23. Januar 2021

Alter auf Achse

© Monkey Business Images/Shutterstock

Reisen ältere Menschen anders als junge? Die Frage lässt sich nicht so einfach mit „ja“ oder „nein“ beantworten. Letztlich kommt es immer darauf an, wie fit man ist. Davon abhängig gibt es für Senioren ein breites Angebot an allem, was die Urlaubskataloge auch für Familien und junge Menschen anbieten, nur eben an die Bedürfnisse des Älterwerdens angepasst. Dazu gehören Gruppenreisen für Alleinstehende und Langzeitkreuzfahrten für jene, die genügend Geld auf dem Konto haben. Welche Kriterien sollten ältere Reisefreudige im Blick haben?

Wer möchte sich selbst schon als „alt“ oder „Senior“ bezeichnen? Das sind vermutlich die wenigsten. „Genau darum sind auch Begriffe wie ‚Senioren-‘ oder ‚Rentnerreisen‘ nicht besonders beliebt“, sagt Torsten Schäfer vom Deutschen Reiseverband (DRV). Davon abgesehen altert jeder anders. Während manche mit Anfang 80 noch fit sind, lässt bei anderen die körperliche oder geistige Gesundheit schon deutlich früher nach. Darum ist es nicht sinnvoll, Reiseangebote mithilfe des Alters zu kategorisieren. Wichtiger sind die entsprechenden Lebenssituationen: Ist jemand in der Mobilität eingeschränkt? Hat er einen pflegebedürftigen Angehörigen? Oder ist der Betreffende frisch verwitwet und will nicht allein auf große Tour gehen?

Aus den USA schwappt darum wie so oft ein anderer Trendname für die Zielgruppe der älteren Reisenden herüber. Dort spricht man vom „Silver Traveller“, also vom „silberfarbenen Reisenden“. Silber bezieht sich dabei auf die snioeren reiseHaarfarbe der meisten Senioren. Übrigens kann ein reiferes Alter beim Reisen sogar von Vorteil sein. In vielen Museen, oft beim ÖPNV oder bei Veranstaltungen bekommen ältere Reisende nämlich einen Rabatt, wenn sie ihren Ausweis vorlegen.

mehr lesen Sie in verbraucherblick 01/2021.

Bestellung Einzelheft
E-Paper 01/2021: 5 €

Bestellung Abo
E-Paper für Buhl-Vertragskunden: 12 Ausgaben für 12 € pro Jahr

E-Paper für alle anderen: 12 Ausgaben für 50 € pro Jahr

blass
Bettina Blaß
Bettina Blaß ist seit über 15 Jahren selbstständige Verbraucherjournalistin und Trainerin für Internetthemen. Zuvor war sie Redakteurin für die WISO Monats-CD und bei der G+J Wirtschaftspresse Online stellvertretende Redaktionsleiterin. Ihr Fokus liegt auf den Themen Internet, Finanzen und Immobilien. Privat schreibt sie für ihr Reise- und Genussblog Op jück.