Abzocke! Serioes ist in meinen Augen was anderes...

  • Zitat von "Abgeschreckter Neukunde"

    Die andere Seite: Die Protokolle für Onlinebanking haben sich in den letzten mehreren Jahren praktisch nicht geändert. Die eine oder andere Bank fügt mal eine neue Funktion hinzu, oder es tritt gelegentlich mal ein Fehler in der Implementation auf.


    Diese Bemerkung ist schlichtweg falsch.


    Nehmen wir einfach mal HBCI:


    HBCI Versionen
    2.01
    2.1
    2.2
    jeweils in Kombination mit Unterschriftsdatei, RSA-768Bit-Chipkarte, HBCI Chipkarten der Sparkassen, VRNet-World Chipkarten


    Wobei es in der Version 2.1 z.B. Unterschiede in den gelieferten MT-Format für die Depotauszüge gab und gibt.


    HBCI PIN/TAN
    ohne iTAN
    mit iTAN (2 versch. Verfahren, Privatbanken/Sparkasse)
    smart TAN der VoBa


    FinTS 3.0 mit SECCOS Chipkarten mit jeweiligen Unterschieden:
    Chipkarten der Privatbanken
    Chipkarten der VoBa (m.W. RDH-5)
    Chipkarten der SPK


    FinTS 4.0
    comming Soon


    Zu den jeweiligen Verfahren gibt es eine Spezifikationen die erweitert wurden und werden. Aktuell z.B. Geldkarte laden, Vormerkposten, rechtsgültige Kontoauszüge


    Außerdem hat jede Bank Ihre Eigenarten die es zu Berücksichtigen gibt und die sich laufend ändern - und hier ist der WISO-Assistent m.E. sehr gut, da er darauf hinweist, dass sich die HBCI-Benutzerkennung bei der gewählten Bank z.B. VRNetKey oder DirectBankingNummer nennt.


    Ach ja - noch nicht gesprochen haben wir über alle Banken und Zahlungsservice (Paypal) welche per Screenscraper bedient werden.


    Aber es hat sich ja eigentlich nichts geändert in den letzten Jahren ...


    Zu dem Bezahlmodell kann man stehen wie man will, nur wenn man da drüber diskutiert, muss man auch die passenden Argumente haben und nicht mit Pauschalaussagen kommen wie "da ändert sich ja nichts"


    Sorry, das musste ich jetzt mal los werden


    Sandro

  • bin Deiner Meinung SaSue

    Zitat

    ,Zu dem Bezahlmodell kann man stehen wie man will, nur wenn man da drüber diskutiert, muss man auch die passenden Argumente haben und nicht mit Pauschalaussagen kommen wie "da ändert sich ja nichts"


    Ich verwende WISO MG gerne (Quicken-Umsteiger). Der Telefon Support und E-Mail Support ist kompetent und hat mir bisher gut geholfen. Die Erreichbarkeit des Telefonsupports hat sich seit 2002 sehr gebessert (Was wohl viele nicht glauben wollen :o ). Das Programm natürlich auch :D .


    Es ist nur schade das durch eine übertriebene Marketingstrategie so viele Kunden und Interessenten verprellt werden, und dadurch die gute Leistung der Mitarbeiter untergeht :!: .

  • Die Diskussion um den Transaktionsservice läuft nun schon über ein halbes Jahr und obwohl sogar die Redaktion von WISO in einem Brief vom November 2006 die Formulierungen und Erläuterungen für verbesserungswürdig hält, hat sich daran nichts geändert.


    Jürgen,


    sie haben geschrieben, daß sich der Nutzen einer nicht gepflegten Antivirensoftware gegen Null bewegt ... eben genau das passiert, man kann sie nutzen aber mit der Zeit wird sie ohne Updates nutzlos. Und weshalb läßt man dann nicht einfach auch die Nutzer von Wiso MeinGeld diesen Weg gehen ??? Wenn sich so viel verändert wie Sie es darstellen dann braucht es dieses Model doch gar nicht ... dann werden doch sowieso alle Nutzer das neue Upgrade kaufen ... denn sie können ihre alte Software dann ja schon nach kurzer Zeit aufgrund von Zugangsänderungen nicht mehr nutzen.


