Elektronische Steuerrückübermittlung funktioniert nicht

  • Hallo,


    ich habe auch Probleme mit der Rückübermittlung, die sich aber anders äußern.


    Ich habe eine Mitteilung vom FA, dass meine Steuererklärung zur Abholung bereit liegt. Ich kann sie auch über Wiso Sparbuch abholen, aber das war's dann auch. Jede weitere Aktion wird mit einem "Entschuldigungsdialog" quittiert, dass das Programm beendet werden muss. Diese Reaktion kommt bei "Vorschau", "Ausdrucken", ja sogar beim Versuch nach der Abholung die Daten einfach nur zu speichern.


    Habe unser WIN Vista sogar das Programm mal als Admin gestartet, damit es nicht eventuell irgendwelche Zugriffsprobleme gibt. Egal was ich versuche: Abholen funktioniert, aber anschauen nicht.


    Kennt jemand das Problem? ?(

  • Hat doch mit dem Eingangsproblem nicht zu tun. Also Ticket an den Support und abwarten. Papierbescheid ist dann eh spätestens in den nächsten zwei Tagen im Briefkasten.

  • warum nicht gleich so ?


    kleine Anmerkung:
    Alte Regel der Industrie "wer ist Kunde ?", "wer ist Lieferant ?" . Ich denke in diesem Fall sind die User die Kunden und wenn man Kunden als Lieferant behalten will , sollte man sich auch um deren Probleme mit der Lieferung (WISO Sparbuch) kümmern.

  • warum nicht gleich so ?


    kleine Anmerkung:
    Alte Regel der Industrie "wer ist Kunde ?", "wer ist Lieferant ?" . Ich denke in diesem Fall sind die User die Kunden und wenn man Kunden als Lieferant behalten will , sollte man sich auch um deren Probleme mit der Lieferung (WISO Sparbuch) kümmern.


    Nochmal: Es handelt sich hier um ein nicht offiziell moderiertes Forum. Wenn Du Probleme hast, wende Dich doch direkt an den Lieferanten!

  • kleine Anmerkung:
    Alte Regel der Industrie "wer ist Kunde ?", "wer ist Lieferant ?" . Ich denke in diesem Fall sind die User die Kunden und wenn man Kunden als Lieferant behalten will , sollte man sich auch um deren Probleme mit der Lieferung (WISO Sparbuch) kümmern.

    Ich bin auch nur Kunde. :D

  • Mittlerweile haben wir eine Rückmeldung aus unserer Entwicklungsabteilung. Dort hat die Analyse ergeben, dass ein notwendiger Schlüssel für die Rückübermittlung der Daten zwar erzeugt, aber beim ELSTER-Versand nicht immer korrekt übertragen wurde. Diesen Fall fängt das ELSTER-Modul der Finanzverwaltung leider nicht ab; folglich konnte unsere Software bisher auch nicht auf das Problem hinweisen. Diesen Fehler haben wir jetzt behoben: Ab der Version 18.7080 prüft die Steuersoftware, ob der Schlüssel für die Bescheid-Rückübermittlung richtig übertragen wurde. Bei Übertragungsproblemen wird der Anwender entsprechend informiert und kann seine Daten gegebenenfalls erneut übermitteln.


    Sollten Sie hiervon betroffen sein, bitten wir Sie für diese Unannehmlichkeit um Entschuldigung.


    Was müssen Sie jetzt tun?


    Sollten Sie Ihre Steuererklärung 2010 bisher noch nicht abgegeben haben, wird Ihre Steuersoftware vor der ELSTER-Übertragung aktualisiert Ihre elektronischen Bescheiddaten können Sie dann später mit dem Programm abholen und prüfen lassen.
    Sollten Sie Ihre Steuererklärung 2010 bereits abgegeben und den Papier-Bescheid erhalten haben, bieten wir Ihnen als besonderen Service an, Abweichungen zwischen dem amtlichen Bescheid und der programmerstellten Steuerberechnung kostenlos durch einen Steuerberater prüfen zu lassen.
    Scannen Sie dazu Ihren amtlichen Bescheid ein und senden ihn als JPG- oder PDF-Datei zusammen mit der Fall-Datei des Steuerprogramms an Herrn Steuerberater Lars Scheunert via Upload im Buhl-Kundencenter. Sein Steuerberater-Team wird die Abweichungen ermitteln, analysieren und Ihnen das Ergebnis per E-Mail mitteilen. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt - als Steuerberater unterliegen Herr Scheunert und sein Team schon aus berufsrechtlichen Gründen der absoluten Verschwiegenheit. 14 Tage nachdem wir Ihnen das Ergebnis mitgeteilt haben, werden Ihre uns übermittelten Daten vollständig gelöscht.


    Vorgehensweise zum Upload der Daten:


    1. Sofern Sie das Ticketsystem bereits genutzt haben, rufen Sie die Seite https://kundencenter.buhl.de/ auf und melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an. Ansonsten betätigen Sie die Schaltfläche „Ticket einreichen“ und folgen den auf dem Bildschirm angezeigten Anweisungen zur Registrierung und Anmeldung.


    2. Dann wählen Sie bitte das Team „Steuer“ aus und betätigen die Schaltfläche „Weiter“. Erfassen Sie nun die zusätzlich abgefragten Informationen und - wichtig -setzen die Option „Steuerbescheidprüfung: Durch den Steuerberater Herrn Lars Scheunert“.


    3. Im Bereich „Dateien hochladen“ wählen Sie nun nacheinander die Pfade zu Ihrer Steuerdatei und zu den Bilddateien Ihres Steuerbescheides aus.

