Abschaffen und zu StarMoney wechseln ....

  • zu Starmoney wechseln

    Ich verstehe nicht, warum manche Banken Starmoney empfehlen können. Starmoney kann man mit MG 2009 nicht vergleichen. Der Funktionsumfang von MG 2009 ist weitaus größer als mit Starmoney. Ich habe ehrlich gesagt vorm Wechsel auf MG 2009 von MG 2008 auch mal andere Software angeschaut, aber keine war so gut und umfangreich wie MG. Ich habe natürlich Quicken nicht getestet, da ich die Software erst hätte bestellen müssen.


    Gruß
    MacWale

  • Hallo zusammen,


    kann mich der Meinung nur anschließen. MG ist vom Funktionsumfang her wirklich sehr gut und mit Starmoney nicht zu vergleichen. Dort kann man nicht einmal Terminaufträge im Programm anlegen, von Übersichtlichkeit ganz zu schweigen.


    Was mich allerdings an MG sehr ärgert, sind die ständigen Fehler und Änderungen am Programm. Warum muss auf biegen und brechen in jedem Jahr eine neue Version erscheinen wenn die vorhergehende endlich fehlerfrei läuft? Ich will mit dem Programm einfach nur arbeiten, Ordnung und Übersicht im Geldverkehr halten. Aus meiner Sicht muss ich mich viel zu oft mit Progrmmänderungen auseinander setzen und Funktionen die gestern noch funktionierten, und heute völlig anders sind. Nun ja, ist wohl der Druck mit jedem Update wieder Geld zu verdienen.


    Viele Grüße


    Reinhard :grumble:

  • Was mich allerdings an MG sehr ärgert, sind die ständigen Fehler und Änderungen am Programm. Warum muss auf biegen und brechen in jedem Jahr eine neue Version erscheinen wenn die vorhergehende endlich fehlerfrei läuft? Ich will mit dem Programm einfach nur arbeiten, Ordnung und Übersicht im Geldverkehr halten. Aus meiner Sicht muss ich mich viel zu oft mit Progrmmänderungen auseinander setzen und Funktionen die gestern noch funktionierten, und heute völlig anders sind.


    Änderungen sind immer mal notwendig. Problem dabei ist, dass das alles allgemeingültig gehalten werden muss, damit es womöglich bei allen unterstützten Banken funktioniert. Wenn dann eine Bank an der Zugangsart ändert muss dieses in MG berücksichtigt werden, aber so dass die Zugänge bei anderen Banken oder Konten auch funktioniert. Klar jeder will mit seinem Programm arbeiten, will ich auch. Aber ich finde, dass es nicht so viele Programmänderungen sind, okay, ein 1 oder 2 updates im monat, aber das ist zu verkraften. es kann einem ja nur zugute kommen. Die einzigste Funktion, die sich seit MG 2008 gravieren verändert hat ist die LetsTrade Programmkomponente. War aber auch Zeit...! Und dass es nach der Umstellung eine gewisse Zeit zu Problemen kommt, ist verständlich, da Buhl nicht jede Bank mit jeder Zugangsart testen kann. ich nutze seit 2003 MG und bin bislang sehr zufrieden. Meine Zugangsart ist HBCI mit CHipkarte, noch nie Probleme gehabt.


    lg
    MacWale

  • Hallo Reinhard,


    als Softwareentwickler kann ich dir sagen, dass es keine fehlerfreien Programme gibt. Man kann sich also nur über die *Anzahl* der Fehler unterhalten. Das ist allerdings sehr subjektiv, da es immer darauf ankommt, wie intensiv mit einem Programm gearbeitet wird. Darüber hinaus habe ich es mir angewöhnt, nicht jede Erstversion produktiv einzusetzen. Ich spiele erst einmal damit herum, lese z. B. hier im Forum mit, warte auf die ersten SPs und entscheide *dann*, wann ich umstelle. Bei Kaufsoftware lese ich mir die Neuerungen vorher durch und entscheide dann, ob ich diese auch wirklich brauche.