    Sei es wie es will ... der Weg war der Falsche ... und daß sich am Onlineauftritt nichts geändert hat zeigt mir, daß es von Buhl so gewollt war oder besser gesagt noch immer ist und vom Kooperationspartner WISO (die Redaktion hält hier immerhin mit ihrem bislang sehr guten Namen her) gebilligt wird.


    Den Onlineredakteuren von WISO, deren Scanner hier sicherlich mitlesen (oder sollten die ihre Hausaufgaben nicht machen ?) möchte ich sagen, daß ich die Beiträge der ZDF-Sendung in Zukunft mit etwas mehr Skepsis verfolgen werde. Hätte ein anderer Softwarehersteller sich etwas in dieser Art erlaubt Sie hätten ihn in der Luft zerrissen.


    Ich habe allerdings ein ganz anderes Problem mit diesem Service ... wer sagt mir eigentlich welche Daten über diesen Server bei Buhl laufen, welche dort gespeichert werden und in wie weit diese ausgewertet und genutzt werden ?

  • Zitat von "charly0303"

    Jürgen,


    sie haben geschrieben, daß sich der Nutzen einer nicht gepflegten Antivirensoftware gegen Null bewegt ... eben genau das passiert, man kann sie nutzen aber mit der Zeit wird sie ohne Updates nutzlos. Und weshalb läßt man dann nicht einfach auch die Nutzer von Wiso MeinGeld diesen Weg gehen ??? Wenn sich so viel verändert wie Sie es darstellen dann braucht es dieses Model doch gar nicht ... dann werden doch sowieso alle Nutzer das neue Upgrade kaufen ... denn sie können ihre alte Software dann ja schon nach kurzer Zeit aufgrund von Zugangsänderungen nicht mehr nutzen.


    Hmm, theoretisch könnten also nur die unmittelbar von Änderungen betroffenen Kunden eine neue Version kaufen. Ich befürchte nun, dass der verständlicherweise stets eingeschränkte Kreis dieser Anwender und der damit verbundene Umsatz nicht ausreicht, die Weiterentwicklung des Gesamt-Produkts voranzutreiben und damit konkurrenzfähig zu bleiben. Zudem haben die Banken in den letzten Jahren Onlinebanking massiv forciert, sodass wir heute an einem Punkt angekommen sind, an dem der Markt für Zahlungsverkehrsprogramme eine gewisse Sättigung erreicht hat. In Folge dessen könnte ich mir vorstellen, dass Kosten für Entwicklung, Pflege und Support von Mein Geld über das reine Neukundengeschäft einfach nicht mehr abzudecken sind. Qualität, ISO-Zertifizierung (Hallo messe7 ;-)) oder Lizenzen für Drittanbieter sind nun mal nicht kostenlos erhältlich. Alternativ hat man sich nun zu einem neuen Modell entschlossen. Aus unternehmerischer Sicht ein normaler Vorgang. Für den langjährigen Kunden der Wert auf Aktualität legt, ändert sich ohnehin nichts.


    Warum ich die Aktualitäts-Garantie so vehement befürworte? Das resultiert aus der Tatsache, dass ich noch bis vor wenigen Jahren Onlinebanking mit einer nicht mehr am Markt erhältlichen Software betrieben habe und beinahe alle Umsatzdaten vergangener Jahre verloren hätte. Und das nur, weil meine Bank sich von heute auf morgen für einen anderen Zugangsweg entschieden und mein damaliges Programm diesen nicht unterstützt hat. Eine Exportschnittstelle gab es nicht, jedenfalls nicht für das bevorzugte Programm meiner Wahl. Wenige Monate später hat der Hersteller Entwicklung und Vertrieb des Programms (250.000 Anwender) aus welchen Gründen auch immer eingestellt.


    Zitat von "charly0303"

    Ich habe allerdings ein ganz anderes Problem mit diesem Service ... wer sagt mir eigentlich welche Daten über diesen Server bei Buhl laufen, welche dort gespeichert werden und in wie weit diese ausgewertet und genutzt werden ?


    Eine Antwort auf diese Frage findest du in der Top 10 Liste der FAQ unter Punkt 9.


    Technische und sicherheitsrelevante Details zu Mein Geld und Letstrade


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Hallo Jürgen,


    also erst mal vorweg, auch ich bin ein Premium-Nutzer der nach dem Ende von Money99 zu Buhl gewechselt ist und seit dem schön brav alle Upgrades mitgenommen hat. Aber darauf komme ich später noch einmal zurück.


    Mit deinem letzten Beitrag widersprichst Du deinen eigenen Ausagen ... hast Du nicht in deinen Beiträgen immer wieder darauf hingewiesen, andere Moderatoren und so mancher Foren-Experte hat das auch getan, daß sich an den Online-Schnittstellen zu den Rechenzentren der Banken ständig Änderungen ergeben ? Wenn dem so ist dann müssen doch sowieso alle das neue Upgrade kaufen !!! Aber genau das scheint so wohl nicht ganz richtig zu sein.
    Mit deinem letzten Beitrag denke ich triffst Du den Nagel eher auf den Kopf ... es geht ums Geld verdienen ... der Markt wird kleiner, eine gewisse Sättigung ist erreicht und die Kosten steigen. Und nun komme ich zurück zum Anfang meines Beitrages, warum bin ich schon so lange Kunde bei Buhl ? Na ganz einfach ... die Software hat sich weiter entwickelt und als verwöhnter Kunde von Money99 war das für mich auch dringend nötig. Und genau deshalb habe ich auch Jahr für Jahr dankend das neue Upgrade bezahlt und möchte dies auch weiterhin tun. Aber eben nur wenn ich in dem Upgrade auch wirklich einen Vorteil für mich erkennen kann und es dann meine Entscheidung ist ob ich kaufe oder nicht. Genau diese Entscheidung will man mir jetzt aber nicht mehr zugestehen. Was bitteschön tue ich wenn in der Version MG2008 weiters keine nennenswerten Verbesserungen eingebaut sind und statt dessen nur ein wenig Kosmetik in der Oberfläche vorgenommen wird. Dann habe ich selbstverständlich das Recht meine alte Version weiter zu nutzen ... aber zahlen soll ich trotzdem !!!
    Jürgen , ich habe keine Ahnung was Du im Hauptberuf machst aber ich kann mir nicht vorstellen, daß deine Kunden bereit sind für ein neues Produkt oder eine Leistung zu bezahlen von dessen Vorteilen sie nicht überzeugt sind und sie werden es schon gar nicht akzeptieren wenn Du ihnen dann sagst, daß sie auch gerne auf deine Leistung verzichten können diese aber trotzdem bezahlen müssen. Also ich bin mir sehr sicher, unsere Kunden würden das nicht akzeptieren und auf einen Versuch werde ich es mal lieber nicht ankommen lassen. Deshalb sind hier ideenreiche Produktmanager und Programmierer und Designer gefragt Wiso Mein Geld 2008 so zu gestalten, daß auch am Ende diesen Jahres wieder sehr viele Kunden einen Vorteil in der neuen Software erkennen und diese mit Freude kaufen.


    Leider bist Du nicht auf meine Kritik an der Kommunikation des Transaktionsservice eingegangen mir ist dazu jedoch noch etwas aufgefallen. Du hast in einem früheren Beitrag darauf hingewiesen, daß sehr wohl auch im Online-Shop ein Link abgelegt ist hinter dem sich eine Erklärung des Transaktionsservice, dessen Kosten und auch seine Laufzeit verbirgt. Das stimmt so weit, nur hat man diesem Link eine Bezeichnung gegeben die zum einen irreführend und zum anderen auch noch selbsterklärend ist " Das bedeutet die Aktualitäts-Garantie für Sie >> " .... Wer bitte soll da auf die Idee kommen daß sich hinter diesem Link ein Hinweis auf eine Laufzeitbeschränkung verbirgt ? Ich schreibe es noch einmal ... alleine schon daß sich in den letzten 6 Monaten an der Informationspolitik bei Buhl nichts geändert hat zeigt mir, daß es genau so gewollt ist, der Kunde soll das vor dem Kauf gar nicht wissen. Hier in Bayern nennt man so etwas "hinterfotzig"


    Ich finde darüber sollte man bei Buhl sehr wohl mal nachdenken !!!


    in diesem Sinne einen schönen Abend

  • Zitat von "charly0303"

    Mit deinem letzten Beitrag widersprichst Du deinen eigenen Ausagen ...


