Fahrzeugkosten

  • die in MG ausschließlich erfasst werden können.

    Das ist nicht korrekt. Wenn Du den Bereich "Fahrzeugkosten" meinst, so wird zwar dort nur der Kraftstoffverbrauch erfaßt, aber auch die anderen Fahrzeugkosten kann man in Mein Geld erfassen und auswerten.

    Es wäre sinnvoll, hier alle Fahrzeugkosten wie Wartung, Reparatur, Zubehör usw. erfasst werden könnten.

    Sicher, ist das sinnvoll und geht auch bereits. Das "wie" wird z.B. hier beschrieben.

  • Das ist nicht korrekt. Wenn Du den Bereich "Fahrzeugkosten" meinst, so wird zwar dort nur der Kraftstoffverbrauch erfaßt, aber auch die anderen Fahrzeugkosten kann man in Mein Geld erfassen und auswerten.


    Sicher, ist das sinnvoll und geht auch bereits. Das "wie" wird z.B. hier beschrieben.

    So gehts natürlich, wäre meiner Meinung nach aber besser bei den
    "Fahrzeugkosten" aufgehoben, zumal ich auch z.B. bei Wartung und Reifen
    gerne den Tachostand mit erfasst haben will, den muß ich jetzt irgendwo
    in den Notizen erfassen, ist dann aber auch nicht auswertbar.

  • So gehts natürlich, wäre meiner Meinung nach aber besser bei den "Fahrzeugkosten" aufgehoben, zumal ich auch z.B. bei Wartung und Reifen gerne den Tachostand mit erfasst haben will, den muß ich jetzt irgendwo in den Notizen erfassen, ist dann aber auch nicht auswertbar.

    Du darfst Dich da nicht so am Namen festklammern - im Bereich "Fahrzeugkosten" geht es nur um den Kraftsstoffverbrauch. Der Name ist daher vielleicht etwas unglücklich gewählt.
    Und wie willst Du Deinen Reifenwechsel in die Tabelle der Tankzettel unterbringen? Mal davon abgesehen, daß nicht nur die Laufleistung für die Lebensdauer eines Reifens bestimmend ist, sondern auch das Alter bzw. das Herstellungsjahr. Deshalb reicht es meiner Ansicht nach völlig aus, daß in die Notizen der Buchung zu packen.

  • Man müsste bei den Fahrzeugkosten die Möglichkeit schaffen, dass man auch zum Beispiel Ölwechsel analog der Eingabemask des Tankbeleges erfassen kann. Denn beim Ölwechsel gibt man ja bekanntlich auch einen Kilometerstand an. Und es wäre vorteilhaft eine Erinnerungsfunktion zu intigreiren, dass man zum Beispiel nach 15.000 km zum Ölwechel muss.

  • Man darf aber nicht vergessen, dass das Programm hauptsächlich für die Verwaltung der Finanzen gedacht ist. Daher sind bestimmte Nebenmodule recht oberflächlich, was ich auch verstehen kann. Schließlich gibt es ja "Spezialprogramme" wie z. B. Spritmonitor, die sich ausschließlich mit Fahrzeugkosten beschäftigen.

  • Na wenn man das nicht mit intigrieren kann, weil es schon zu spezifisch ist, obwohl Ölwechsel is auch mit Finanzen verunden, dann sollte doch doch die Möglichkeit geschaffen werden, dass mein bei den Buchungen den Verbraucher (=Kfz) explizid auswählen kann. Denn wenn man das Fahrzeug wechselt, beispielsweise aufgrund ner Neuanschaffung, dann ist es sinnvoller die Kosten fü das aktuelle Fahrzeug zu erfassen und nicht einen Verbraucher pro Kategorie zu bestimmen.

  • Und es wäre vorteilhaft eine Erinnerungsfunktion zu intigreiren, dass man zum Beispiel nach 15.000 km zum Ölwechel muss.

    Ich weiß nicht, wie das bei Dir ist, aber ich bringe mein Auto alle x-tausend KM zur Inspektion und nicht zu einem separaten Ölwechsel. Und in der Werkstatt wissen die Bescheid, was anliegt.

    Na wenn man das nicht mit intigrieren kann, weil es schon zu spezifisch ist, obwohl Ölwechsel is auch mit Finanzen verunden, dann sollte doch doch die Möglichkeit geschaffen werden, dass mein bei den Buchungen den Verbraucher (=Kfz) explizid auswählen kann. Denn wenn man das Fahrzeug wechselt, beispielsweise aufgrund ner Neuanschaffung, dann ist es sinnvoller die Kosten fü das aktuelle Fahrzeug zu erfassen und nicht einen Verbraucher pro Kategorie zu bestimmen.

    Wo ist das Problem? Für jedes Auto einen Kategorieknoten anlegen und darunter die Einzelkategorien, welche direkt mit dem Fahrzeug verknüpft sind.

  • In dieser Richtung hat sich seit Jahren NICHTS getan. z.B. eine bessere Tank-Erfassung bei LPG-Fahrzeugen wünsche ich mir seit Jahren.

    So pauschal wird sich auch nichts ändern, bloß weil da mal wieder ein paar Jahre ins Land gegangen sind. Es muß ausreichender Bedarf bei den Anwender vorhanden sein (keine Abschätzungen, sondern konkreter Bedarf, sprich Feedback der Anwender ins meßbarer Anzahl) und die Gelegenheit dazu vorhanden sein.


    P.S.: Bitte lass das Schreien ("NICHTS").

  • Na ja. Ich könnte mir da auch gewisse Verbesserungen vorstellen. Z.B. das ich ein KFz nur einmal anlege (etwa als Sachwert vom Typ KFz und Unterscheidungsmerkmal Zulassung) und dass dieses dann als Grundlage für Tanken, Versicherung, Werkstattkosten und sonstige Kategorien (eigendefiniert) als Top-Kategorie zur Verfügung steht.


    Falk

  • Na ja. Ich könnte mir da auch gewisse Verbesserungen vorstellen.

    Sicher, ich auch. Aber wie ich schon sagte: es gibt da keinen Automatismus. Zumal man mit solchen Aussagen dann quasi die Änderungen an anderer Stelle ignoriert, die halt höher priorisiert wurden.