    Bei der Aktualitätsgarantie (die kostenlose Programmversionen zumindest bei MG beinhaltet) liegt der Fall etwas anders. Ich werde nicht gezwungen, neue Programmversionen einzusetzen. Ich kann bei "funktionierender" Software bleiben und kann dem ganzen Treiben hier im Forum etwas gelassener gegenüberstehen - wobei ich damit nicht sage, dass es hier nicht doch wirkliche Aufreger gibt. Ein Jäger- und Sammlertum ist zwar ganz nett, beinhaltet allerdings auch, dass man die von dir angesprochenen Unwägbarkeiten in Kauf nehmen muss.


    Nichts für ungut ...


    Servus
    Wurzl

  • Hallo,
    als ehemaliger Software-Entwickler muss ich aber sagen, das wenn bisher keine feste und stabile Software mit solch langer Laufzeit entwickelt wurde wird es auch in Zukunft keine geben.
    Es ist einfach Geldschneiderei, was hier von WISO "Mein Geld" veranstaltet wird.
    Sobald ich eine einigermaßen Brauchbare Kontenverwaltung finde, wechsle ich.
    Zwei Softwarepakete habe ich bereits gekündigt.
    Aber die Technik von WISO mit der Software Erneuerung jedes Jahr hat etwas für sich, leider sind mir solche Ideen nicht gekommen. Man muss dafür geboren sein.
    Gruß Kalle

  • Hallo Wurzl,


    wie stellst Du Dir vor, die gut funktionierende Version von Mein Geld zu behalten, wenn diese nach 365 Tagen nur noch für


    den Papierkorb taugt? Liest Du dann die Umsätze aus der Luft ein oder schickst sie so weg?


    Im Menü für die Aktualitätsgarantie gibt es ab 2009 einen neuen 3. Punkt: "Ich trage für die Aktualität selbst Sorge". Den


    müsstest Du dann auswählen. Aber Dir sollte auch bekannt sein, dass es keine Aktualisierung der Onlineschnittstelle au-


    ßerhalb der Aktualitätsgarantie gibt. Wie soll das also funktionieren? Die Kundenbetreuung Finanzen hat bisher jede Auskunft


    dazu unterlassen. Aber gerade das ist ja der Grund dafür, dass die Computerbild auf den 4. Platz abgewertet hat.


    Ich kann zwar Money 99 heute noch problemlos nutzen, dabei manches besser als MG, und habe auch dazu den aktuellen


    Bankzugang. Das wird bei Buhl-Data nie der Fall sein, weil man so kein Geld verdienen kann. Wer also auf MG schwört, muss


    oder wird 35 € zahlen.


    Gruß Hajuschu

  • der Thread/ das Topic ist zwar Schwachsinn...was soll's
    Klar, bei dem Thema "Aktualitätsgarantie" schlagen auch 2 Herzen in meiner Brust. Bei den letzten Versionen war es halt so, dass Neuerungen im Programm durchgeführt worden sind, die nach aussen für den User sichtbar waren und das ist beim Sprung 2008 nach 2009 eben nicht mehr so offensichtlich. Viele Änderungen sind eben unter der Oberfläche durchgeführt worden.
    Der "Versuch" der Öffentlichkeit verkaufen zu wollen, man brauche diese Aktualitätsgarantie, weil sich Zugangsverfahren bei Banken "im stetigen Wandel befinden" *lol*, war in meinen Augen nur eines, nämlich "dumm".
    Der User hat das, was die Firma gerne möchte..."das Geld" und er entscheidet, welches Produkt er kauft. Ich habe mich für MeinGeld entschieden, weil es
    - mir als Programm für meine vielfältigen Belange "am besten" taugt
    - mir das Programm die Euros pro Jahr wert ist, weil ich weiß, das es dafür gepflegt und aktuell gehalten wird
    und....
    wenn es das nicht mehr macht, was ich will ... tja dann pfeif ich auf die Garantie und such mir was anderes.