    Ich sehe nirgends einen Widerspruch.


    Zitat von "charly0303"

    hast Du nicht in deinen Beiträgen immer wieder darauf hingewiesen, andere Moderatoren und so mancher Foren-Experte hat das auch getan, daß sich an den Online-Schnittstellen zu den Rechenzentren der Banken ständig Änderungen ergeben ?


    Falls du das anzweifelst, darfst du dich gern unter http://www.hbci-zka.de/ informieren. Dieses Forum selbst ist ebenso ein guter Informationskanal. Man muss es nur aufmerksam lesen.


    Zitat von "charly0303"

    Wenn dem so ist dann müssen doch sowieso alle das neue Upgrade kaufen !!! Aber genau das scheint so wohl nicht ganz richtig zu sein.


    In keinen meiner Beiträge habe ich behauptet, dass alle und schon gar nicht alle Anwender gleichzeitig betroffen sind. Allerdings weiß man vorher auch nicht, wann und wen es bei welcher Bank betrifft. Zum jeweiligen Erscheinungstermin der neuen Version ganz sicher nicht. :wink:


    Zitat von "charly0303"

    Mit deinem letzten Beitrag denke ich triffst Du den Nagel eher auf den Kopf ... es geht ums Geld verdienen ...


    Ein Geschäft muss erträglich sein, darüber sind wir uns einig, oder? Für Microsoft war es das nicht, deshalb liegt dein Money jetzt in der Schublade.


    Zitat von "charly0303"

    ... die Software hat sich weiter entwickelt und als verwöhnter Kunde von Money99 war das für mich auch dringend nötig. Und genau deshalb habe ich auch Jahr für Jahr dankend das neue Upgrade bezahlt und möchte dies auch weiterhin tun. Aber eben nur wenn ich in dem Upgrade auch wirklich einen Vorteil für mich erkennen kann und es dann meine Entscheidung ist ob ich kaufe oder nicht. Genau diese Entscheidung will man mir jetzt aber nicht mehr zugestehen.


    Das ist halt wie in allen Bereichen unseres Lebens. Bedingungen ändern sich, ohne das ich Einfluss darauf nehmen kann. Entweder sind diese Bedingungen für mich akzeptabel oder ich schaue mich nach etwas anderem um. Spontan fällt mir dazu die Versicherungsbranche ein, deren Änderungen der AGB's alljährlich ins Haus flattern.


    Zitat von "charly0303"

    Jürgen , ich habe keine Ahnung was Du im Hauptberuf machst ...


    Bereich Dienstleistungen. :wink:


    Zitat von "charly0303"

    Deshalb sind hier ideenreiche Produktmanager und Programmierer und Designer gefragt Wiso Mein Geld 2008 so zu gestalten, daß auch am Ende diesen Jahres wieder sehr viele Kunden einen Vorteil in der neuen Software erkennen und diese mit Freude kaufen.


    Die neue Version FinTS 4.0 bietet dazu sicherlich genug Spielraum. Diesbezüglich mache ich mir da weniger Sorgen.


    http://www.hbci-zka.de/presse/19.07.04.htm


    Zitat von "charly0303"

    [Aktualitäts-Garantie]


    Wer bitte soll da auf die Idee kommen daß sich hinter diesem Link ein Hinweis auf eine Laufzeitbeschränkung verbirgt ?


    Selbst wenn man diesen Link übersehen hat ist mir absolut unverständlich, warum sich ein Anwender die Hinweise im Eingabedialog nicht durchliest, in dem er seine Kontodaten eingibt. Persönlich halte ich das bereits für grob fahrlässig. Wer so leichtsinnig mit seinen Daten umgeht, sollte auf Onlinebanking im Allgemeinen verzichten.


    Zitat von "charly0303"

    also erst mal vorweg, auch ich bin ein Premium-Nutzer der nach dem Ende von Money99 zu Buhl gewechselt ist und seit dem schön brav alle Upgrades mitgenommen hat.


    Bevor ich es vergesse. Darf man fragen, welcher Umstand dich zu dem Wechsel veranlasst hat? Und ja, die Frage ist ernst gemeint.


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Jürgen - dass mag ja alles so richtig sein was du schreibst - dass es nötig ist diesen AboService einzuführen, da sich die Schnittstellen so häufig ändern. Allerdings ändert das nichts an der Tatsache dass eine so wichtige Information wie - nur 1 Jahr einsatzfähig / AboService - sehr deutlich auf der Produkt/Feature Beschreibung stehen muss. Sonst kommen sich die Nutzer halt "verarscht" vor.


    Mir war das als noch-Nutzer von MG5 auch noch nicht bekannt und ich habe damit meine Pläne auf eine neue Version umzusteigen erst mal Beseite gelegt.


    Gruß,
    Ravi

  • Halloechen,


    Ravi, was Du schreibst sehe ich genauso! Damit wirst Du aber auf taube Ohren seitens Juergen (und Buhl?) treffen. Deren Meinung ist naemlich:


    Wer nicht saemtliche Links der Homepage vor dem Kauf durchklickert, ist erstens zu bloed, zweitens selbst schuld und sollte drittens das Onlinebanking im Allgemeinen bleiben lassen.


    Kein Funke Selbstkritik an dieser Stelle. Der User ist durch seine Dummheit komplett selbst verantwortlich.


    Das ist jedenfalls das, was ich aus den Antworten bisher herauslesen konnte.


    Gruss, FFNB.

  • Zitat von "Anonymous"

    Allerdings ändert das nichts an der Tatsache dass eine so wichtige Information wie - nur 1 Jahr einsatzfähig / AboService - sehr deutlich auf der Produkt/Feature Beschreibung stehen muss.


    Hallo Ravi,


    ganz deiner Meinung. Beispielsweise gibt es hierzu auf der Vorderseite der Produktschachtel den Hinweis "Inklusive 12 Monate Bereitstellung und Aktualisierung von über 4.000 Bankzugängen". Die Rückseite enthält eine Leistungsbeschreibung. Dort steht unter anderem:


    . Inklusive 365 Tage Online-Transaktions-Service **


    Erläuterungen (**) zu diesem Punkt befinden sich im unteren Teil der Rückseite.


    ** Der 365-tägige Transaktionsservice beinhaltet:
    (Es folgt eine 3-zeilige Liste der möglichen Online-Transaktionen.)
    Sie können den Transaktions-Service beliebig oft für jeweils 12 Monate für € 34,95 im Premium-Service verlängern.


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Jürgen
    So so, du willst also ein unabhängiger Moderator sein. Irgendwie hab ich bei deinen Reaktionen ne andere Vermutung... ;-) Du schwimmst ziemlich gegen den Meinungsstrom hier im Forum...


    @Alle
    Als Software Entwickler sehe ich hier ganz klar ne Abzocke. Aber dafür braucht man kein Experte zu sein, denn wenn 9 von 10 Benutzern/Kunden beim Kauf von MEIN GELD 2007 die Nachfolgekosten zur Nutzung der wichtigsten Funktion innerhalb des Programms (Online Banking) NICHT warnehmen, dann ist das ganz klar ein übler Täuschungsversuch.


    Ich würde gerne die Meinung der Wiso Fernsehredaktion hierzu hören. Vielleicht sehen wir ja bald ein Wiso-TV-Beitrag über die Verarsche mit der eigenen Software!
    Wie sagt Michael Opoczynski immer in der Sendung?: "DAS ALLER LETZTE"
    Ja, das "TAS" ist wirklich "DAS ALLER LETZTE"
    :lol:

  • Hallo,
    ist das ein irres Forum hier. Bin gerade auf der Suche nach einer Banksoftware und bin jetzt ganz verunsichert.


    Ich glaube Bankgeschäfte am Computer PC sind ganz schön gefährlich und dafür soll ich auch noch Geld bezahlen. Mein Konto ist doch auch umsonst?!


    Neulich wurde das in einer Fernsehsendung, heißt wohl Escher oder so (MDR) gesagt. Da hat sich eine Frau am PC verschrieben und schon war Ihr Geld auf einem fremden Konto. Sie klagt jetzt, da der Empfänger das Geld nicht wiedergeben will.


    Also ich bleib dann lieber bei meinem netten Bankberater!

  • Zitat

    ist das ein irres Forum

    :shock:


    Zitat

    Ich glaube Bankgeschäfte am Computer PC sind ganz schön gefährlich


    Genau und wenn du dich auf einen Beleg verschreibst, dann geht das Geld nicht auf das fremde Konto.
    Und was ist wenn dein Scanner dein Schrift nicht lesen kann?
    Wenn ich an die letzt beleghafte Überweisung denke, die ein Bekannter zu Gunsten meines Kontos gemacht hat und als VWZ


    "Vie1en 0ank"


    ankam, dann möchte ich gar nicht drann denken was der aus einer 5 so alles machen kann.


    Achja:
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberweisungsbetrug">http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberweisungsbetrug</a><!-- m -->


    Daher ACHTUNG :!: Beleghafte Überweisungen sind gefährlich!


    Zitat

    Mein Konto ist doch auch umsonst?!


    Und InternetBanking bei deiner Bank dann bestimmt auch.


    Zitat

    Also ich bleib dann lieber bei meinem netten Bankberater!


    ..... und bei den kundenfreundlichen Öffnungszeiten......


    Grüße


    Sandro

  • So, auch ich bin reingefallen. Zumindest war das die letzte Software, die ich bei dieser Firma gekauft habe. Zum Glück gibt es noch seriöse Anbieter, die es nicht nötig haben ihre Kundschaft so abzuzocken.
    Jürgen

  • Zitat von &quot;jottefiks&quot;

    ... Zum Glück gibt es noch seriöse Anbieter ...


    Viel Freude dabei - ich komme gerade von denen ...


    Im Ernst MG ist nicht umsonst und nicht perfekt - m.E. aber aber am nächsten dem guten alten MS Money - zumindest in der intuitiven Benutzung. Bei den Auswertungen ist noch einiges zu tun ...


    Gruß,
    Udo

  • Zitat von &quot;Gast_2&quot;

    ist das ein irres Forum hier.


    Inwiefern?

    Zitat

    Bin gerade auf der Suche nach einer Banksoftware und bin jetzt ganz verunsichert.


    Warum? Weil es verschiedene Meinungen gibt? Das ist normal in der realen Welt. Zur Bildung einer eigenen Meinung gibt es eine Testversion, die es Dir gestattet, für Dich selbst zu entscheiden, ob Dir MG das Geld wert ist.

    Zitat

    Ich glaube Bankgeschäfte am Computer PC sind ganz schön gefährlich


    Wenn Dein PC nicht gerade auf einer belebten Kreuzung oder in irgendwelchen Slums steht, nicht gefährlicher als der Weg zur Bank. :wink:
    Man muß gewisse Grundregeln einhalten (so wie Du ja z.B. auch die PIN Deiner EC-Karte niemanden verraten sollst) und seinen PC sauber halten (Virenscanner, Firewall, Sicherheitsupdates etc.). Letzteres ist sowieso Pflicht und Du bewegst Dich mit Deinem PC ja schon im Internet. Solltest Du das ohne Updates & Co. machen, handelst Du sowieso schon sträflich leichtsinnig. Dein PC könnte schon geknackt sein und sich z.B. als Server für kriminielle Angebote betätigen. Auch nicht gerade erstrebenswert.
    Und dann muß man noch darauf achten, daß man sichere Zugangswege zur Bank benutzt (Stichwort HBCI).

    Zitat

    und dafür soll ich auch noch Geld bezahlen.


    Siehe oben. Kommerzielle Software kostet. Teste MG und urteile selbst. Wenn Du allerdings die Möglichkeiten von MG nicht benötigst, dann kannst Du Dir die Kosten sparen. Das hängt davon ab, warum Du über den Einsatz von MG nachgedacht hast.

    Zitat

    Mein Konto ist doch auch umsonst?!


    Du magst dafür zwar keine ausgewiesenen Kontoführungsgebühren bezahlen, aber glaube mir - Du zahlst.
    Außerdem halte ich es für normal, daß man Waren oder Dienstleistungen bezahlt. Es sei denn, Deine Bank würde von Dir Gebühren für den Einsatz von MG verlangen...

    Zitat

    Neulich wurde das in einer Fernsehsendung, heißt wohl Escher oder so (MDR) gesagt.


    Und hat Dir Angst gemacht. Oh je, bei Escher & Co. wird immer nur angerissen. Und wie es aussieht, hat das in Deinem Fall zur absoluten Desinformation durch Panik geführt.

    Zitat

    Da hat sich eine Frau am PC verschrieben und schon war Ihr Geld auf einem fremden Konto. Sie klagt jetzt, da der Empfänger das Geld nicht wiedergeben will.


    Das hat nichts mit MG zu tun, sondern ist völlig normal. Will sagen, das passiert genauso, wenn Du auf dem gedruckten Überweisungsträger etwas falsch einträgst, abschickts und zu spät bemerkst.

    Zitat

    Also ich bleib dann lieber bei meinem netten Bankberater!


    Wie süß :wink:
    Woher nimmst Du die Gewißheit, daß er alles in Deinem Sinne regelt? Bei Escher gab es mit Sicherheit auch schon Berichte über nette Bankberater, die Ihre Kunden in den finanziellen Ruin beraten haben.
    In finanziellen Dingen solltest Du immer ein gesundes Maß an Mißtrauen haben.
    Gruß
    Dirk

  • Halloechen,


    so, heute hat Buhl nun trotz meiner (einen Tag nach dem Kauf erbetenen Rueckabwicklung) das Geld eingezogen und micht damit zu einem seiner Kunden "gemacht".


    Naja, da z.B. der Quicken Export nicht funktioniert (siehe hier), werde ich den Leuten dort mal die Moeglichkeit zur Nachbesserung geben. Der Support, den ich, da ich ja nun (mehr oder weniger gewollt) Kunde bin, bezahlt habe, wird in diesem Jahr ordentlich was fuer sein Geld tun koennen. Ich bin da sehr motiviert!


    Wie ist das eigentlich bei Software? Hat der Hersteller da auch nur 3 Versuche zur Nachbesserung oder duerfen die oefter?


    Gruss, FFNB.

  • Hallo,


    Auch ich habe die Verbr.... jahrelang mit vielen unterschiedlichen käufen unterstützt und das hat man nun davon.


    Bisher war ich es gewohnt von MS gedrängt zu werden mir neue OS Versionen die ich nie haben wollte zu kaufen und nun passiert mir das auch mit Applikationen.
    Das mache ich nicht mehr mit.
    Ich will mein OS behalten und mein "Mein Geld" so wie es ist, denn ich habe es gekauft, aber das geht nicht und nun muß ich doch das OS und die Applikation neu kaufen wenn ich weiterhin nutzen will.


    Das ist schon eine sauerei.
    Wenn da auf dem Link "Kaufen" steht, dann erwarte ich auch einen Kauf, und kein Leasing, denn jeder weiß das Leasing immer treurer ist als ein kauf.


    Ich rufe hiermit auf, mich unter


    <!-- e --><a href="mailto:Spamblocker@broesche.de">Spamblocker@broesche.de</a><!-- e -->


    anzuschreiben, um eine Sammelklage gegen Buhl Data anzustreben, denn wenn Kaufen auf dem Online "kauf Button" steht dann erwarte ich auch
    einen Kauf und kein Leasing auch wenn dies im Kleingedruckten steht.


    Mal sehen wie lange dieser Eintrag stehen bleibt bevor er gelöscht wird....
    Ich denke es dauert nur 20 min.


    Hans-Eric Seyda :twisted: :evil: