Neues in MG 2007

  • Guten Tag.
    Ich habe die Version 2007 heute erhalten und wollte gleich installieren und stolpere sozusagen über so ein komisches Transaktions-Service-Zertifikat.
    Ich habe das jetzt 5* gelesen und glaube es immer noch nicht: laut Lizenzbestimmung "räumt Buhl ZEITLICH begrenzte Nutzungsrechte ein"? Kann das sein? Die sind ja toller als Microsoft!
    Wollen die das Produkt kaputtmachen?
    Die Letstrade Updates sind ja nichts Neues.
    Und was lese ich da? "Die Kosten für den Premium-Service ...". Aha!
    Aber was denn für Kosten? Finde ich nirgendwo.
    Je länger ich dieses lächerliche Zertifikat mit all den kunstoll gewundenen und geschraubten Formulierungen lese umso ärgerlicher werde ich.
    Ist das noch niemandem aufgefallen?
    Und was ist eigentlich neu an dieser Version?
    Ein neues Titelbild? Wollen die uns auf den Arm nehmen?
    Ich freue mich auf die Diskussion.

  • Habe gerade bei der Hotline angerufen:


    - Kosten für den Transaktionsservice: 34,95 € / Jahr :shock:
    - Dafür sind dann künftig die Software-Updates kostenlos



    Das neue Modell hat also folgende Nachteile: :x :x


    - Ich bin gezwungen jedes Jahr 34,95 € zu bezahlen. Bisher konnte ich die Software auch länger als 1 Jahr nutzen ohne irgend einen Zwang auf eine neue Version umzusteigen oder einen Transaktionsservice zu beziehen.
    - Ich kann meine alten Versionen nicht mehr verkaufen (z.b. auf eBay), um damit meine neue Version teilweise zu finanzieren, weil der Transaktionsservice dann ja abgelaufen ist.
    - Ob die Innovationsfreude für die Weiterentwicklung der Software noch genauso hoch ist, wenn man sein Geld nicht mehr an der Software selbst verdient, wage ich mal in Frage zu stellen.


    Ich schätze mal, dass die Unterschiede der Vorversion zur Nachfolgeversion immer geringer werden, so dass der Anreiz sich die neue Version zu besorgen ebenfalls abnimmt. Vielleicht deswegen das neue Modell.


    Hätte ich mal vorher gelesen statt gleich zu installieren, würde ich das Ding direkt zurückschicken, denn Wiso Mein Geld 2006 tut es ja auch noch ganz gut.


    Ich glaube ich muss vor Ablauf des Transaktionsservice mal ganz genau prüfen, ob ich unter diesen Bedingungen dieser Software treu bleiben kann. Also unter diesen Bedingungen würde ich einen Preis von vielleicht 20 € pro Jahr für den Transaktionsservice als angemessen erachten. Schade, bisher war ich ein zufriedener Kunde. :(

  • Hallo zusammen,


    Ihr müsst mal in die Newsgroup zu WISO Mein Geld hineinschauen: Dort brodelt es gewaltig hinsichtlich der neuen Lizensierung.


    Besonders schlimm an der ganzen Geschichte finde ich, dass die Bedingungen rund um den "Transaktionsservice" so versteckt und nicht wirklich verständlich uns Kunden untergejubelt werden.


    Ich habe nichts dagegen, wenn Buhl mit Mein Geld Geld verdienen will. Aber dann bitte nicht so hintenherum, um nicht zu sagen: hinterhältig...


    Mich regt vor allem die Art und Weise auf, wie der "Transaktionservice" eingeführt wurde. Im Sinne einer langfristigen Kundenbindung war das mal wieder ein Schuss ins Knie. Was hat Buhl da nur für zwielichte Marketingfuzzis??? Denen möchte man nachts nicht auf der Straße begegnen!


