KFZ Anschaffung und Darlehen buchen

  • Hallo zusammen,
    seit Wochen stehe ich vor der Aufgabe, dass ich jetzt unseren neuen Firmenwagen in MB erfassen will. Ich habe das Forum rauf und runter gelesen und gesucht aber nicht richtig fündig geworden.
    Oder ich bin zu blöd die Infos aus den Beiträgen:


    Buchen KFZ Kauf mit Anzahlung und Finanzierung

    Darlehen KFZ-Raten Brutto oder Netto?

    Anlagevermögen auf Raten kaufen - Buchung nicht möglich



    in die Praxis umzusetzen.


    Die Aufgabenstellung:
    KFZ zu 100% auf 3 Jahre finanziert, das alte KFZ in Zahlung gegeben und das war´s.


    Die E-Rg. vom Händler haben wir verbucht und über "Einkauf Anlagevermögen" den PKW aufgenommen. Die MwSt. aus der Rg. haben wir dem Händler überwiesen. Alles gut.


    Die A-Rg. über den Verkauf (Ankauf) des alten PKW ist dem Händler zu geordnet.


    Jetzt kommt der Punkt wo ich nicht weiterkomme.


    Ich habe den Darlehensvertrag vor mir liegen mit allen Details (Zinsen/Tilgung) und sehe die Abbuchungen auf unserem Konto in "Zahlungen Bank/Kasse".


    Wenn ich jetzt bei der Buchung einfach Splittbuchung mache und zwar einmal auf Konto 7326 Zinsen zur Finanzierung des Anlagevermögens und auf 3560 Darlehen buche, ist die Buchung mit einem grünen Punkt versehen.


    Ich finde das kann aber nicht richtig sein, weil die E-Rg. vom Händler nicht beglichen wird.



    Also wie buche ich jetzt die Ratenzahlungen?


    Danke schön
    Andreas


    P. S.
    Sollte jetzt jemand mit der Antwort kommen, mach das doch so wie bei deinem vorherigen Wagen, da hatten wir eine andere Software, da ging das einfacher aber leider war die nicht Mehrplatz fähig und darum die Umstellung auf ein anderes Programm.

  • Ich finde das kann aber nicht richtig sein, weil die E-Rg. vom Händler nicht beglichen wird.

    Und warum nicht? Die Eingangsrechnung wird doch durch Einbuchung des Darlehens "bezahlt". Die Raten teilen sich dann auf und werden von deinem Konto abgebucht. Die Eingangsrechnung ist doch längst "abgefackelt".

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Nochmal ganz schnell und zum letzten Mal im Kurzdurchlauf:


    1. ER erfassen und Anlagegut zuordnen bzw. neu erfassen
    2. Kreditbetrag als Geldeingang im Verrechnungskonto vom Konto "Darlehen - 3650" erfassen (was dann einen negativen Saldo ausweist)
    3. Kreditbetrag als Geldabgang im Verrechnungskonto gegen Eingangsrechnung buchen
    4. eventuelle Anzahlung vom Bankkonto / Kasse gegen Eingangsrechnung buchen
    5. ER sollte jetzt ausgeglichen sein
    6. Kommende Kreditraten aufsplitten und Tilgung an Darlehen, sowie Zinsen an "Zinsen zur Finanzierung des Anlagevermögens - 7326" buchen, so dass am Ende des Kredits das Darlehenskonto wieder ne runde Null aufweist


    Die Kontonummern beziehen sich auf SKR04, aber über die Kontenbezeichnung findest du das Ganze auch im SKR03.


    Aber das war jetzt wirklich das letzte Mal. ;)

  • Moin und ganz herzlichen Dank für die Info,
    ich benötige noch ein paar Infos weil ich nicht weiss wie ich das im Prg. mache.
    zu 2., 3., und 4. weiss ich nicht wie und wo ich das in MB mache. Da ran liegt es auch, warum ich nicht weiter komme.


    Vielleicht ein paar Screenshots von den Stellen posten wo ich im Prg. die neuralen Eingabepunkte finde.


    Vielen Dank!
    Andreas

  • zu 2., 3., und 4. weiss ich nicht wie und wo ich das in MB mache.

    Die Punkte 2-4 sind doch ganz normale Vorgänge in Mein Büro und eigentlich Grundwissen, wenn man mit dem Programm arbeitet. ?(


    Dazu schaust Du bitte im Handbuch auf Seite 214 "Die Kasse: So buchen Sie Bargeld-Zahlungen" - die Vorgehendweise gilt dann auch fürs Verrechnungskonto
    Das Handbuch findest Du im Programm unter Hilfe --> Bedienungsanleitung

  • Ah ok. Da das Anlegen einer Buchung im Handbuch auf der genannten Seite prima mit Bildern dokumentiert ist, kannst du dir die eigene Schritt für Schritt Anleitung aber sparen. Druck dir die Seite einfach aus. :thumbup:


    Gehe ins Verrechnungskonto
    2. Buche einen Zahlungseingang über den Kredit und weise die Kategorie "weiteres... (F2)" --> Darlehen zu.
    3. Buche eine Ausgabe über den Kredit als "Bezahlung Eingangsrechnung" und weise über "Eingangsrechnung suchen" die entsprechende ER zu.
    4. entfällt


    Schönen Feierabend und gute Besserung an die Frau.
    :vain:

  • Gehe ins Verrechnungskonto
    2. Buche einen Zahlungseingang über den Kredit und weise die Kategorie "weiteres... (F2)" --> Darlehen zu.
    3. Buche eine Ausgabe über den Kredit als "Bezahlung Eingangsrechnung" und weise über "Eingangsrechnung suchen" die entsprechende ER zu.
    4. entfällt

    Lieber Heiko, ganz herzlichen Dank für die Geduld.
    Mir ist bewußt geworden, dass wir nicht die gleiche Sprache sprechen und das meine ich bezogen auf die spezifischen Begriffe die ich dann in der Nutzung des Programm umsetzen will. Als Beispiel "Gehe ins Verrechnungskonto" ich bin erst davon ausgegangen das ich das Konto 3560 "auf machen" soll und da die Buchung erstelle, das geht natürlich nicht. Jetzt ist mir klar das ich über "zahlungen Bank/Kasse" > Verrechnung die Buchung mache. Mir fehlt halt der tägliche Umgang mit dem Programmbereich. Ist doch etwas anderes Angebote, Lieferschein usw. zu erstellen.


    Ich verstehe noch etwas nicht. :-] "Buche eine Ausgabe über den Kredit als"
    Bitte noch mal für die Dummen, wie ist das gemeint das ich etwas "über" Buche, welchen Betrag.
    Ich stehe an dem Punkt wie im Screenshot zu sehen.


    Darum mache ich dann gerne per Screenshot eine Steep by Steep Anleitung die dann notfalls ein Praktikant durchführen kann.


    Danke.
    Andreas

  • Ok Andreas, wenn du so lieb bittes, dann... :)


    Mit meiner Formulierung "Buche eine Ausgabe über den Kredit als..." meine ich nichts anderes, als dass du einfach eine Ausgabe im Verrechnungskonto in Höhe des zuvor als Einnahme gebuchten Kreditbetrages anlegen und für diese die Katergorie "Bezahlung Eingangsrechnung" auswählen und der entsprechenden Rechnung des Autohauses zuweisen sollst.


    In deinem Falle also eine Ausgabe über -12.906,36 € und in deinem Screenshot bei Kategorie 7 Zeilen hochrutschen auf "Bezahlung Eingangsrechnung" ;)

  • Heiko! Du schreibst:


    1. Eingangsrechnung erfassen...
    Frage hierzu: Wie machst Du das wenn Du das Zusatzmodul nicht hast? Ich habe die Rechnung des Autohauses auf dem "Verrechnungskonto" als Ausgabe mit 19% Ust. "erfasst" also bebucht und dem Konto "520 PKW" bei MB Kategorie zugeordnet (gegengebucht?).
    2. Habe ich den Dahrlensbetrag der Finanzierungsbank ebenfalls über das "Verrechnungskonto" erfasst in dem ich den Betrag dem Dahrlenskonto in den Kategorien zugeordnet habe ("gegengebucht"?).
    3. Von dem Onlinekonto also unserem Firmenkonto haben wir die Anzahlungen als Überweisungen an das Autohaus getätigt und diese Anzahlungen ebenfalls dem 520 PKW zugeordnet.
    4. Die montalichen Raten teilen wir per Splittbuchung auf Daharlen und Zinsen zur Finanzierung des ANlagevermögens auf.
    5. Die Anschaffung habe ich als Anlagegut angelegt und über 6 Jahre abgeschrieben.
    6. Die monatlichen Buchungen als Einnahme für die 1% Regelung erfasse ich ebenfalls über das Verrechnungskonto und ordne diese dem Konto ...Zur Verwendung außerhalb des Betriebes zu...(genaue Bezeichnung fehlt gerade)


