Servicewüste Fa. Buhl Data

  • Gibt es bei der Fa. Buhl Data für den Bereich WISO Mein Geld überhaupt "SERVICE" und wenn ja, wie wird Service dort definiert?
    Nur zur Info:
    Als sog. "Premium"Kunde mit Zugang zur (kostenpflichtigen) technischen Hotline ist es mir über einen Zeitraum von mehreren Wochen nur einmal gelungen, jemanden dort zu erreichen. Dieser Mitarbeiter hatte aber keine Ahnung und konnte nicht helfen.
    Ironie oder Absicht: die Bestellhotline ist immer erreichbar !


    Emails an die Fa. Buhl wurden entweder nicht oder nur unzureichend bzw. falsch beantwortet.


    Versprochene Zusagen werden nicht eingehalten und und und...


    Vielen Dank !!??

  • Zum einen habe ich dein Posting mal in das richtige Forum verschoben, da es zum OnlineBanking keinen ersichtlichen Bezug hat.


    Ansonsten:
    Es mag ja sein das du schlechte Erfahrung mit dem Buhl-Support gemacht hast, aber was sollen wir jetzt für die tun?
    Bestehen die Probleme noch? Wenn ja, wie können wir dir weiterhelfen?


    Grüße


    Sandro


    PS: Und wie kommst du zur Erkenntnis, dass die Bestellhotline immer erreichbar ist? Rufst du da immer parallel an?

  • letzteres wohl eher :twisted:


    Ich bin mit Quicken sehr glücklich und bereue meinen Abschied von Buhl nun überhaupt nicht -


    Jedoch komm hin und wieder das Interesse hoch, ob Buhl es schafft wieder in den Kreis der seriösen Anbieter zurückzufinden.


    Auch weil ja bald wieder dieSteuererklärung ansteht.


    Da jedoch Buhl seine Lizensierungspolitik scheinbar nicht geändert hat, werde ich wohl ein anderes Produkt wählen.



    Kunden in Ketten ? Nein danke.

  • Zitat von "Deristfrei"


    Ich bin mit Quicken sehr glücklich


    Hallo,
    ich bin nach Jahren als Quicken-User zu Buhl gekommen, weil Lexware absolut keinen Support bietet. Quicken selbst hatte viele Fehler und Lexware reagierte gar nicht. Alle Jahre mal ein Service-Pack, das aber die Detailfehler nicht beseitigte.


    Bei Buhl sieht das doch anders aus. Hotfixes und Service Packs werden hier alle paar Monat nachgeschoben und die Änderungen der Service Packs zeigen, dass hier auf die Probleme der User eingegangen wird.


    Übrigens: Ich habe mit MG2008 keine Probleme. Wenn du Fehler festgestellt hat, dann poste sie in diesem Forum sachlich und detailiert. Möglicherweise gibt es schnell eine Lösung, vielleicht aber erst im nächsten HotFix.


    Gruß
    Simon

  • Ich habe auch das Problem den Support (der unverschämterweise kostenpflichtig ist) zu erreichen. Seit Tagen versuche ich die Hotline an die Strippe zu bekommen, aber entweder ich hänge in der Warteschleife und werde nach ca 5 Minuten rausgekickt oder aber es ist direkt besetzt (was güsntiger für mich ist).


    Auch habe ich bereits eine email an die buchaltungs -email vonBuhl geschriebn, das war am 16.01.08 also letzte Woche Mittwoch. Bisher habe ich immer noch keine Antwort erhalten und dabei geht es schon um eine wichtige Sache, denn schließlich will die Fa. Buhl von mir (zu recht) Geld haben, ich will aber auf der anderen Seite keine Mahnung bekommen :wink:


    Demnach wäre es echt klasse wenn ich bald von Ihnen hören würde.


    Die email an die Buchhaltung ist am 16.01.2008 16:43 Uhr rausgegangen und im Betreff stand: Zahlungserinnerung.

  • Ja die habe ich bekommen, bei mittlerweilen zwei Anfragen, die ich diesbzgl getätigt habe.
    Leider habe ich BIS HEUTE immer noch nicht ein Sterbenswörtchen von Buhl gehört,
    Anrufen werde ich da nicht, ich sehe nicht ein ständig für das hängen ineiner Warteschleife zahlen zu müssen.


