loading
Antworten auf Ihre häufigsten Fragen
Was ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)?

Gepostet am 11.03.2020;

Als Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) bezeichnet man den Nachweis Ihrer Identität durch die Kombination zweier unterschiedlicher Faktoren. Wichtig ist, dass beide Faktoren voneinander unabhängig sind.

Ein Beispiel: Beim Online-Banking verbinden Sie den Faktor "Wissen" (Ihr geheimes Passwort) mit dem Faktor "Besitz" (eine TAN Ihrer Bank). Erst, wenn beide Faktoren korrekt sind und zueinander passen, wird der Auftrag ausgeführt.

Eine Zwei-Faktor-Authentifizierung kann nicht nur Ihr Online-Banking schützen, sondern auch andere Benutzerkonten wie zum Beispiel Ihr buhl:Konto und damit verknüpfte Anwendungen aus unserem Haus. Auch, wenn eine andere Person Ihr Passwort kennt, haben durch die 2FA ausschließlich Sie, Zugriff auf Ihre Daten. Damit bietet die Zwei-Faktor-Authentifizierung einen zusätzlichen Schutz für die Sicherheit Ihrer Daten.


Dieser Eintrag ist in folgenden Kategorien zu finden: Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA)

 





Tipps & Wissen
Mahnung schreiben wie ein Profi.
Wir sagen Ihnen, wie Sie eine rechtssichere Rechnung schreiben.
Das sind die besten Steuertipps unserer Steuer-Experten.
Mit WISO Steuer erledigen Sie Ihre Steuererklärung bequem online.
finanzblick - sicheres Online-Banking für alle Ihre Konten.