  • wie stellst Du Dir vor, die gut funktionierende Version von Mein Geld zu behalten, wenn diese nach 365 Tagen nur noch für


    den Papierkorb taugt? Liest Du dann die Umsätze aus der Luft ein oder schickst sie so weg?

    Ganz einfach: die Version 2008 läuft weiter. Für die Verlängerung ist nicht die Installation der neuen Version notwendig.


    Gruß
    Karsten

  • Hallo FeathersMcGraw und hallo Wurzl,


    da seid Ihr aber ganz schön auf dem Holzwege. Was läuft nach einem Jahr ohne Aktualitätsgarantie weiter? Eben nichts! Lest Euch dazu mal die Softwarelizenz durch und Ihr werdet feststellen, dass die "Online-Banking-Funktionalität" erloschen ist. Das Kernprogramm könnt Ihr nutzen - offline! Aber ohne Umsatzabfrage oder Bankaufträge nutzt ein Bankingprogramm niemanden. Also zahlt Ihr ohne Wenn und Aber 30 oder 35 €, damit die Online-Banking-Funktionalität wieder hergestellt wird oder weiterläuft. Genau das will doch Buhl-Data. Und wenn Ihr somit die Aktualitätsgarantie verlängert habt, dann könnt Ihr natürlich die neue Programmversion auch "kostenlos" nutzen und die Updates. Eine separate Verlängerung nur der Online-Banking-Funktionalität gibt es nämlich nicht. Natürlich ist es dann aber Eure Entscheidung, mit der alten Version weiterzuarbeiten, wenn Ihr die Neuigkeiten nicht nutzen wollt. Die ganze Diskussion geht ausschließlich darum, dass es noch beim MG 2006 keine "Zwangsaktivierung" gab und allein die Registrierung ausreichte. Man war Kunde und sollte es bleiben. Der Rest gehörte dazu. Ab dem MG 2007 kam dann der TAS mit der Laufzeitbegrenzung. In der alten Softwarelizenz hieß es dazu, dass die Onlineschnittstelle (LetsTrade) nach 365 Tagen und ohne kostenpflichtige Verlängerung gesperrt wird. Dieses Wort wird neu vermieden. Fazit: Ohne Verlängerung der Aktualitätsgarantie könnt Ihr nicht mit der alten Version arbeiten (es sei denn, Ihr kennt einen illegalen Weg, die Umsätze zu holen). Eben dies empfinden viele langjährige Anwender als Nötigung. Sie möchten selbst entscheiden, wann und aus welchem Grund sie zahlen. Der Paketpreis für Onlinebanking, Updates und Premiumvorteilen ist halt nicht jedermanns Sache. Und wer auf seine Prinzipien nicht verzichten will, der sucht nach Alternativen. Das hat übergaupt nichts mit der Qualität von MG zu tun.


    Man könnte es auch anders machen und den Onlinebaustein als Modul ankoppeln. Dürfte für Euch ja nicht neu sein. Das gab es für Money 99 und kostete 12 €/a und das gibt es sogar heute noch mit HBCI und iTAN. Deshalb läuft bei mir Money immer noch mit - nach 8 Jahren und wird es hoffentlich noch weiter tun.


    Ich meine, der ganzen recht emotional geführten Diskussion könnte mehr Fachwissen und mehr Sachlichkeit guttun.


    Hans-Jürgen

  • Hallo Hajuschu

    Fazit: Ohne Verlängerung der Aktualitätsgarantie könnt Ihr nicht mit der alten Version arbeiten

    Stimmt, aber dann muss ich eben nicht auf die neue Version wechseln sondern kann auch noch 'ungestört' bei der alten Version bleiben.


    Es ging ja nicht um das Modell (da ist meine Meinung deiner nicht ganz unähnlich) sondern ich wollte nur klarstellen, dass man nicht Updaten muss. Man muss bezahlen, ja. Aber man muss kein Update machen wenn man noch mit seiner 2008er glücklich ist oder der 2009er noch nicht traut.
    Auch in dieser Hinsicht gibt es nämlich noch oft genug Missverständnisse. Einige gehen davon aus, dass sie ein Update durchführen müssen um weiter online arbeiten zu können.


