WISO Börse 2013 Installationskatastrophe

  • Nach 8 Stunden gebe ich es auf, hier mein Bericht:


    Installation Börse 2013 läuft ohne Fehlermeldung durch, Programm installiert auf C:, die Datenbank auf N:, wie vorher.
    Datenübernahme aus der Börse 2012 Installation klappt, aber die Konvertierung in SQL nicht.


    Fehlermeldung findet SQL nicht


    FAQ sagt, von CD die Datei SQLserver manuell zur Analyse starten, tatsächlich, es kommt die Meldung, ein KB Update von Microsoft fehlt.
    Dieses nachinstalliert, erneut Konvertierung schlägt fehl, findet SQL nicht.


    Rufe Support an, stellt sich heraus, dass gar kein SQL installiert wurde, Staunen auf meiner Seite, ja das sei manchmal so.
    Installiere mit dem Support manuell SQL, ehrlich, wer da nicht fix ist mit dem Rechner, hat schon mal keine Chance.


    Starte Konvertierung nochmal, gleiche Meldung, finde SQl nicht.


    Rufe Support an, die Anmeldung zur Datenbank muss man auch manuell machen, ach so, da steht Papa/WB*, nein das muss localhost /WB*
    Woher soll ich das denn wissen? Aber gut, geht wieder nicht, ach so, das Passwort, das voreingestellt ist, ist falsch, es muss 12345678 heißen.
    Jetzt geht es aber wieder nicht, neue Meldung: Datenbank schon vorhanden.


    Zu diesem Zeitpunkt sind schon Stunden weg. Jetzt also Wiso Börse 2013 deinstallieren und wieder neu drauf, jetzt läuft alles wunderbar, es fehlt nur noch das Datenbank Update, welches nach Installation (8 Minten), Übernahme der Daten (8 Minuten), Konvertierung (ca 25 Minuten) auch noch nötig ist. Diese Update bricht jedoch ab. Anschließend geht Wiso 2013 nicht mehr und WISO 2012 zeigt die Fehlermeldung, dass der Portfolio Wizard nicht mehr funktioniert. Außerdem fällt mir auf, dass meine C: Partion, auf der vorher 4 GB frei waren, bis auf 10 MB lerrgefegt ist.


    Rufe Support an.


    Ja das stimmt, der SQL Server braucht viel Platz, und man könne schon davon ausgehen, dass die Leute eben genug freien Platz auf der Platte haben (nur um es noch mal zu erwähnen, die Daten liegen nicht auf C, die liegen auf N). Mein Argument, dass man wohl erwarten könne, dass das Programm mal prüft, ob das mit 4 GB freiem Platz überhaupt geht, Fehlanzeige.


    Wenigstens bekomme die richtige Information, dass ich Börse 2012 nach der Deinstallation von Börse 2013 wieder ohne Probleme nutzen kann.


    So hab ichs gemacht. Stunden sind umsonst weg, was für ein Murks, diese Programmversion.


    Ich habe die CD unter Protest zurückgeschickt. Nochmal 8 Stunden habe ich einfach nicht.


    Nein, ich habe keinen uralt Rechner:


    3GH Prozessor, eine SSD und 2 GB Arbeitsspeicher. Nicht der neueste, aber ich werde mir dafür keinen neuen kaufen.


    Michael Durner

  • Hallo Michael,


    ich gebe dir recht, daß der Umstieg auf SQL-Server ist eine Herausforderung und wurde schlecht vorbereitet. Es fehlt einfach die Systemanalyse am Anfang der Installation. SQL-Server wird hier im Silent-Modus installiert ohne zu prüfen, ob genügend Platz auf der Platte ist. Man kann SQL-Server auch silent mit der Zielverzeichnisangabe (Zielverzeichnis darf KEINE Netzlauwerk/Freigabe sein!!!) installieren. Darum hat sich Microsoft schon gekümmert. Leider die WB2013 Macher haben es außer Acht gelassen. In deinem Fall ist der Speicher zu sehr knapp. Natürlich du könntest manuell SQl-Server auf deiner N-Platte installieren. Aber, die weiteren Schritte sind zu kompliziert und für einen normalen User unzumutbar. :(


