17. Mai 2016

Spülmittel: teuer oder billig?

von
© Budimir Jevtic/Shutterstock.com
Trotz des Siegeszugs der Geschirrspülmaschine kommt kaum ein Haushalt ohne das gute alte Handspülmittel aus. In rund einem Drittel der Haushalte wird sogar immer noch ausschließlich von Hand gespült. Besonders ergiebig sollen Konzentrate sein. Kleine Flasche große Wirkung? Das ZDF-Verbrauchermagazin WISO macht den Test.

Wie bei allen Reinigungsmitteln gilt auch bei Handspülmitteln: Konzentrate sollen ergiebiger und damit auch umweltschonender sein. Günstige Handspülmittel als Konzentrat gibt es im Discounter schon für wenige Cent. Bei Aldi Süd etwa kosten 500 Milliliter von Alio 79 Cent. Ähnlich günstig sind die Eigenmarken Denk-mit von dm für 75 Cent und GUT und GÜNSTIG von Edeka für 79 Cent. Bei führenden Markenprodukten kostet dieselbe Menge teils mehr als doppelt so viel. Frosch Soda haben wir für 1,49 Euro eingekauft und Palmolive für 1,69 Euro. Am teuersten ist Marktführer Pril für 1,79 Euro. Können die billigen Produkte mit den teuren mithalten?

Die Testergebnisse gibt es im verbraucherblick 05/2016.

Cover der aktuellen Ausgabe von Verbraucherblick

Mehr wissen,
besser entscheiden

verbraucherblick ist ein digitales Magazin für alle, die mehr wissen wollen. Lesen Sie monatlich detaillierte und unabhängige Berichte über für Sie relevante Verbraucherthemen.