loading
Antworten auf Ihre häufigsten Fragen
Was ist ein Screenparser?

Gepostet am 04.10.2018;

Einige Kreditinstitute bieten Privatkunden keine standardisierte Schnittstelle wie HBCI/FinTS an, sondern erlauben Online-Banking nur über deren Internetseite. Um die Konten dieser Banken trotzdem in einer Banksoftware online führen zu können, werden sogenannte "Screenparser" (Screenscraper) eingesetzt. Ein Screenparser simuliert praktisch einen Bankkunden, der sich im Internetbanking anmeldet und durch die Oberfläche klickt, sich dort Kontoumsätze ansieht oder eine Überweisung ausführt. Diese Technik hat auch einige Nachteile:

  • Geschwindigkeit:
    Der Screenparser wartet, bis die Seite vollständig geladen ist, während ein Anwender schon vorher, zum Beispiel auf einen OK-Button, klicken würde. Zusätzlich kann es sein, dass sich der Screenparser durch mehrere Links zur passenden Stelle klicken muss. Daher dauert es generell länger, bis der Screenparser die Informationen abgerufen hat, als ein FinTS/HBCI Zugang.
  • Auslastung der Webseite:
    Reagiert die Bankwebseite durch viele gleichzeitige Zugriffe von Bankkunden sehr träge, kann die Abfrage nochmals mehr Zeit in Anspruch nehmen oder gar ganz scheitern, während ein FinTS/HBCI Zugang in dieser Hinsicht eher gleichbleibende kurze Reaktionszeiten bietet.
  • Temporäre Zwischenseiten:
    Ein Screenparser hat vorgegebene Wege, um an die gewünschten Informationen zu kommen. Wird seitens der Bank eine Zwischenseite mit Hinweisen geschaltet (AGB-Änderungen, Adress-Bestätigung oder Ähnliches), ist der Weg zu den eigentlichen Informationen unterbrochen und der Screenparser findet diese nicht mehr. Hier hilft es oft, sich "per Hand" anzumelden und die Hinweise wegzuklicken, so dass diese beim nächsten Onlinebanking mit dem Screenparser nicht mehr "den Weg blockieren".
  • Änderungen der Bankwebseite:
    Der Screenparser ist genau an die jeweilige Webseite angepasst. Gibt es seitens der Bank Änderungen an der Webseite, so findet sich der Screenparser nicht mehr zurecht und kann die gewünschten Informationen nicht mehr finden. Hierbei reichen unter Umständen kleine Änderungen an der Webseite unter der für den Anwender "sichtbaren" Oberfläche (Quelltext).


Anfrage verfassen