    Grüße


    jan

  • Hallo Jan,


    den SQL server auf N zu installieren, würde ich vielleicht sogar hinkriegen. Ob es dann klappt, ist aber völlig unklar;


    nach der Installation von SQL Server auf C: waren ja noch 2,8 GB auf C: frei. Die Datenbank Upgrade Prozedur legt aber ihr temporäres Arbeitsverzeichnis auf C: ab. Wieviel Platz da benötigt wird, keine Ahnung. Wenn so viel nötig ist, wie meine Börse 12 Datenbank groß ist (so ist es wahrscheinlich), sind 10 GB nötig.
    Dann müssten also als Vorraussetzung, dass die Datenbank Upgrade Prozedur klappt (von der Installation vorher rede ich gar nicht mehr), 13 GB freier Speicherplatz vor der Installation vorhanden sein.


    Dass die Datenbank Upgrade Prozedur einfach auf C: schreibt, ohne die anderen Partitionen auf verfügbaren Specher zu prüfen, ist bei dem Speicherbedarf schlicht dilettantisch programmiert.


    Ich hoffe, dass Buhl das in einer späteren Version bereinigt. Bis dahin bleibe ich bei Börse 12 und hoffe, dass sie mich nicht von der Datenversorgung abhängen.


    beste Grüße von Michael

  • Hallo,
    habe das gleiche Problem mit dem SQL-Server! Eine Meldung nach der Installation ('Dieses Programm kann keine Verbindung zur WEBseite herstellen!?
    Also wirklich enttäuschend, was sich 'Buhl' da leistet!
    beste Grüße und viel Erfolg weiterhin

  • Kann alles 1:1 bestätigen!
    Nun schon x Stunden damit verbracht das Datenbankupgrade zu Ende zu bringen. Letztendlich bricht es dann doch wieder ab und es kommt eine mehr oder weniger verständliche Fehlermeldung.
    Auch ich bleibe nun bei 2012, weil auch der Support nicht wirklich helfen kann. Die schieben es immer auf die individuelle Konfiguration und Windows etc. ABER BUHL und DAS PROGRAMM SELBST sind natürlich "unschuldig"



    2012 läuft klaglos! Warum dann der Irrsinn mit SQL etc?? Wie immer: Never change a running system!
    Definitiv: Buhl hat seine Hausaufgaben nicht gemacht, es kann nicht Aufgabe des Users sein, x-fache Installationsversuche durchzuführen, sich für Fernwartung freizunehmen und was weiß ich noch alles.
    Wiso Börse war mal ein "Allerweltsprogramm" für Normal-"Börsianer". Inzwischen sollte man bei den Systemanforderungen vielleicht noch "Programmierer", "IT-Fachmann/frau" und "viel Zeit -24 Stunden plus x" dazusetzen!
    Habe übrigens 46 Euro von meinen 96 Euro Jahresgebühren zurückgefordert und auch bekommen.
    Hoffe auch auf eine Lösung spätestens mit Version 2014.

  • 2012 läuft klaglos! Warum dann der Irrsinn mit SQL etc?? Wie immer: Never change a running system!

    Das kann man nur im luftleeren Raum machen. Laufende Systeme sind heutzutage tickende Zeitbomben. :whistling:

  • Zitat

    Zitat von Billy1963


    "Das kann man nur im luftleeren Raum machen. Laufende Systeme sind heutzutage tickende Zeitbomben."


    Die Installation und das Datenbankupgrade benötigt viele GB Byte an freiem Speicher auf der Systempartition.
    Eine Prüfung, ob überhaupt genug Platz auf der Partition ist, hat doch mit tickenden Zeitbomben nichts zu tun.
    Das ist einfach sehr, sehr schwach, einfach so drauflos zu installieren. :thumbdown:

  • Die Installation und das Datenbankupgrade benötigt viele GB Byte an freiem Speicher auf der Systempartition.
    Eine Prüfung, ob überhaupt genug Platz auf der Partition ist, hat doch mit tickenden Zeitbomben nichts zu tun.