  • Na ja,
    die Lösung ist zwar nicht gerade berauschend, aber man kann auf jeden Fall auf Hilfe durch den Steuerberater hoffen. Dies ist jedenfalls lobenswert.


    Was wieder einmal auffällt: Schuld sind natürlich die Anderen. Jetzt ist also Elster daran Schuld, daß es nicht gemerkt hat, daß vom WISO Sparbuch Daten nicht korrekt übermittelt wurden. Ist den keiner mehr in der Lage einfach zu sagen: "Entschuldigung, aber hier haben wir Mist gebaut."


    Ich sage hier auch schon mal Entschuldigung und auf Wiedersehen, da ich nun sicherlich wegen Verunglimpfung des WISO-Teams gesperrt werde.

  • Was wieder einmal auffällt: Schuld sind natürlich die Anderen. Jetzt ist also Elster daran Schuld, daß es nicht gemerkt hat, daß vom WISO Sparbuch Daten nicht korrekt übermittelt wurden. Ist den keiner mehr in der Lage einfach zu sagen: "Entschuldigung, aber hier haben wir Mist gebaut."

    Sollten Sie hiervon betroffen sein, bitten wir Sie für diese Unannehmlichkeit um Entschuldigung.

    Reicht einmal nicht. Und dann noch einen ksotenlosen Steuerberater, der vielleicht noch an Sachen denkt, die man selber bisher gar nicht kannte. Man kann es anscheinend nie allen Recht machen.


    P.S.:
    Ich werde nicht von Buhl bezahlt.

  • Was wieder einmal auffällt: Schuld sind natürlich die Anderen. Jetzt ist also Elster daran Schuld, daß es nicht gemerkt hat, daß vom WISO Sparbuch Daten nicht korrekt übermittelt wurden.

    Wo steht das?


    Ich sage hier auch schon mal Entschuldigung und auf Wiedersehen, da ich nun sicherlich wegen Verunglimpfung des WISO-Teams gesperrt werde.

    Nun, ich glaube, daß die Leute von Buhl diese "Kritik", auch wenn sie unzutreffend ist, abkönnen. Und bitte sei nicht enttäuscht, wenn Du nicht gesperrt wirst. :whistling:

  • Zitat von »kpees«
    Was wieder einmal auffällt: Schuld sind natürlich die Anderen. Jetzt ist also Elster daran Schuld, daß es nicht gemerkt hat, daß vom WISO Sparbuch Daten nicht korrekt übermittelt wurden.


    Wo steht das?


    Hier:

    Diesen Fall fängt das ELSTER-Modul der Finanzverwaltung leider nicht ab; folglich konnte unsere Software bisher auch nicht auf das Problem hinweisen.


    Nun, ich glaube, daß die Leute von Buhl diese "Kritik", auch wenn sie unzutreffend ist, abkönnen.


    Nun, die Leute von Buhl können das sicherlich (auch wenn ich über "unzutreffend" anderer Meinung bin), aber die Mods dieses Forums?

  • Hier:

    Preisfrage: wer macht den ELSTER-Versand? Richtig, das ELSTER-Modul. Und von wem ist das? Auch richtig, nicht von Buhl. Wenn keine Fehlermeldung von ELSTER kommt, die die Buhl'sche Software auswerten kann, dann kann sie doch wohl davon ausgehen, das alles geklappt hat.

    Nun, die Leute von Buhl können das sicherlich (auch wenn ich über "unzutreffend" anderer Meinung bin), aber die Mods dieses Forums?

    Die Mods können keinen User sperren. Wie wäre es, wenn Du Dich erst einmal darüber informierst, bevor Du so etwas schreibst?

  • Nun, die Leute von Buhl können das sicherlich (auch wenn ich über "unzutreffend" anderer Meinung bin), aber die Mods dieses Forums?

    Jetzt wird es lächerlich.

  • Zitat von »kpees«
    Hier:


    Preisfrage: wer macht den ELSTER-Versand? Richtig, das ELSTER-Modul. Und von wem ist das? Auch richtig, nicht von Buhl. Wenn keine Fehlermeldung von ELSTER kommt, die die Buhl'sche Software auswerten kann, dann kann sie doch wohl davon ausgehen, das alles geklappt hat.

    Stimmt alles!!


    Wenn die "Buhl´sche Software" keinen Fehler gemeldet bekommt, kann sie auch nicht darauf reagieren. Hätte sie keinen Fehler verursacht, wäre dies auch nicht nötig gewesen.
    Ihr erwartet doch wohl vom Elster-Modul nicht, alle möglichen Fehler erkennen zu können. Zumal dies nur ein Modul ist, welches von Softwareanbietern genutzt wird, um die Übertragung durchzuführen (natürlich mit einigen Prüffunktionen, die aber vermutlich mehr auf der "Steuer-Seite" liegen).
    Das der Fehler im WISO-Bereich liegt, wurde ja schon geschrieben und mit der neuen Version wird dieser Fehler auch abgefangen -> gut so!


    Die Mods können keinen User sperren. Wie wäre es, wenn Du Dich erst einmal darüber informierst, bevor Du so etwas schreibst?

    Oh, jetzt werden wir pingelig, hab ich doch tatsächlich Mod und Admin in einen Topf geschmissen :dash: .
    Sorry für meine Unzulänglichkeit, werde das nächste Mal genauer hinsehen :search: und versuchen auch genauer zu formulieren :grumble:


    Jetzt wird es lächerlich.

    Stimmt :thumbup: