17. März 2021

Mit Zuschuss ins Eigenheim

© gpointstudio/Shutterstock

Wer ein Haus oder eine Wohnung erwerben oder bauen will, muss viel Geld in die Hand nehmen. Mit passenden Förderprogrammen lassen sich im Idealfall einige zehntausend Euro sparen. Neben bundesweiten Zuschüssen und günstigen Krediten gibt es auch regionale Programme, die meist Familien zugutekommen. Zusätzlich werden Maßnahmen gefördert, die Energie einsparen. Was viele nicht wissen: Auch die Kirchen helfen beim Erwerb der eigenen vier Wände. Ein Überblick.

Egal ob Neubau oder Kauf: Das Anschaffen von Wohneigentum ist ein Organisationsakt, der seinesgleichen sucht. Lohnt es sich da wirklich, auch noch Zeit und Nerven zu investieren, um nach speziellen Förderprogrammen zu suchen? Und müsste der Bankberater darauf nicht sowieso hinweisen? Ja. Und idealerweise schon, aber das passiert längst nicht immer. Wer Förderprogramme geschickt kombiniert, kann viel Geld sparen oder zusätzlich ausgeben. Neben Familien können je nach Programm auch spezifisch Alleinerziehende, Zugezogene oder Familien mit geringem Einkommen profitieren. Häuser oder Wohnungen, die besonders energieeffizient sind, werden zusätzlich gefördert. Voraussetzung ist fast immer, dass die Immobilie selbst genutzt und nicht vermietet wird. Entscheidend ist außerdem, die passende Fördermöglichkeit zum richtigen Zeitpunkt zu beantragen.

verbrauchertipp

Nehmen Sie sich die Zeit, sich einen Überblick über die Fördermöglichkeiten zu verschaffen. Es kann gut sein, dass Sie tausende, als Familie schnell zehntausende Euro sparen können.

mehr lesen Sie in verbraucherblick 03/2021.

Bestellung Einzelheft
E-Paper 03/2021: 5 €

Bestellung Abo
E-Paper für Buhl-Vertragskunden: 12 Ausgaben für 12 € pro Jahr

E-Paper für alle anderen: 12 Ausgaben für 50 € pro Jahr

Marina Engler
Marina Engler schreibt seit Anfang 2014 als freie Journalistin für verschiedene Verbrauchermagazine. Ihre Schwerpunkte sind Gesundheit und Pflege. Da die journalistische Neugier tief in ihr verankert ist, befasst sie sich auch regelmäßig mit ganz anderen Themen.