    Das habe ich auch nicht behauptet! :whistling:

  • Billy1963:


    Das, was man nur im luftleeren Raum machen muss, kann man auch mit einer Systemprüfung vor der Installation machen, die den benötigten Speicherplatz wenigstens rudimetär prüft.


    Hat es jetzt etwas damit zu tun, was du behauptet hast?



    Allegro

  • Hat es jetzt etwas damit zu tun, was du behauptet hast?

    Nein, ich habe doch klar zitiert, worauf im mich beziehe. Nämlich auf die Aussage, daß man ewig mit einen bestimmten Softwarestand rumwerkeln kann.
    Das kann man aber nur, wenn man völlig frei von äußeren Einflüssen ist. Sowohl von Anwender- als auch von Entwicklerseite aus. Soll heißen, wenn z.B. die Unterstützung von Betriebssystemen oder auch Datenbanksystemen abgekündigt werden, muß man rechtzeitig reagieren. Man kann natürlich auch darauf hoffen, daß das System so weiterläuft, aber das kann man nur, wenn es keine äußeren Einflüssen geben würde.
    Niemand, der noch ganz bei Trost ist, wird mal so einfach aus Lust am Risiko das Datenbanksystem auswechseln. Auch bei Buhl nicht. Deshalb halte ich solche Aussagen wie "Warum dann der Irrsinn mit SQL etc?? Wie immer: Never change a running system!" für fehl am Platze.
    Das hat nichts mit der Problematik der fehlenden Speicherplatzprüfung zu tun, die Ihr angesprochen habt. Aber das ist ein anderes Thema.

  • Zitat

    Zitat von Billy1963


    "Aber das ist ein anderes Thema"


    Absolut richtig. Und wie ist jetzt deine Meinung des Fachmanns, der du ohne Zweifel bist, dazu?


    Grüße


    Allegro

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von miwe4 () aus folgendem Grund: Du als Fachmann solltest Dir bitte die Zitierfunktion noch einmal näher anschauen. Ich habe das jetzt zum x-ten Male korrigiert, damit es übersichtlich bleibt. Vielen Dank.

  • Zitat von »Moderator«
    Deshalb halte ich solche Aussagen wie "Warum dann der Irrsinn mit SQL etc?? Wie immer: Never change a running system!" für fehl am Platze.
    Das hat nichts mit der Problematik der fehlenden Speicherplatzprüfung zu tun, die Ihr angesprochen habt. Aber das ist ein anderes Thema.


    Hallo, ich bin der Meinung, daß diese Aussage betont die Besorgnis des Benutzers.
    Er hatte ein laufendes System. Das wurde zestört. Zerstört nicht durch ihn, sondern durch die halbgetestete
    Neuinstallation und im Anschluß die Datenkonvertierung. Man kann seine Frust verstehen.
    Jetzt ist es wichtig, wie man dem Kunden hilft?
    Wir wollen sachlich bleiben und keine Polemik betreiben. :)

  • Er hatte ein laufendes System. Das wurde zestört.

    Davon schreibt theoo00 aber nichts oder wo liest Du das hier heraus?



    Wir wollen sachlich bleiben und keine Polemik betreiben.

    Eben! :whistling:

  • Also - wie Installiert man nun WISO Börse 2013??


    Bei mir hatte es oh wunder schon mal ohne Probleme geklappt gehabt und ich ahnte damals gar nicht was für ein Glückskind ich war. Nun war meine Börse plötzlich mal zerschossen und ich bekomme diese blöde Datenbank nicht mehr verknüpft mit Börse! Es heißt immer die SQL sei nicht da oder kein Zugriffsrecht. Anstatt daß die Installations-Routine nun einfach die Herstellung dieses Rechts - die Bank ist sicherlich da, habe sie ja schon Anleitung von Buhl neu installiert - unterstützt ist sense!
    Zudem ist es hochgradig unprofessionell Nutzprogramme auf C: zu installieren! Da gehört Windows und Norton und sonst nichts hin! Liegt es bei mir vielleicht daran, daß ich Börse und Daten auf B: installiere? Vielen Dank, Till

    WISO Mein Geld Pro 365
    Steuer-Sparbuch Gold 1989 - 2022
    Steganos Privacy Suite 20
    Steganos Passwort Manger 20
    u. weitere ?(

  • Zudem ist es hochgradig unprofessionell Nutzprogramme auf C: zu installieren! Da gehört Windows und Norton und sonst nichts hin!