    Sorry ich habe das alles sehr positiv zu betrachten versucht bisher, aber langsam reißt mein Geduldsfaden. Wenn das so weitergeht ist das ein weiterer Grund MG zu canceln.


    Hat nichts mit euch Mods hier zu tun, ihr macht eure Sache weitestgehend wirklich gut, finde ich.


    EDIT:
    ach ja, meinen Spamfilter habe ich auch genauesten beobachtet und dort sind auch keine Mails von Buhl gelandet.

  • Zitat von "Kobold"

    Ja die habe ich bekommen, bei mittlerweilen zwei Anfragen, die ich diesbzgl getätigt habe.
    Leider habe ich BIS HEUTE immer noch nicht ein Sterbenswörtchen von Buhl gehört,


    O.k., verstehe. Herr Frosch vom Support hat kürzlich in der Newsgroup einem User geschrieben:


    Zitat

    bitte entschuldigen Sie zunächst die unverhältnismäßig lange Bearbeitungszeit Ihrer Anfrage. Bedingt durch die Auslieferung der aktuellen Steuer-Software wird unser Service-Center zur Zeit stark frequentiert - eine taggleiche Bearbeitung unserer Kundenanfragen kann momentan nicht gewährleistet werden.


    Es gibt also wirklich einen temporären Engpaß. Daß das temporär ist, leite ich aus meinen bisherigen Erfahrungen mit dem Support ab.
    Auf jeden Fall sollte man den Weg über das Supportformular gehen.
    Gruß
    Dirk

  • okay,
    dann warte ich einfach noch mal ein paar Tage. Dennoch finde ich das über 3 Wochen (16.01.08 wurde die erste Mail geschickt und ein paar Tage danach nochmal eine von mir)
    schon recht etwas sehr lange sind.


    Auf jeden Fall dir Danke für die Mühe, Billy.

  • Die Antwortzeiten ließen auch bei mir leider zu wünschen übrig. Und endgültig war mein Problem nur telefonisch zu lösen. Die Aussage, dass der Service wegen der Steuererklärungssoftware Anfang des Jahres überlastet ist zeigt aber, dass Buhl in Sachen Service entweder planlos oder nicht kundenorientiert ist, da die neue Software jedes Jahr zu Beginn des Jahres (oder Ende des Vorjahres) auf den Markt kommt und damit die Zeit für den erhöhten Supportaufwand genauso planbar wie Weihnachten ist. :!:

  • Zitat von "jensre"

    Die Antwortzeiten ließen auch bei mir leider zu wünschen übrig. Und endgültig war mein Problem nur telefonisch zu lösen. Die Aussage, dass der Service wegen der Steuererklärungssoftware Anfang des Jahres überlastet ist zeigt aber, dass Buhl in Sachen Service entweder planlos oder nicht kundenorientiert ist, da die neue Software jedes Jahr zu Beginn des Jahres (oder Ende des Vorjahres) auf den Markt kommt und damit die Zeit für den erhöhten Supportaufwand genauso planbar wie Weihnachten ist. :!:


    Leider gibt es nicht nur den Supportaufwand. Die Support-Mitarbeiter müssen auch geschult werden. Schließlich sollten sie ja versierte Hilfestellung leisten. Dafür werden sie vom "aktiven Dienst" freigestellt. Und das Support-Team kann man nicht einfach so aufstocken.


    Ich will zwar keinem Kunden seinen Anspruch auf Support aberkennen. Aber


    1) die Anliegen, die man hat, sind sehr oft banaler Natur. In diesem Forum werden die Probleme ganz kostenlos gelöst. Und auch andere Nutzer profitieren davon, entweder weil sie selbst so ein Problem haben oder weil sie dann wissen, wie sie mit so einem Problem umzugehen haben.


    2) würde man die Software in der getesteten Umgebung betreiben, dann gebe es ja auch keine Fehler. Die kommen oft durch Seiteneffekte mit anderen Programmen und Veränderung der Systemeinstellungen zustande. Ein Support-Mitarbeiter muss dann orakeln, woran das hätte liegen können. Da ist es nur allzu verständlich, dass die Hotline kostenpflichtig ist. Schließlich warum sollten alle anderen Kunden für einen mitbezahlen? (Auch wenn wir in einem sozialen Staat leben.)


    Aber die Erreichbarkeit der Hotline sollte schon gewährleistet sein. Da stimme ich voll zu! Mich nervt es auch, wenn ich fünft Minuten in der Warteschleife hänge und dann noch dafür bezahlen muss. Bei MTV kann man sich auch Musik anhören, sogar kostenlos.


    Ich selbst habe Support von Buhl noch nie bemühen müssen. Nicht zuletzt weil wir hier so gute Moderatoren haben :D Und da ich regelmäßig in diesem Forum lese, wird es hoffentlich dabei auch bleiben.

  • Zitat von "ubi"

    Ich selbst habe Support von Buhl noch nie bemühen müssen. Nicht zuletzt weil wir hier so gute Moderatoren haben :D


    Vielen Dank auch im Namen meiner Kollegen. Wohin darf ich die Pizza schicken? :)


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Mir ist schon klar, dass Mitarbeiter geschult werden müssen (schließlich bin ich auch ITIL-zertifiziert :wink: ), aber ich kann mich als Unternehmen doch nicht herausreden, dass ich jedes Jahr zur gleichen Zeit ein erhöhtes Supportaufkommen habe und nichts dagegen tun kann. Das wäre ungefähr genauso, als wenn die Bahn im Berufsverkehr sagen würde, wir haben zwar ein erhöhtes Fahrgastaufkommen in den Morgen- und Abendstunden, aber wir können nichts dagegen tun. Mehr Züge zu kaufen mache keinen Sinn, da diese dann tagsüber herumstehen würden. Und die Mitarbeiter, die die Züge steuern, hätten dann auch in den normalen Verkehrszeiten nichts zu tun. Die Bahn hat Lösungen für solche Fälle gefunden ... :D

  • Wir haben jetzt fast Mai und ich erhalte bei Mails an Buhl immer noch diese Nachricht: "Durch die Auslieferung des WISO Sparbuchs, Deutschlands meistverkaufter Steuersoftware, wird unser Kundenservice derzeit stark frequentiert. So sehr wir uns darüber freuen, so sehr bedauern wir, dass wir Ihre Anfrage nicht in der gewohnt kurzen Reaktionszeit beantworten können." Diesen Text habe ich schon im Januar gesehen, dafür fehlt mir jedwedes Verständnis.

  • Zitat von "jensre"

    Wir haben jetzt fast Mai und ich erhalte bei Mails an Buhl immer noch diese Nachricht: "Durch die Auslieferung des WISO Sparbuchs, Deutschlands meistverkaufter Steuersoftware, wird unser Kundenservice derzeit stark . So sehr wir uns darüber freuen, so sehr bedauern wir, dass wir Ihre Anfrage nicht in der gewohnt kurzen Reaktionszeit beantworten können." Diesen Text habe ich schon im Januar gesehen, dafür fehlt mir jedwedes Verständnis.


    Dafür, daß der Kundenservice vielleicht immer noch stark frequentiert wird oder dafür, daß man veilleicht vergessen hat, die Signatur zu ändern? Unabhängig davon habe ich keine Probleme, den Kundenservice zu erreichen. Auf normalem Wege, falls Du da etwas argwöhnst.


    Gruß
    Dirk

  • Ich kann aus eigener Erfahrung - auch im Januar - sagen, dass ich bei Bedarf immer eine schnelle Antwort bekam. Zweimal per Telefon (mit ner kurzen Wartezeit). Einmal per Mail. Abends geschrieben und innerhalb von 18 Stunden ne Antwort im Postfach. Nach einem Telefonat war die notwendige "Antwortmail" nach 30 Minuten im Postfach. Und das nach einem Anruf um 20:30 Uhr !!


    Im letzten Herbst hatte ich technische Probleme mit WISO-Börse. Hier wurde mir schnell und kompetent per Telefon und Mail geholfen (Auch nach 20 Uhr) ..


    Also ich kann die Erfahrungen überhaupt nicht bestätigen-


    Viele Grüße


    Nordlicht