17. März 2021

Kleinigkeiten mit großer Wirkung

© SergeiShimanovich/Shutterstock

Wenn die Zinsbindung eines Darlehens endet, brauchen Kreditnehmer meist eine Anschlussfinanzierung. Die Bedingungen dafür sind derzeit optimal, die Zinsen für ein Darlehen sehr niedrig. Kreditnehmer können sich für einen geringen Aufschlag den niedrigen Zinssatz Jahre im Voraus sichern. Zusätzlich profitieren sie von bereits abbezahlten Raten und erhalten so oft sehr leicht gute Kreditangebote. Wer ein günstiges Darlehen findet, kann unterm Strich mehrere tausend Euro sparen. verbraucherblick zeigt, worauf Sie bei Ihrem bestehenden Kreditvertrag und Angeboten achten sollten.

Wer eine Immobilie über einen Kredit finanziert, vereinbart mit dem Kreditgeber in der Regel für eine festgelegte Zeit einen bestimmten Zinssatz. Meist bleibt am Ende dieser Zinsbindung ein Batzen an Verbindlichkeiten, Restschuld genannt, übrig. Dafür brauchen Kreditnehmer eine Anschlussfinanzierung. Der Zeitpunkt ist derzeit günstig. Viele Kreditgeber verlangen derzeit für ein Anschlussdarlehen mit zehn Jahren Zinsbindung einen effektiven Jahreszins bis zu unter einem halben Prozent.

Kreditnehmer können den alten Vertrag verlängern oder neu verhandeln. Was sinnvoll ist, hängt unter anderem davon ab, wann sie genau den Anschlusskredit brauchen. Daher sollten sie zunächst in ihren alten Darlehensvertrag schauen. Entscheidende Fragen für die weitere Planung sind: Wann endet die Zinsbindung? Welche Restschuld bleibt dann übrig? Kann ich mein Darlehen vorzeitig beenden? Wer bietet mir günstige Darlehenskonditionen?

mehr lesen Sie in verbraucherblick 03/2021.

Bestellung Einzelheft
E-Paper 03/2021: 5 €

Bestellung Abo
E-Paper für Buhl-Vertragskunden: 12 Ausgaben für 12 € pro Jahr

E-Paper für alle anderen: 12 Ausgaben für 50 € pro Jahr

Isabelle Modler
Isabelle Modler arbeitet seit August 2014 als freie Journalistin in Berlin. Für den verbraucherblick schreibt sie über Themen wie Geldanlage, Immobilienfinanzierung, Steuern, Altersvorsorge und Versicherungen. Komplexe Sachverhalte erklärt sie anschaulich. Die sonst eher graue Materie kann sie farbig beschreiben. Außerdem liebt sie das Reisen – von unterwegs bringt sie viele Eindrücke, Fotos, Geschichten und praktische Tipps mit.