    Wo hast Du denn diese Weisheit her? Und was hat dann Norton da zu suchen?

  • Hallo Till!
    An der Position des Programms und des Pfads /Data auf einem anderen Laufwerk als C: kann der Fehler nicht liegen - das funktioniert bei mir.


    Hast Du schon mal nachgesehen ob SQL überhaupt läuft?
    Hilfreich ist dabei das Programm services.msc nach SQL Server (WBINSTANCE) suchen. Dieser Dienst muss gestartet sein.


    Gruß Wolfgang

  • Hallo WolfK,


    vielen Dank für Deinen konstruktiven Beitrag - im Ggs. zu dem von Unwissen strotzendem darüber !
    Ich habe gar keinen SQL Server (WBINSTANCE) unter Services. in den installierten Programmen (da wo man deinstalliert) ist aufgeführt:
    Microsoft SQL Server 2008 R2; ~ native Client; ~-Setup (Deutsch); Microsoft SQL Server Browser und Microsoft SQL Server VSS Writer.


    Müsste da noch was mehr sein? Ich hatte alles deinstalliert, dann WISO Börse neu installiert, dabei wurde auch SQL isntalliert, dann klappte es ein paar Tage, war wieder kaputt und jetzt habe ich Börse gelassen, aber SQL wieder alles runter und von der DVD nur SQL neu installiert. Liegt es daran, daß ich ein x64 System habe und SQL 2008 total veraltet ist - wir (also MS) sind ja schon bei Server 2012!!


    Vielen Dank!


    Gruß Till

    WISO Mein Geld Pro 365
    Steuer-Sparbuch Gold 1989 - 2022
    Steganos Privacy Suite 20
    Steganos Passwort Manger 20
    u. weitere ?(

  • Hallo Till!


    Der SQL Server 2008 R2 ist schon richtig. WB richtet dann bei der Installation (beim x64er System) folgende Ordner ein.
    C:\Programme (x86)\Microsoft SQL Server\MSSQL10_50.WBINSTANCE\MSSQL\DATA\wb13db.mdf <ist dann die WB-Datenbank
    Unter Dienste wird dann die Instanz des Servers gestartet und von WB benutzt.
    Wenn Du die Börse gelöscht hast existieren diese Dateien natürlich nicht mehr.


    Viele Grüße
    Wolfgang

  • Till, Du solltest vielleicht - ggf. auch nur mal probeweise - nachdem Du Börse und den SQL-Server komplett deinstalliert hast, das Ganze mal auf Laufwerk C: installieren. Gerade bei einem 64-Bit-System kann es bei Verwendung von 32-Bit-Komponenten (der mitgelieferte SQL-Server 2008 R2 ist dies) und bei Installation auf anderen Laufwerken zu derart ungewünschten Effekten kommen. Probier's einfach mal. WB kannst Du ja auf dem Laufwerk B: lassen, den SQL-Server aber nach Möglichkeit nicht.
    Und um das Ganze mit Deiner eigenen Argumentation noch ein wenig zu unterstützen ;) : Der SQL-Server ist kein "Nutzprogramm" sondern eher ein Systemprogramm. Und das gehört nach Möglichkeit auf C:.

    Gruß Uwe
    ___________________________________________________________________________________________
    WISO Mein Geld Professional 365 .Net / REINER SCT cyberJack e-com / Windows 10 Home 64 bit

  • Ok - ich mache es dann halt nochmals: sauber alles runter nach Buhl-Anleitung und dann wieder neu. SQL lass ich nach Windows-Willen und Börse mache ich nach B:


    Ich berichte dann wieder - so ich keinen Herzinfarkt vorher bekomme :-)!


    Bis dennen, Tschüß,


    Till :)

    WISO Mein Geld Pro 365
    Steuer-Sparbuch Gold 1989 - 2022
    Steganos Privacy Suite 20
    Steganos Passwort Manger 20
    u. weitere ?(