    Gruß,


    Volkmar

  • Bei all der verständlichen Aufregung über die neuen Bedingungen - Wo zum Teufel sind die funktionalen Änderungen? Irgendwie ist alles wie immer. Außer der neuen Kontenwahl hab ich nix gefunden. Auch in der Hilfe finde ich nirgends eine Liste der Änderungen. Hat irgendjemand eine solche Zusammenstellung gefunden?

  • Hallo zusammen.
    Im Zusammenhang u.a. mit Microsoft Produktion ist hinlänglich über Zwangsaktivierung usw. gesprochen worden.
    Aber kennt eigentlich jemand irgendein Produkt, das nach 365 Tagen die Funktion einstellt? Ist das jetzt Shareware?
    Ich denke, ich lasse mir das nicht bieten.
    Die Art und Weise, wie das den Kunden untergejubelt wurde, spottet jeder Beschreibung. Das auch noch "Service" zu nennen, ist eine Frechheit.
    Ich werde MG 2007 nicht installieren und überlasse es anderen, die Buhl Vorgehensweise juristisch zu prüfen.
    Die Gründe von Buhl sind in dem anderen Thread m.E. ganz gut beschrieben. Ich füge noch hinzu, daß durch Onlineupdates die Kosten für das komplette gedruckte Beiwerk (Karton, Bücher, CD) eingespart werden sollen/können.
    Ich werde jetzt umgehend prüfen, was Starmoney, Quicken und die anderen so können.
    Hoffentlich hat Buhl die nicht auf eine Idee gebracht ...

  • Moinsen,
    Eigentlich müsste man beide Threats zu diesem Thema zusammen führen...
    Bin auch Premium... wasauchimmer und bin - wie alle Anderen - von der Geschäftspraxis überrascht worden.
    Zum Glück hatte ich das Siegel noch nicht beschädigt und werde am Montag die Soft zurück senden. Für alle, die das auch tun möchten: Man braucht nur die CD zurück zu schicken, kann also hier noch einmal "sparen".
    Ansonsten halte ich den Transaktionsservice für reine Geldmacherei und eine verkappte Preiserhöhung der Software :evil:
    Im Interesse aller Kunden und des Produktes kann ich nur dazu raten, es genauso zu machen. Wer will schon für Updates zahlen, die er nicht kennt oder sogar nicht braucht?

  • Ich habe mir bei dieser Aktion etwas anders gedacht, wenn Ihr mal bei emule reinschaut werdet ihr mg 2006 gecrackt zum laden finden:


    Wiso Mein Geld 2006 Professional V 7.03.00.49 German-Pillepalle.rar


    Ich nahm an, die Eingabe der neuen Seriennummer soll das Hacken etwas erschweren.


    Was sagt Ihr zu dieser Möglichkeit?


    Gruß Rüdiger

  • messe7
    Klar erschwert die Eingabe einer Seriennummer das Cracken, aber das hätte man auch ohne ein 'Verfallsdatum' einbauen können. Und sei mal ehrlich, das hat auch noch nie dazu beigetragen das ein Produkt sicher gegen das cracken ist.


    Albufeira
    richtig so! Ich werde auch mal prüfen was die anderen so drauf haben. Die werden sich in den 4 Jahren die ich jetzt an Buhl festgehalten habe auch weiterentwickelt haben.


    Ich habe mich ja gewundert warum auf der Pakung keine neuen Features aufgeführt wurden. Jetzt weiß ich es. Es gibt keine, natürlich außer dem neuen 'Service'. Ich habe jetzt auf jeden Fall 365 Tage Zeit die anderen Produkte ganz genau zu prüfen und dann in ca. 360 Tagen zu 100% ein neues zu nutzen falls Buhl sich das nicht nochmal anders überlegt.

  • Um die Euch die Stimmung ganz zu verderben. Ich bin selbstständiger Zahnarzt und der Kauf meiner verschiedenen zahnarztspezifischen Software-Programme funktioniert im Prinzip ähnlich. nennt sich hier aber Software-Wartungsvertrag mit jährlicher Zahlungsweise + einmaligem Anschaffungspreis.
    Das beste war eine Software (Duodent von DATEX) für ca 4000,-€ Anschaffungspreis + 200,- € (35,-€ :lol: ) jährlicher Softwarewartung, die im Kleingedruckten die Klausel auf ein Wiederverkaufsverbot enthält. Leider gibt es bei so einem kleinen Markt ca. 20000 mögliche Kunden, wenig Alternativen und ich bin mir sehr sicher das die anderen Quicken StarMoney, etc. diesen neue Vertriebsweg übernehmen werden.


    Gruß Rüdiger


    P.S. Wer im real existierenden Kapitalismus lebt, muß nun mal mit Angebot und Nachfrage leben :( . Und das Angebot sinkt :!:

  • Der Preisvergleich hinkt sehr, wieviele Leute machenOnlinebanking und wieviele bohren in anderer Leute Zähne rum? Spezialsoftware ist immer teurer als Massensoftware, da sie nicht so oft verkauft werden kann, aber die Entwicklungskosten reinkommen müssen. Ist doch logisch, oder?


    Frank-Michael

  • Zitat von "Kasi1978"


    Ich habe mich ja gewundert warum auf der Pakung keine neuen Features aufgeführt wurden. Jetzt weiß ich es. Es gibt keine, natürlich außer dem neuen 'Service'.


    Der neue "Service" ist natürlich eine Sache für sich, aber dass es keinen neuen Features gibt kann ich nicht bestätigen. Hängt natürlich davon ab wie man neue Features definiert, aber eine merkliche Verbesserung der Usability in einem Bereich gehört für mich dazu.


    Aber selbst ohne das bleiben noch diverse neue Features übrig, wie z.B. Prepaid Handy aufladen, rechtsgültiger Kontoauszug (auch wenn's meine Bank nicht unterstützt), abgleich mit dem Inesoft Cash-Organizer, diverse Sicherheitsfeatures und viele Kleinigkeiten wobei ich jedesmal noch was neues entdecke.


    Gruß
    Hoschi

  • :evil: :evil:
    Ich muss sagen, dass ich sehr sauer bin.
    Ich frage schon seit einiger Zeit nach Erweiterungen.
    Nun bekomme ich die neue Version und hab sie leider schon installiert.
    Bisher war ich eingermaßen zufrieden, dies hat sich aber mit diesem unsittlichen Geschäftsgebahren geändert.
    Wenn sich nichts bis ablauf der 12 Monate ändert werde ich mich nach anderen Anbietern umschauen, oder wieder zur guten alten Excel Tabelle zurückkehren.
    :evil: :evil:

  • Zitat von "Hoschi"


    ... aber eine merkliche Verbesserung der Usability in einem Bereich gehört für mich dazu.


    ...abgleich mit dem Inesoft Cash-Organizer, diverse Sicherheitsfeatures und viele Kleinigkeiten wobei ich jedesmal noch was neues entdecke.


    Die Usability war ursprünglich der Grund warum ich mich für Buhl entschieden habe. Da waren die schon immer gut.


    OK, klar gibt es Neues in der 2007, aber wirklich merklich?! Der Sync mit Inesoft ist für mich quasi eine Revolution. Da warte ich schon ewig drauf. Leider gibt es offiziell noch nix. Inesoft hält sich sehr bedeckt mit einer BETA ohne einen Namen zu nennen und wann die entgültige Version kommt...? Oder habe ich da was übersehen? Dann lasse ich mich gern belehren.


    Ich will das Produkt auch nicht schlecht machen. Es ist auf keinen Fall schlechter als die 2006 und in einigen wenigen Punkten vielleicht einen Tick besser, aber kein großer Wurf der es rechtfertigt das Geld dafür zu verlangen (inklusive des neuen 'Service').