Verhinderungspflege bzw. Ersatzpflege in WISO Steuer eintragen

  • Hallo,


    weiß jemand, wo nach §3 Nr. 36 EStG steuerfreie Einnahmen aus der Verhinderungspflege/Ersatzpflege eingetragen werden müssen?


    Es sind ja keine "Sonstigen Einkünfte" nach nach § 22 Nr. 1a EStG (in WISO unter "Leistungen"), weil sie wegen der sog. "sittlichen Verpflichtung" nach §3 Nr. 36 EStG steuerfrei sind. Die WISO Hilfe sagt dazu nichts, es ist aber überall zu lesen, dass man diese Leistungen eintragen muss.


    Danke

    Carsten

  • .. weil sie wegen der sog. "sittlichen Verpflichtung" nach §3 Nr. 36 EStG steuerfrei sind.

    Was aber im Einzelfall zu prüfen und ggf. glaubhaft zu machen ist.


    https://www.buhl.de/wiso-softw…ch/&q=Verhinderungspflege

  • Hallo,

    ich habe folgenden Fall:


    • Mann (Pflegegrad 3) wird von seiner Ehefrau zu Hause gepflegt.
    • Ein Bekannter fährt an 1-2 Tagen pro Woche zum pflegebedürftigen Mann, um dann stundenweise die Pflegeperson (Ehefrau) zu entlasten bzw. diese im Rahmen der Verhinderungspflege zu vertreten. Hier fallen ihm Fahrtkosten an.
    • Der Bekannte erhält auf das gesamte Jahr 2020 betrachtet, die 1.612 € Verhinderungspflege.

    Nach meinem Verständnis liegt die Verhinderungspflege in Höhe von 1.612 € über dem Pflegegeld in Höhe von 545 €. Damit sollte die Steuerpflicht bereits erfüllt sein. Zudem ist es ein Bekannter, der nicht in einem sehr engen Verhältnis zur Pflegeperson steht. Das sollte ebenfalls dazu führen, dass die erhaltenen 1.612 € für den Bekannten steuerpflichtig sind.


    Sehe ich das richtig?


    Und jetzt die Frage, wo man dies mit den 1.612 € sowie auch den Fahrtkosten beim WISO Steuersparbuch 2021 (Steuerjahr 2020) einträgt? Vielleicht kann hier jemand textlich oder auch per Screenshots helfen?


    Vielen Dank im Voraus!

  • Ja, das ist mir bekannt, dass es im Einzelfall glaubhaft zu machen ist. Daher sollte man es in die Steuererklärung eintragen, damit das Amt überhaupt prüfen kann.


    Die Frage ist: Wo trage ich es ein?

    So wie ich das sehe, ist dies eine Lücke im Programm. Es gibt keine Möglichkeit dies richtig einzutragen. Das ging früher mit der guten alten Excel Liste noch einfacher. Stehe vor genau dem selben Problem.


    Es sind trotzdem sonstige Einkünfte - die Steuerbefreiung hat mit der Klassifizierung der Einkünfte nichts zu bedeuten.

    Nein:

    Zitat von WISO Hilfen

    Soweit diese Einnahmen nicht nach § 3 Nr. 36 EStG steuerfrei sind, handelt es sich um steuerpflichtige Leistungen im Sinne des § 22 Nr. 3 EStG, die zu den "Sonstigen Einkünften" zählen.