Inhalt der Ausgabe Mai 2019

schwerpunkt

Freizeit für Rentner

„Wie geht es Dir?“ Auf diese oft und gern gestellte Frage antwortete eine frühere Arbeitskollegin, die ich eine Weile nicht gesehen hatte, neulich ungefähr so: „Joahhh, ganz okay, aber mich stresst das Leben so. Die ganzen Entscheidungen, die man mit Ende Zwanzig fällen muss: Welcher Beruf? Welche Karriere? Familie ja oder nein? Das ist so anstrengend. Am liebsten hätte ich das alles schon hinter mir und würde direkt in Rente gehen. Man sagt ja immer: die Rente – das Dessert des Lebens.“
> Lesen

Steuern auf Renten

Der Bund der Steuerzahler mobilisierte Anfang 2018 bundesweit mehrere Hundert Rentner. Allein in Nordrhein-Westfalen meldeten sich fast Hundert Ruheständler. Mit der Initiative will der Verein auf einen Umstand aufmerksam machen, der in Zukunft immer stärker wird: Wer sich heute aus dem Berufsleben verabschiedet, versteuert 76 Prozent seiner monatlichen Bezüge. Jeder nachfolgende Rentnerjahrgang muss allerdings noch mehr versteuern. Die Quote steigt jährlich, bis 2040 voll versteuert werden muss.
> Lesen

Rentenplanung ab 50

„Zurücktreten! Auf Gleis 3 fährt jetzt ein: Ihr Zug ins Rentenleben. Bitte denken Sie an die rechtzeitige Planung Ihres Ruhestandes. Vorsicht bei der Einfahrt!“ So eine Durchsage hören Sie natürlich nicht, wenn Sie demnächst nach einem erfüllten Arbeitsleben in den Ruhestand gehen werden. Gleichwohl gibt es für diese besondere Reise in ein unbekanntes Gebiet einiges zu beachten. verbraucherblick hilft bei den langfristigen Reisevorbereitungen und beim Koffer packen.
> Lesen

Geldanlage für Senioren

Gerade ist die erste Rente gekommen und ein paar Rücklagen stehen auch zur Verfügung – da stellt sich die Frage: Wohin mit dem Geld? Unabhängig vom Alter ist das Ziel einer Investition fast immer das gleiche: das Vermögen vermehren. Doch wer im Rentenalter Geld anlegt, hat zum Teil andere Bedürfnisse als Berufstätige. Welche Anlageformen eignen sich und welche eher nicht? Und welche Rolle spielen die Faktoren Zeit und Sicherheit bei der Geldanlage im Ruhestand?
> Lesen

kurz&bündig

kurz & bündig – Mai 2019

Ältere Fußgänger besonders gefährdet - Sicherheitsstudie zu Verkehrsunfällen
Matratzen-Rückgabe ohne Schutzhülle - Europarichter stärken Kundenrechte
Urlaub bei Elternzeit und Kurzarbeit - Gerichte regeln Arbeitnehmeransprüche
> Lesen

unterwegs

Berge und Knödel

Wandern ist in. Nicht nur der berühmte Jakobsweg lockt die Massen, auch andere Langstrecken liegen im Trend. Kein Wunder, verbindet das Wandern doch körperliche Betätigung mit geistiger Erholung: Langsam zieht die Landschaft vorbei, die Luft ist gut, es gibt wenig Gelegenheiten zum Lesen und Schreiben von E-Mails, und nur selten lärmen Autos oder nervtötende Werbung. Entschleunigung pur – wenn Wanderer es richtig machen und nicht ständig auf Zeit und Kilometerzahl starren.
> Lesen

technik im griff

Mehr Sicherheit beim Bezahlen

Schöne bequeme Onlinewelt: Ob Kleidung, Konzertkarte oder Kosmetik – die Deutschen kaufen gern online ein. Kreditkartennummer eingeben, Prüfziffern eintippen, schon wird alles bezahlt. Aber ist das auch sicher? Schließlich kann jeder, der die Kreditkarte eines anderen hat, in dessen Namen im Internet auf Einkaufstour gehen. Ab dem 15. September 2019 gilt darum eine neue Zahlungsdiensterichtlinie der EU. Sie sorgt für mehr Sicherheit beim Onlineshopping, macht den Einkauf im Netz für Verbraucher aber auch etwas komplizierter.
> Lesen

Computer mit Second-Hand-Hardware

Auf dem Markt der Personal Computer und Laptops sind die ganz großen Innovationen Mangelware geworden. Und doch muss ab und zu ein neuer Rechner her. Eine schnelle SSD-Festplatte, 4 GB Arbeitsspeicher oder 500 GB Festplattenspeicher sind auch für privat genutzte Computer inzwischen Standard. Bei Laptops sind die Neupreise für besonders schlanke und leichte Exemplare immer noch sehr hoch. Ältere Modelle bieten dafür technisch kaum weniger Leistung. Daher lohnt es sich, nach gebrauchten Geräten Ausschau zu halten, dabei aber Stolperfallen zu vermeiden.
> Lesen

erfolgreich im alltag

Wie fair ist Fairtrade?

Während wir im Überfluss leben, rackern sich auf einem anderen Teil der Erde Menschen dafür ab, dass wir billig einkaufen und unseren Lebensstandard halten können. Fairtrade-Siegel sollen Orientierung beim fairen Konsum bieten. Aber was taugen sie wirklich?
> Lesen

Grabpflege gut organisieren

Wenn ein Mensch stirbt, ist es für viele Angehörige wichtig, einen Ort zum Trauern zu haben. Einer Umfrage der Verbraucherinitiative Bestattungskultur Aeternitas zufolge gehen 70 Prozent aller Deutschen mindestens einmal im Jahr auf den Friedhof, um ein Grab zu besuchen. Einigen Menschen hilft es, das Grab eines Angehörigen regelmäßig neu zu bepflanzen und zu schmücken. Andere empfinden die regelmäßige Pflege einer Grabstätte als Belastung, etwa weil sie weit entfernt wohnen oder gesundheitlich nicht mehr dazu in der Lage sind. Was tun, wenn sich niemand um die Grabpflege auf dem Friedhof kümmern kann?
> Lesen

geld sparen

Antiquitäten erkennen und verkaufen

TV-Sendungen wie Bares für Rares im ZDF, in denen ältere Fundstücke geschätzt und auf Wunsch an Antiquitätenhändler verkauft werden, erfreuen sich großer Beliebtheit. Gleichzeitig ist das Ausmisten des eigenen Hausstands voll im Trend. Doch woran erkennt man beim Aussortieren, was alte Schätze wert sind?
> Lesen

Oldtimerkauf für Einsteiger

Wer ein Auto kaufen möchte, kann auch ein Fahrzeug wählen, das schon auf dem Markt ist, zum Beispiel einen Old- oder Youngtimer. Diese etwas älteren Autos schonen die Ressourcen. Die Klassiker sind oft günstiger sowie meist wertstabiler als ein Neu- oder junger Gebrauchtwagen und oft einfacher zu reparieren. Zudem kann er den Alltag entschleunigen, Kindheitserinnerungen wecken und sogar der Beginn eines automobilen Hobbys sein. verbraucherblick zeigt, worauf beim Kauf zu achten ist.
> Lesen

besser leben

gut absichern

kolumne

Schattenseiten des Sofa-Shoppings

Ob aus dem Zug oder vom Sofa – mobiles Online-Shopping erobert immer mehr Marktanteile. Mit einem Klick: grenzenlose Angebote, riesige Auswahlmöglichkeiten, Preisvergleiche und Produktbewertungen. Selbst nach Ladenschluss ist online immer geöffnet. Übernacht-Express, Wunschort oder bequem nach Hause, das Ausprobieren und Prüfen der Ware sowie die einfache Rückgabe sind die immensen Vorteile gegenüber dem Kauf im Einzelhandel.
> Lesen