    Gruß
    Karsten

  • Ich kann zwar Money 99 heute noch problemlos nutzen, dabei manches besser als MG, und habe auch dazu den aktuellen Bankzugang.


    Weil es eine private Person gibt, welche aus Eigeninteresse eine nicht kommerzielle Schnittstelle zur DDBAC programmiert und pflegt und es anderen Usern unentgeltlich bereitstellt.
    Daher zahlt der Entwickler auch keine Lizenz an DataDesign.


    Ohne diese Schnittstelle könntest du auch mit Money 99 nicht mehr auf deine Konten zugreifen.


    Grüße


    Sandro

  • StarMoney (SM) ist mit MG 2008/09 einfach nicht vergleichbar. Ich betreibe beide Programme. SM ist einfach und komfortabel zu bedienen, aber in seiner Nutzung für jemanden, der mehr als ein Girokonto führt, einfach nicht empfehlenswert :( . Wer Depots zu führen hat ist mit SM verloren ?( . Bei MG 2008/09 ist insbesondere das hervorragende Kursaktualisierungs-Abo von unschätzbarem Wert :thumbsup: . Da außer CortalConsors kaum noch eine andere Bank für Depots Schnittstellen zu Finanzpro0grammen zur Verfügung stellt, ist es prima, wenn man bei MG 2008/09 Offline-Depots einrichtet und die regelmäßig nach Lust und Laune über das Kursaktualisierungs-Abo auf dem Laufenden hält.


    Nachteilig ist bei SM ist auch, dass Konten mit Umsätzen nach der Aktualisierung nicht gekennzeichnet werden. Das macht MG prima durch Fettdruck des Kontos und Angabe der neuen Umsatzprositionen

  • Ich bin nicht nur unzufrieden mit Mein Geld, ich bin SAUER !!! habe MG8 gehabt und damit SEHR viele Probleme, die Aktivierung hat NIE geklappt, der Support hat mir immer Standard-mails geschrieben und erst nach wochenlangem Probieren hat's dann geklappt. Ich tippe mal auf ein Server-Problem bei Buhl, denn bei mir haben ich NICHTS geändert. Nun habe ich die MG9 Stick-Version gekauft und wieder die GLEICHEN Probleme!!!


    Das ist alles nicht mehr wahr mit dieser Software!!!!


    Wann ist endlich Schluß damit so einen Scheiss zu verkaufen???

  • Ich tippe mal auf ein Server-Problem bei Buhl, denn bei mir haben ich NICHTS geändert.

    Wenn es ein Server Problem wäre, müßten aber viel mehr Kunden aufschreien. Oder was meinst Du damit?

    Zitat

    Nun habe ich die MG9 Stick-Version gekauft und wieder die GLEICHEN Probleme!!!

    Was gegen ein Server-Problem spricht.

    Zitat

    Das ist alles nicht mehr wahr mit dieser Software!!!! Wann ist endlich Schluß damit so einen Scheiss zu verkaufen???

    Wie ich an anderer Stelle schrieb: der "Scheiss" läuft bei mir in verschiedenen Konfigurationen und Varianten fehlerfrei, was das anbelangt. Bein allem Verständnis für Deinen Frust, bleib bitte sachlich.


    Gruß
    Dirk

  • Moin!
    Könnte es vielleicht auch sein, dass die Probleme bei Dir und nicht bei MG liegen.
    Bei den meisten funktioniert nämlich (fast) alles problemlos.
    LG
    Tom


    Tom, dann scheinst du das Forum aber nicht oft zu besuchen... lies dir doch mal die ganzen anderen threads an.. von Leuten die MG wegschmeissen wollen, vom stümperhaften Support, von Problemen über Problemen...


    Also wenn ich der Einzige bin, dann hab ich da im Forum wohl was falsch verstanden...


    Und.. an mir liegt's NICHT, denn ich hab's ja schon mal hinbekommen, OHNE irgendwas zu ändern...