EÜR Gewinn/Verlust

  • Hallo zusammen


    Wenn ich mir meine EÜR anzeigen lasse über " Finanzen" " Rechnungs- und Buchhaltungslisten",

    bekomme ich einen Gewinn bzw. einen Verlust angezeigt.


    Wenn ich über "Finanzen" "Steuer-Auswertungen" "EÜR" gehe ,

    bekomme auch einen Gewinn bzw. Verlust angezeigt.


    Der Gewinn ist aber bei der zweiten Variante geringer

    In der zweiten Variante befindet sich noch der "Restbuchwert der ausgeschiebenen Anlagegüter"


    Welcher Gewinn bzw. Verlust kommt den nun in die Steuererklärung?? Variante 1, höherer Gewinn oder Variante 2, niedrigerer Gewinn?


    Danke euch

  • Na ja - wie soll das "Otto Normalverbraucher" unterscheiden, wenn das Programm schon einen Verlust ausweist anstelle eines Jahresfehlbetrages. Du solltest die Begriffe nicht so auf die Goldwaage legen.


    Was mich wundert, ist die Tatsache, dass ein Anlagegut veräussert wurde und dies nicht in der EÜR erscheint, was darauf hindeutet, dass dies nicht "sauber" in der Buchhaltung abgebildet wurde. Ob hier insgesamt ein Gewinn aus der Veräusserung entstanden ist oder ein Verlust, können wir nicht beurteilen. Dies Ergebnis gehört auf alle Fälle in das amtliche Formular (und sollte auch im Bericht erscheinen. Die Werte sollten übereinstimmen.

  • Hallo in die Runde, der Endbetrag der beiden Auswertung muss stimmen (die erste Variante heißt interne EÜR, natürlich Zeitraum für ganzes Jahr ausgewählt, du bist schon in 2023!). Die EÜR Amtlicher Formular ( deine Zweite Variante) wird an den Finanzamt übermittelt.

    Jetzt ist die Frage : hast du dein Anlagegut vor der endgültige Abschreibung mit einem Restbuchwert verkauft und dazu eine Rechnung im Mein Büro für den Käufer erstellt ?

    Da besteht immer noch keine automatische Verknüpfung zwischen dem Verkauf von AV mit Rechnung und Anlagegut.