    Mein "Steuerberater" hat sich das in den Buchungslisten angeschaut und hat keinen "Fehler" entdeckt.
    Nun ist es aber so, dass mein Verrechnungskonto am Ende des Jahres nicht auf Null stehen wird, da ich dort eben die Differenz zwischen Eingangsrechnungsbetrag und Dahrlen und den Einnahmen durch die 1 % Regelung auflaufend habe.
    Ist es in MB so, dass das Verrechnungskonto am Ende des Jahres auf Null stehen muss?


    Es ist Frühjahr und ich würde lieber angrillen als mich hier als "Anfänger" outen zu müssen ;(

  • Mein "Steuerberater" hat sich das in den Buchungslisten angeschaut und hat keinen "Fehler" entdeckt.

    Dann ist doch alles gut. :)



    Ist es in MB so, dass das Verrechnungskonto am Ende des Jahres auf Null stehen muss?

    Nein, muß es nicht, zumal MB ja auch keinen Saldenvortrag kennt. Du kannst aber, wenn du das willst, das Verrechnungskonto am 31.12. "nullen", indem du eine entsprechende Ausgleichsbuchung (Privateinlage oder -entnahme) durchführst.



    Es ist Frühjahr und ich würde lieber angrillen als mich hier als "Anfänger" outen zu müssen

    Das ist bei dem heutigen Wetter ja auch durchaus sinnvoll und nachvollziehbar. :thumbup:

  • Hallo Heiko66,


    danke für die ausführliche Erklärung! Die beste die ich bis jetzt im Netz gesehen habe.

    Nur die Umsetzung macht mir zu schaffen. Nutze WISO Steuer:Sparbuch 2018.

    Könntest du mir ein wenig unter die Arme greifen?

    Danke im voraus. Grüße

  • Sorry Branzel, das Steuersparbuch kenne und nutze ich nicht. Da kann ich dir keine Tipps zur exakten Vorgehensweise geben.

    Hier geht's ja um die Mein Büro Software.

  • Hallo Forum,


    bin neu hier und stehe auf dem Schlauch oder wie man so sagt.


    Ich habe eine kleine Wohnmobilvermietung und komme mit dem buchen der Finanzierung etc. gar nicht zurecht, nicht falsch verstehen - die normalen Buchungen laufen gut, da bietet "Mein Büro" ja ausreichend automatisch Vorschläge an.


    Am liebsten wäre es wenn jemand direkt mal drüberschauen kann um das ganze hin und her geschreibe zu ersparen.


    Natürlich gegen Entlohnung!


    Also, wohnt jemand in Mainz oder näherer Umgebung der mir das ganze schnell einrichten kann - bitte melden

  • Am liebsten wäre es wenn jemand direkt mal drüberschauen kann um das ganze hin und her geschreibe zu ersparen.

    Das ist zu billig. Ein wenig mehr Aufwand mußt Du schon investieren und den Sachverhalt ausführlich und verständlich beschreiben und einen eigenen Lösungsansatz vorbringen. Aber bitte nicht hier angehängt, sondern in einem eigenen Thema.

    Benutze auch die Suche!

    MFG SAMM

  • Hallo,


    das ist ja wirklich eine tolle Anleitung. Hilft mir sehr viel, da ich wie viele Andere auch das gleiche Thema habe.


    Ich hätte nur eine kleine Frage dazu:

    Die Buchung der Kreditrate - ist das eine Ausgabe die den Gewinn mindert?

    Meiner Meinung nach ja, aber ich bin mir nicht ganz sicher.


    Kann mir das jemand beantworten? Vielen Dank.

    Andi