB eine Software für dein Unternehmen empfehlen, wenn Du etwas anderes nutzen möchtest.


    Gruß

    Chris