SEPA Überweisung drucken

  • Hallo,
    ich bin auf der Suche nach einer Banking-Software, welche für offline geführte Konten SEPA-Überweisungsformulare druckt. Habe bisher mit Quicken gearbeitet. Der Druckgenerator ist aber dem SEPA-Update zum Opfer gefallen. ;(
    Laut Hotline von Buhl unterstützt die aktuelle Version Mein Geld 2014 den Druck auch nicht. Soll aber demnächst als Update kommen. Kann mir das jemand bestätigen bzw. mir weiterhelfen. :huh:
    Danke.

  • Hallo "Tolumax",


    hier ist leider eine Klarstellung erforderlich: es besteht ein Vorschlag zur Aufnahme der von Ihnen angesprochenen Funktion. Für WISO Mein Geld als Onlinebanking-Software passen Eingabe, Ausdruck und postalischer Einwurf eines Überweisungsträgers im Briefkasten der Bank nicht ganz in das vorgesehene Aufgabengebiet. Von der Existenz des Vorschlags lässt sich also nicht automatisch ableiten, dass dieser Vorschlag umgesetzt wird und den Weg in ein Update findet.

  • Hallo Herr Frosch,


    Sie schreiben: "Für WISO Mein Geld als Onlinebanking-Software passen Eingabe, Ausdruck und postalischer Einwurf eines Überweisungsträgers im Briefkasten der Bank nicht ganz in das vorgesehene Aufgabengebiet."


    Bisher wurde der Ausdruck von Überweisungsformularen von WISO Mein Geld durchaus unterstützt (z.B. Sigel ZV510), warum soll es nach der SEPA-Umstellung nicht mehr so sein? Es gibt ja auch SEPA-Überweisungsformulare zu kaufen (z.B. Sigel ZV 570).


    Daher erschließt sich für mich Ihre Argumentation nicht wirklich.


    Ich würde es sehr begrüßen, wenn ich auch weiterhin meine Überweisungsbelege mit WISO Mein Geld ausdrucken könnte, auch wenn dies "nicht ganz in das vorgesehene Aufgabengebiet" einer Online-Banking-Software gehört.


    Mit freundlichen Grüßen
    Nils Pohler

  • Hallo "Tolumax",


    ... Für WISO Mein Geld als Onlinebanking-Software passen Eingabe, Ausdruck und postalischer Einwurf eines Überweisungsträgers im Briefkasten der Bank nicht ganz in das vorgesehene Aufgabengebiet. ...

    Hallo Herr Frosch,


    da muss ich doch glatt auch meinem Vorredner recht geben. Denn wenn der MG User mit MG solche Vordrucke automatisch ausfüllen lassen kann und diese Daten mit VW und End to End ID gleich als erwartete Buchung in MG vorhanden ist, so kann der User doch kaum mehr für manuell Zahlungspflichtige tun. Selbst die Gefahr des falschen Ausfüllens von IBAN und BIC und der damit verbundenen Zahlungsverzögerung für den User von MG wird hier gemindert oder ganz ausgeschaltet. Viel besser kann MG in solchen Fällen kaum unterstützen, denn der MG-User kann kaum einen, an Ihn Zahlungspflichtigen, zum online Banking zwingen.


    Falk

  • Ich kann Herrn Frosch nur zustimmen, denn es wird wieder einmal vergessen, dass es sich bei MG hauptsächlich um eine Software für Privatanwender handelt. Ich musste bisher noch niemanden einen Überweisungsträger in den Hand drücken, damit er mir etwas überweisen kann.

  • Kann ich dann voll zustimmen, wenn wir folgende Funktionalitäten ausser acht lassen:


    Lastschrifteinreichung, XML Übertragung, EÜR Baum


    Denn da finde ich einen reinen privaten Anwender auch nicht wieder. Von der Notation der USt-Sätze in den einzelnen Kategorien wollen wir jetzt mal gar nicht reden. Oder kannst Du als Privatmann Vorsteuer geltend machen? Man gut das hier niemend noch Reverse Charge fordert ;( .


    Falk

  • Kann ich dann voll zustimmen, wenn wir folgende Funktionalitäten ausser acht lassen:

    Du läßt außer acht, daß Sven "hauptsächlich Privatanwender" und nicht ausschließlich.
    Es gibt aber keinen Grund, Funktionen, die ohne oder nur mit geringer Anpassung für SEPA Funktionen, zu entfernen. Das ist beim Druck offensichtlich nicht der Fall.
    Außerdem kann ich gut verstehen, daß man im Zuge einer solchen Anpassung noch mal die Programmausrichtung überdenkt. Wie auch immer, die gesetzten Prioritäten halte ich für richtig. Sie werden sich sicher aber auch ändern, wenn eine nennenswerte Zahl von MG-Käufern das Feedback gibt, daß sie den SEPA-Formulardruck benötigen.

  • Gerade bei der Verwendung der langen IBANs mit BICs und in Zeiten von Online Versteigerungen könnte der Druck von vorgefertigten ÜW-Trägern auch für den Privatanwender nützlich sein. Und da die Funktion schon vorhanden war ... Eine Anpassung durch Verwendung der neuen Referenzen und der Kundenreferenznummer/End-to-End-ID sollte doch nicht so wahnsinnig kompliziert sein. Ich sehe dieses aber auch nicht mit einer so hohen Prio an. Evtl. taucht das ja in der 2015er wieder auf. Oder lässt sich dort modular einfügen.
    Wir werden abwarten.


    Falk

  • Gerade bei der Verwendung der langen IBANs mit BICs und in Zeiten von Online Versteigerungen könnte der Druck von vorgefertigten ÜW-Trägern auch für den Privatanwender nützlich sein.

    Wozu?


    Eine Anpassung durch Verwendung der neuen Referenzen und der Kundenreferenznummer/End-to-End-ID sollte doch nicht so wahnsinnig kompliziert sein.

    Davon redet niemand.


    Ich sehe dieses aber auch nicht mit einer so hohen Prio an.

    Dann sind wir uns doch einig. :beer:

  • Zitat von »Falk1«




    Gerade bei der Verwendung der langen IBANs mit BICs und in Zeiten von Online Versteigerungen könnte der Druck von vorgefertigten ÜW-Trägern auch für den Privatanwender nützlich sein.
    Wozu?

    Vermeidung von Fehlern beim Ausfüllen => Keine Zurückweisung der ÜW durch den Zahlungsdienstleister => schnellerer Zahlungseingang => schnellere Verfügbarkeit über den Betrag ;)


    Falk

  • Vermeidung von Fehlern beim Ausfüllen => Keine Zurückweisung der ÜW durch den Zahlungsdienstleister => schnellerer Zahlungseingang => schnellere Verfügbarkeit über den Betrag

    Ähm, der Privatanwender verschickt aber keine Überweisungsträger.